Dienstag, 30. Juli 2013

Back from Hamburg

Ich hätte schon gestern etwas geschrieben, doch leider hat es mich gestern flach gelegt und ich war etwas zu Krank um zu schreiben. Darum heute erst ein Lebenszeichen.

Leute, wie geil war dass denn? Wir sind Europameisterrinnen. Coole Sache, achter Titel!
Aber darüber mag ich nicht sprechen, sondern eher über die Tatsache - ich war in Hamburg übers Wochenende. Zum ersten Mal in  Hamburg und es war echt toll.
Eine tolle Stadt, viel zu sehen, viel zu erleben und erlebt haben wir viel - ohja, sehr viel! Straffes Programm, gut 16km an diesem Wochenende verwandert, wenn nicht mehr, aber wir haben was gesehen von dieser coolen Stadt. Freitag früh sind wir schon geflogen, sehr ruhiger Flug, cool war das wir ein upgrade erfahren haben und im Germanwings Best Bereich sitzen durften. Essen und Trinken frei und enorm viel Platz.
Meine bald Frau hat etwas Flugangst und der Hinflug war ne harte Probe für sie aber die 55min Flug gingen echt schnell vorbei.Ab zum Hotel, dass Öffentliche Netz ist sehr gut in Hamburg, man bekommt im Minutentakt fast einen Zug oder eine Bahn die einen dahin bringt wo man hinwill oder wie man auch ans Ziel kommt. Mit der Hamburg Gruppen Karte konnten wir uns sehr frei bewegen und haben auch noch Ermäßigungen bekommen in zick Läden. Ab ins Hotel, die SUPERBUDE in Hamburg St. Pauli. Leute ernsthaft - GANZ GROßE EMPFEHLUNG!!!!!!! Dieses Hotel ist einfach stylisch, alternativ, strahlt so eine kreative Aura aus und man fühlt sich angekommen. Ich mag es, ich mag den Style und die Einstellung der Leute dort. Zwar war unser Zimmer noch nicht fertig, doch nutzen wir die Zeit und liefen vom Hotel runter zum Hafen. Es war tolles Wetter und man sah ein paar andere Ecken von St. Pauli. Nach gut 30min Marsch, standen wir dann an der Elbe und wanderten weiter Richtung Landungsbrücken, wo wir auch was aßen. Lecker im Hardrock Cafe Hamburg. Ich hatte einen echt geilen Burger und meine bald Frau ein pulled pork sandwich. Beide Gerichte - sehr lecker und echt eine große Portion. Dazu der tolle und vor allem nette Service. Man fühlte sich einfach nur wohl und umsorgt und das war nicht das letzte mal. Allgemein, der Service in Hamburg war Sagenhaft toll. Die Leute sind so freundlich und zuvorkommend, man kann begeistert sein und sich gut aufgehoben fühlen. Nach der Stärkung wanderten wir noch zur Speicherstadt und dann ging es zurück ins Hotel. Zimmer beziehen, bisschen chillen und dann fertigmachen fürs Musical. Bevor wir in den König der Löwen gingen, kehrten wir in der "Bullerrei" ein, dem Restaurant von Tim Mälzer. Ein riesen Laden, Würstchenbude, Biergarten, Bistro und Restaurant - vereint unter einem Dach. Wir saßen hinten im ruhigen Innenhof und hatten tolles Futter. Meine bald Frau tolle Steinpilz Tortilini, ich konnte mich an einem neuseeländischen Rinderfilet mit Salat, BBQ Soße und einem Maiskolben erfreuen. Das Filet war geschmacklich eine Offenbarung! Ganz tolles Aroma - zart, saftig, so toll. Sogar meiner bald Frau schmeckte das Rind sehr gut - obwohl sie in der Regel kein Rindfleisch mag und isst.
Danach wieder runter zu den Landungsbrücken und ab auf die Fähre zum König der Löwen. Das halte ich sehr kurz, denn das Musical war sehr schön und da wir uns einen Gutschein mitgeleistet hatten, hatten wir freie Fetränke vor der Show und in der Pause hatten wir im VIP Bereich einen eigenen Tisch, Getränke frei und noch Knabberkrams dabei. Auch hier wurde sich so doll um uns gekümmert, man konnte sich richtig fallen lassen und man durfte sich kurz fühlen wie ein echter Promi. Nach dem Musical waren wir beide sehr fertig von dem Tag - früh aufstehen, laufen, Zeug, Termine usw, hatten dann seinen Tribut gefordert. Dazu, am Samstag hatten wir auch Programm und mussten früh raus. Ein aufregender Tag ging zu Ende und wir beide waren super zufrieden und müde.

Mehr zu unserem Wochenende dann in den nächsten Tagen. Das ist soviel zu erzählen, dass ich es etwas splitten muss.

In diesem Sinne.

Gruß euer Uhltak - der sogar etwas braun geworden ist in der Sonne ^^