Dienstag, 19. Februar 2013

Wenn man dazu kommt..

Heute komme ich endlich wieder dazu den Blog hier einzustellen. Schon etwas länger liegt der Text und ich kam einfach nicht dazu den einzustellen. Zuviel ist gerade los, ich möchte fast sagen, der Februar ist fast so schlimm wie der Dezember, aber nur fast!
Ihr merkt es ja auch, die Einträge kommen nicht mehr so häufig. Kein wunder, denn die Aufgaben nehmen zu, die Zeit nimmt ab und alles was bleibt ist das Gefühl: "Ich wollte doch noch...".

Erst gestern Abend hatte ich auch wieder etwas über mich gelernt:

Ich hatte 1h und 15min Zeit, ich wollte was zocken, doch saß ich vor dem Rechner uns wusste nicht was...
Verrückt, die Festplatte ist voll und ich habe auch voll Bock etwas zu spielen, aber dann vergeht mir die Lust. Dann starte ich eins an und beende es gleich wieder: "Dauert zu lange, lohnt nicht..."

Ich habe darüber mit meiner "bald Frau" gesprochen und sie kennt das. Es passiert immer dann, wenn man besonders viel im Kopf hat und ja ich habe gerade sehr viel das ich mit mir herumschleppe.
Hochzeitsvorbereitungen, die Prüfung meiner "bald Frau" im Frühling, Arbeit / Jobs, Kram den ich gerne machen möchte, Geld (nur die Superreichen denken nicht darüber nach), dass ich endlich wieder an den 8X KG kratzen möchte, aber sich nicht rührt, da ich nicht mal zum Sport machen komme...
Es ist alles so blöd gerade. Ein Tag sollte echt 36h haben! 10 Schlafen, 10 für Freizeit, 8 fürs Arbeiten, 8 für Sport. So könnte man es aushalten ^^.
Genug Zeit für Hobbies, genug Zeit für Freunde, genug Zeit für die Arbeit, immer ausgeschlafen und Zeit genug um Sport zu machen - also aller Art!

Doch wir haben nunmal 24h und die gehen gerade eher für 6h schlaf, 10h arbeiten, 2h Freizeit, 6h Zeug das gemacht werden muss aber keine Freizeit ist da es eigentlich Arbeit ist aber Privat = Privatarbeiten...
Gutes Wort: Privatarbeiten. Das merke ich mir, dass führe ich nun in meinem Blog ein für Tätigkeiten die ich Privat erledige aber Arbeit ist!

In diesem Sinne, ich bin dann mal wieder "Kram" machen.

Gruß euer Uhltak