Montag, 11. November 2013

Uhltak.de nicht mehr live

Huhu ihr lieben,

aktuell stelle ich meine Internet Seiten um.
Uhltak.de habe ich erstmal dicht gemacht aus Mangel an interesse.

Eventuell werde ich in Zukunft ab und zu hier etwas posten, mal sehen.

Bis dahin aber, viele Grüße
euer Uhltak

Donnerstag, 7. November 2013

Wochenende und sonst?

Freitag liebe Mädchen und Jungen.
In ein paar Stunden werdet ihr euren Arbeitsplatz, die Schule oder den Hörsaal verlassen und euch ins Wochenende bewegen. Wochenende, 2 Tage um sich zu erholen, um Kraft zu tanken, unerledigtes zu erledigen, notwendige Dinge zu tun - wie Einkaufen oder Putzen und natürlich auch unbequeme Dinge tun.
In unserem Fall, Samstag helfen meine Frau und ich bei einem Umzug mit. Fünfter Stock ohne Aufzug, yeah, Leute die wir kennen wohnen fast immer im obersten Stock von Häusern, danach ziehen sie aber meistens ebenerdig ein ;-) .
Man darf nun gespannt sein, wieviele Leute am Samstag dann anwesend sein werden um die zwei Zimmer Bude in ein ein Familien Haus zu überführen. Klingt ja schon mal nach einer kleinen Challenge, aber die unbekannten kosten meistens Zeit. Ist die Küche schon auseinander gebaut?  Ist im Keller alles verpackt? Sind das alle Möbel ODER ist ein großteil der neuen Möbel noch verpackt in der neuen Bleibe und wartet nur darauf zusammengebaut zu werden von eifrigen Umzugshelfern? Motto, du willst sitzen, dann bau den Stuhl zusammen. Dieses Konzept hat sich bewährt, was ich aus eigener Erfahrung berichten kann. Gerade als ich von Adelberg nach Stuttgart gezogen bin. Um 11Uhr war der größte Spuck vorbei, aber mit Mittagessen und dem Möbelaufbau, war es locker 14Uhr am Ende.
Darum, am Samstag Abend werden wir mal so wirklich garnichts machen! Einfach nur chillen und etwas zum essen mitnehmen oder den Lieferdienst bemühen.
Sonntag dann Muskelkater pflegen und maximal den Dienstwagen holen für Montag.
Heute Abend kommen Freunde von uns zum Essen vorbei. Und natürlich auch Bilder kucken. Am Wochenende muss ich dann auch die CDs langsam mal vorbereiten. Da nun endlich ENDLICH unsere Dankeskarten da sind. Heißt wir können uns nun ans verpacken machen und unseren Gästen zukommen lassen. Foto CDs wollen wir dann auch, wenn gewünscht, dazulegen.
Dafür muss man aber die Zeit finden. Ich sehe schon, ich werde am Wochenende wohl weniger zum zocken kommen.
Muss aber auch mal sein.

In diesem Sinne, euch allen ein schönes Wochenende, meins wird Arbeitssam!

Gruß der Uhltak

Was tun, sprach Zeus?

An manchen Tagen ist es nicht so leicht sich einen Text einfallen zu lassen. Vor allem dann wenn man wirklich gerade Tage erlebt die sehr ähnlich sind zu täglich grüßt das Murmeltier.
Ich wache jeden Morgen zum gleichen Song auf, es ist stuck duster, obwohl der Rollladen nicht ganz geschlossen ist und etwas Licht von der Laterne durchs Zimmer scheint. Vor der Tür liegt meine Katze Mausi und streckt sich quer vor Freude, da endlich der Dosenöffner sich herausbequemt und es gleicht etwas zu beisen gibt. Meine Klamotten für den Tag liegen schon griffbereit, die Abläufe sind so geübt als würde ich diese im Schlaf erledigen. um 6:55Uhr verlasse ich das Haus, es ist kühl und der Bus kommt halbwegs Pünktlich an und bringt uns zur Bahn. Die U-Bahn zur S-Bahn, weiter zu Fuß. Alles läuft mehr als automatisch ab. Man könnte von einem Roboter sprechen ;-)
Der Tag ändert sich erst nach dem ich den Laptop hochgefahren habe und man sieht was man denn heute für Aufgaben hat, erst ab diesem Moment endet der Automatismus und geht in den manuellen Individualismus über.
Cool, jetzt hab ich schon ein gutes drittel geschrieben ohne viel zu sagen und dabei wusste ich nicht mal über was ich schreiben soll. So müssen das wohl gute Schreiber machen. Aus belanglosem Worte formen die irgendwie zusammenpassen und doch absolut kein bisschen aussagen oder einen in einer Geschichte weiterbringen. Dabei ist das auch ein gutes Ventil um mal seine ganzen Gedanken rauszulassen aus dem Kopf und mal an der frischen Luft spazieren zu führen. Zum Glück gibt es "Shitter" --> Neue Southpark Staffel, Cartman lässt sich Antennen montieren die seine Gedanken direkt ins Internet senden und veröffentlichen, wie Twitter nur direkter.
Wenn ich sowas hätte, oh oh, die Leute im Bus und in der Bahn würden mich hassen.
Wenn wir bei der Bahn sind. Wer kennt das eigentlich. Man will raus aus der Bahn und steht neben jemanden. Beide wollen raus, es ist aber so eng das nur einer nach dem anderen raus kann. Man will den einen vorlassen, der will aber dich vorlassen und dann geht man los, der andere auch und man rasselt zusammen, dann wieder das Spiel, nach Ihnen, nein nach Ihnen , bUmm... was ist denn das für ein komisches Spiel? Hatte das erst heute morgen, nach dem zweiten mal bin ich einfach gelaufen, sind wir hier im Impro- Theater? Dösköppe in der U12? Nee nee nee. So nicht.
Denke mit überleben kommt man am weitesten. Dinge erleben, verreisen, dass sind Ziele im Leben die es zu erfüllen gilt. Hoffe ihr habt alle tolle Ziele die erreichbar sind.

Gruß euer
Uhltak

Der einfach mal schaffeln wollte, weil er so wirklich kein Thema hatte!

Dienstag, 5. November 2013

Sonntag isses soweit

Ich muss mich einfach mal etwas unter Druck setzen und mich am Sonntag hinhocken muss und endlich den Umzug Richtung www.uhltak.de angehe. Ziel ist es, dass nächste Woche Dienstag dann, der erste Eintrag dort erfolgen soll und hier ein letzter kleiner Post erfolgen soll. So ist der Plan.
Zum Design, da muss ich noch mal in mich gehen.
Geplant habe ich es nun aber und ich freue mich auch schon sehr auf den Umzug. Blogger.com ist für den Anfang eine sehr gute Seite um seine ersten Gehversuche mit Blogs und Kram zu machen. Der Baukasten vereinfacht sehr vieles und man vermisst nichts um seine Gestaltungswünsche durchzubringen.
Mit WP ist man aber etwas flexibler, dazu hab ich dann die Seite ganz in meiner Obhut und kann mich darum kümmern.
Mit uhltak.de und nerdarea.de hab ich dann auch zwei Seiten die mir locker zum betreiben reichen.
Und mehr will ich dieses Jahr auch gar nicht mehr einplanen an Projekten. Wüsste auch nicht zu was ich noch etwas machen könnte.
Uhltak.de wird ja mein Tagebuch, Ernährungsblog, Foodblog und Ablage für kurioses und lustiges. Nerdarea, ist die Anlaufstelle für Games, Nerdkram und Filme.
Also alle meine Interessen abgedeckt und Subdomains sind schnell gebaut und Einsatzbereit, sofern ein weiteres Feld kommt.
Gerade bebloggt.de war eine tolle Idee, lief aber nicht so richtig an. Vielleicht behalte ich die Domain doch noch und werde 2014 entscheiden was damit passieren soll. Lassen und etwas neues daraus machen oder verschrotten und die Domain an jemanden geben der eine tolle Idee hat und den Platz nutzen möchte.

Noch was zu mir, ich glaube so langsam schleicht sich eine Erkältung ein. Gestern Abend ging es los, der Hals geht langsam zu, die Nase tropft und mein Kopf fühlt sich etwas wattig an.
Noch versuche ich mir einzureden, dass es von der Heizungsluft kommt, dass die Kälte des Novembers ihr übriges tut. Ich habe lange durchgehalten, meine Frau war Krnak, ihre Eltern, ihr Bruder, viele Freunde von uns, alle hatten die Schnodderseuche und ich blieb verschont. Nun merke ich langsam aber sicher, dass mein Körper wieder kämpfen muss gegen die Umwelt, begünstig vom Bahn fahren und der Tatsache, dass soviele um mich rum erkältet waren und ich dabei war. Wie man es nimmt, es ist immer blöd vom Timing und ich versuche nun noch mal der Geschichte zu entgehen. Tee, Sport, Ernährung und hoffen das ich fit bleibe.

In diesem Sinne, immer schön die Füße warm halten.

Viele grüße
euer Uhltak

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Halloween muahahaa



Passend zum heutigen Tag laut Wikipedia einer der Hexensabbate der Samheim genannt wird oder mit Halloween beworben wird. Heute Abend ziehen primär im Ammi- Land die Kinder von Haus zu Haus und betteln nach Süßigkeiten in lustigen Kostümen. Einmal hatten wir bei uns Kinder die geklingelt haben und auch was süßes bekommen haben.
Aber dieser exportierte Brauch, scheint nicht von Dauer zu sein. Ich für meinen Teil werde heute Abend mit meinem Kumpel etwas trinken gehen und schauen ob dieser pseudo Feiertag Leute in die Kneipen und Bars lockt. Eventuell werde ich meine Chicksaw Maske mitnehmen, man weiß ja nie ob wo Kostümezwang herrscht ;-).

Eigentlich ist die Idee, also das Kinder verkleidet durch die Straßen ziehen und was Süßes bekommen ganz nett. Ich hab da eigentlich nichts gegen und es ist ein guter Zeitpunkt die eklige Bitterschokolade loszuwerden die einfach nicht gegessen werden will ;-) Hat einen praktischen Nutzen, man bekommen den komischen Kram weg.

Ernstedankfest müsste dann auch bald kommen, ich bin am überlegen ob ich nicht einfach mal einen eigenen Braten machen soll. So mit allem drum und dran. Den Vogel zubereiten, Knödel, Soße, also so richtig auffahren und zwei Tage von Essen können. Mal schauen ob da Zeit bleibt und noch jemand zum essen vorbeischauen mag.

Nun sind es auch nur noch 8 Wochen bis Weihnachten. Zum Glück haben wir nun alle Geschenke geplant und auf dem Plan. Jetzt heißt es nur noch bestellen und verpacken und dann haben wir diesen Punkt auch von der Agenda. Ich weiß, Streber, aber ich stehe einfach nicht auf Last Minute Shopping. Es ist laut, es ist voll, keine schöne Vorstellung - da kann ich auch täglich im Outlet einkaufen gehen ;-)

Nun gut, dann passt gut auf, auf euch heute Abend, dass ihr nicht von Monstern und Geistern mitgenommen werdet ^^

Schönes langes Wochenende euch allen, man liest sich in der KW45 wieder.

Gruß
euer Uhltak

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Umzug verzögert sich etwas

Wie vor ein paar Wochen angekündigt, wird der Blog bald Richtung www.uhltak.de umziehen.
Durch viele Termine und Verpflichtungen, wird sich das ganze wahrscheinlich um ein paar Wochen verschieben. Das neue Design (altes bebloggt design) hab ich noch nicht drinnen, dazu noch andere kleine Dinge die noch passieren müssen.
Über die Sektionen hab ich mir noch keine Gedanken gemacht (was ich aber nun haben will).
Bis jetzt schwebt mir vor:
- Gedanken
- Erlebtes
- Ernährung
- Medien
- Food
Damit lässt sich schon viel abfrühstücken und trifft die meisten Themen auf meinem Blog ganz gut. Angenehmer gefiltert sind dann die Inhalte und es ist echt noch viel zu machen.
Auch eine neue Domäne will ich mir noch sichern und dafür die Seite noch bauen. Brauch einfach mehr Zeit im Moment. Eventuell komm ich am Feiertag ein wenig zum werkeln. 1.11 ist ja bei uns hier in BaWü ein Feiertag und noch in ein paar anderen Bundesländern.

Muss dieses Wochenende auch dringend meine ganzen Termine von meinem Work und Live Kalender in einklang bringen. Dazu heute noch die Wochenendplanung zu Ende bringen. Eventuell geht es morgen nach Reutlingen, bisschen kucken was Halloween in einer Studentenstadt kann!

Was noch zu erwähnen ist. Seit Samstag habe ich nun diesen Ohrwurm:


Ganz schlimmes Lied, total sinnbefreit, aber trotzdem es brennt sich fest im Kopf und man erwischt sich wie man immer wieder es summt oder die etwas "komischen" Passagen mitsingt.

Sonst gibt es echt wenig neues außer viel zu tun und die Tatsache dass der Blog bald umziehen wird.
Darum, gespannt bleiben und abwarten ;-)

Gruß euer
Uhltak

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Total versumpft

Oje, schon lange bin ich nicht mehr so versumpft vor dem Rechner wie gestern Abend!
Nach dem ich meine YT, NerdArea Pflichten erledigt hatte, nahm ich das erste Hearthstone Let's Play auf.
Ich bin total Hearthstone süchtig im Moment. Gestern alle Klassen freigeschalten vollens. Schon ein paar Dinge herausgefunden zum Thema Kartensetup und welche Klasse was kann - stärken udn schwächen. Das eigene Deck etwsa optimiert und gesehen wie schnell man erfolge erzielt, wenn man erst ein paar Kämpfe verliert, was verbessert und dann drei Siege hintereinander einfährt (gegen menschliche Gegner).
Es macht schon süchtig und auf die Frage meiner frau von gestern (ob ihr Hearthstone auch gefallen könnte):

Ja, es würde ihr sicher sehr gefallen, da man:
- Karten sammeln kann
- Gegen KI und menschliche Spieler antreten kann (Ähnlich zu den WoW Haustierkämpfen)
- Man bisschen überlegen muss bei dem was man tut
- Unheimlich viel Zeit und Spaß beim Deckbauen hat
- Es nicht sehr zeitaufwenig ist

Ein ideales Spiel für zwischendurch halt. Etwas wo man immer mal wieder reinschaut und loslegt.
Aber genug von Hearthstone hier, mehr davon auf Nerdarea.de.

Da haben wir gerade richtig viel schon vorbereitet. Das vorproduzieren von Inhalten ist ein wahrer Segen. Vor allem da man Videos schön bei Youtube "planen" kann und so den Monat perfekt verplant bekommt. Regelmäßiger Content, mehr Zeit für Innovationen, wie Gabee's neue Film Sektion :-)
Ich hab schon eine weile ein neues Format im Kopf, dass ich mal testen will, aber aktuell noch keine Zeit gehabt das weiter zu verfolgen.

Das PS3 / Xbox360 Headset sollte nun heute oder morgen da sein. Dann ist mein Equipment fast komplett. Eigentlich bräuchte ich noch eine Grapper- Karte für meinen PC um auch Konsolentitel Let's playen zu können.
Könnt ihr hier eine Karte empfehlen? Schön wäre, wenn diese nicht ganz so abartig teuer ist / wäre.

Ansonten, was kann man noch berichten. Aktuell ist es sehr stressig, viele Termine, viel los - der Oktober ist wie erwähnt ein Monat der sehr anstrengend ist. Trotzdem, durchhalten es kann nur besser werden.

Ein neuer Blogeintrag wird dann am Dienstag vorraussichtlich erscheinen.
Dran denken, in der Woche, werde ich den Umzug auf www.uhltak.de angehen, da blogspot mir langsam echt auf den Sack geht mit dem unzuverlässigen an- und abmelden, mitten beim schreiben!

In diesem Sinne

Grüße
der Uhltak

Dienstag, 22. Oktober 2013

Teaser aus der Hearthstone beta

Am Montag Abend war es soweit. Ein Beta Key für Hearthstone war in meinem virtuellen Postkasten zu finden. Also gleich am Montag Abend noch installiert und ein paar Runden gespielt. Und diese paar Runden haben eine Begeisterung ausgelöst die ich schon lange nicht mehr gehabt habe.

Was ist denn Hearthstone überhaupt?
Hearthstone wird von Blizzard entwickelt und befindet sich gerade in der Beta Phase. Wahrscheinlich wird es dieses Jahr noch erscheinen. Es handelt sich hierbei um ein Kartenspiel, ähnlich wie Klassiker ala Magic.
Zwei Helden der Warcraft Reihe (Rexxar, Jaina, Thrall und Gul'dan) tritt man gegen KI oder menschliche Spieler an. Die Helden sind in Klassen eingeteilt, die man bereits aus World of Warcraft kennt (Jäger, Hexenmeister, Krieger, Magier usw.). Dabei sind die Klassen und das zusammenspiel der Karten essential und es Bedarf taktischen Überlegungen wie man sein Deck aufbaut und wie man reagiert auf Karten des Gegners. Jede Karte hat einen Wert, besser gesagt:
Jede Runde gewinnt man einen Manakristall hinzu. Für diese Manakristalle kann man eine Karte ausspielen oder eine Aktion durchführen. Die Karten kosten unterschiedlich Mana. Karten die ein Mana kosten sind meistens nicht so mächtig - der Diener auf der Karte hat 1-2 Hitpoints und 1-2 Angriffskraft.. Um so mehr Mana (umso länger die Partie) desto mächtigere Karten kann man ausspielen.
Das um es grob zu beschreiben.
Auf jeden Fall, macht es sehr viel Spaß und ist ein witziger Zeitvertreib. Eine Partie kann zwischen 5-15 Minuten dauern.
Im Moment spiele ich die ganzen Klassen frei und schaue was mir am meisten liegt.

Besonders toll ist es, dass ich nun einen neuen Monitor habe. Das heißt, ich habe nun meine PS3 und meine Xbox360 im Büro stehen und habe nun alles dort konzentriert. Die Auflösung ist richtig hübsch und endlich habe ich dieses Projekt abgeschlossen. Schon lange hatte ich es geplant, nun war es endlich soweit. Im Wohnzimmer habe ich nun einen Blu-Ray Player stehen, der mit dem Beamer verknüpft ist :-)
Ich bin sehr zufrieden und nun sind nur noch Kleinigkeiten offen. Diese werden sich aber lösen in den nächsten Tagen.

Nur so, Apple hat ein neues Ipad vorgestellt, sieht bis jetzt interessant aus. Mal abwarten was Tests ergeben und ob sich das Gerät lohnt.

In diesem Sinne

grüßt euch
der Uhltak

Montag, 21. Oktober 2013

Mit Niederlagen umgehen

Das ist etwas was mir gar nicht liegt, mit Niederlagen umzugehen.
Es ist echt schwer und ich rede nun nicht über die vergebliche Teilnahme an einem Preisausschreibung, sondern wenn man eine Prüfung ablegt oder sich in etwas angestrengt hat und dann versagt hat. 
Dies verbuche ich immer als persönliche Niederlage und versuche irgendwie damit klar zu kommen. 
Je älter ich werde, desto schlimmer werde ich damit fertig (so kommt es mir vor) und mache mich deswegen irre und fertig.
Gerade am Freitag habe ich etwas nicht zu meiner Zufriedenheit erledigt, zum einen weil ich zuviel riskiert hatte zum anderen weil die Aufgabe einfach sehr sehr tükisch war! 
Egal, kalter Kaffee und ich darf es noch mal wiederholen. Auch mit Verständnis und dem Gewissen das ich es noch mal versuchen kann, so hasse ich mich um so mehr dafür es nicht gleich geschafft zu haben und versagt zu haben. Mit solchen Niederlagen umzugehen, dass ist gar nicht mein Ding. 
Ich will immer alles toll machen, will zuspruch haben und mag es sehr wenn das was ich tue funktioniert und andere Menschen sich freuen. Aber wehe etwas tut nicht oder läuft nicht so wie ich das gerne hätte 
(im Bezug auf meine Tätigkeit - in anderen Belangen bin ich da entspannter), dann merke ich wie der nette Mensch sehr unnett sein kann. Vielleicht ist das auch so eine Krankheit meines Berufs und was man schon alles gesehen hat. Die Summe der Erfahrung die uns kalt und grausam werden lassen im Bezug auf den Job und die Tätigkeiten. Diese Verbitterung trägt man mit sich rum und kann nur über ein Ventil sich Luft verschaffen. Sei es ein Hobby oder die Familie die einem wieder Kraft gibt. 
Das muss man wohl für sich selber rausfinden. Ich kann mich Zuhause wieder aufbauen lassen, aber wie oft kann man sich zerteilen? Wie oft kann man Enttäuschung ertragen, bis man sich nicht mehr zusammensetzen lassen möchte? Das ist doch die Frage!
Wir alle zappeln und strappeln uns ab, bekommen Anerkennung oder Prügel, teilen aus, stecken ein - spielen jeden Tag ein Spiel ums berufliche überleben. Setzen uns dem Druck und dem Stress aus und sehen zu wie wir körperlich dahingehen. Ob nun Gewichtszu- oder abnahme, Krankheiten die chronisch werden (Klassiker Rücken, Gelenke, Kopfschmerzen "Migräne", Verdauunungsprobleme usw), alles Anzeichen und Warnsignale. Und alles spielt zusammen.
Ich kann für mich behaupten, der Oktober ist ein Monat der einhergeht mit Enttäuschungen, Problemen und anregt diesen Monat zu vergessen und als schlechter Monat zu brandmarken. Es ist soviel komischer Kram passiert, soviel schlechtes Karma, soviel Druck, dass der November nur wieder besser werden kann, was auch nicht schwer ist.
Nun denn, heute nachdenkliche, fast schon philosopische Thesen von,
 
Eurem Uhltak

Gruß und weg

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Zusammenbruch abgewendet

Wenn man die Medien in der letzten Zeit verfolgt hat, dann weiß man, dass heute der Stichtag war. Die USA sind ganz knapp an der Staatspleite vorbeigeschrammt und haben mit hängen und würgen ihren Haushalt zusammenbekommen. Besser gesagt die Zustimmung der Anhebung der Schuldengrenze.
Ein Land, so mächtig - aber nicht besser als andere missgewirtschaftete Bananenrepubliken.
Mit ein Hauptgrund - die Teaparty Bewegung innerhalb der Repubilkaner, die immer wieder für Unruhe sorgen und alles torpedieren unter dem Deckmantel des Patriotimus. Ein Haufen Vollpfosten die sich mittels Nationalinteressen Anhänger sammeln, aber keinen Blick auf die Welt haben und die Konsequenzen was so ein Zusammenbruch bedeuten könnte! Nun, die Repubikaner sind eingebrochen, haben vernunft bewiesen und Amerika ist noch eine weile Zahlungsfähig. Gute, weniger in Krieg investieren, mehr für die Konjunktur tun. Kann vielleicht helfen die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Aber nur ein Eindruck von außen.

Unsere Politik ist ja auch gerade ganz spannend. Keiner will mit Merkel, wer will das auch ;-).
Die Grünen haben abgelehnt, wollen nicht zum Juniorpartner gemacht werden nur am Ende der vier Jahre eine Splitterpartei zu werden. Die SPD beharrt auf ihren Interessen und wie es aussieht kommt man sich näher. Just heute will Seehofer dem Mindestlohn, von 8,50€ in der Stunde, eine Chance geben. Ist doch nett vom Horst, das die Armen auch mal was bekommen. Der bayrische König erlaubt dem Volk nicht länger im Dreck leben zu müssen, nein es darf sich auch mal was leisten, so gnädig Horst, so gnädig.
Ist ja auch kein Wunder, die CDU hängt an der Macht und meidet Neuwahlen wie der Teufel das Weihwasser. Würde die LINKE und die SPD sich etwas besser verstehen, dann wäre rot-rot-grün aber schnell auf dem Tisch. Darum muss Mutti ihren Arsch nun hochkriegen und anders wie mit der FDP reden. Fipsi Rössler ist aber ein gutes Beispiel liebe SPD was man nicht machen soll. Lasst mal Mutti Mutti sein, pisst Mutti nicht an, die regiert eh nicht und ist unterwegs um Weltmutti zu spielen.
Heißt, wenn es so weiter geht, dann haben wir ab November wieder große CDU und SPD am start, keine extistente Opposition - die können wie Gemini die Grille zwar zirben, aber der rein gar nichts machen, außer meckern und Sauerstoff verschwenden auf kosten der Steuerzahler. Schon krass.

Dann, lange habe ich mich zum Thema Bischof von Limburg zurückgehalten, aber nun möchte ich auch noch was sagen. Der is ja im Moment in Rom um dem Papst zu erklären, warum er als Mann der Kirche, die ja eigentlich mehr Bescheidenheit verkörpern sollen  (spätestens jetzt mit Papa Franz) ein 31 - 40 - 100 Millionen Zuhause braucht auf Kirchenkosten. Brauch ja jeder, was kostet die Welt?
Die Erklärung von Tebarzt, Bischof von Limburg, erster seines Namens, verkörpert die Kirchendekadenz des 15 - 16 Jahrhunderts und sonnt sich im Licht der Kirche. Das aber täglich mehr Leute in seinem Wirkungskreis aus der Kirche austreten, dass hat er noch nicht geschnallt. Auch ein Ermittlungsverfahren läuft gegen ihn - nein kein Missbrauch, oder eigentlich ja aber eher Missbrauch von Geld und Macht - wegen einer Indienreise wo er erste Klasse geflogen ist. Was soll man sagen, wenn der Mann nächste Woche noch Bischof ist und nicht in ein Kloster muss als Bruder mit einem Schweigeglübte, dann wird es glaub ich hässlich in Limburg. Dann freuen sich die evangelischen Einrichtungen über zuwachs und Katholiken werden zur bedrohten Art in Limburg erklärt ;-), vielleicht auch in ganz Hessen, wer weiß.

Morgen gibt es keinen Blog, bin unterwegs.
Also man liest sich Dienstag.

Schönes Wochenende
euer
Uhltak

Dienstag, 15. Oktober 2013

Asia Wochen

Diese Woche habe ich bei mir Zuhause die Fernost Wochen ausgerufen. Wenn man es genau nimmt, bin ich der Meinung, dass sich Chinessen, Thailänder und Inder im Grunde sehr gut ernähren, rein von der Zusammenstellung der Komponeten. Dazu gesagt, ich mag das Essen einfach total gerne und es macht Spaß es zu kochen :-).
Bis jetzt gab es Nasi Goreng - was gar nicht schwer zu machen ist, wenn man sich an das original hält

- 5 Chillis, 2 Knoblauchzehen 300g kalten Reis vom Vortag (Microwellenreis eignet sich aber auch), etwas Ingwer und Zitronensaft.
Aus Chillis, Knoblauch, Ingwer und Saft eine Paste machen (Mörsern oder Zauberstab). Dann Erdnussöl / Palmfett im Wok richtig heiß werden lassen, Paste rein und bisschen angehen lassen, dann Reis dazu und mit der Paste vermischen. Alles schön anbraten und fertig. Klar - man kann noch Fleisch, Gemüse und Eier dazu rein machen, aber das Rezept oben nehme ich nun als Grundrezept her.

Gestern gab es dann rotes Thai- Curry mit viel Gemüse, Huhn und etwas Reis. Das schöne ist, es reicht immer für Abend und Mittagessen für zwei Personen. Ist gesund und sehr lecker. Die Vorbereitungszeit ist sehr hoch, aber es wert, da man nur einmal kochen muss.

Heute wird es grünes Thai- Curry geben mit Gemüse und Schweinefleisch, wieder zwei Tage was zu essen bei einmaligen Aufwand. Schont auch den Geldbeutel, da man sich nichts kaufen muss.
- Grüne Currypaste, 1 Paprika, 2 Chillis, 2 Zehen Knoblauf, ein Stück Ingwer, halbe Zuccini, eine Möhre, Schweinefleisch, Kokosmilch, Limonensaft und etwas brauner Rohrzucker.
Es ist echt easy eigentlich:
Knoblauch und Ingwer kleinhacken und in Erdnussöl anschwitzen, dazu dann die Currypaste, etwas mit anschwitzen lassen. Dann etwas Rohrzucker darüber und mit Limonensaft ablöschen. Wenn die Flüssigkeit sich verzogen hat die Kokosmilch dazu und den herd auf mittlere Stufe stellen. Salz Peffer dazu und mit einem Schneebesen verrühren. Dann immer mal wieder umrühren bis die Soße mit dem Fleisch und dem Gemüse im Wok wohnen darf. Reis kochen und fertig. Ganz easy und so gehen viele Curry Gerichte aus der Thai Küche.

Morgen wird es dann etwas aus China geben. Pute in Hosinsoße mit Gemüse. Auch sehr lecker und aromatisch. Dann wird am Samstag gewogen werden und ich bin gespannt ob sich etwas getan hat. Wichtig, gerade bei LOGI und Reis, nicht zuviel zu nehmen. Am besten 50g pro Person pro Tag zu rechnen. Also sind 250g - 300g für 2x2 Mahlzeiten mehr als ausreichend beim kochen. Keine Beutel nehmen und am besten Wildreis oder braunen Reis. 50g sind ungefähr eine handvoll Reis und wirklich ausreichend als Portion bei LOGI. Vor allem mildert der Reis ungemein bei diesem aromatischen und auch scharfen Essen!
Das darf man nicht vergessen.

In diesem Sinne, kocht es nach und berichtet mir wie es war ^^

Gruß
euer Uhltak

Montag, 14. Oktober 2013

Moviestar, oh Moviestar

 
Toller Titel? Nicht ohne Grund, denn in unser beschauliches Hoffeld kommt leben, um genau zu sein SAT1 will einen Film in Hoffeld drehen. Sweet16 soll der Streifen heißen und sicher eine dieser SAT1 Schnulzfilme werden. In der Hauptrolle Sophie Schütt, die eine 40 jährige Mutter spielt und über Nacht wieder zu einer 16 jährigen wird (also ein abklatsch des einen Hollywood Films).
Auf dem Wasen wurde bereits gedreht und nun soll an 8-10 Drehtagen etwas bei uns vor der Haustüre gedreht werden. Ich bin gespannt. Vor allem da nun die ganze Straße gesperrt wurde dafür und ab heute alle Einwohner die keinen Stellplatz haben und sonst immer auf der Straße parken irgendwo anders parken müssen, da alles für die Crew und für freie Sicht reserviert wurde. Denke vielen Nachbarn wird das gar nicht schmecken, schließlich gibt es Familien die 3 Autos haben und davon 2 immer auf der Straße stehen. Und Hoffeld hat nicht viele freie Parkplätze. Da wird es sicher einen Kompromis geben müssen. Aber mir soll es egal sein, ich hab nur ein Auto und das hat einen Stellplatz. Vielleich gebe ich mir den Spaß und fahre mal mit dem Auto ins Geschäft, einfach nur um zu sehen ob die mich auch brav durchlassen oder mich abfangen und sagen: "Ey hier wird gedreht, Sie dürfen hier nicht durch!" "Doch!", sag ich dann, denn ich wohne hier und hab einen Parkplatz und nun hinfort Schurke. 
Bereits heute morgen konnte ich beobachten wie sich jemand illegalerweise auf einen Mietparkplatz gestellt bei uns vor dem Haus. Normalerweise parkt der ganz vorne mit seinem riesen Hobel, aber für riesen Hobel Fahrer gelten keine Gesetze, mal sehen wie schneller der abziehen muss wenn die Vermieterin des Parkplatzes den abschleppen lässt ;-).
Wahrscheinlich werden wir uns den Film dann ansehen, also meine Frau wird sehen und ich werde etwas auf Watchever schauen mit Kopfhörern. Wenn dann die Szenen kommen die unser schönes Örtchen, also Hoffeld, zeigen - dann wird ich kurz die Stöpsel rausnehmen und zuschauen bis die Handlung wieder in die typischen SAT1 Kreise sich verzieht. Schnulz und Drama halt. Ich werde diese Woche immer wieder dann vom "SET" berichten ;-) sofern es hier eins gibt und sich ein Kamerateam blicken lässt.
 
In diesem Sinne
 
Euer Uhltak

 

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Strampeln

Man blickt in diesen grauen Moloch, immer finsterer zieht sich der Himmel zu. Scheiß Wetter. Tja, der Herbst ist im vollen Gange und dann wartet wieder der Winter auf uns. Nur dieses Mal gehe ich mit einer gewissen zuversicht in diese Jahreszeit. Wo ich die letzten Jahre immer gewusst habe: "Wenn das Kehrwochenschild kommt, dann wirst du eine Horrorwoche erleben"! Jeden Tag um 5:00Uhr raus um zu kucken ob Schnee liegt und wenn Schnee liegt, dann schippen gehen.
Nun spricht vieles dafür, dass sich der Deal mit einem Hausmeisterservice abzeichnet. 30€ mehr im Monat (also in den Wintermonaten) und Ruhe ist! ich möchte mich nicht mehr abstrampeln, da diese Fläche für einen alleine zuviel ist! Die Firma hatte das beim Kostenvoranschlag vermessen und die genaue Quadratmeter Zahl genannt. Dazu zwei Mann veranschlagt + schweres Gerät (Schneefräse, Bagger, Napalm, what ever...). 
Ich finde es lohnt sich und ich bin gerne bereit 30€ für viele Stunden Schlaf, weniger Stress und ein für ein abtreten des Risikos zu bezahlen. Unsere Vermieterin wird sich in diesem Fall bald melden, schließlich voll der Vertrag ab November beginnen. Anscheinend ziehrt sich aber im Nachbarhaus noch ein - zwei Parteien. Gerade die wo sehr sehr selten Räumen und auch sonst nichts machen. Warum sollen wir bezahlen für etwas was wir sonst nicht machen? Sehr unsoziale Einstellung.
Trotzdem, ich hoffe der Deal kommt zustande und das man die Parteien auslassen kann die selber Räumen möchten. Aber ehrlich, dann werd ich Eduard Zimmermann spielen UND auch genau kontrollieren ob auch brav geräumt wurde oder einfach mal ausrutschen und dann schreien und brüllen. Mal sehen ob man das das Beswustsein weckt über massive Vorteile eines Räumdienstes.

Ansonsten, ja die Umstellung auf LOGI ist im vollen Gange, wir haben nun das ganze Junkfood weg, Süßkram und Co, alles fort. Nur noch das nötigste und benötigte für eine LOGI Ernährung ist vor Ort.

Planbeispiel:

1 Mahlzeit : 1 Vollkornknäckebrot mit Wurst und Käse auf Frischkäse
2 Mahlzeit:  1 Vollkornknäckebrot mit Wurst und Käse auf Frischkäse
3 Mahlzeit: Selbstgekochstes oder 1 Vollkornbrötchen und einen Joghurt
4 Mahlzeit: Einen Yoghurt
5 Mahlzeit: Etwas Selbstgekochtes ohne Kohlenhydrate oder sehr wenig (Fleisch + Salat oder Gemüse)

Dies vereint ganz gut verschiedene Ansätze. Was mir noch fehlt und was ich noch ausarbeiten muss, ist nun ein Ernährungsplan für die nächsten 10 Wochen + Einkaufstemplates. Zum Glück kann ich mit meiner APP verschiedene Listen definieren, die ich dann mit dem Grundstock an Zutaten befüllt und durch ausgehende Dinge ergänzt werden. Das spart Zeit und Geld. Es lohnt sich etwas mehr zu stampeln und vorzubereiten, vor allem wenn man etwas erreichen will.

In diesem Sinne, einen fröhlich nassen Blitzertag euch allen.

euer Uhltak

Dienstag, 8. Oktober 2013

Verwöhnen

In den letzten Tagen wart ihr nich so verwöhnt von mir. Relativ wenig Blogs und neues, liegt auch zur Zeit daran, dass ich massiv viel zu tun habe. Aber mal ein Update:

Sehr viel Arbeit, viele Anfragen, viele Aufgaben und alles Kreuz und Quer, schwer da alle gleichermaßen zu Bedienen. Nebengewerbe, wir haben nun sehr viel aufgenommen, soviel um den Oktober zu bedienen. Heißt auf Nerdarea.de gibt es schön regelmäßig Content, da schon alles für Oktober vorproduziert wurde. Ich mag das auch sehr gerne, wenn man nicht ewig auf Formate warten muss, sondern weiß alle zwei Tage kommt was neues von mir oder dem Gabriel.

Dann, unsere Fotos sind endlich gekommen, also die von der Fotografin. Nun müssen wir noch die Dankeskarten machen, Fotos dafür auswählen, Karte designen und in Auftrag geben, nicht zu vergessen alle Karten zur Post oder verteilen. Unser Familienbuch ist nun auch fertig und abholbereit. Ganz viel Besuch hat sich angekündigt um Fotos zu kucken BTW: So schön die Fotos sind und so toll der Tag war, langsam bin ich etwas satt und hätte gerne etwas Abstand um wieder Lust zu bekommen auf die Fotos. Immer wieder wird man Emotional angepiekt und man sieht sich. Nach dem Oktober ist es dann auch gut und dann werden die Bilder erst später angeschaut, oder an Weihnachten wenn wir bei meiner Oma sind. Dann nehm ich das Tablet mit, pack die alle rauf und dann kann man die bequem ansehen. 

Montag hat nun meine LOGI Zeit wieder gestartet. Heißt seit Montag steht wieder mein LOGI Speiseplan. 
Die letzten Carb Reste sind nun weg und Geschichte und nun heißt es wieder Eiweiß und Sport.
Die Hochzeit und die Zeit danach haben ja ganz schön ihren Tribut gewordert 4KG waren es nun mehr, viel zu viel, aber damit ist nun Schluss. Da Weihnachten bald ist und da auch wieder 2KG mehr anstehen, müssen nun mindestens 6KG weg. Da aber Simply Diet oder das was mir der Fitnesstrainer empfohlen haben geholfen hat, muss ich wohl das machen was schon mal geholfen hat. Also LOGI und Sport. Dazu werde ich mir das Buch eines Kollegens ausleihen zum Thema Sportübungen für Zuhause. Da sollen paar krasse Sachen drin sein, um daheim in 30min sich fit zu machen. Ich bin gespannt.
So schaut es aktuell aus, meine ganze Zeit ist total verplant... ich wünschte ich hätte noch etwas Platz im Kalender, aber nee, ich muss nun Termine auf November legen, so heftig...
 
Naja, in diesem Sinne
 
Grüßt euch der Uhltak

 

Montag, 7. Oktober 2013

Thermengeschichten

In der Vergangenheit, habe ich euch regelmäßig über Geschichten unserer Therme erheitert. 
Nun folgt die nächste tolle Story denn das Gerät ist wohl ein Quell der Überraschungen! Letzte Woche haben wir mit Verraussicht unf Erfahrung einen Termin beim Sanitär&Heizungsbauer ausgemacht. Denn der Wasserdruck lies wieder nach und die Therme machte wieder Geräusche, von der Art her Marke Astma oder Tuberkulose im Endstadium...
Da meine Frau zur Zeit Krank ist und es schon etwas frisch in der Wohnung ist, machte ich die Heizung an, damit ihr mal warm wird und sich die Erkältung bessert. Als wir vom Einkaufen zurückkamen, hatten wir eine schöne Wasserlache in der Küche. Irgendwo war die Therme wieder ausgelaufen. Also aufgewischt, Heizung wieder auf Sommereinstellung, sprich aus und siehe da kein Wasser mehr. Das Gerät lief nun normal weiter. Bis Sonntag morgen...
Es war 6:30Uhr als ich dachte vor dem Haus stirbt gerade ein Tier einen grauenhaften Tod. Ein geheule und geschrei, sehr laut, sehr eintönig, man kann sich es vorstellen wir Metall das über Metall gezogen wird. Als meine Frau wach wurde, merkte ich das ist kein Traum und es kommt nicht von draußen, muss hier in der Wohnung sein. Total müde und fertig wankten wir in die Küche und stellten fest, dass die Therme diese Geräusche machte. Also ausgeschaltet, nicht dass das Ding noch in die Luft geht! Ja, so sitzen wir nun seit Sonntag Morgen ohne warm Wasser da, ohne Heizung und hoffen nun darauf, dass der Gerät bald wieder tutet. Mittwoch haben wir Termin, für mich heißt es nun auswärst Duschen, sprich auf der Arbeit (gut das es da eine Dusche gibt). Am Sonntag hatte ich noch etwas warmes Wasser über und konnte Abends noch
mal Duschen, aber schön ist das nicht.
Ich hoffe ja das der Techniker sagt: "Sie ist tot Jim!" Oh wie wäre das schön, eine neue Therme.
Denn das Teil muss schon massiv kaputt sein, ein weiteres Indiz ist, dass wir einen höheren Gasverbrauch hatten als im Vorjahr, langer Winter hin oder her.
Wir hatten nun das Glück, das gestern der Heizungsmann kommen konnte und sogar das gerät noch einmal fixen konnte. Es war ein winzig kleines Teil das sehr selten kaputt geht bei diesen Thermen. Nun läuft alles wieder, bis zum nächsten mal. Irgendwann, irgendwann wird das Ding komplett in den Arsch gehen und dann wird man ne neue Küche brauchen :( , alles wegen diesem Ding.
 
In diesem Sinne.
 

Grüßt euch der Uhltak

Dienstag, 1. Oktober 2013

Wenn es plätschert


Ich denke das es vielen von euch so geht wie mir. Wenn man eine aufregende, stressige oder ungewisse Zeit hatte, dann bekommt man es gar nicht so richtig mit wie das Leben, die Zeit und alles andere an einem vorbeifließt. Wie ein kleiner Bach plätschert es kontinuierlich vor sich hin. Ist dieser Druck weg, hört man es wieder und stellt fest, wow was ist denn alles passiert in dieser Zeitspanne? Man ruft sich es ins Gedächtnis, lässt es noch mal durchgehen, denkt sich seinen Teil und was man hat lernen und behalten können.
Aktuell lerne ich sehr viel, da sehr viel neues ansteht, nur alles merken ist gerade eher schlecht, da irgendwie mein Nacken sich nun auch wieder meldet. Leute... Ernsthaft, so alt bin ich noch nicht und warum kommt alles immer auf einmal?
Irgendwie hab ich eine Verspannung in der HWS (Halswirbelsäule) die hochzieht und immer wieder für Kopfschmerzen sorgt. Mit Schmerzmitteln geht es, aber es nervt einfach nur. Wenn das bis morgen nicht besser ist, dann geh ich wieder zum Arzt und lasse mir Massage oder sonst was verschreiben. Es nervt einfach und demotiviert mich.
 
Dann noch etwas, ich denke ich werde im Januar etwas ausprobieren. Wer die Anja (beianja.de) kennt, der weiß das sie sich einen Monat lang Vegan ernährt hat. Da ich nächste Woche wieder mit LOGI starten werde um die Pfunde die ich durch die After Wedding Time angesammelt habe wieder runter bekomme.
Heißt, ich werde nun nach dem Buch von Attila Hiltmann schauen (Vegan4Fit) und es einfach mal versuchen, einen Monat so zu leben und zu schauen ob es mir körperlich hilft! Meine Frau weiß noch nicht ob sie da mitmachen will. Wichtig wäre es mir schon, da ich dabei Unterstützung brauche! Ich bin ein totaler Fleischfresser und das wird sicher eine harte Challenge werden!
Januar passt auch gut, zum einen: Neues Jahr und ein toller Vorsatz, der gleich ansteht UND einen Monat geht und sofort startet. Zum anderen, sollte in unseren Flitterwochen das Essen (viel Fisch) nicht nach meinem Geschmack sein, so kann ich auf Veggie und Vegan ausweichen. Januar ist auch gut, da im Januar nicht soviele Geburtstage sind wie im Februar, also man somit nicht ganz soviel opfern muss.
 
Wird interessant!
Ich hoffe dadurch mehr Energie zu bekommen, Motivation, Gewichtsreduktion und das vielleicht ein paar kleine Wehwechen abstellen zu können! Schon ein paar Erwartungshaltungen. Um dahinzukommen, werde ich mir wieder einen Ernährungsplan ausarbeiten, ein paar Gerichte vor ab testen. Ein paar Sachen habe ich bereits auf Lager und weiß das diese mir schmecken, dazu halt die Thai Küche.
 
In diesem Sinne
 
Viele Grüße
euer Uhltak

 

Donnerstag, 26. September 2013

Brachial

Halsschmerzen sind Mist! Seit Tagen muss ich mich mit dem Käse rumärgern. Es ist zwar Herbst, aber die Zeit zum Krank sein ist doch eigentlich noch nicht gekommen! Dazu, hab ich dafür im Moment keine Zeit. Termine und so, Sachen zu tun die wichtig für mich sind. Also abwarten und Tee trinken. Falls es nächste Woche wirklich nicht besser werden sollte, so werd ich doch mal nachkucken lassen. Erst dachte ich , ich bin nur heiser vom Fußballspiel, aber nun ist es wohl etwas mehr.

Wo wir beim Thema sind, ich habe das Spiel gestern nicht gesehen - weiß nicht mal ob es im Fernsehen lief. Gemeint ist Freiburg - Stuttgart im DFB Pokal. Den Ticker lies ich laufen neben dem Let's Play aufnehmen.
Stuttgart hat seit einigen Spielen die erste Niederlage hinnehmen müssen. 2:1 der Endstand in Freiburg. Gewundert hat es mich nicht, da die ganze Aufbruchstimmung langsam wieder abflaut und der Kader wieder in seinen Trott kommt. Schneider muss nun dringend aufpassen und weiterhin den Motor hoch drehen lassen beim VFB, damit er bis zur Winterpause stabil steht. Realistisches Ergebnis am Ende der Session sollte Platz 9 oder 10 sein. Für mehr reicht es aktuell nicht.
Dazu sollte im Winter noch mal über Einkäufe nachgedacht werden. Bis jetzt konnten sich wenige Neuverpflichtungen beim VFB durchsetzen! Nun ist DFB Pokal rum, heißt der VFB hat nun die Bundesliga einzig und alleine. Mit diesem einen Ziel, sollte man nun genug beschäftigt sein.

Anderes Thema, WoW. Ich hatte eine Email von Blizzard bekommen, dass ich 7 Tage kostenlos spielen darf um mir den neuesten Patch anzusehen. Einige Tage sind nun vorbei, glaub morgen noch und dann ist die Gratiszeit um. Ich habe mir die neue Insel angekuckt und war etwas erschrocken! Blizzard verteilt nun Gratisepixxe für Jedermann auf der Insel. Alles kram der echt gut ist und gut vorbereitet auf die neue Raid Ini im LFR Modus. Gestern habe ich mir den ersten Teil dieser Raid Ini im LFR angesehen und fand diese etwas, nunja unschick. Vieles wurde aus den Szenarios  übernommen, wenig neue Gegnermodelle.
Heute Abend werde ich mir Teil2 dann ansehen, wenn es nach OG geht und man Garrosh jagt. Eventuell schaffe ich es heute Abend die Ini zu clearen, dann haben sich die 7 Tage gelohnt. Aber eine neue Gamecard will ich mir aktuell nicht zulegen. Ich spiele sehr wenig zur Zeit und wenn ich Spiele, dann nehme ich meistens auf. Richtig suchten kann ich gerade mal am Wochenende, aber auch da wird es durch Termine schwierig. Rome2 spiele ich immer wenn ich Zeit habe und die habe ich nicht oft im Moment. Oktober ist schon relativ ausgebucht und dann kommen noch die Knaller wie Watchdogs raus. Ich bin ja froh das ESO und Wildstar erst 2014 kommen, heißt noch Zeit das zu spielen was nun noch rauskommt.
Es wird auch mal besser werden.

Soviel neues hab ich aktuell dann auch nicht mehr. Wochenende ist ne Geburtstagsfeier von dem Vetter meiner Frau. Sonntag das übliche - Fitness, Kochen, Aufnehmen und dann geniesen bis die nächste KW startet...

Morgen gibts nichts von mir, da ich recht viel zu tun habe.

In diesem Sinne

Grüße der Uhltak

Dienstag, 24. September 2013

VFB Stuttgart - Eintracht Frankfurt (Spiel vom Sonntag)

Sonntag war ja nicht nur Wahl, sondern auch Fußball. Wir versuchen ja 1x im Jahr ins Stadion zu gehen
und unseren VFB Stuttgart anzufeuern. Stuttgart - Frankfurt war am Sonntag und nachdem wir gewählt hatten machten wir uns auf Richtung Stadion. Kurs auf einer Messe vorbei (Haus, Eigentum und Blubb - war das öde) und dann rein ins Vergnügen. Wir saßen sehr gut, Block 53 ist ganz gut, guten Blick auf die Fankurve des VFBs, Blick auf das Heimtor und man ist nah genug dran um was zu sehen.
Die Show zum 120 Jubiläum, war sehr Eindrucksvoll.


 
Das Spiel war wiederrum eine wilde Mischung aus Euphorie und totaler Frustration!
Die ersten 14min bettelte Stuttgart nach dem 0:1 und sie da 14min, Ecke Frankfurt und 0:1.
Frankfurt dominierte in dieser Phase, es lief besser für die Hessen, während beim VFB totale Nervosität aufkam und nichts zusammenlief. Trotzdem 16min, Ecke VFB und der junge Herr Werner trifft zum 1:1.
Völlig aus dem nichts, ein wichtiges Tor gleich! Danach flachte alles etwas ab, Boka leistete sich sehr viele Fehler und leitete viele Aktionen der Frankfurter ein. Gefährlich war Stuttgart nur über Maxim (der aber auch nicht seinen besten Tag hatte und viele technische Fehler machte) Sakai und Werner. Erste Halbzeit nach den Toren eher gemütlich, wenig Aktion, wenig Ideen.
In der zweiten Hälfte kam Frankfurt besser in Spiel und drückte und drängte auf das 1:2, traf aber nicht, da Ulreich bombe hielt und wenig zulies! BTW, Mensch Jogi, lad doch den Ulle mal ein zur Nationalelf - der taugt was! Stuttgart arbeitete und kämpfte, musste sich aber immer wieder bremsen lassen. Die Frankfurter standen sehr geschickt zum Ball, dazu kam der Schiedsrichter der völlig, aber VÖLLIG am Spiel vorbei Pfiff. Gerade in hälfte zwei pfiff der Schiri das Spiel kaputt, Fehlentscheidungen, unverständliche Entscheidungen (das aberkannte 2:1 - da weiß ich bis heute nicht was da irregulär war???).
Am Ende dann, 92min, ein Pfiff und Stuttgart bekommt einen Elfmeter zugesprochen. Ibisevic tritt an, letzte Aktion des Spiels und verschießt...
2 Wichtige Punkte verloren. Dieses Geschenk hätte er machen müssen, aber was solls. Fazit, Schneider hat schon etwas mehr Kontur in das Spiel gebracht, ABER es mangelt immer noch an Abstimmung, Laufwege, Spielzüge, Technik (Ballannahme und Passspiel ist immer noch ne Katastrophe!).
Schwache Spieler sollten wirklich mal draußen bleiben - Boka ist da das beste Beispiel.
Der kleine Kerl kann sich kaum auf den Flügel behaupten und tut sich so schwer bei der Rückwärtsbewegung ordentlich abzusichern und ran zu gehen! Zwar drei Spiele ungeschlagen, doch da muss noch ne schippe drauf und zwar schnell.
 
In diesem Sinne - VFB ein Leben lang!
 

Gruß der Uhltak

Montag, 23. September 2013

Bundestagswahl

Ja liebe Leute, Deutschland hat gewählt und es ist etwas passiert in unserem Land.
Gleich zu beginn, die FDP (Fast Drei Prozent ;-), okay 4,7) sind aus dem Parlament geflogen.
Ein Paukenschlag und ich begrüße es. Die aktuelle Koalition wird nicht vorgesetzt, die Union muss sich einen neuen Partner suchen, da die CDU/CSU zwar ihr bestes Ergebnis geholt hat, aber zuwenig Sitze hat als die Opposition! Merkel muss nun mit der SPD und den Grünen sprechen, wahrscheinlich aber mit der SPD und eine große Koalition folgen lassen.
Da die SPD nichts mit den Linken zu tun haben will, ist ROT-ROT-GRÜN keine Option aktuell.
Die AfD hat es zum Glück nicht geschafft ins Parlament zu kommen, knapp war es zwar, aber man konnte sich die Euro Zweifler für 4 Jahre vom Hals halten. Trotzdem sollte es den etapplierten Parteien sorge machen, dass sich rechts von der Union eine Erzkonservative Partei so schnell so groß werden konnte. Heißt, in vier Jahren den Euro weiter pflegen und der AfD die Grundlage entziehen, die mit dem Ergebnis sicher noch mehr frustierte und extreme anziehen könnten.

Meine Piraten haben leider nicht viel geholt, unter 3% geblieben. Ja, zu erwarten war es, zuwenig Inhalte, die falschen Inhalte und eine Partei die zwar sehr demokratisch ist innerhalb des Konstruktes aber damit auf Bundesebene nicht Punkten wird! Es ist toll da mitmachen zu können, seine Meinung zu sagen doch wenn man keinen klaren Kurs hat, dann segelt man im Kreis. Die Idee der Piraten ist nach wie vor gut, aber man sollte dringend etwas an seinem Image tun. Den mit den Piraten könnte man eine sehr gute Kontrollinstanz im Bundestag einbringen, die sich bei Datenschutz, Daten, Medien, Internet und Überwachung -  die Kompetenz mitbringt. Genau das was der Opposition fehlt in diesem Jahrhundert!
Mal sehen ob in vier Jahren die Partei noch mal zur Position steht oder dann schon bei "Andere".
Ich war Wählen, habe mir mein Recht verdient nun zu schimpfen und zu motzen über das was die nächsten 
4 Jahre passieren wird in unserem Land. Viel wird sich nicht ändern, wir haben ja leider noch Merkel.
Dazu, was soll sich den ändern? SPD und CDU, arg viel unterschied haben die nicht mehr. Grüne, als Juniorpartner der CDU, würden ja völlig untergehen und ihre Themen kaum durchgesetzt bekommen. Die nächsten Wochen werden spannend, schauen wir mal was passiert.


In diesem Sinne, 
Euer Uhltak und habt Spaß da draußen!

Donnerstag, 19. September 2013

Geht zur Wahl, büdde!

Heute wird es wieder etwas politischer im Blog zugehen.
Aber erstmal eine gute Nachricht:



Gestern habe ich endlich die letzten Ummeldungen getan. Gewerbe umgemeldet, Auto ist umgemeldet. Nun kommen nach und nach die rein wo ich nicht bedacht habe, aber die ganz wichtigen Sachen wie Rente, Steuer, Auto, Versicherungen und so weiter ist nun alles getan.
Es ist komisch, mein Kopf ist richtig leer und hat auf einmal Platz sich mit neuen und anderen Dingen auseinander zu setzen. Ich kann wieder an andere Sachen denken und mich fokusieren, bin wieder kreativer und verstehe endlich wieder mehr zusammenhänge. Erst dann merkt man, wieviel Platz so ein Thema einnimmt, wenn es erstmal aus dem Kopf draußen ist. Aber sobald man sich Fotos ansieht, hat man etwas Pipi in den Augen und sofort die Erinnerung vor sich und die Gefühle und was man Gedacht hat. Ich hab immer noch einen dicken Klos im Hals wenn ich die Kirchenbilder sehe und meine Frau im Brautkleid.
Auf jeden Fall, neue Projekte habe ich bereits im Kopf:
Der Umzug nach Uhltak.de, bebloggt.de abmanagen und meine neue Business Seite etapplieren. Ausbau von nerdarea.de -> das ist Nr.1 in Gewerbesachen. Hier gibt es immer etwas zu tun und Gabee und ich wollen noch besser werden in dem was wir tun.  Wichtig wäre uns: Seit bitte so nett und geht auf unseren Channel und aboniert uns LINK , das wäre voll töffte.

Aber nun zum Politik Teil. Am Sonntag wird gewählt, endlich. Die ganzen Wahlspots, die Umfragen, die Nachrichten, die dämlichen Schilder - alles geht mir voll auf den Keks! Also nicht die Wahl per se sondern der Aufriss der gemacht wird. Alles hat eine Spur des amerikanischen Wahlkampfs bekommen. Kundgebungen, Fernsehduelle, RTL Expertenrat gegen Merkel - ??? äh - dass war ja so ne Sendung zum vergessen. Paar Leute die gecastet wurden, verschiedene Anliegen haben und durch die Worthülsen von Mutti zum schweigen gebracht werden!
Mir persönlich graut es schon vor Sonntag Abend, wenn wir vom VFB nach Hause fahren und Zuhause dann NTV einschalten. Die CDU wird jubeln, leider... sagt mir mein Gefühl, die lucker der FDP schmuggeln sich wieder rein irgendwie obwohl ich mir wünsche das der Rössler und der Brüderle rausfliegen! Nicht wieder schwarz/gelb es reicht mir so, dieser Pakt des Stillstandes. Nichts geht wirklich vorran, es passiert nichts, nur geblubber um den heißen Brei. Klingt sehr populistisch, ist es auch, spiegelt aber sehr gut meine Meinung wieder. Merkel und die  CDU haben einen gähn Wahlkampf abgeliefert, nichts neues, Kurs halten und weiter auf den Abgrund zu (um hier Volker Piespers zu zitieren).
Ich hoffe ja, das die FDP geht, nur dann gibbet sicher ne große Koalition aus CDU und SPD, was vielleicht mit den richtigen Köpfen etwas zug bringen KÖNNTE, aber wohl auch auf Stillstand verweist. Ein Nichtangriffspakt, kein echtes treiben der Regierung.
Vielleicht passiert auch was total unvorhergesehenes, DIE PARTEI und die Piraten ziehen völlig überraschend in den Bundestag ein. Dann wär mal richtig Stimmung auf der Bank! Passiert zwar nicht, aber wer weiß wer weiß, das Forsa Institut is ja etwas ratlos im Moment. Gau wäre ja die AfD, ein schlechtes Zeichen wenn diese Typen einziehen würden. Eine Protestpartei mit vielen frustrierten die einfach nur ein Ventil suchen für ihren Schmerz, dazu schwingt bei der AfD immer noch ein rechter Einschlag mit, den man nicht wegreden kann, so gerne diese Partei es will, die Abgrenzung hat man nicht geschafft. Dazu hängen viele AfD Wahlplakate da wo die extremen Parteien hängen 2m + über dem Boden, warum wohl?
Als alter Pirat werde ich bei der Partei bleiben, auch wenn diese keine echte Chance bei der Wahl hat.
Aber was will man wählen? SPD, Steinbrück ist einfach kein Kanzler in meinen Augen, super Minister, aber kein Kanzler der etwas ausstrahlt! Merkel, nein danke, stoppt Merkel und ihre Politik des nichts tun, des zuschauens, des Angst machens vor ALLEM! Die Frau geht gar nicht! Grüne, können mich nicht wirklich mehr überzeugen. Linke, nee nichts für mich. FDP, pfffff da muss ich aber laut Lachen, nee so "reich" bin ich nicht als dass ich von einer FDP profitieren würde. Der Haufen ey, der Haufen, unsoziales Pack - keinen Blick für die Menschen einzig der Blick auf die Wirtschaft und die eigenen Interessen! Was bleibt über für MICH, Piraten und DIE PARTEI ;-).
Aber das ist meine Meinung und Meinungen sind wie Nasen - jeder hat eine und jeder brauch eine, sonst würden wir es nicht merken wenn was stinkt!

Darum geht wählen, nutzt den Wahl-O-Mat und geht am Sonntag zur Wahl.
Alles wird gut und wenn es noch mal 4 Jahre Merkel werden sollten, dann trösten wir uns, in vier Jahren sind wir sie dann los und vielleicht geht es in vier Jahren dann mal vorwärts (Merkel will ja 2017 nicht mehr antreten, mal sehen)!

Gruß euer Uhltak
und ein schönes Wochenende!

Warum ich immer schuld bin...

Ich glaube so langsam steht "Sündenbock" ganz groß auf meiner Stirn. Denn alle Sorgen und Nöte dieser Welt werden mir angelastet. Ich denke ihr hatte auch mal das gefühl, ein Kunde gibt euch die Schuld dafür das etwas was er vorbockt hat nicht mehr funktioniert. Oder etwas anderes passiert und du selbst hast keinen Einfluss darauf, bist aber Schuld weil du im Raum sitzt.
Wäre mein Arm nach wie vor nicht so kaputt und hätte ich nicht heute einen dringenden Termin im Rathaus, so würde ich heute zum Training gehen und den Boxsack wirklich bis zur vollkommenden Erschöpfung zusammenprügeln! Ehrlich, was für eine sch***e ist dass den bitte?
Das löst bei mir einen Kopfschüttelmarathon aus und lässt mich an der Menschheit zweifeln.

Aber, das Leben geht weiter und morgen ist Freitag! Heißt nicht mehr lange bis ein paar Tage Freizeit warten. Vor allem heute, ey das Wetter ist mal richtig toll heute! Wo es die letzten Tage grau in grau war, hab ich heute seit langem wieder mal Sonne und blauer Himmel. Meine Tomaten werden es danken, die stehen noch draußen und haben die ersten Früchte erhalten. Zwar nicht soviele wie erhofft, aber man freut sich auch über wenig. Vor allem da ich die Pflanzen ja selbst gezogen haben aus dem Samen und nun sind se groß und haben Früchte. Leider ist ein Balkon nicht so toll dafür, vor allem unsere nicht. Zu klein und zuwenig direkte Sonne. Zwar bekomme ich schon was groß, aber nicht alles wird etwas. Geschweige denn, den Kram über den Winter zu bringen.
Genau, bald ist ja wieder Winter, omg... Schneeschippen AAAHHH! Ich mag nicht mehr Schnee schippen. Hmm, vor ein paar Monaten hatte ich der Vermieterin und der Hausverwaltung was geschrieben zu dem Punkt, so wegen Winterdienst einstellen. Da kam auch nichts mehr.
Ärgert mich, genauso wie Energieversorger die Kohle von mir wollen, dabei haben se genug im Garten ;-).

Positiv aber ist, mein neues Smartphone macht mir sehr viel Freude gerade. Hab mir ja das Galaxy S4 rausgelassen zur Vertragsverlängerung und es ist ein schmuckes Gerät. Die Usability ist toll, endlich die Desktop so bauen wie er mir gefällt, schicke Aufmachung, sehr schnell (hab ja nun auch LTE Nutzung im Vertrag dabei) und bis jetzt alles töfte!
Diese Augenscrollgeschichte hab ich aus, ein Feature das ich nicht brauche und nicht will. Kann es bis jetzt aber empfehlen und ist preislich eine echte alternative zum HTC One.

In diesem Sinne

euer Uhltak

Mittwoch, 18. September 2013

Wo der Schuh drückt

Natürlich am Fuß. Ei ei ei, solche Blasen hatte ich schon lange nicht mehr. Neue Schuhe, noch kaum getragen geschweige denn eingelaufen und nun bekommen die Blasen schon Blasen. Welche schöne Überleitung zu meinen Themen von heute:

Immer wieder kommt es vor, dass die Energieversorger einen großen Fehler machen UND den kleinen Privatkunden schocken. Nach dem langen Winter und der damit verlängerten Heizperiode wusste ich schon dass wir auf jeden Fall etwas nachzahlen müssen und hatte in weißer Vorraussicht schon etwas Geld dafür beiseite gelegt. Letzte Woche kam dann die Jahresabrechnung und wie erwartet eine Nachzahlung wird fällig.
Alles gut und vernünftig. Gestern kam dann eine weitere Abrechnung, mit einer Nachzahlungsforderung von noch mal 50% oben drauf. Die neue Rechnung hatte keinen Vermerk drin, dass die alte Rechnung nun nichtig wäre. Und so dachten wir, fuck : Die wollen mal kurz richtig Geld von uns... also hat meine Frau angerufen und das geklärt und gleich den Finger in die Wunde gelegt und den Anbieter darauf aufmerksam gemacht, dass Rechnung B Rechnung A NICHT wiederlegt! Dazu haben wir das gefühl dass irgendwas nicht stimmt. Wir haben angeblich einen Verbrauch wie ein 130m² Reihenhaus, obwohl wir auf 69m² wohnen. Da kann was nicht stimmen. Dazu neue Fenster und gut 6 Wochen war die Heizung bei uns immer wieder kaputt.
So richtig verstehe ich nicht, was genau da passiert und warum wir soviel zahlen müssen.
Darum müssen wir diese Woche das checken, nicht das die Therme kaputter ist als wir immer dachten und wir heizen zum Schornstein raus.
Dazu noch einen regionalen Gasanbieter prüfen, der vielleicht etwas billiger ist und wo wir für 3 Jahre den Tarif festschreiben können.
Eigentlich wollte ich das nach dem EPRIMO Fiasko nicht mehr machen, großartig wechseln, aber wenn unser Verbrauch so zunimmt, dann müssen wir leider wieder etwas tun. Ich war 2 Jahre lang sehr zufrieden.
Die Preise waren stabil und ich bekam in der Regel was raus oder es waren ein paar Euronen zum nachbezahlen. Nun mit so einer gewaltigen Nachzahlung, da muss man sich schon fragen was da schief läuft.

Dann, wo mich gewaltig der Schuh drückt. Ich habe mich extrem auf meine Hochzeit vorbereitet. Ernährung, Sport, ich habe mich ziemlich hart rangenommen um gut bei der Hochzeit auszusehen. Irgendwie rächt sich das gerade. Bei all dem Sport, der tollen Ernährung hat sich auf der Waage NICHTS getan. Nicht mal so ein bisschen, okay ein paar Gramm aber sonst passierte nichts. Abends Joghurt und eine Eierspeise, Leute ernsthaft, es war anstrengend. Nun habe ich mir im September einiges mal wieder gegönnt, relativ normal gegessen, ab und an auch mal FastFood, so ehrlich muss man sein!
Zwar sagt der Gürtel - gleiches Loch nicht viel zugenommen, aber ich fühle mich wieder unwohl. Möchte sehr gerne wieder Sport aufnehmen, möchte wieder mein Ernährungskonzept aufnehmen, bin aber völlig unmotiviert. Steck da in einem richtigen Loch gerade und die Schmerzen in meinem rechten Arm werden wieder schlimmer im Moment. Diese Knochenhautentzündung ist sehr hartnäckig und es schmerzt nun beim bilden einer Faust. Zum Arzt will ich schon gar nicht mehr gehen, nur Schmerztabletten und der Hinweis den Arm zu kühlen und zu lagern .... das hilft ein paar Tage aber ein Stoß oder sonst was und es tut wieder weh.
Soll ich vielleicht eher mal zur Sprechstunde in ein Krankenhaus gehen? Zu einem Sportmediziner der das vielleicht auch operativ lösen kann? Ehrlich, es nervt und tut weh. Weiß da gar nicht weiter im Moment.
Wie soll ich generell nun weiter machen? Sport mit Schmerzen ist halt auch nicht so toll. Ernährung?
LOGI wieder anfangen, Simply Diet wieder aufnehmen oder was ganz anderes probieren.
Aktuell würde mich das interessieren was die Anja macht (www.beianja.de). Diese 30 Tage Vegan Challenge. Problem, da würde meine Frau nie nicht mitmachen und da ich der Koch bin und alles koche und probieren muss, sorry da würde ich sicher schwach werden. Dazu bin ich gar nicht der große Gemüsefan und mir würde Käse fehlen! Klar, ich könnte täglich dann Thai kochen, da liese sich viel machen mit, aber der Aufwand ist dann sehr hoch!

Sag ja, mir drückt der Schuh an allen Ecken und Enden und hofe auf kompetente Lebenshilfe nun.

Pls help

Gruß der Uhltak

Montag, 16. September 2013

RED2 und warum SIMS 3 mich verärgert hat!

Freitag, bester Tag um ins Kino zu gehen, also für mich zumindest :-)
Nachdem wir bei bei den Eltern meiner Frau, also meinen Schwiegerleuten Essen waren, machten wir uns auf nach Reutlingen zu meinem Kumpel. Kino, whoohuuu, auch wenn das Reutlingen Kino nicht so schick ist wie mein Cinemaxx. Eigentlich wollten wir RIPD schauen, doch seit dem Release des Streifens zeigt kaum ein Kino den Film, warum auch immer…
Und wenn dann zu komischen Zeiten wir 18:00Uhr oder 17:30Uhr oder halt ganz spät. Blöd wenn man Samstag zur Arbeitsstelle fahren muss um sich weiterzubilden.
Auf jeden Fall, Film gefunden, nämlich RED2, Bruce Willis ist zurück und da wir am Samstag Abend RED1 noch mal angesehen haben, fand ich den zweiten Teil einen ticken witziger. Also ich konnte bedeutend mehr lachen im zweiten Teil als im ersten. Schöne Story um eine Bombe im Kremel, bisschen Kalter Krieg, bisschen Agenten, Aktion, Schießerreien, coole Sprüche, Humor, schöne Mischung und gutes Popcorn Kino. Ich war zufrieden, meine Frau und mein Kumpel hatten auch Spaß, also Kino Mission geglückt. Kommenden Freitag dann "The World's end" 


 
Dann am Sonntag war es soweit. Ich habe den neuen Computer meiner Frau aufgesetzt. Schickes Gerät ist es geworden, letzte Woche geliefert worden und am Sonntag morgen begonnen mit dem Installieren, Treiber drauf, patchen, Backup einrichten und dann kommt das große grauen, Software muss wieder drauf.
Alles so wie beim letzten Mal. Also ICQ, Inet Explorer 10, OpenOffice, Adobe Reader und WoW draufgepackt. Dann kam es, SIMS3. Nicht schlimm, aber kostet massiv an Zeit, da meine Frau alle Erweiterungen hat, außer diese Katie Perry Erweiterung, dass war ihr zu kitschig!
Heißt 12 oder 20 Millionen Erweiterungen installieren und das 2x, weil beim ersten Mal und ab der Hälfte hatte sich was verklemmt und die nächsten Packs wollten sich nicht installieren lassen…
Merke:
- wenn du einen neuen Rechner aufsetzt, dann plane 2h für OS und Kram ein und 4h für SIMS3 ein.
Es hat ewig gedauert, aber das lächeln am Ende, wo sie dann endlich hat spielen können, dazu noch auf Ultra High und das richtig schnell, war schon schön und ein gewisser Lohn für die Mühe.
 
Ja, nun hoffe ich das ich bald mein Seite des Büros noch etwas mehr modifizieren kann. Nach wie vor will ich die PS3 ins Büro stellen, sollte aber in nächster Zeit passieren. Neuer Monitor, ein neuer Blu-Ray Player und dann geht der Umbau los ^^. So das letzte große Projekt in 2013, dann ist es aber auch gut für dieses Jahr. Mehr neuen Kram in den Dimensionen muss dann nicht mehr sein.
 
In diesem Sinne.
 
Euer Uhltak

 

Donnerstag, 12. September 2013

Welcome to my Zoo

Ja, Leude, Woche eins ist fast rum und das Wochenende steht vor der Tür. Auch wenn es kein langes Wochenende wird. Da wir uns morgen in der Firma treffen und ein wenig basteln werden.
Aber heute Abend geht es erstmal ins Kino, schön R.E.D. 2 schauen. Eigentlich wollten wir in RIPD aber aus irgendwelchen Gründen läuft der Film in wenigen Kinos und wenn er wo läuft, dann zu beschissenen Zeiten! 18:30Uhr oder 22:30Uhr, was sind das bitte für Zeiten? Dazu sah der Film ganz nett aus. Schönes Popcornkino mit dem Abiente eines "MiB".
Nächste Woche ist dann vorraussichtlich "The world ends dran" und dann bin ich fast wieder up2date was die Filme angeht. Kamen dieses Jahr echt verdammt viele gute Filme raus und es kommen noch andere gute Filme raus, wie der zweite Teil des Hobbits. Aber eins nach dem anderen.

So langsam komme ich auch wieder in die Spur und habe einen großen Teil meiner Routine wiedergefunden. Diese Woche das erste mal seit langem wieder ein Video aufgenommen und verarbeitet. Nun muss ich alles was ich noch auf halde habe hochladen und am Sonntag weiterproduzieren.
Nebenbei den neuen Rechner meiner Frau installieren.
Was bin ich froh das Frauchen nun einen neuen Rechner hat. Der alte war schon ziemlich durch. Vermutlich macht nach 8 Jahren einfach die Hardware schlapp. Der neue ist schon eine heiße Maschine und sollte genug Power auf die Straße bringen für die nächsten vier Jahre. Das tolle war, dass ich freie Hand hatte beim zusammenstellen der Komponeten, was heißt ich konnte in ihrem Budget Rahmen mich austoben und ein System zusammenstellen, welches ich mir auch so gekauft hätte.
Nun geht es ans Backup machen vom alten Rechner, Installieren, Programme aufspielen, Daten zurückspielen und was sonst so anfällt.

Also ein sehr straffes Wochenende. Trotzdem wird es interessant werden und Frauchen wird endlich ihre Games vernünftig zocken können, der Lüfter dreht nicht mehr schrill und laut hoch alle 4min, also alles in allem eine Win Win Situation :-)

Nächste Woche muss ich nun ein paar letzte Ummeldungen über mich ergehen lassen. Mein Auto muss noch umgeschrieben werden auf den neuen Nachnamen, mein Gewerbe muss ich noch ummelden, sollte alles im Rathaus gehen, kostet vermutlich aber auch wieder Geld... Ich habe ja meinen Nachnamen geändert, weil der Nachname meiner Frau einfacher ist und verständlicher, dazu mochte ich meinen Nachnamen nie so gerne.
Dann, hier der Blog, den möchte ich die Tage auch umziehen gen uhltak.de. Dann wenn ich schon mein Gewerbe umziehe auf einen neuen Namen, so würde ich gerne einen Firmennamen einsetzen lassen. Ich dachte da an KMP (Kempe Media Production). Was anderes mache ich ja auch im Moment nicht.
Webcontent erschaffen, Videos, Audio, Livestream, geschriebene Sachen. Sollte also nicht so das Problem sein.

Also viel vor und neue Ziele. Die brauch man auch, vor allem jetzt wenn der Kopf frei ist und man sich wieder auf andere Dinge konzentrieren kann.

BTW, möchte ich noch eine These unterstützen zum Thema Ehe. Ein guter Freund von mir hat dies vor einer weile erzählt als es um das Thema ging:"Und, wie gefällt dir die Ehe?" -> "Es ist toll, da man sich angekommen fühlt und nicht mehr auf etwas wartet oder etwas am suchen ist!"
Mir gefällt die Ehe sehr gut und ich kann dieses Zitat unterschreiben! Denn, ich blicke mich um und sehe Menschen ohne Ring am Finger und denke mir: "Zum Glück bin ich das nicht mehr. Zum Glück muss ich nicht mehr warten und suchen. Zum Glück hab ich einen lieben Menschen gefunden und kann mich nun auf das gemeinsame Leben fokusieren!"
Aber dies am Rande von einem frisch vermählten :-)

In diesem Sinne, euch allen ein schönes Wochenende.

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 10. September 2013

Wie im Flug

Wie gestern beschrieben, stückle ich nach und nach meine Gedanken zu meiner Hochzeit und dem erlebten.
Gestern hatten wir es von idiotischen Avis Vertretern, heute möchte ich aber über das Zeitempfinden sprechen und wie schnell dieser tollen Tage vorbei gingen an mir und an meiner Frau!
Als erstes aber ein kleines Bild, dass muss einfach sein:



Wenn man es richtig rechnet hat die Planung just nach dem Antrag am 13.02.2012 begonnen. In dem Fall haben wir 1 1/2 Jahre damit verbracht unsere Hochzeit zu planen. Zwei Tage, an denen man alles denken musste, Blumen, Deko, Ringe, Hotel, Essen und Trinken, Musik, Tanzen auffrischen, Geschenke, Karten, Programmhefte (Grrr) und und und. Bei der Planung und der Ausführung sind wir beide wahrscheinlich 3 Jahre gealtert. Aber wir haben es gerne gemacht und es hat sehr viel und großen Spaß gemacht.
Dann auf einmal sind die großen Tage da, man ist aufgeregt, man kann schon fast von Lampenfieber sprechen und dann ist es Sonntag morgen. Man ist müde und erledigt, sitzt im Whirlpool seiner Suite und geht in Gedanken die letzten Tage durch und merkt: Done! Alles erledigt, alles ist getan, noch die letzten Rechnungen bezahlen und dann kann man Anfangen das Eheleben zu geniesen!

An alle Heiratswilligen, es ist eine harte Aufgabe, aber das Ergebnis entschädigt euch für alles!
Vor allem wenn ihr seht was von euren Verwandten und Freunden zurückkommt, spätestens da werden euch die Tränen laufen.
Auch wenn die Zeit verfliegt und ihr grisend durch die Gänge schwebt, bewahrt euch diese Zeit und dieses Gefühl im Kopf und ihr werdet lange etwas davon haben.

In diesem Sinne.

Euer Uhltak!

Montag, 9. September 2013

Da bin ich wieder

Hey ho meine lieben Zuleser.
Na habt ihr mich vermisst? Zwei Wochen war ich nun weg. Kein großes Lebenszeichen von mir, bis auf meine Änderung in Facebook. Joar, verheiratet bin ich nun. Über ein Jahr Planung und poff, zwei Tage, zwei super schöne Tage und da ist es schon wieder rum. Wie in einem Film siehen diese Tage an dir vorbei. Man erlebt soviel, macht soviel und am Ende merkt man dann wie gern einen doch die Leute haben mit den man gefeiert hat.
Ich werde bewusst nun die Infos über Standesamt, die Feier und das drum und dran etwas herauszögern. Lieber ein bisschen von dem drum herum berichten und dann geht es ans eingemachte. Ja, in der ersten Woche, also die erste Urlaubswoche, war nicht viel mit Urlaub.
Jeder Tag war vollgepackt mit Dingen, die es noch zu tun galt. Ob nun die letzten Programmhefte verzieren, Autoschleifen basteln, Aufkleber auf die Gastgeschenke kleben, dann noch Stoff ausschneiden und mit Bändeln den Stoff um das Gastgeschenk fixieren, BTW. wir haben für unsere Gäste lecker Marmelade selbst eingekocht, abgefühlt und an der Hochzeit verschenkt. Tja man muss ja zeigen das man seine Gäste mag und schätzt! So saßen wir Tag für Tag und Abend für Abend da und wurschtelten vor uns hin, immer mit Blick auf den Termin. Alles wurde wirklich just in time fertig. Einen Tag vorher oder zwei Tage vorher, es war auf jeden Fall knapp und wir haben ordentlich geschwitzt. Seit langer Zeit, konnte ich Zeit richtig schnell fliesen sehen. Dieser Effekt, auf die Uhr sehen und beim nächsten hinsehen sind 30 oder gar 60 Minuten vorbei
hatte ich desöfteren. Man fährt von hier nach dort, transportiert Zeug und Kram. Schon interessant.
Eine Sache möchte ich aber schon mal erzählen, sozusagen als Schmackerl:
 
Ich hatte vor gut 8 Monaten bei AVIS ein Auto reserviert. Online. Abholung am Stuttgarter HBF. Kategorie Limo (A6, BMW 5er oder Mercedes E-Klasse). Alles schicke Autos und perfekte Hochzeitsautos. Welches es wird, so meinte die Dame an der Hotline, könnten wir eine Woche vorher bei der Filiale erfragen. Also angerufen, sogar in der Woche der Abholung, welches Auto es wird und ob wir eine Limo bekommen. Der sehr unfreundliche Herr am Telefon meinte dann, dass er es nicht weiß und das man es erst am Tag der Abholung weiß was man bekommt. Ich betonte noch mal, dass die Zentrale mir es so gesagt hatte und mit versichert hat eine Limo nach Kategorie zu bekommen. Hallo 8 Monate im vorraus gebucht und so näh. Nennen wir es eine Vorahnung, ein dunkles Omen, meine Gabe Unheil zu riechen Aufgund der Unfähigkeit anderer! Am Freitag dann traf ich mich mit meinem Schwager, bereit das Auto abzuholen.

Der Ablauf des Gesprächs:
Avis Typ (AT): Guten Tag, wie kann ich Ihnen helfen?
Ich: Hallo, ich habe eine Fahrzeug fürs Wochenende reserviert, Name XXXX.
AT: Ahja, haben Sie Ihre Führerscheine dabei und die Ausweise?
Ich: Sicher, hier bitte.
 
Der Mitarbeiter fängt an wie wild zu tippen und ich frage:
Ich: Was ist es denn für ein Fahrzeug geworden?
AT: Ein Volvo V60!
Ich: Ähm, ich habe eine Limo bestellt!
AT: Ist nicht da. (Tippt fröhlich weiter).
Mein Ton wird rauer!
Ich: Was soll ich mit einem Volvo??? Ich habe einen BMW, Audi oder Mercedes zugestimmt, keinem Volvo!
AT: Wir haben nur das da was der Disponent uns zuteilt!  (Tippt immer noch weiter)
Ich: Dann vergessen Sie es! Ich nehme keinen Volvo!
AT: Was anderes haben wir nicht da!
Ich: Da reserviert man also 8 Monate vorher und wird verarscht, super Service! Nee stornieren Sie meine Order und geben Sie uns unsere Sachen zurück.
AT: Da kann ich nun auch nichts machen, aber das ist die Kategorie wo Sie bestellt haben!
Ich: Nein ist es nicht, in der Kategorie sind Limos und Kombis drin, KEINE SUVs! Was soll ich mit einem SUV als Brautauto? Meine Frau steigt in so etwas hässliches nicht ein!
Gibts am Flughafen oder im Stadtbüro noch was?
AT: Nein, das ist das einzige Fahrzeug.
Ich: Gut, dann auf Ade!
 
Und weg waren wir. In welchem Universum ist ein SUV eine Limo? Was soll ich mit diesem hässlichen hohen Auto? Gar nicht mein Fall und nicht das was ich wollte und was ich zugestimmt habe. Avis, sorry, aber auf Lebenszeit verschissen! Schlechter Service, miese unfreundliche Schaltertypen, Angebote machen und dann nicht liefern können was nicht man bestellt hat. So geht es nicht.
Lasst euch gesagt sein, unser Ersatzauto war dann der Hammer! Ein schwarzer VW Phaeton mit allem drum und dran. Die Tante meiner Frau arbeitet bei VW und konnte diesen uns besorgen und ehrlich wir waren sehr sehr happy und zufrieden mit diesem Schlachtschiff! Darum, fresst nicht das was man euch vorsetzt und lasst euch nicht betrügen von Leuten wie die wo bei Avis arbeiten!
 

In diesem Sinne, euer Uhltak!

Mittwoch, 21. August 2013

I want it all!


Heute sehr musikalisch, aber das kommt nicht von ungefähr- Liebe Leude, der Uhltak verabschiedet sich erstmal in die Sommerpause. Letzter Blog heute, vielleicht melde ich mich kurz mit einer Überraschung aus dem Urlaub. Doch nun ist erstmal Pause angesagt. Die Akkus werden geladen, der Kopf wird frei gemacht und neue Eindrücke gespeichert, archiviert und gebackupt ;-)
Was wird nun passieren?
Ja ich habe morgen meinen letzten Arbeitstag und dann biegen wir auf die Zielgerade ein. Alles ist vorhanden und bereit. Wir sitzen praktisch in der Sojus  Kapsel und warten darauf zur ISS zu fliegen.
Ich denke nur die wo schon geheiratet haben oder bald heiraten werden, können dieses Gefühl nachvollziehen. Okay, Basejumper, Bungiespringer, Fallschrimspringer und andere Leute die den Thrill leben, zwischen Anspannung und Euphorie ;-).
Ich werde auf jeden Fall die Tage geniesen, sehr viel ausruhen und Kraft sammeln. Urlaub muss auch sein und darf nicht zu kurz kommen. Also ein richtiger Gammeltag ist dabei in Woche eins, mehr kann ich mir da nicht erlauben. In Woche zwei wird es wahrscheinlich nur Gammeltage geben. Da wir ja erst nächstes Jahr in die Flitterwochen fahren, nutzen wir die Zeit zum ausruhen. Vielleicht fahren wir noch ein paar Tage weg, wo es schön ist, aber das ist abhängig von Lust / Laune.

Woran merkt man das Gamesconm ist? Meine Facebook Freunde sind alle von 09:00 - 19:00Uhr ungesprächig und danach kommt die Infoflut. Ist ganz witzig und ich wäre auch sehr gerne hingegangen. Aber Stellunghalten und andere Termine gehen nun mal vor. Nächstes Jahr dann wieder und dann richtig!
Hardcore Nerderei auf der Gamescom.

What else? Wie schon gestern erwähnt, kann ich wirklich wenig neues Berichten, da alles im Grunde gesagt ist. Aktuell schaue ich sehr gerne den  Channel von Y-Titty- Da ist immer was gutes dabei, aber dass muss ich euch ja nicht sagen:



Oder von ApeCrime Jungs:

Es ist toll, wieviele kreative Youtuber es in Deutschland gibt. Leute die wirklich interessante Inhalte bieten und qualitativ hochwertigen Content fahren. Vor allem Parodien laufen sehr gut, sonst hätten die Videos nicht soviele Klicks (1 Mio +).

Gut, damit wären wir am Ende. Ich wünsche euch noch einen schönen Resturlaub, sofern ihr welchen habt. Oder den Leuten die wie ich den August über arbeiten mussten ein munteres, durchhalten - alles geht vorbei.
Erholt euch gut, ich werde mich gut erholen. Und wir sehen uns dann in ein paar Wochen wieder.
Vergesst mich nicht, schaut auf www.nerdarea.de vorbei und lasst euch von unseren Videos unterhalten.

Ich bin euer Uhltak und ich danke euch allen für eure treue!

Gruß der Uhltak

Mal garnichts neues

Moin Leude,

ich habe heute mal so gar nichts neues zu berichten. Leben läuft so immer weiter und es gibt nicht wirklich viel zu berichten. Mit dem letzten tackern der Programmhefte, ist für mich nun erstmal nichts mehr zu tun.
So konnte ich gestern das erste Mal seit Tagen gemütlich gammeln und meinem Feierabend geniesen.

Heute Abend, werden meine bald Frau und ich den neuen Donut Laden in Stuttgart ausprobieren.
http://happydonuts.de/ ich hab da voll Bock drauf. Einen schönen Donut verputzen. Die Kaloriern werden wir uns dann gleich wieder abtanzen, denn heute haben wir unsere letzte Tanzstunde.
Also alles im Lot.

Außerdem, ich benutzte wieder das letzte Loch an meinem Gürtel, ganz recht, der Bauch muss wieder geschrumpft sein :-) LETZTES LOCH LETZTES LOCH LETZTES LOCH!!!

Hmm, was kann ich noch erzählen. Ich schau mir immer noch Dr.Who mit Begeisterung an. Auch wenn ich Donna in Staffel 4 noch nicht so gerne mag wie Martha in Staffel 3. Donna ist mir zu überdreht und zu slappstick mäßig, also die Folgen die ich bis jetzt gesehen habe. Martha war tough und clever. Es soll ja ein Wiedersehen geben.
Dazu schaue ich gerade viele Videos von Y-Titty an und bin von den Parodien sehr begeistert.

Morgen wird dann der letzte Blog erscheinen, dann habt ihr ausnahmsweise über 2 Wochen Ruhe vor mir.
Urlaub und so näh!
Videos auf nerdarea.de wird es aber weiterhin geben, schließlich haben wir gut vorproduziert ^^

Also, dann bis morsche und nicht vom 3 Meter Brett urinieren!

Euer Uhltak

Montag, 19. August 2013

Der Countdown tickt weiter

Langsam aber sicher tickt der Countdown immer weiter runter. Es ist ein komisches Gefühl:
Zum einen pure Lust und Vorfreude, aber auch Panik und ein unsicheres Gefühl – im Sinne von: Haben wir auch alles? Haben wir nichts vergessen? Werden wir fertig mit dem ganzen Kram der noch offen ist? Gerade gestern beim Autofahren hat mich eine emotionale Welle erfasst und mich kurz durchgerüttelt. Heftig, wie einen das Thema so richtig einnimmt, fesselt und nah bleibt.
Ich glaube wir sind beide an einen Punkt gekommen, wo wir uns nur noch sagen:
„ANFANGEN! Wir sind soweit. Wir würden jetzt bitte ganz gerne loslegen!“
Man kann wohl von Lampenfieber sprechen. Nur das es keine Generalprobe gibt! Wir haben Primäre und letzte Show in einem. Es darf kein Fehler passieren, trotzdem wird es welche geben. Nichts kann 100% perfekt laufen. Irgendwas ist ja immer. Zum Glück weiß man es und kann sich auf die Situation einstellen. Wenn ich alleine an das geschiess mit dem Programmheft denke, omg, was ein riesen Ding. Nun sind wir fast fertig, alles in Eigenarbeit hergestellt (Handmade). Die letzten Bastelarbeiten werden dann von meiner bald Frau und ihrer Trauzeugin erledigt. Ich bin dann aus dem Schneider und muss nur noch schleppen und an 1000 Dinge denken ;-)
Also Tage zählen, noch 4 Tage bis zum Urlaub, dann nur noch ein paar Tage bis zum Standesamt und dann kommt der Tag X. Der Tag auf den wir über ein Jahr hin hingearbeitet haben! Der Tag der uns viele tolle Stunden bescheren wird. Wo wir in der Vergangenheit gelernt haben:
Wie funktionieren wir als Team.
Wer kann was gut – Stärken und Schwächen
Organisationstalent
Diskussionskultur und Klärung von Themen
Zeitplanung
So ein Projekt schweißt zusammen und klärt auf mit wem man es zu tun bekommt. Man lernt neue Seiten aneinander kennen und prüft sich dabei sehr genau. Das Ergebnis ist dann nicht nur eine Hochzeit, sondern ein reife Prozess der einem zeigt: Ja das wird klappen oder das gegenteil.
Ich kann für mich sagen, dass wird klappen, da es gut gegangen ist und der Balanceakt geglückt ist.
Die letzten Kleinigkeiten und wir sind bereit. Bereit für den großen Tag und dann liebe Leute, dann
wird alles entspannt und fluffig!

Gruß euer Uhltak

Donnerstag, 15. August 2013

Der Feind aus Papier

Frage: "Wer kennt den Feind aus Papier?"
Also Papier auf dem etwas steht, papier das euch Schmerzen, Wut, Zorn und Galle spucken lässt. Sei es ein Brief vom Amt wo absolute Grütze drin steht, unverständliches Amtsblabla das niemand versteht oder einfach nur dumme dumme Werbeschreiben, obwohl am Briefkasten ganz groß steht : KEINE REKLAME EINWERFEN!!!!111
Umsonst klebt das nicht da. Und ich muss es dann zum Altpapier bringen. Aber es geht um das Thema von gestern, das Programmheft, es hat doch einen Weg gefunden uns weiterhin auf den Sack zu gehen. Hätte ich eine Zeitmaschine, ich würde zu dem Tag in der Vergangenheit reisen wo wir vom Pfarrer gesagt bekommen haben,  so ein Heft zu machen und würde es dann verhindern. Mit Genugtuung werde ich diese Hefte mit dem Tacker zusammentackern und mir bei jeden Heft sagen: "Stirb Heft, STIRB!!!"
Klingt irre, ich weiß, aber bei dem Thema ist dringend geistige Gesundheit von nöten.
Meine bald Frau wolle das ganze Zeug gestern im CopyShop drucken lassen. Der R3vol3rmann (nerdarea.de) hatte uns eine günstige Druckerrei im Netz rausgesucht, wo meine bald Frau dann hingegangen ist. Eine Frau, vermutlich aus Hongkong oder Bangkok konnte ihr dann nur in gebrochenen Deutsch mitteilen, dass Sie A) Überfordert ist mit dem was meine Freundin machen lassen will, B) Sie auf den Chef waren soll, da sie nur kopieren kann, C) Über 200€ für alles wollen. 200€.... 200€ oO für das bisschen Papier??? Mal hochrechnen: Papier, Einkaufswert 30€ direkt beim Händler, nicht der EK Preis, eine Farbpatrone beim Saturn oder Mediamarkt, 40€. 70€ haben wir nun ausgegeben für alles, weil wir es nun selber machen. Und der will 200€ für? Ähm, Arbeitszeit, von 30min und die soll 130€ kosten. Also hätte der dann einen Stundensatz von 260€, was schon fast einer Edelhure gleich kommt. Viel zu teuer und zu übertrieben. Meine bald Frau wird sich heute mit ihrem Drucker hinsetzen und das Ding fertig machen. Wenn sie es selber macht kommt es und billiger. Klar wäre es bequemer gewesen das zu beauftragen, aber nicht zu diesem Preis! Wir sind keine Disse, wo für Werbung Flyer braucht und die kosten in 1h wieder drin hat.
Der Feind hat zwar noch mal einen Sieg errungen, aber den Krieg werden wir gewinnen - wappne dich, mein Taker wird dich erlegen!
Nun kommt die letzte Arbeitswoche. Danach endspurt. Und vor ab eine Ankündigung. In der KW35 wird es keinen Blogeintrag geben. Schließlich muss ich mich auf den großen Tag vorbereiten und ich wette in der Woche kommt noch mal ein wenig Arbeit auf uns zu. Vor allem müssen wir noch sehr viel Zeug runter bringen und ich weiß nicht, ob wir am Samstag alles ins Auto bekommen werden. Vielleicht können wir einen großteil am Donnerstag schon runterfahren und einlagern im Gerberpark. Wieder etwas weg und Zeit gewonnen :-)
Ich bin schon sehr gespannt, was Eurocar für ein Auto uns dann geben wird.

Okay, genug gefaselt, ist bin dann mal raus für heute.

gruß euer Uhltak

Uhltak schwingt das Tanzbein

Ganz recht. Alle Jahre wieder ist es soweit und der Uhltak tanzt. Nein kein Hip Hop oder so was , Standard Tänze (Walzer, Rumba und Discofox). Letztes Jahr hab ich euch mit meinen Geschichten meinen Tanzgrundkurses erfreut. Da hatte ich ja meiner bald Frau versprochen, sobald eine Hochzeit ansteht, werde ich Tanzen lernen. Da Freunde von uns letztes Jahr geheiratet haben, hab ich auch brav den Kurs gemacht und gemerkt das Tanzen nicht so mein Ding ist.
Vor allem, da die Gruppe absolut unnett war und ich mich nicht wohl gefühlt habe bei dem Kurs. Kein Spaß und nur mäßige Erfolge machten weitere Kurse für mich unattraktiv. Dazu, wenn ich was nicht kann und ich kann es wirklich gar nicht, dann lass ich es auch. Und so war es mit weiteren Tanzkursen.
Nun da die Hochzeit näher rückt, haben wir uns wieder in der Tanzschule eingefunden um den Rost von den Beinen zu hobeln und unseren Hochzeittanz einzuüben. Dazu auch wieder alle anderen Tänzen noch mal zu üben, bevor wir auf die Fläche gehen.
Dafür haben wir uns Privatstunden gegönnt. Noch mal diesen Grundkurs hätte ich nicht machen wollen und wieder auf unsympatische Menschen reinfallen, nee nee muss nicht sein.
Die Privatstunden find ich bis jetzt aber deutlich besser, da man nun auf Feinheiten eingehen kann und Fehler schneller auffallen. Dazu hat alles mehr Zug und Konzentration. Es viel nun auch auf, dass ich eigentlich gar nicht so schlecht bin, eher das meine bald Frau so in ihrem Automatismus drin ist und schneller wird als ich, der versucht auf die Musik zu hören. Auch das Führen der Dame hab ich nun gelernt, was wie ich finde im Grundkurs deutlich zu kurz kam. Nun klappt das schon deutlich besser als vor einem Jahr!
Heute ist wieder Kurs und wir lernen bisschen was neues, bin schon gespannt.

Heute endet definitiv auch etwas. Das Programmheft, mein Feind, mein Albtraum, wird heute gedruckt! Meine bald Frau wird heute zum Copyshop gehen und den Auftrag erteilen und mit etwas Glück, bekommen wir die Blätter heute schon. Falten, heften und fertig. Rest macht meine bald Frau mit ihrer Freundin dann, die ganzen Verzierungen und Schnörkel. Aber sonst, ja, sonst haben wir dann alles, alles fertig, all system ready 4 takeoff!!! Wir haben alles bestellt, alles ist auf dem Weg, alles soweit geklärt, es kann beginnen.
Nun müssen wir nur noch mit der Aufregung klar kommen und mit den unbekannten Dingen. Jungesellenabschied steht noch vor uns, wann wissen wir nicht, wir wissen nur, dass der Tag kommen wird wo wir fällig sind.
Irgendwie ist es schlimmer zu wissen das es passiert, aber nicht zu wissen WANN es passiert. Total unwissend zu sein ist was tolles, aber so gespannt zu sein ist schon eine Herausforderung.

Alles in allem, es wird, irgendwie. Denke in der Woche X wird es noch mal richtig heftig stressig werden, aber alles auf sich zu kommen lassen.

In diesem Sinne

Gruß der Uhltak

Dienstag, 13. August 2013

Wenn die Kraft ausgeht

Moin moin und Hallo,

gerade lasse ich alles sehr schleifen, was auch einen Grund hat. Es ist wahnsinnig viel zu tun gerade. Die Baustellen wachsen mir über den Kopf und so langsam baue ich immer mehr ab. Ob nun geistig oder körperlich, eine Grenze ist erreicht. Kaum Freizeit, kaum richtige Erholungsphasen, immer unterwegs, immer am machen und Urlaub -> Urlaub was ist dass?
Wie sagt man so schön, ich gehe auf dem Zahnfleisch und ich habe keine Alternative es zu ändern.

Mal ein typischer Tage, der sich jede Woche mehr und mehr vermehrt:

Aufstehen um 5:30Uhr -> eine Stunde Anfahrt zu einem Job -> 8h Arbeit -> 1h  zurück, kurz etwas gegessen (wenn die Zeit reicht) -> nächster Termin -> 1h 30min bis 2h später nach Hause kommen. Völlig fertig und kaputt noch schnell was zu essen reinschieben (einen Yoghurt) und dann noch Kram am Rechner weiter machen -> Emails schreiben für ein weiterkommen im Projekt Hochzeit  oder an meinem persönlichen Nemesis weiterarbeiten dem Kirchenprogrammheft (dass mich zunehmend SO SEHR STRESST und beschäftigt dass die Sitzordnung ein klacks war! Ehrlich dieses Heft, dieses verdammte Heft, seit Tagen muss ich mir den Kopf darüber zerbrechen und weiß nicht mehr weiter....). Bin ich irgendwann dann fertig mit all den Dingen, dann penn ich auf dem Sofa ein obwohl wir eine halbe Stunde später ins Bett gehen. Dann kaum gut und viel geschlafen geht es dann wieder von vorne los.
Neulich erst hat ja mein Kreislauf gestreikt und mich gezwungen liegen zu bleiben. Ich bin Belastung gewöhnt, aber ich glaube nun wirklich ich lade mir zuviel auf und ich muss dringend mehr abgeben von dem was ich so machen muss. Ich muss mehr Arbeiten deligieren und es vielleicht hinnehmen, dass Sachen nicht klappen oder schief gehen. Dann ist es nun mal so, bevor ich in den letzten 2 1/2 Wochen noch richtig Krank werde und einfach zusammenbreche unter der Last und dem Druck.
Und es gibt viel das mich aktuell belastet und beschäftigt. Sobald ich Urlaub habe, muss ich mir zwingend einen Tag einrichten - Mittwoch z.B. wo ich nichts machen werde. Ich stehe nicht auf, ich mache keine Termine, ich gehe nicht an den Rechner und lese keine Mails, SMS, kein Facebook, nichts. Nur ich, das Sofa, meine bald Frau, die Katzen und fertig. Und wenn der Kopf dann frei wird, dann bin ich auf dem richtigen Weg und dann kann ich mich auch entspannen.
Aber alles geht vorbei und ich freue mich nun wirklich auf die Zeit danach, wenn das Ding gelaufen ist, wenn wir durch sind, alles fertig ist und es wieder uns gibt und nicht uns und die drei Millionen Sachen an die man denken muss / kann / soll!
Ehrlich Leute, ich heirate gewiss nur einmal im Leben! Einmal diese Erfahrung reicht im Leben und muss dann nicht mehr sein. Der Tag entschädigt zwar alle Mühen, aber wenn alles zusammen kommt dann muss man sich vor sich selbst und vor seinem Körper rechtfertigen!

Zum ausgleich habe ich nun Krav Maga eine neue Chance gegeben. Ich hab einen richtig guten Trainer gefunden, der gar nicht weit weg das unterrichtet. Richtig positiv der Mann arbeiter mit 10ner Karten neben einem Abo, was für mich - der eher nach freien Terminen geiern muss, sehr entgegen kommt und ich mir meine Zeit einteilen kann damit. Das Training ist hart und man kommt an seine körperlichen Grenzen. Vor allem die Aufwärmphase (Drillphase) ist sehr intensiv und fordert alles! Technik danach ist dann immer sehr genial, vor allem weil die Leute sehr nett sind und man auch was lernt. In diesem 1h 30min vergesse ich alles. Da gibt es keine Termine, da gibt es keine Arbeit, da gibt es kein Programmheft. Da gibt es nur mich, meinen Schweiß, Schmerzen und am Ende Glücksgefühle.

Ich weiß. Es ist heute ein sehr deprimierender Eintrag, aber ich muss mir das mal von der Seele schreiben. Das Sprichwort: "Melden befreit", stimmt hier wirklich. Es ist einfach alles gerade sehr viel und es wird der Tag kommen (23. August 2013) ab dem ich endlich mehr Zeit gewinnen werde, der Urlaub beginnen wird und ich Kraft und Muse sammeln kann für den letzten Akt!

In diesem Sinne, lasst euch nicht runterziehen und hört auf euren Körper.

Gruß der Uhltak

Donnerstag, 8. August 2013

Mit Hass zurück

Ein paar Tage ist es nun wieder her das ich mich hier hab blicken lassen. Aktuell sehr viel zu tun beruflich gesprochen, viel unterwegs und das wird nächste Woche so weiter gehen. Da wird wahrscheinlich erst Freitag etwas von mir kommen. Die liebe Arbeit, bald ist ja Urlaub und dann heißt es Hochzeit und Akkus aufladen. Die sind richtig leer und ich merke es immer mehr wie ich kämpfen muss!

Aber heute geht es mal nicht um mich sondern um Ämter und über die Willkür  dieser. Meine bald Frau ist aktuell damit beschäftigt sich einen neuen Job zu suchen, btw - wenn wer eine Stelle weiß oder hat für eine Bürokauffrau, dann sind wir über Hinweise sehr dankbar!  Auf jeden Fall hat sich im Zuge dessen sehr viel mit einem bestimmten Amt zu tun, dass seinen Sitz in Nürnberg hat und von einer Ministerin regiert wird, die nunja, SEHR KINDERLIEB ist, schließlich hat sie ja einen Stall voll von denen zu Hause. 
Normalerweise soll dieses Institut helfen, in ihrem Fall haben wir es mit so einem Laden zu tun:


Ein Laden, wo der eine nicht weiß was der andere tut, wo man jedes Mal etwa anderes gesagt bekommt, wo man Briefe bekommt mit: "Sie müssen uns noch dies und jenes liefern!" Auf die Rückfrage: Warum haben Sie uns das nicht schon da und da gesagt, bekommt man dann die flapsige Antwort:
"Hat die Kollegin wohl vergessen, wir brauchen dieses aber noch UND bis morgen!" WTF!!! Was für total inkompetente Menschen arbeiten bitte dort? Meine Meinung dazu:
Seit das Arbeitsamt in Vaihingen hat schließen müssen und nun alle Arbeitssuchenden nach Stuttgart runter müssen, ist ein großer Teil der Qualität verloren gegangen. Als ich vor drei Jahren einen nuen Job gesucht hatte, da hat mir das Vaihinger Amt gut helfen können. In Stuttgart aber, ich weiß nicht, ich war da 2x mit und die Leute dort hatten mir keinen motivierten und vor allem keinen netten Eindruck gemacht. Außer die Leute in der Reha Abteilung, aber die normalen Sachbearbeiter, nee keine Chance! Ganz komisches, arrogantes und unhilfsbereites Volk. 
Wie wir dank investigativen Journalismus der Akte 2013 Redaktion wissen, sind die Ämter unter harten Auflagen vom Ministerium verpflichtet, Leuten das Leben schwer zu machen. Menschen die eigentlich Hilfe benötigen und keine Vorschriften. Leute die Arbeiten wollen, die einen Job wollen und sich beweisen wollen.
Aber das ist per se egal, solange man seine Zahlen bringt, solange Ursel die Ungerechte zufrieden ist. Warum hört man von der und von der Frau Schröder nichts mehr? Politisch tot und kalt gestellt! Denke beide werden diesen Posten im Herbst NICHT mehr machen. Frau Schröder - das Thema hatten wir schon mal besprochen, aber zur Ursel von der Leine kann ich nur sagen - schämen Sie sich, schämen Sie sich, dass sie eine Hilfseinrichtung - die unter rot/grün schon schimmlig war, nun VÖLLIG korrumpiert haben! Hier fängt mein grenzenloser Hass und meine Abscheu an. 
Darum hoffe ich, dass meine bald Frau bald wieder aufatmen kann, einen Job hat und diese Menschen ohne Spaßberechtigung nicht mehr braucht!!!

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak der stinksauer ist!!!