Donnerstag, 7. November 2013

Was tun, sprach Zeus?

An manchen Tagen ist es nicht so leicht sich einen Text einfallen zu lassen. Vor allem dann wenn man wirklich gerade Tage erlebt die sehr ähnlich sind zu täglich grüßt das Murmeltier.
Ich wache jeden Morgen zum gleichen Song auf, es ist stuck duster, obwohl der Rollladen nicht ganz geschlossen ist und etwas Licht von der Laterne durchs Zimmer scheint. Vor der Tür liegt meine Katze Mausi und streckt sich quer vor Freude, da endlich der Dosenöffner sich herausbequemt und es gleicht etwas zu beisen gibt. Meine Klamotten für den Tag liegen schon griffbereit, die Abläufe sind so geübt als würde ich diese im Schlaf erledigen. um 6:55Uhr verlasse ich das Haus, es ist kühl und der Bus kommt halbwegs Pünktlich an und bringt uns zur Bahn. Die U-Bahn zur S-Bahn, weiter zu Fuß. Alles läuft mehr als automatisch ab. Man könnte von einem Roboter sprechen ;-)
Der Tag ändert sich erst nach dem ich den Laptop hochgefahren habe und man sieht was man denn heute für Aufgaben hat, erst ab diesem Moment endet der Automatismus und geht in den manuellen Individualismus über.
Cool, jetzt hab ich schon ein gutes drittel geschrieben ohne viel zu sagen und dabei wusste ich nicht mal über was ich schreiben soll. So müssen das wohl gute Schreiber machen. Aus belanglosem Worte formen die irgendwie zusammenpassen und doch absolut kein bisschen aussagen oder einen in einer Geschichte weiterbringen. Dabei ist das auch ein gutes Ventil um mal seine ganzen Gedanken rauszulassen aus dem Kopf und mal an der frischen Luft spazieren zu führen. Zum Glück gibt es "Shitter" --> Neue Southpark Staffel, Cartman lässt sich Antennen montieren die seine Gedanken direkt ins Internet senden und veröffentlichen, wie Twitter nur direkter.
Wenn ich sowas hätte, oh oh, die Leute im Bus und in der Bahn würden mich hassen.
Wenn wir bei der Bahn sind. Wer kennt das eigentlich. Man will raus aus der Bahn und steht neben jemanden. Beide wollen raus, es ist aber so eng das nur einer nach dem anderen raus kann. Man will den einen vorlassen, der will aber dich vorlassen und dann geht man los, der andere auch und man rasselt zusammen, dann wieder das Spiel, nach Ihnen, nein nach Ihnen , bUmm... was ist denn das für ein komisches Spiel? Hatte das erst heute morgen, nach dem zweiten mal bin ich einfach gelaufen, sind wir hier im Impro- Theater? Dösköppe in der U12? Nee nee nee. So nicht.
Denke mit überleben kommt man am weitesten. Dinge erleben, verreisen, dass sind Ziele im Leben die es zu erfüllen gilt. Hoffe ihr habt alle tolle Ziele die erreichbar sind.

Gruß euer
Uhltak

Der einfach mal schaffeln wollte, weil er so wirklich kein Thema hatte!