Mittwoch, 31. Juli 2013

Hamburg Part 2

Samstag:
Am Samstag hatten wir einiges geplant und ein hohes Marsch aufkommen zu bewältigen. Also 8:Uhr morgens raus aus den Federn, lecker Frühstück eingeworfen, mit leckeren selbstgemachten Waffeln und ab zum Hafen runter. Eine lustige Hafenrundfahrt stand an und wir hatten richtig Glück. Zum einen, der Kapitän war so ein Hamburger Original, total cooler Typ, die ganze Zeit am Erklären und Sprüche klopfen. Wir hatten wieder richtig was zu lachen auf der Fahrt. Dann wieder Glück, wir hatten das Zeitfenster erwischt wo man durch die Speicherstadt fahren konnte, da der Wasserpegel davon abhängt, mit dem Boot durchfahren zu können (Ebbe und Flut). Also schön durch den Hafen geschippert, viel Kram angeschaut und Fotos gemacht.
Danach wollte uns so ein zwielichtiger Halodri "Karten" für den Hamburger Dungeon verkaufen, 5€... Geh sterben du Sack! Wir haben dank unserer Hamburg Card eh Ermäßigung bekommen und stiegen hinab in den Dungeon von Hamburg. Ernsthaft, wenn ihr Hamburg einen Besuch abstattet, dann geht in den Dungeon, es lohnt richtig!!! Total gute Schauspieler, es geht 2h und man bekommt echt was geboten für sein Geld. Ich war total zufrieden und hatte riesen Spaß. Was da passiert ist, werd ich nicht aufschreiben, sonst verderbe ich euch die Überraschung.
Weiter ging es zum Mittagessen, Spaghetti Carbonara, eine riesen Portion für 6,80€ ... günstig, wenn man bedenkt das es genau neben dem Dungeon und dem Miniaturwunderland ist. War auch lecker und sehr viel.
Gestärkt, nahmen wir uns das Miniaturwunderland vor. Ganz tolle Lokation, sehr interessant und ich glaube ich hab da alleine 100 Bilder verknipst! Voll war es aber, richtig voll und überlaufen. Man musste echt aufpassen das man nicht von einer Kamera erschlagen wurde, Blitzlichtgewitter, sobald es Nacht wurde in Knuffigen. Trotz der vielen Menschen, war es ein Highlight des Tages.
Ja was dann passierte, Hamburger Schietwedder, brach überu uns herein. Mit nur einem Knirpsschirm joggten wir die 400m zur U-Bahn, doch da half kein Schirm, da hätte nur ein Ganzkörperkondom etwas gebracht. Kübelweise ergoss sich eine Sinnflut über Hamburg und wir mitten drin. Ich war nass! Schuhe, T-Shirt, Hose und Unterwäsche, alles war nass, als ob ich in der Elbe schwimmen gewesen wäre. Ab ins Hotel, Klamotten tausch und duschen, Schuhe fönnen.
Nachdem wir wieder trocken waren, gingen wir im "Frank&Frei" noch etwas essen und dann zum Lichtorgelspiel im Park Planten un Blomen. War sehr schön anzusehen, wie zur Musik Wasserfontänen angestrahlt wurden. Eine halbe Stunde ging das Spektakel, bevor wir ins nächste Spektakel zogen - nämlich DIE REEPERBAHN! Meine Fresse, ein Wahlfahrtsort für Junggesellenabschiede, Partyhungrige und Nutten. Überall Menschen, als ob Volksfest wäre und es gibt Freibier. Wir wanderten durch die Straßen und Gassen und tranken und etwas in der Ritze, bevor wir dann zurückfuhren ins Hotel. Sichtlich müde und geschlaucht von dem Tag, liesen wir diesen an der Hotel Bar mit einem Cocktail ausklingen.
Tag 2 anstrengend aber interessant und schön!

Morgen dann Teil 3 und der Abschluss :-)

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 30. Juli 2013

Back from Hamburg

Ich hätte schon gestern etwas geschrieben, doch leider hat es mich gestern flach gelegt und ich war etwas zu Krank um zu schreiben. Darum heute erst ein Lebenszeichen.

Leute, wie geil war dass denn? Wir sind Europameisterrinnen. Coole Sache, achter Titel!
Aber darüber mag ich nicht sprechen, sondern eher über die Tatsache - ich war in Hamburg übers Wochenende. Zum ersten Mal in  Hamburg und es war echt toll.
Eine tolle Stadt, viel zu sehen, viel zu erleben und erlebt haben wir viel - ohja, sehr viel! Straffes Programm, gut 16km an diesem Wochenende verwandert, wenn nicht mehr, aber wir haben was gesehen von dieser coolen Stadt. Freitag früh sind wir schon geflogen, sehr ruhiger Flug, cool war das wir ein upgrade erfahren haben und im Germanwings Best Bereich sitzen durften. Essen und Trinken frei und enorm viel Platz.
Meine bald Frau hat etwas Flugangst und der Hinflug war ne harte Probe für sie aber die 55min Flug gingen echt schnell vorbei.Ab zum Hotel, dass Öffentliche Netz ist sehr gut in Hamburg, man bekommt im Minutentakt fast einen Zug oder eine Bahn die einen dahin bringt wo man hinwill oder wie man auch ans Ziel kommt. Mit der Hamburg Gruppen Karte konnten wir uns sehr frei bewegen und haben auch noch Ermäßigungen bekommen in zick Läden. Ab ins Hotel, die SUPERBUDE in Hamburg St. Pauli. Leute ernsthaft - GANZ GROßE EMPFEHLUNG!!!!!!! Dieses Hotel ist einfach stylisch, alternativ, strahlt so eine kreative Aura aus und man fühlt sich angekommen. Ich mag es, ich mag den Style und die Einstellung der Leute dort. Zwar war unser Zimmer noch nicht fertig, doch nutzen wir die Zeit und liefen vom Hotel runter zum Hafen. Es war tolles Wetter und man sah ein paar andere Ecken von St. Pauli. Nach gut 30min Marsch, standen wir dann an der Elbe und wanderten weiter Richtung Landungsbrücken, wo wir auch was aßen. Lecker im Hardrock Cafe Hamburg. Ich hatte einen echt geilen Burger und meine bald Frau ein pulled pork sandwich. Beide Gerichte - sehr lecker und echt eine große Portion. Dazu der tolle und vor allem nette Service. Man fühlte sich einfach nur wohl und umsorgt und das war nicht das letzte mal. Allgemein, der Service in Hamburg war Sagenhaft toll. Die Leute sind so freundlich und zuvorkommend, man kann begeistert sein und sich gut aufgehoben fühlen. Nach der Stärkung wanderten wir noch zur Speicherstadt und dann ging es zurück ins Hotel. Zimmer beziehen, bisschen chillen und dann fertigmachen fürs Musical. Bevor wir in den König der Löwen gingen, kehrten wir in der "Bullerrei" ein, dem Restaurant von Tim Mälzer. Ein riesen Laden, Würstchenbude, Biergarten, Bistro und Restaurant - vereint unter einem Dach. Wir saßen hinten im ruhigen Innenhof und hatten tolles Futter. Meine bald Frau tolle Steinpilz Tortilini, ich konnte mich an einem neuseeländischen Rinderfilet mit Salat, BBQ Soße und einem Maiskolben erfreuen. Das Filet war geschmacklich eine Offenbarung! Ganz tolles Aroma - zart, saftig, so toll. Sogar meiner bald Frau schmeckte das Rind sehr gut - obwohl sie in der Regel kein Rindfleisch mag und isst.
Danach wieder runter zu den Landungsbrücken und ab auf die Fähre zum König der Löwen. Das halte ich sehr kurz, denn das Musical war sehr schön und da wir uns einen Gutschein mitgeleistet hatten, hatten wir freie Fetränke vor der Show und in der Pause hatten wir im VIP Bereich einen eigenen Tisch, Getränke frei und noch Knabberkrams dabei. Auch hier wurde sich so doll um uns gekümmert, man konnte sich richtig fallen lassen und man durfte sich kurz fühlen wie ein echter Promi. Nach dem Musical waren wir beide sehr fertig von dem Tag - früh aufstehen, laufen, Zeug, Termine usw, hatten dann seinen Tribut gefordert. Dazu, am Samstag hatten wir auch Programm und mussten früh raus. Ein aufregender Tag ging zu Ende und wir beide waren super zufrieden und müde.

Mehr zu unserem Wochenende dann in den nächsten Tagen. Das ist soviel zu erzählen, dass ich es etwas splitten muss.

In diesem Sinne.

Gruß euer Uhltak - der sogar etwas braun geworden ist in der Sonne ^^

Donnerstag, 25. Juli 2013

Up and away

Ja, der Uhltak macht sich nun auf in seinen Kurzurlaub! Ab morgen früh werde ich dann in Hamburg sein und mir diese geile schöne Stadt ansehen. Ich bin schon gespannt, Koffer werden heute Abend gepackt, ja all systems of go.

Darum kommt auch nicht viel von mir, da ich nun bisschen im Stress bin. Wir lesen uns dann am Dienstag wieder in alter frische und mit ein paar Eindrücken aus Hamburg.

Gruß euer Uhltak ^^

Montag, 22. Juli 2013

Wie du hast ein Piercing?

Die Verwirrung in den Augen seiner Verwandten zu sehen, wenn man:
A) Nach Jahren in der Badehose gesehen wird und merkt - Tattos überall
B) Nach Jahren in der Badehose gesehen wird und merkt - Piercings am Körper
Unbezahlbar sowas :-)

Am Freitag waren wir auf dem Geburtstag meiner Tante. Meine Tante hat einen Pool und da es so heiß am Freitag war, nutzte ich gleich das Angebot und ging vor dem Abendessen noch etwas schwimmen. War das schön, wenn ich mal ein eigenes Heim habe, dann brauch ich auch einen Pool und wenn es auch nur ein Whirlpool ist im Garten / Terrasse! Das ist so toll, so angenehm und versüßt einem den Sommer.
War ein spaßiges Fest und wir waren auch sehr lange dort. Samstag dann die nächste Feier. Mein Arbeitgeber hatte zum Grillfest geladen. Näheres kann ich nicht erzählen, aber es war sehr schön, das Wetter war auch wieder toll und
das Essen war auch total genial. Mir und meiner bald Frau hatte es gut gefallen.
Sonntag war dann wieder fast faul, bis auf meinen Fitnessstudio besuch am Sonntag morgen. Nach wie vor bleibe ich am Ball auch wenn es diese Woche nur 100g weniger waren. Nächste Woche wird es besser werden, also nach meinem Hamburg besuch. Da freue ich mich schon total drauf! War ja noch nicht dort und bin schon total neugierig drauf. Ich möchte ja ein paar Sachen sehen, wie das Miniaturwunderland zum Beispiel.
Hab jetzt auch für Nerdarea gut vorgearbeitet, heißt auch wenn ich dann im Urlaub bin, wird es genug Content von Gabriel und mir geben. Wir beide sind gerade ziemlich eingebunden und haben mit unseren Privatprojekten zu tun. Im August wird aber dann das gröbste dann geschafft sein.
Auch als kleine Story, am Samstag hatten wir ein klassisches Piano Konzert am Telefon! Klingt komisch, ist aber so. Unser Hochzeitspianist hatte uns ein paar Stücke für die Kirche am Telefon vorgespielt. Auch wenn die Quali vom Telefon sehr viel schluckte, so war es trotzdem toll dem Pianisten zuzuhören! Sagenhaft toll und ich freue mich schon alles Live zu hören in 5 Wochen. BTW - 5 Weeks left AAAAHHHHHHHHHHHH!! OMG OMG OMG!!!!
Spaß, wir sind gut um Zeitplan und haben nicht mehr viele Tasks offen.
In diesem Sinne, euch allen eine schöne Woche. Arg oft werden wir uns diese Woche nicht lesen können, da ich unterwegs bin und ja auch ab Freitag in Hamburg sein werde.
Gruß euer Uhltak

Donnerstag, 18. Juli 2013

Wenn das Filetstück schmerzt

Ach ja, wir haben ja einen Körper und dieser kann auch mal ein Problem haben. In dem Fall, Schmerzen - mal wieder der Rücken... wie ich es hasse! Mal wieder komisch bewegt und schon zieht es mir in einer denr Muskelstränge die seitlich der Wirbelsäule verlaufen. natürlich wieder die LWS. Entweder verhärtet oder was eingeklemmt. ich weiß nur , dass es wieder mal ziept und klemmt.
Gerade vor dem Wochenende bin ich kein großer Fan von so einer Einschränkung. Also, Massage und wenn das nicht hilft, die lustigen "Leck mich am A...." Pillen einwerfen und warten bis es wieder vorbei ist. Oder, ich besorg mir einen Fleischklopfer, Schmerztablette rein und dann :"Baby, klopf das Filet weich wie Butter!" Das wäre zwar sehr extrem aber irgendwas muss man ja machen.

Selbst der Sport gestern konnte nicht so wirklich helfen etwas Entspannung rein zu bringen. Und ich habe auch keine Lust wieder sowas zu haben wie vor zwei Jahren, als ich diese Muskelverhärtung an der LWS hatte. Das war kein Spaß! Und da will ich nicht wieder hin. Dazu bin ich gerade so fit wie selten in meinem Leben. Kondition ist sehr gut zur Zeit und auch körperlich stehe ich gut da, je nach Tagesform.
Das Programm schlägt wohl immer besser an, alleine wie sich das Körpergefühl entwickelt. Ich bin gespannt was die Waage morgen früh zu mir meint. Am liebsten wieder ein Kilo weniger, wieder ein Problem weniger. Sind ja dann nur noch 5 Wochen ;-)

Was anderes.
Ich habe dieses Woche nun sehr viele neue Lets Plays aufgenommen mit ein paar neuen Spielen.
Dazu auch immer brav den Stream mitlaufen lassen. Zwar ist dieser noch nicht so gut besucht, aber immerhin verirren sich schon ein paar Leute zu mir und kucken mir zu. Ist ganz lustig, aber noch nicht das Primärziel.
Stream macht keinen großen Aufwand für mich, läuft halt nebenbei und braucht nur ein paar Ressourcen.
Also warum es nicht mitlaufen lassen. Eventuell zieht es auch mal mehr Leute an.

Das Wochenende ist ganz schön ausgebucht wieder. Heute Abend gehts zum Geburtstag meiner Tante, morgen sind wir auf einer Firmenfeier von meinem Arbeitgeber und am Sonntag das übliche: Fitness und Gammeln, dass muss drin sein ;-)
Also wieder nichts mit mal chillen und ausspannen. Ehrlich, ich glaub auch nicht, dass wir vor dem 31.08 noch mal dazu kommen werden. Denn jetzt geht es Schlag auf Schlag!

Also, dann bleibt mir nur noch eins übrig.
Euch allen ein schönes Wochenende zu wünschen. Am liest sich wohl am Dienstag dann wieder.

Gruß euer Uhltak

Lucy knetet!

Ich bin ganz gerührt noch. Lucy, meine älteste Katze, hat mich seit sehr sehr langer Zeit mal wieder geknetet.
Wem das kein Begriff ist, kleine Baby Katzen kneten bei der Mutter am Bauch um den Milcheinschuss zu steuern und zu produzieren. Dieses Verhalten behalten ältere Katzen eventuell bei. Mausi, meine andere Katze, macht das Serienmäßig. Mausi springt auf dich drauf und fängt an mit einer sehr lieben Massage.
Wenn eine Katze dass beim Menschen macht, dann ist dies als Liebesbeweis zu deuten.
Und heute morgen war es soweit, nach langer Zeit, knetete Lucy los, zwar nicht so stetig und kraftvoll wie das Mausi tut, aber sie gab sich Mühe und das ist schon lieb genug.
Da geht einem schon morgens das Herz auf, auch wenn man noch total müde und fertig ist.
Der Tag gestern hat auch kräftig geschlaucht. Um halb 11 bin ich so eingeschlafen auf dem Sofa. Erst um halb 12Uhr wieder aufgewacht, fertig gemacht und ins Bett gegangen. Nachteil, als ich im Bett dann lag, total müde, total fertig, brauchte ich ewig um wieder einzuschlafen.
Kennt ihr sicher, wenn man so müde ist dass man vor lauter Müdigkeit nicht einpennen kann.
Ich finde das echt schlimm und ätzend von unserem Körper! Und wenn man dann einschläft und aufwacht, dann ist man total am Arsch! Furchtbar. Wird Zeit das Wochenende wird.
Endlich mal ein Wochenende wo wir Samstag mal ausschalfen dürfen. Seit Wochen hatten wir das nicht mehr. Sonntag muss ich fürs Training eh früh raus. Also ist der Samstag wichtig fpr ein paar Stunden mehr Bettzeit.

Heute Abend wird der Stream wieder angeworfen. Heute Abend werd ich wahrscheinlich eine Runde SWTOR und vielleicht noch ein anderes Spiel streamen und aufnehmen. Welches Spiel das zweite wird, werde ich noch entscheiden, spontan und nach Lust und Laune.

Erstmal heute Trainieren gehen. Den Boxsack über meine Emotionslage aufklären. Ich habe noch sehr viel Wut in mir von den letzten Autofahrten und den A-Löchern die in letzter Zeit gemeint haben mich schneiden zu müssen oder versucht haben mich rammen (im Auto und zu Fuß) und mir die Vorfahrt zu klauen.

Zwar kurz und Kompakt, morgen dann wieder mehr Text.

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 17. Juli 2013

Eyes

Mich starrt der kleine Pinguin auf meinem Schreibtisch an. Fast schon fragend, aber die Frage kommt nicht so wirklich an bei mir, also wie eine Antwort darauf geben.
Vielleicht die Tatsache fast überfahren worden zu sein heute morgen, weil so ein A-Loch in einem Sprinter den Zebrastreifen überfahren wollte, obwohl ich bereits auf der Hälfte war. Rausziehen aus der Karre und dann GTA Style in das Lenkrad "kennenlernen" lassen.
Oder vielleicht war das nicht die Frage, sondern - Wird es ein Mädchen oder Junge werden den Kate, also die Frau von Prinz Willy, bekommen wird? Die Engländer sind ja voll aus dem Häuschen deswegen, Journalisten aus aller Welt warten vor der Klinik und können es kaum erwarten. Die Wettbüros sind gut besucht deswegen.
Hmm, auch nicht die passende Frage. Vielleicht: Warum will Bushido einen Golfplatz aus Frau Roth machen?
Muss man so verzweifelt mit sowas drohen um sich ins Gespräch zu bringen? Was wenn so ein verwirrter das wirklich macht? Was dann? Der Kerl wäre danach runiniert und bekäme nie mehr einen Fuß auf den Boden in Deutschland. Und das von einem Vater und Ehemann. Hatte er Angst zu spiesig zu werden? Keine Ahnung, aber der Song geht garnicht - alleine schon da ich kein großer Hip Hop Fan bin!

Auch nicht. Grml... vielleicht will er mich an etwas erinnern, dass ich an etwas denke. Einen Termin oder zwei. Ich schau in meinen Kalender und sehe bis Ende Juli jeden Tag 4 Termine drin stehen. Da kann ich nichts vergessen, Erinnerungen sind Serienmäßig eingebaut in allen meinen Terminen. Ich mag es einfach nicht Dinge zu vergessen.
Geburtstag meiner Mutter, schon dran gedacht, Anruf folgt dann heute Abend.

Ich denke, er will mich doch nur anglotzen und mir mitteilen, mach weiter so, alles läuft gerade stringent auf das Ziel zu. Alles unter Kontrolle, alles gut, alles fein!
Ich glaub dem Pinguin das mal.

Ach noch für die wo vor ein paar Wochen den Blog gelesen haben wo ich einen Termin beim OB Kuhn wollte.
Ich habe von der Stadt Stuttgart eine Einladung bekommen für ein Gespräch. Zwar nicht mit dem OB, aber das Amt für Liegenschaften möchte sich nun mit mir und meiner bald Frau unterhalten. Ich bin echt gespannt was an diesem Termin rauskommt. Vor allem bin ich gespannt auf die Antworten auf meine Fragen.
Dazu, ob die was wissen - wo es gute Objekte gibt. Bisschen Wissen aufbauen und Erfahrungen.
Und wenn das nichts bringt, dann will ich mit dem OB sprechen! Irgendwer muss das ja erklären können, dass wir arme Stuttgarter SOVIEL zahlen sollen und der Norden es gut hat!

In diesem Sinne.
Der Uhltak, der nun seinen Pinguin zur Seit dreht.


Montag, 15. Juli 2013

Kinowochenende - war jut

Egal ob es schön draußen ist, ein tolles Kinowochenende ist mein persönlicher Ausdruck von einem schönen Wochenende. Ich geniese es dann vor allem, wenn in den Kinos wenig los ist und man Platz hat.
Am Freitag war ich in "WWZ" also der neue Brad Pitt Film. Es ist etwas Still um den Hollywood Star geworden. Meistens auf Reisen und Schlagzeilen nur in Verbindung zu seiner Frau. Aber nun ein Aktionkracher mit Zombies soll den Schönling wieder auf Aktion Kurs bringen. Pitt spielt den ehmaligen UN Ermitter Gerry, der von Anfang an die Zombie Welle mitbekommt.
Er kann sich gerade so mit seiner Frau und seinen Kindern Retten. Gerry wird ausgesandt, den Ursprung zu finden, wodurch sich eine Hinweisjagd um die Welt ergibt. Viel Aktion, irgendwie brutal aber nur plastisch. Blutig ist das Zombiespektakel nicht, trotzdem sehr bildgewaltig und auch irgendwie Spannend. Mir hat er gefallen, hatte was. So ein Film ist auch sehr Frauen Kompatibel, da man Brad Pitt hat und ne schöne Geschichte hinter der Zombie Sache. Für die Männer gibt es genug Aktion und Schusswechsel. Für jeden was dabei und so soll es sein!
Am Samstag war ich dann mit meiner bald Frau in "Ich einfach unverbesserlich 2". Gru is back und natürlich die kleinen gelben Minions die absolut das highlight des Filmes sind! Gleich vor ab - ICH FREU MICH AUF DEN MINION FILM!!!111
Gru wechselt das Lager und wird unsanft von Agentin Wilde angeworben um für die "guten" zu spionieren. Ein Serum wurde gestohlen und es wird in einem Einkaufszentrum vermutet. Gru hat einen der Ladenbesitzer im Verdacht, wird aber nicht so wirklich für voll genommen. Zwischendurch verschwinden immer mehr Minions aus seinem Haus, die mit ihren Einlagen für reichlich Lacher sorgen! Wirklich ich hab fast Tränen gelacht bei diesem Film. Ganz toller Animationsfilm, die Story ist in Ordnung und sehr vorhersehbar, wie schon in Teil 1, aber die Gags zünden richtig durch und die Minions holen es einfach raus! Darum, ob man Kinder hat oder keine, anschauen aber Zack Zack!
Ansonsten war es ruhig bei uns, wieder ein bisschen Marmelade gekocht, entwickelt sich langsam zu einem Hobby von mir. Experimentieren mit neuen Geschmacksrichtungen und dann die Nachbarn als Versuchskaninchen verwenden :-).
Dazu bisschen zum Zocken gekommen und den Stieglitz Kampf gesehen am Samstag Abend auf SAT1.
Ich überlege gerade ob ich Mittelgewicht noch kucken soll. Egal ob Stieglitz oder Sturm, irgendwie fehlt mir der Wumms wenn ich die Kämpfe schaue. Diese sind technisch oft sehr gut und schnell, aber der Impact wie bei den Cruiser und Heavys fehlt. Ich kuck gerne die höheren Gewichtsklassen.
Bei dem Stieglitz Kampf konnte ich mich fast nur Aufregen. Der Japaner boxte ziemlich untechnisch und gefährlich unfair. Viele Nicklichkeiten, unsauber, Schulterwurf Tiefschläge, Hinterkopfschläge beim Break. Steiglitz gefiehl mir die ersten Runden garnicht. Nur Klammern, Klammern, Klammern. Zuwenig Aktion.
Ich mag sowas nicht. Ich hab in den 90ziger zuviele Henry Maske Kämpfe gesehen die so waren, Klammern, Klammern, zwei Schläge, Klammern... langweilig. Als dann der Japaner einen tiefen Cut davontrug, da dachte ich schon:" Ohh gleich aus, aber nein mit Cut wurde weitergekämpft. Das Blut floss schon ordentlich aus der Wunde ins Auge. Das ist schon gefährlich. Normalerweise werden da keine zwei weitere Runden freigegeben. Eine und dann ist auch gut oder gleich TKO und gut. Zum Glück hatte man dann ein einsehen und brach den Kampf ab. Stieglitz hat verteidigt. Ich würde mir etwas mehr Explosivität wünschen. Nicht nur viele Hände zum Punkten auch mal den KO suchen und auch hart Schlagen und konsequent nachgehen wenn man merkt da geht was. Dieser Killerinstikt sieht man mehr bei den Heavys, bei den Mittelgewichtlern sehe ich das weniger, was schade ist. Die Schnelligkeit und Technik ist so gut, da noch wumms hinter und gut ist.
Zum Abschluss: Kreuzworträtsel: Rheinische Gottheit mit einem Buchstaben?
Wer weiß es?
Okay, ein Satz damit:
Oh lieber J.....(mit Kölner Dialekt aussprechen, na geschnallt?) ;-)
Schöne Woche und bis bald im Wiener Wald.
Euer Uhltak!

Donnerstag, 11. Juli 2013

Mein eigener Channel

Diese Woche war es endlich soweit. Am Dienstag habe ich mit meinem WoW Gildenleiter zusammen meinen eigenen Twitch Channel eingerichtet. Gestern Abend habe ich das erste mal öffentlich gestreamt. Zwar waren nur 12 Leute auf dem Stream, aber fürs erste mal gar nicht so mies.
So spielte ich 45min SWTOR und nahm noch nebenbei die Ini mit Fraps auf. Ein tolles Gefühl, wenn alles zusammen funktioniert. Stream, Aufnahme, Game und so weiter. Nun können wir bald den nächsten Schritt machen und auch kleine Sendungen produzieren. Bisschen zocken zusammen und nebenbei schnacken und streamen und das Ergebnis zu YT hochladen.
Denke, wenn der gute R3vol3rmann umgezogen ist, werden wir uns mal hinsetzen und ein Sendekonzept ausarbeiten. Aber das sind noch ungelegte Eier und Ideen. Erstmal den Stream gut einbringen ins Gesamtkonzept.

Gestern habe ich zum ersten Mal "EVE Online" gespielt. Mein Kollege spielt das Game zur Zeit und schwärmt davon. Hab es auch im Stream laufen lassen ;-) und ich muss sagen: DIESES BILD TRIFFT ES!!!


Selten wurde ich von Eindrücken so erschlagen wie beim EVE spielen. Zum Glück habe ich etwas Gamingerfahrung und so konnte ich nach 30min Fragezeichen vor den Augen erste Erfolge erzielen.
Aber wirklich wirklich, man ist sofort überfordert. Soviele Menüs, soviele Stellen zum nachkucken, Eindrücke, tu dass, mach dass, ein Tutorial wie dieses fordert dich schon sehr heraus. Nachdem man aber geweint und sich aus der Kauerhaltung der Ecke befreit hat und die ersten Dinge weiß, dann kommt Ehrgeiz auf. Insgesamt habe ich gestern 90min EVE gespielt und mich durch den Großteil des Tutorials durchgebissen. Werde nun die ersten Karriere Missionen durchmachen und diese werde ich auch wieder aufnehmen und streamen. Paar Dinge sind mir noch unklar, aber das krieg ich auch noch raus.
Es gibt kein MMO da draußen, dass ich nicht ausprobieren mag und auch irgendwie hinbekomme!

Das Wochenende wird wieder sehr arbeitsreich und ist durchgeplant. Kino am Freitag Abend "WWZ", morgen gehts in "Ich einfach unverbesserlich 2" und die restliche Zeit ist ebenfalls verplant.

Ich hoffe meine bald Frau hält das Tempo durch, sie ist etwas angeschlagen, zumindest kommt es mir so vor. Sie ist immer sehr fertig nach der Arbeit. Eventuell auch die abfallende Anspannung nach der bestandenen Prüfung oder doch eine baldige Sommergrippe? Hoffe es nicht.

An alle da draußen, nutzt das schöne Wochenende und habt Spaß!

Gruß der Uhltak

Dienstag, 9. Juli 2013

Erste Billanz der radikalen Ernährungsumstellung

Moin moin und Hallo,

mein Ernährungsplan hat heute ein Ende genommen, heißt die Pilotphase ist nun vorbei und ich habe mich nun daran gewöhnt mich so zu ernähren wie ich es gerade tue. Erste Erfolge sind schon zu sehen. Die Hosen sitzen wieder lockerer und auch der Bauch ist wieder etwas geschrumpft. Auf der Waage hat es sich noch nicht merklich bemerkbar gemacht, aber die äußeren Eindrücke sind auch bei sowas wichtig.
Das Körpergefühl kommt zurück, alles etwas straffer, auch dem Training geschuldet und der Maßnahme Sonntags nun immer ins Fiti zu gehen.
Dazu der Versuch, unter der Woche zu gehen, sofern es keine Auswärtstermine gibt.
Hart war aber die Ernährungsumstellung, denn LOGI und Simple Diet sind zwar gute Konzepte aber meine Vermutung ist, dass man irgendwann doch ins stocken kommt, der Körper sich daran gewöhnt hat und anfängt trotz Eiweiß alles einzulagern.
Es hat sich ja etwas geändert. Zum einen, Eiweiß ja, aber anders. Ich habe aufgehört Fleisch in Massen zu kaufen und zu konsumieren. Lieber etwas mehr Geld zahlen, aber dafür weniger zu sich nehmen, dafür aber Qualität -> also beim Metzger kaufen oder bei anderen Betrieben (Bauern, Jäger usw.). Es ist auch nicht mehr wichtig, da ich unter der Woche eigentlich Abends nur noch Joghurt und Früchte esse.
Es ist so aus:

Morgens: 8:00 Uhr - Vollkornbrot mit Käse und auch mit Wurst und Käse
Zweites Brot : 10:00Uhr - Knäckebrot mit ähnlichen Belag
Mittagessen: 11:30Uhr Vollwertige Mahlzeit die auch KHs enthalten kann (Nudeln, Reis usw..)
Nachtisch: 14:00Uhr - einen Yoghurt
Abendessen 1: 18:00Uhr Etwas Salat / Yoghurt mit Früchten
Abendessen 2: 19:30Uhr - Noch einen Yoghurt, aber nur wenn ich nichts um 18Uhr gegessen habe.

Also 5 - 6 Mahlzeiten an einem Tag. Eiweiß in Form von Yoghurt also Milch oder Soja bekomme ich. Sieben Wochen will ich das noch durchhalten.
Samstag esse ich aber normal und Samstag und Sonntag kommt dann auch gutes Fleisch auf den Tisch. Dafür gehts nun Samstags immer zum Metzger. Ich bezahle sogesehen mehr, aber im Gegensatz zu dem was ich bei LOGI an Eiweiß gebraucht habe - sprich an Fleisch von der SB Theke, so geht es sich fast wieder aus. Dazu die Qualität.
Wenn ich mich mal an meine Kindheit zurück erinnere, dann gab es eigentlich auch nur am Wochenende Fleisch. Unter der Woche eher selten. Die älteren und Großeltern kennen das auch noch so.
Nun hab ich noch sieben Wochen Zeit um die 4,5KG zu verlieren um auf dem Gewicht zu sein, dass ich vor dem Altar haben will! Mit der Ernährung sollte es aber auch klappen. Sport und auf die Ernährung achten.

In diesem Sinne, motiviert bleiben :-)

Gruß der Uhltak

Montag, 8. Juli 2013

Mix it up!

Ein bunter Themen Mix, kein wunder nach den Tagen!

- Ägypten versinkt immer mehr im Chaos. Reisewarnungen, Touri- Zentren nicht mehr sicher. Das Land steuert stramm auf einen Bürgerkrieg zu, nach dem Mursi abgesetzt wurde, durch einen Militärputsch.
Nun versucht man das Land davor zu bewahren, aber so richtig geht die Strategie nicht auf. Ein guter Indikator dafür ist, dass Antonia Rados zur Zeit in Kairo ist. Ich mein ich habe das schon mal thematisiert. Immer wenn die Rados in einem Krisengebiet ist, dann ist es schon ziemlich schlimm! Heißt, wenn es Ägypten nicht schafft in kurzer Zeit Herr der Lage zu werden, dann könnte es dramatisch werden. Und dass in einem Land das sehr auf den Tourismus angewiesen ist. Ohne Touris, kein Geld, ohne Geld mehr Unruhen - weil kein Geld. Dazu die Interessengruppen die sich hier gegenüberstehen. Sieht nicht gut aus und das sage ich als Beobachter. Ich wäre fast mal da hingefahren zum Urlaub machen, da es schon ganz gut sein soll. Kollege Gabriel war dort schon und er fand es wohl in Ordnung.

- Flugzeug stürzt in San Francisco ab. Eine koreanische Maschine ist beim Landeanflug auf den Flughafen  San Francisco verunglückt. Zwei chinesische Mädchen kamen dabei um, viele Verletzte. Der Flughafen ist sehr schwer anzufliegen, da man über dem Wasser reinkommt und ein Gerät, dass zur Orientierung dienen soll - war wegen Wartung ausgeschaltet. Dazu war der Pilot auf dem Flugzeugtyp noch am Erfahrungsaufbau (erst Rund 40h im Cockpit dieses Typs). Eine Verkettung von vielen ungereimtheiten haben nun zu diesem Unglück geführt. Ich bin damals selbst schon dort gelandet und ich erinnere mich immer noch, dass damals der Pilot auch mit dem Flügel etwas gestreift hat. Keine Ahnung was es war, ich weiß nur noch dass es einen riesen Schlag gegeben hat und so ein langes Ding ist umgeknickt. Zum Glück ging nichts kaputt, aber trotzdem, man erinnert sich sofort wieder daran.

- Zugunglück in Kanada. Ein führerloser Zug ist in Kanada entgleißt und hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen - dazu Tote und Verletzte. Was von Hollywood in "Unstoppable"  angeschnitten wurde, hat sich nun sehr tragisch zugetragen. Die Bilder sind sehr schlimm anzusehen. Meine bald Frau kommentierte das mit: "Oje, dass siecht genauso schlimm aus wie Fotos aus einem Kriegsgebiet (sichtlich erschüttert)."
Wie konnte sowas passieren? Vor allem da der Monster Treibstoff geladen hat.

Was geht denn gerade ab in der Welt? Es ist Sommer und tolles Wetter - aber gleichzeitig passiert allerhand Unglück am laufenden Band. Das Sprichwort: " Wenns kommt dann dicke", trifft es einigermassen. Aber durch die Tragik, kann man kaum beschreiben wie schlimm es ist.

Auch wenn sich das wie ein Newsflash anfühlt, ist es auch irgendwie, so habt trotzdem einen guten Tag.

Der Uhltak!

Freitag, 5. Juli 2013

Klein kleiner stiller Pinguin

sieht fröhlich auf meinem Schreibtisch und kuckt mich an.
Vermittelt mir jeden Tag: Es ist schön Linux zu benutzen. Keine Sorge, wird kein technischer Blog, musste nur einen Einstieg finden, denn so wirklich habe ich nichts neues zu erzählen. Die Zeit plätschert dahin, die Tage rauschen wie ein ICE vorbei und meine Projekte reifen in der Zeit.
Schon seit langem habe ich eine neue Idee für eine Webseite und ich denke ich werde die Vorbereitung demnächst angehen. Wird ne statische Seite werden, also kein Blog, aber dazu mehr wenn es soweit ist. Bis jetzt ist es noch eine Idee.
Sehr unglücklich bin ich, wenn ich an meine Seite bebloggt.de denke. Bei dem ganzen Kram, habe ich nicht die Zeit und Kraft mehr mich um diesen Blog zu kümmern. Ich werde mir noch Zeit lassen bis nach der Hochzeit und dann vielleicht das Konzept überdenke und was anderes darauß machen. Etwas das nicht Zeitaufwendig ist, sondern so passiert. Ein Fotoblog, ach keine Ahnung. Für Anregungen bin ich offen.

Heute hat meine bald Frau ihre letzte Prüfung und dann ist ihre Umschulung zuende. Ich kann ihr nur die Daumen drücken und nun auf die Nachricht des Ausgangs warten. Tja und dann endet eine harte Zeit, denn Ausbildungsjahre sind nie leicht, vor allem wenn man davor eine Stelle hatte und bereits richtig gearbeitet hat. Die Umstellung und einschnitte sind dann erstmal schmerzhaft und die Last verteilt sich dann. Aber dies sollte sich dann, hoffentlich in den nächsten Monaten amortisiert haben.

Und nach der Hochzeit können wir dann endlich Anfangen auf unser Ziel zuzuarbeiten. Endlich mal eine eigene Hütte zu haben. Ein schönes kleines Häusschen oder ne eigene Wohnung. Es muss ja geregelt ablaufen und die Ressourcen müssen gegeben sein. Und da sind wir auch bei der Thematik, es gibt hier in Stuttgart nichts brauchbares! Darum vielleicht mal was ungewöhnliches versuchen:

################################################
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte einen Gesprächstermin, beim Herrn Oberbürgermeister Kuhn ausmachen.
Meine Frau und ich, würden sehr gerne mit Herr Kuhn über die Wohnraumthematik
hier in Stuttgart sprechen und wie schwer es im Moment ist, als junges Ehepaar,
einen Bauplatz, ein bezahlbares Haus und oder eine bezahlbare Wohnung zu finden.
Als Vorschlag würde ich September vorschlagen - um genug Vorlauf zu haben, am besten
einen Abendtermin.

Da die Situation in Stuttgart immer aussichtloser ist und wir uns das schon lange Fragen,
so möchten wir diesen Termin und die Zeit des Oberbürgermeister in Anspruch nehmen.
Denn so sehe ich mit die Rolle eines Bürgermeisters, sich mit um die Belange der Bürger
der Stadt zu kümmern, die sie direkt betreffen. Und dafür braucht es Antworten und Lösungen!
Das sollte sicher kein Problem sein, auch wenn September unpassend wäre, so finden
Sie / wir sicher einen neuen Termin.

Bitte schicken Sie mir per Mail eine Terminbestätigung zurück.

Ich bedanke mich und verbleibe
mit freundlichen Grüßen.
##################################################

Das habe ich gerade ans Bürgermeisteramt von Stuttgart geschickt. Mal sehen ob ich darauf etwas zurück bekomme! Falls nicht, so werde ich Ende Juli anrufen und mal sehen ob ich so was erreichen kann. Denn hey, ich will Antworten und nicht ewig mit Fragen leben die mein Leben beeinflussen und behindern!

In diesem Sinne, habt ein tolles WE.

gruß der Uhltak!

Mittwoch, 3. Juli 2013

Es juckt und ...

kratzt mich überall noch, wenn ich an die Bruchbude von vorgestern / gestern denke. Bei meinen Dienstreise werde ich eigentlich immer sehr gut und vorbildlich untergebracht. Die Hotels sind schick und sauber, Frühstück ist immer auf einem hohen Stand. Nur, was passiert wenn nicht die buchen, die das sonst tun, sondern wer anders, genau man kann ganz schön rein fallen.
Was soll ich sagen, ich bin tierisch reingefallen... Ein Hotel in NRW, sehr günstig - Alarmsignal1. Auf der Fahrt zum Hotel laß ein Kollege doe Bewertungen auf HRS und diveresn anderen Seiten vor - Alarmsignal 2.
Angekommen betrat ich das Zimmer und dachte mir, kuschlig, hier sind bestimmt schon Morde passiert oder Hardcore Pornofilme gedreht worden oder ein paar Meth Junkies haben ne fette fette Party gefeiert. Auf jeden Fall war der Rollladen kaputt,, die Hauptstrasse vor der Tür und Laterne vor dem Fenster. Drei Dinge die ich nicht und niemals haben will, da sie meinen Schlaf beeinflussen, besser gesagt ich würde kein Auge zu machen! Also runter zum Schalter:
" Ich möchte ein anderes Zimmer, in diesem bleibe ich nicht!"
Hoteltyp:" Was stimmt nicht mit Zimmer?"
Ich: "Der Rollladen ist defekt, ich kann das Zimmer nicht abdunkeln!"
Hoteltyp:" Oh, können sie nicht so schlafen?"
Ich:" Nein! Ich brauche es dunkel und es ist laut! So mache ich kein Auge zu, entweder neues Zimmer oder ich bin weg!"
Hotel:" Ich hab noch ein Zimmer frei, ist ein Apartment."
Freude kam auf, oh vielleicht haben die auch schöne Zimmer.
Als ich drin Stand war meine Freude dahin. Es war eine 2 Zimmer Wohnung unter dem Dach, umfunktioniert in ein Mehrbettzimmer. 5 Leute könnten dort übernachten, Bad + Dusche in einem und eine Küche. Fernseher, gab es, aber nut DVBT... Die Küche war heruntergekommen, Kabel hingen aus der Wand und es roch etwas nach Schimmel. Ich verkroch mich primär in das hintere Zimmer, da dieses ein Kippfenster hatte, mit funktionierenden Rollladen. Die Nacht war relativ ruhig, schreiende Babys, etwas Folklore und Techno in voller Lautstärke. Aber nichts was man in so einer Bude nicht erwarten würde. Sag ja, der Charme einer Meth Hölle.
Das Frühstück, lasche SB Brötchen, etwas abgepackte Wurst und Käse von der Metro. Ich entschied mich, nur eingepackte Sachen zu nehmen, wie Portionen Konfitüre und Butter.
Echt gruselig, es war aber nur für eine Nacht!

Gestern Abend dann, Stern TV am schauen. Ich hatte ja von der Femen Gruppe berichtet, meine es war letzte Woche. Die Frauen dieser Gruppe, geniesen zur Zeit mediales Interesse und können sich in Szene setzten. Gestern wurde eine der Femen Damen, die in Tunis gestellt wurde beim Protest, ins Studio eingeladen. Erstmal verzapfte diese 19jährige Blondine ihre Weltanschauung, die ähnlich eng ist wie die eines NPD Mitgliedes. Danach stand besagt Dame im Chat zur Verfügung zum Meinungsaustausch. Dazu sei gesagt, 80% der Kommentare im Chat waren negativ. Unbeirrt wurde IHRE Weltanschauung propagiert und Gefühle, Meinungen und Religion mit Füßen getreten. Wie kann man es sich als so junger Mensch leisten, sich so aufzuführen und zu glauben, man erreicht etwas damit und bekommt durchweg positive Presse? Hallo? Verstehen diese Menschen nicht, dass sie sich und andere in Gefahr bringen? Ist das für die nur ein Spiel? Und die Frage, ist die Weltanschauung der Femen nicht ähnlich radikal wie die die sie zu bekämpfen versuchen? Ich würde sagen JA, denn wer verbohrt ist, nicht reflektiert und immer die Selbe Parole brüllt, Skandale braucht und mit Betonmeinung um sich wirft, der darf sich nicht wundern in eine radikale Ecke gedrückt zu werden.
Darum noch mal liebe Femenfrauen, sucht euch bitte eine Pressesprecherin, die für euch redet, die mit den Medien umgehen kann und schickt nicht kleine Modepüppchen ins Feld, die sich unfair behandelt fühlen, obwohl sie Recht brechen und Menschen schaden!

Der Uhltak, der immer noch den Kopf schüttelt über soviel Ignoranz! 

Montag, 1. Juli 2013

Gute Gehirnwäsche

Moin moin und Hallo,

ein fröhlicher Uhltak wartet auf euch, denn es ist warm, die Sonne scheint und die Woche verspricht interessant zu werden. Zwar wartet ne Menge Arbeit auf mich, doch das stört mich nun nicht wirklich.
Ich ziehe meine Motivation aus dem geilen Wetter und dem was das Wochenende für mich hatte.

Ich war ja beim Kochkurs am Samstag. Von 10-16:30Uhr kochen, leckere, tolle Sachen, dabei total easy und kreativ. Sowas mag ich, aus einfachen Mitteln große Dinge schaffen. Es muss nicht immer kompliziert und Komplex sein, eher schlicht aber dabei raffiniert. Die Gruppe, bestehend aus 9 Leuten hatte die Challenge:
Gefüllte Flädlesuppe
Selbstgemachte Bratwurst
Schweinsbäckle
Jungeschweine Braten
Rostbraten
Spätzle
Kroketten

zu machen. Alles selber, alles handgeklöppelt! Let's go dirty, ein riesen Spaß und fast schon eine esoterische Erfahrung. Nach dem Tag will ich eigentlich kein SB Fleisch mehr kaufen. Sondern, die Gehirnwäsche beim Kurs. Die Intensität und was man erreichen kann wenn man sein Fleisch beim Metzger kauft oder direkt beim Bauern hat mich schon angesprochen. Für 350g Putenbrust lieber 9€ zu zahlen, als 3,40€. Qualität, aufzucht, für mich war es eine Erfahrung die ich mehr berücksichtigen möchte in Zukunft und wenn es sein muss nur noch 2x die Woche richtig Fleisch zu essen, aber dann was richtig gutes und besonderes. Eventuell auch mehr Wild zu essen, denn Wildschweine gibt es genug, vermeheren sich genug, auch dank dem Menschen und dem Futtermais Anbau der Bauern. Gut gemacht schmeckt man auch keinen Unterschied zwischen einem Wildschwein und einem anderen Schwein. Warum auch, Wildschweine fressen Eicheln und Zeug im Wald, dazu den tollen Mais vom Kolben, genau wie die Mastschweine, nur das die Wildschweine mehr Bewegung haben und nicht eingesperrt sind und in ihrem eigenen Kot leben müssen. Gerade unserer Kochlehrer ist selber Jäger und legt großen Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit. Vor allem beim Jagen!
Sehr Tradtionsverbunden steckt er jedem Tier noch ein Blatt in den Mund, als letztes Mal und am Ende bleibt nichts von dem Tier über! Fell und nicht verwehrtbare Innerreien bekommt der Fuchs am Luderplatz, und alles andere wird verwendet!
Sei es drum, ich möchte nun was ändern und es passt auch ganz gut in mein aktuelles Konzept. Ich esse unter der Woche eh kaum noch warm am Abend. Von daher, Wochenende, Fleisch und dann was richtig gutes!

Ich kann es nur empfehlen, geht zu so einem Kurs, lernt etwas leckeres zu kochen, alles zu verwenden, nichts zu verschwenden, sich bewusst zu werden das es ein Leben ist das wir essen und dass man dieses Tier mit Respekt und Achtung zu behandeln ist.

Gruß euer Uhltak