Dienstag, 9. Juli 2013

Erste Billanz der radikalen Ernährungsumstellung

Moin moin und Hallo,

mein Ernährungsplan hat heute ein Ende genommen, heißt die Pilotphase ist nun vorbei und ich habe mich nun daran gewöhnt mich so zu ernähren wie ich es gerade tue. Erste Erfolge sind schon zu sehen. Die Hosen sitzen wieder lockerer und auch der Bauch ist wieder etwas geschrumpft. Auf der Waage hat es sich noch nicht merklich bemerkbar gemacht, aber die äußeren Eindrücke sind auch bei sowas wichtig.
Das Körpergefühl kommt zurück, alles etwas straffer, auch dem Training geschuldet und der Maßnahme Sonntags nun immer ins Fiti zu gehen.
Dazu der Versuch, unter der Woche zu gehen, sofern es keine Auswärtstermine gibt.
Hart war aber die Ernährungsumstellung, denn LOGI und Simple Diet sind zwar gute Konzepte aber meine Vermutung ist, dass man irgendwann doch ins stocken kommt, der Körper sich daran gewöhnt hat und anfängt trotz Eiweiß alles einzulagern.
Es hat sich ja etwas geändert. Zum einen, Eiweiß ja, aber anders. Ich habe aufgehört Fleisch in Massen zu kaufen und zu konsumieren. Lieber etwas mehr Geld zahlen, aber dafür weniger zu sich nehmen, dafür aber Qualität -> also beim Metzger kaufen oder bei anderen Betrieben (Bauern, Jäger usw.). Es ist auch nicht mehr wichtig, da ich unter der Woche eigentlich Abends nur noch Joghurt und Früchte esse.
Es ist so aus:

Morgens: 8:00 Uhr - Vollkornbrot mit Käse und auch mit Wurst und Käse
Zweites Brot : 10:00Uhr - Knäckebrot mit ähnlichen Belag
Mittagessen: 11:30Uhr Vollwertige Mahlzeit die auch KHs enthalten kann (Nudeln, Reis usw..)
Nachtisch: 14:00Uhr - einen Yoghurt
Abendessen 1: 18:00Uhr Etwas Salat / Yoghurt mit Früchten
Abendessen 2: 19:30Uhr - Noch einen Yoghurt, aber nur wenn ich nichts um 18Uhr gegessen habe.

Also 5 - 6 Mahlzeiten an einem Tag. Eiweiß in Form von Yoghurt also Milch oder Soja bekomme ich. Sieben Wochen will ich das noch durchhalten.
Samstag esse ich aber normal und Samstag und Sonntag kommt dann auch gutes Fleisch auf den Tisch. Dafür gehts nun Samstags immer zum Metzger. Ich bezahle sogesehen mehr, aber im Gegensatz zu dem was ich bei LOGI an Eiweiß gebraucht habe - sprich an Fleisch von der SB Theke, so geht es sich fast wieder aus. Dazu die Qualität.
Wenn ich mich mal an meine Kindheit zurück erinnere, dann gab es eigentlich auch nur am Wochenende Fleisch. Unter der Woche eher selten. Die älteren und Großeltern kennen das auch noch so.
Nun hab ich noch sieben Wochen Zeit um die 4,5KG zu verlieren um auf dem Gewicht zu sein, dass ich vor dem Altar haben will! Mit der Ernährung sollte es aber auch klappen. Sport und auf die Ernährung achten.

In diesem Sinne, motiviert bleiben :-)

Gruß der Uhltak