Donnerstag, 29. November 2012

WoW Patch 5.1 erster Eindruck

Tjo, gestern ging der erste Patch seit dem Release von MoP Live. Arg viel hat sich nicht geändert. Ein paar neue Features haben aber nun ihren Weg ins Spiel gefunden.
Neue Szenarien, neue Fraktionen --> neue Dailys.... darauf hab ich gewartet... NICHT!
Auch die "Terrasse des endlosen Frühlings" wurde released.

Zu der neuen Arena Fraktion: Nette Idee, ich mochte schon beim Panda hochspielen diese Quest wo man sich in der Arena beweisen muss. Einzig negativ ist, dass man bis jetzt auf eine Einladung warten muss oder sich diese teuer im AH besorgen muss (wohl). Ansonsten, klingt nach Spaß und ich hoffe ich kann da bald mal rein und ein YT Video von machen.

Terrasse des endlosen Frühlings: Sehr flotte neue Raid - Instanz mit vier Bossen. Wir haben diese gestern im LFR gespielt und sind ohne Probleme durchgekommen. Kein Wipe, alles beim first try obwohl niemand die Bosse wirklich kannte. Bin schon gespannt diese im Normalmode zu spielen, doch bis das soweit ist, wirdes noch dauern, da wir noch im Gewölbe an Elegon hängen.
Allgemein gesprochen, es gibt irgendwie zuwenig Equip und Möglichkeiten an gutes Equip zu kommen. Die Loottables sind immer noch zu klein, vor allem bei den Craft- Berufen schwächelt es mit guten Items.
Von der Optik und den Kämpfen her, ist die Terrasse gut gemacht.

Allgemein: Die Ruf steigernde Marke für die Fraktionen war bitter nötig! Endlich geht es etwas schneller, da das Ruf- farmen mehr als nervt!!! Auch das die Twinks auf dem Account davon profitieren ist schon mal ein Anfang. Ein Wappenrock wäre mir aber trotzdem lieber!

Zu der neuen Fraktion kann ich noch nicht viel sagen, da ich nicht mehr dazu kam diese anzuschauen.
Die Tage werde ich die Dailys antesten und hoffe das diese mehr Spaß machen als die Millionen andere.

Also, arg viel kann ich noch nicht darüber sagen, die nächsten Tage werde ich es weiter ausprobieren.



Noch was in eigener Sache. Ich bin morgen auf einem zwei Tage Seminar und die nächste Woche in Berlin.
Was ich da tun werde, genau sowas:


Bin gespannt wie es wird.
Heißt die nächsten Tage wird es hier nur sporadisch zu gehen.

In diesem Sinne eine gute Zeit euch allen.

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 28. November 2012

Nach der Stille

Ein paar Tage war es leider stiller als gewollt hier. Leider nicht ganz unfreiwillig. Es war Sonntag Nachmittag und nach dem Nerven aufreibenden Rennen war irgendwas anders als immer. Aber erstmal GZ an Vettel der nun zum dritten Mal Weltmeister geworden ist. Weiter so Seb!

Aber zurück zu meinem Problem. Am Sonntag fing es an. Ich konnte meinen Kopf nicht mehr drehen... Steifer Hals, dachte ich. Eventuell verlegen oder blöd bewegt. Wärm und ne Nacht drüber schlafen und alles sollte dann wieder im Lot sein. Als ich am Montag noch noch um ein paar Grad meinen Kopf drehen konnte wusste ich, da stimmt etwas ganz gewaltig nicht. Zwar hatte ich mich zur Arbeit begeben, doch musste dann einsehen, so wird das nichts! Also ab zum Arzt und da wurde mir gesagt, dass ich ein HWS Trauma habe, auch als Schleudertrauma bekannt. Normalerweise bekommt man dies nach oder von einem Autounfall. Da ich keinen Unfall hatte und auch nicht in einem Wrestling Ring war, wollte ich es genauer wissen. Woher kommt das dann? Sport, ich mach zwar täglich etwas, aber nichts für den Hals / Nacken bereich. Verlegen, dass könnte es gewesen sein. Falsch geraten, Stress war wohl der Auslöser.
Die letzten Wochen war schon sehr anstrengend und stressig. Auch der letzte richtige Urlaub ist schon gefühlte 8 Monate her, obwohl es nur 5 sind. Was passiert da nun? Durch die Anspannung bei Stress und Druck ziehen wir unser Schulter bereiche nach oben und mit der Zeit verkrampft die Muskulatur zunehmend. Verhaart man länger in dieser Haltung, so bleibt es und führt zu schmerzhaften Muskelschmerzen. Doppelt blöd, wenn die Spannungen in Richtung Kopf strahlen und man noch Kopfschmerzen dazu bekommt. Aspirin hilft dann nicht mehr und man braucht stärkere Schmerzmittel. Habe nun wieder Schmerzmittel zu schlucken, die mich etwas müde machen, Krankengymnastik (Massage und Wärmetherapie) gab es auch wieder verschrieben. Schon interessant: Kaum bin ich 30 schon gehen immer mehr die Weh- Wehchen los und die typischen Bürokrankheiten. Stress führt zu Verspannungen, dass viele sitzen geht auf den Rücken. Der viele Menschenkontakt in den Öffentlichen sorgt für regelmäßigen Viren austausch. Alles in allem, mich kotzt das an. Gestern hatte ich von zu Hause aus gearbeitet. Das erste Mal in meinem Leben. Ich muss sagen, ich bin ein Fan davon geworden. Es ist ruhig, man ist zwar erreichbar aber keiner will von einem was. Ich konnte ruhig und konzentriert arbeiten und konnte auch ein Problem lösen,dass eventuell schon länger hier grassiert hat. Ich glaube ich muss nach meinem Berlin Trip mit meinem Boss sprechen ob ich nicht einen Tag immer Homeoffice machen darf. Ein ganz anderes Arbeiten, herrlich. Vor allem, da man viel schafft und sich noch mal einen Tick wohler fühlt, da man in seiner gewohnten Umgebung ist.

Jo, dass als kurzes Update meinerseits, ich hoffe sehr dass ich nun wieder regelmäßiger zu schreiben komme, versprechen kann ich aber nicht viel. Es ist einfach viel zu tun!

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 21. November 2012

Recommended Fun Zone?

Ich beobachte seit einer weile etwas was mich zu nehmend stört. Es geht um meine Abendgestaltung, diese sich unter der Woche als sehr anstrengend und monoton gestaltet. Ein natürlicher Tagesablauf, nach Hause kommen, essen kochen, bisschen in den Fernseher schauen, gelegentlich dabei einschlafen ;
Das ist auch völlig neu, so oft wie ich gerade müde bin. Ein Kollege meinte neulich, das mein Gehirn zur Zeit soviel neue Informationen aufnehmen muss, dass es diese Ruhe und den Schlaf brauch um die ganzen Informationen zu verarbeiten und darum so matt bin.
Alles schön und gut, aber ich kann mich gar nicht aufraffen noch nebenbei etwas zu tun. Fitnessstudio ist unter der Woche nicht machbar. Andere Sportarten musste ich wegen der Arbeit erst einmal auf Eis legen.
Auf der einen Seite juckt es mich etwas neues zu machen, also was Sport anbelangt. Auf der anderen Seite weiß ich nicht wann, wie und vor allem was... Ich möchte etwas tun, außer den Übungen die ich zuhause mache, weiß aber nicht was und vor allem nicht wann. Es ist schwer sich zu fokussieren. Liegt vielleicht auch daran, dass ich schon eine weile keinen Urlaub mehr hatte und meine Akkus langsam aber sicher zur neige gehen. Ich setzte mir nun ein Ziel für 2013, da 2012 es nicht mehr zu schaffen ist.
- Endlich die letzten paar Kilos abnehmen die mir auf unter 90KG zu kommen fehlen
- An mindesten einen Tag wieder Fußball Training geben zu können
- Eine Sportart zu finden, die Spaß macht, nicht ganz soviel kostet und auf meinem Heimweg liegt, so dass ich auf dem nach Hause Weg daran vorbei komme und mich auspowern kann.
- Regelmäßiger wieder ins Fitness zu gehen, wenn es sein muss Samstag morgens und dann erst meinen Haushalt zu machen
Mit meinem baldigen Zeitmanagement Kurs und der Möglichkeit Homeoffice zu machen kann ich sicher etwas finden das passt :-). Vielleicht kann ich auch meine bald Frau irgendwie da einspannen. Denn sie hängt auch nur noch auf dem Sofa rum. Klar Wetter und Jahreszeit verleiten dazu müde zu sein, aber ehrlich soviel schlafen muss nicht sein. Man verpasst doch alles und hat dann kaum noch Zeit für die Dinge die einem wichtig sind und teuer.

Falls ihr ein paar gute Tipps habt, ich bin offen für Vorschläge und einen Rat.

Gruß euer Uhltak

Trauer um den Dienstag

Nach einem sehr langen Arbeitstag, entspanne ich mich Abends bei meinen Lieblings- Serien, auch wenn ich diese aufnehmen muss und später ansehe. Nun da Two and a half man in der Pause ist, Staffel 6 von TBBT auf sich warten lässt und auch Dr.House langsam aber stetig dem Ende entgegen hinkt, lässt der Dienstag sehr stark nach. Nur noch zwei Folgen, dann ist die Staffel 8 von Dr. House zu Ende.
Kalter Entzug könnte man sagen. Bald kommt aber die nächste Staffel von Game of Thrones ins Fernsehen. Zwar werde ich diese wohl kaum anschauen können, meine die kommen auf TNT Serie an den Freitagen  und der Freitag ist meistens Hoffnungslos verplant.
Bis jetzt ist aber auch keine alternative in Aussicht oder eine Ankündigung wann es mit den noch laufenden Serien weiter gehen werden. Und für DVD Serien ist das Geld aktuell noch etwas knapp.
Wir haben zwar nun fast alle Geschenke zusammen für dieses Jahr, doch mit Geschenken und Geburtstagen die nun folgen, wird es kaum möglich sein ein paar Staffeln neues Material zu besorgen.
Okay, vielleicht finde ich bei rebuy die dritte und vierte Staffel "My name is Earl". Dann hätte ich über die Feiertage etwas zum ankucken. Californiacation hab ich auch noch die halbe Staffel zu kucken, also von der letzten, aber die hat mich bis jetzt noch gar nicht begeistert.

Wie man es dreht und wendet, das Jahresende endet auch die Serien und man kann nur hoffen, dass bald neues Futter erscheinen wird. Die letzte Folge House werde ich dann am 04.12.2012 in Berlin anschauen müssen. Da ich in der KW49 dann in Berlin sein werde geschäftlich.

Frage an euch alle? Auf welche Serie freut ihr euch nun im neuen Jahr, bzw. wenn diese nun generell erscheint?

Gruß euer Uhltak

Montag, 19. November 2012

Samstagabendshows noch Zeitgemäß ?

Die letzten Wochenenden waren mit Absicht sehr ruhig gehalten. So ruhig, dass man sogar mal wieder Fernsehen konnte am Abend. Ich habe nun seit langem wieder das "Supertalent" angeschaut. Letztes Jahr hatte ich es eigentlich ganz gerne gesehen, da man immer wieder überrascht wurde was die Leute so können da draußen. Von guten Gesangstalenten, bis hin zu Magiern und Artisten. Alles dabei und spektakulär. Auch die Jury, zwar mit Dieter Bohlen, Bruce und Silvi, waren gut besetzt und vor alle, Bruce war immer für einen Lacher gut. Nun mit Michell Hunziker und Thomas Gottschalk als Co- Jury Mitsabbler, neben Dieter, plätschert die Show so vor sich hin. Ich finde, das Format hat viel verloren und wirkt nun langsam aber sicher ausgelutscht. Allgemein, die Samstag Abendshows im konventionellen Sinne sind tot!
Schlag den Raab, was ich da gesehen hab am Samstag hat mich total angeödet. "Supertalent" oder "DSDS", alles Shows die über ihren Zenit sind. "Wetten dass", könnte auch so ein Kandidat sein der bald in der Versenkung verschwinden wird.
Hingegen, Shows wie "Joko gegen Klass um die Welt" sind frisch und bieten Innovationen, der Tatsache geschuldet, dass man sehr viele Möglichkeiten hat und sich über die beiden Ärgern kann oder sich darüber amüsieren kann.
Samstagabendshows haben zwar Tradition, aber man sollte auch mit Traditionen brechen können, wenn diese anfangen peinlich zu werden oder niemanden mehr interessieren. Aber so ist nun mal das Medium Fernseher, bestimmt das wiedergekäute immer und immer wieder zu zeigen, zu verdauen, hochzuwürgen und wieder zu zeigen, bis man es endlich ausscheiden darf...
So ist sicherlich "Bauer sucht Frau" entstanden ;-)
Scherz am Rande. Was ich sagen will, vielleicht dauert es nicht mehr lange und es passiert doch noch eine Revolution im TV Bereich und letztendlich werden die veralteten Strukturen aufgebrochen und ein modernes Fernsehen geboren werden.

In diesem Sinne, eine schöne Woche euch allen

Gruß euer Uhltak

Freitag, 16. November 2012

Seltsam. Schon mal aufgefallen...

.. dass irgendetwas ganz komisch ist im nahen Osten. Okay, okay, es wird wieder etwas politisch heute, obwohl ich keine Kompetenz in diesem Sektor habe. Möchte aber trotzdem darüber sprechen und meine Beobachtungen wieder geben und wissen ob ihr das ähnlich seht wie ich.

Syrien, Bürgerkrieg, Rebeln und Söldner kämpfen gegen den Machthaber Assad. Der Konflikt zieht sich hin, anders als in Tunesien oder Libyen konnte der Konflikt noch nicht beendet werden. Nun wird die Türkei in den Konflikt involviert und lässt an der Grenze aufmarschieren. Auch Israel wurde aus Syrien her beschossen und lässt an der Grenze Truppen aufmarschieren. Gleichzeitig rührt sich die Hamas und Israel bombardiert in Gaza Ziele, wodurch es wieder zu Anschlägen kommt und eine Boden-offensive bevor steht.
Und das alles nach dem Obama wiedergewählt wurde.
Wollte nicht Israel einen Militärschlag gegen den Iran durchführen und noch etwas warten bis die Machtverhältnisse in den USA klar sind? Nun, gegen den Iran anzugehen wenn ein potentieller Konflikt nun im Haus steht (Hamas) und mit Aufmerksamkeit an der Nordost Grenze (zu Syrien hin), ist nicht möglich. Der Zeitabstand der Ereignisse ist doch komisch. USA Wahl vorbei, Israel wird an zwei Fronten gebunden und kann keinen Militärschlag vorbereiten als Präventivmaßnahme gegen den Iran.
Der Syrien Konflikt dauert auch schon sehr lange, die Türkei hätte im Alleingang im Nachbarland aufräumen können, greift aber nicht ein. Auch die anderen Nachbarstaaten trauen sich nicht einzugreifen. Ebenso der Rest der Welt, da China und Russland weiterhin blockieren. Warum auch, Syrien kauft dort ein, warum also den besten Kunden absägen wollen. Aber das so nebenbei.
Die Türkei könnte, will aber noch nicht richtig, da sie bis jetzt in einer Verteidigungsstellung sitzt. Wenn Angriff, dann Arsch aufreißen! Da man aber nicht viel durch die Medien mitbekommt tut sich dort nichts. Wir würden es aber erfahren, sobald Antonia in die Gegend fährt, dann kracht es eigentlich immer!

Ich finde das schon sehr seltsam wie sich die Dinge da entwickeln und ob da nicht ein andere Plan zu erkennen ist. Spielen die USA ein Spiel da unten oder der Iran oder eine dritte Macht die sich noch nicht erkennen lässt? Fakt ist die Zeitabfolge ist auffällig und was passiert erweckt den Eindruck als das Israel auf andere weise von ihrem Militärschlag auf den Iran und den dadurch entstehenden Folgen für die Region, abgebracht werden soll.

Eure Meinung dazu?

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 14. November 2012

Hören, Nachdenken, Antworten

Eigentlich ein einfaches Prinzip, dem auch das EVA Verfahren zu Grunde liegt: Eingabe Verarbeitung Ausgabe! Es ist immer wieder faszinierend, vor allem im Internet wie dieses valide System per se ausgehebelt wird und:  Eingabe, Ausgabe, eventuell drüber Nachdenken ; gelebt wird.
Darum schreibe ich kaum noch etwas in Foren. Früher war ich sehr begeistert von diesem Medium und habe sehr viel Zeit in Diskussionsforen verbracht über alle möglichen Themen. Nur so nebenbei, ist das Medium Forum überholt?
Ich habe auch kein gefunden wo ich aktiv sein möchte. Da entweder gähnende leere herrscht oder kontroverse Diskussion ein Kunstwort ist das dort nicht zum tragen kommt.
Vielleicht sind auch meine Interessen zu verschieden oder zu breit um etwas passendes zu finden.
Ich erinnere mich gerne an die Anfangszeiten von WoW zurück, als das Blizzard Forum noch ein Hort des Wissens war, lang lang ist es her. Wo nicht ab Beitrag drei ein Flamewar begann sondern man sich noch austauschen konnte. Aber schwamm drüber.

Die House Folge gestern. Liebe Leser, was  habe ich gestern gelacht. Eine der besten Folgen, nach langer Zeit. Die letzte Staffel war bis jetzt ganz gut und hatte schon einige Highlight Folgen aber es plätscherte so vor sich hin und die Folge gestern war dann wieder ein burner. Aus Rücksicht an Leute die sich die Folgen aufzeichnen und heute oder morgen ansehen, spoilere ich noch nicht was passiert ist.

Frage, warum hat Caroline ihr Pferd wieder bei "2 broke girls" ? Das haben sie doch vor zwei Folgen weggegeben und gestern Stand es wieder im Hinterhof. Da war ich etwas überrascht. Hat man den Plott geändert, weil etwas fehlte? Würde mich mal interessieren.

Jo, TBBT hatte gestern sein Staffel Finale. Alle Folgen aufgenommen auf meinem DVD Recorder, nun warte ich auf Staffel 6 und das im Dezember Staffel 5 auf DVD rauskommt. Die Folge war ein schöner Abschluss. Sheldon wird langsam erwachsen, Howard ist nun verheiratet und Lennard und Penny hängen wie schon die ganze Staffel über weiterhin in der Luft. Wo wird es hingehen mit den beiden? Man darf gespannt sein.
Was schon bekannt ist, Stuart wird in Staffel 6 eine Hauptrolle haben, geschuldet der Abwesenheit von Howard, ist ja schließlich eine weile oben auf der ISS.
Ich hoffe das Pro7 schnell das Material ausstrahlt, kalter Entzug ist was widerliches.

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

PS: Nicht vergessen, www.bebloggt.de lesen ^^

Dienstag, 13. November 2012

Lieber spät als nie

Das passt ja wunderbar zum heutigen Blog. Lieber spät als nie, ein Sprichwort mit der Einleitung das Zuspät kommen eher toleriert wird als gar nicht zu kommen. Joar stimmt sogar. Und mein Blog kommt auch etwas später als gewohnt. Denn ich habe etwas viel um die Ohren diese Woche.
Das ist so typisch für den Winter und die bald nahende Feiertagszeit. Entweder sind alle lethargisch und es wird sehr ruhig oder man muss die letzten Arbeiten vor Weihnachten noch bewältigen und noch mal ordentlich zulegen. Bei mir ist nun letzteres. Da ich ja noch im Aufbau bin und noch keine direkten Kunden habe trifft es mich noch nicht so sehr. Kann sich aber bald und wird sich auch bald ändern!

Mal eine Frage an meine Leser:
Was schenkt man Leuten zum Geburtstag die vermeintlich und wirklich zurzeit alles haben?
Ein befreundetes Paar hat in kurzen Abstand Geburtstag und beide feiern dann zusammen. Da die beiden erst geheiratet haben ist von Geschenken her der Bedarf wohl eher kleiner. Darum wären nützliche Geschenke die kein Verfallsdatum haben sicher eine gute Idee. Aber nur was schenken? Was kann ein glückliches Paar, dass erst beschert wurde, noch brauchen? Über Ideen und Anregungen würde ich mich freuen :-)

Heute Abend ist Dienstag, also mein TV Tag, aber nicht nur, da ich heute Abend wohl noch etwas für die Arbeit machen muss. Da meine bessere hälfte Spätdienst schieben muss, gehört mir der Laptop und ich kann ein wenig basteln daheim und nebenbei Fernsehen.
Ich möchte ein Produkt installieren das FreeNX heißt. Sozusagen die kostenlose Variante von einem Tool das auf der Arbeit eingesetzt wird. Ich werde es mir auf einer VM installieren und dann mal kucken was dass so kann im Gegensatz zu der Software die wir einsetzen.
Also werde ich nach dem Abendessen, lecker Chilli Con Carne *lechz*, erstmal kucken und Computer- Gedönse machen bis meine bald Frau daheim aufschlagen wird und den Laptop dann für ihre Zwecke beanspruchen wird.

In diesem Sinne, euch einen schönen Seriendienstag

Gruß euer Uhltak

Sonntag, 11. November 2012

[WoW] - Zu interessiert an zuvielen

Bis jetzt lief alles sehr geregelt ab in WoW. Einloggen Dailies machen, mit meinen beiden 90ziger Chars. Aber nun ödet es mich zusehens an jeden Tag die selben Dailies machen zu müssen. Zu nehmen stellt sich Frust ein, da die Quests absolut eintönig sind, kaum Spaß bieten und der Fortschritt so langsam voran geht.
Schon lange wurde kein Timesink wie dieser eingebaut und wenn war es meist gegen Ende eines Addons so. Beispiel in BC die Insel nördlich von Silbermond oder der Aufbau der Arena in Nordend / Ansturm auf die Zitadelle des Lichkönigs. Nun wird man schon sehr früh im Addon mit Ruf farmen auf stumpfe weise konfrontiert und bald soll eine weitere Ruffraktion eingeführt werden mit noch mehr Dailies... Ich sehne mich langsam aber sicher nach den Wappenröcken zurück die Ruf geben beim killen von Monstern! Ehrlich, dass ist kein Spaß! Könnte ich nicht twinken und ab und zu raiden würde ich irgendwas anderes spielen, da Ruf farmen in meinen Augen das stumpfste ist dass man in ein MMO einbaut.
Ich hoffe das Blizzard noch etwas nachbessert, keine Ahnung:
- Wieder Wappenröcke einführt die Ruf generieren
- Mehr Ruf generieren beim Questen und bei der Abgabe
- Lustige Quest, nicht nur töte, sammle, zerstöre, nein: eher Bomber spiele, Fahrzeuge, irgendwas was schnell geht aber nicht so platt daher kommt und sich immer und immer wieder wiederholt. Vielleicht hab ich auch so gerne bei den Ackerbauern gequestet, da  dass ernten von Zeug auch schon Ruf gegeben hat und faktisch sich eingewoben hat, die Quests sehr schnell von der Hand gingen und man nebenbei Erz farmen konnte.
Aber zum hauptsächlichen Thema. In letzter Zeit möchte ich so viel gerade in WoW spielen. Mein Paladin, der nun 88 geworden ist gestern, macht mir gerade sehr viel Spaß. Einzig die neuen Gebiete öden mich etwas an gerade. Habe ja schon zwei 90ziger und habe nun alle Gebiete gesehen und eine grobe Route wie man effektiv levelt. Es hat sich eine gewisse Routine schon eingeschlichen und obwohl mir der Char Spaß macht, machen die Quests es nicht. Also durchbeißen und noch 2 Level durchhalten.
Eher machen mir gerade meinen kleinen Twinks sehr viel Spaß. Gestern an einem kleinen Twink weitergespielt, sogar meine Magierin hab ich gestern mal wieder ausgepackt und weiter gedaddelt. Schön wenn man etwas gefunden hat was einem Spaß macht, vor allem wenn die "Hauptbeschäftigung" (Dailies) einen nicht so wirklich Spaß bringen. Der kommende Patch wird leider noch nicht viel Verbesserung bringen, aber eventuell der nächste. Dieses Jahr wird nichts mehr passieren, aber nächstes Jahr ist dann lang und wird sicher die eine oder andere Überraschung bringen.

In diesem Sinne

Grüße euer Uhltak

Donnerstag, 8. November 2012

Was ist denn da passiert

Ich bin bei weiten nicht konservativ aber es gibt Sachen wo ich mich frage, was ist denn da passiert?
Die Szene, ich stehe wie jeden Morgen an der Bahnsteigkante und warte auf meinen Zug, der heute 10min Verspätung hatte, danke @Deutsche Bahn! Nichts besonderes, ich stehe so, schaue mir auf den Videowänden die Nachrichten aus aller Welt an, als sich eine ein paar junge Männer neben mir sammeln. Erst zwei, dann kommt einer hinzu und hier kommt nun das verwunderliche. Die Jungs, alter zwischen 16 -19 Jahren, alle Deutsch, begrüßen sich mit "Merhaba" (türkisch für Hallo) und Küsschen links, Küsschen rechts.
Seit wann ist das Mode, Verhalten so zu kopieren das es irgendwie komisch aussieht. Im südländischen Raum ist das Gang und gebe. Ich selber kenne das auch noch wenn ich früher Verwandte im Süden besucht habe das sich auch Männer so begrüßt haben. Wenn aber andere Deutsche, etwas steif ;-) , versuchen das zu kopieren wirkt das irgendwie befremdlich.
Zurück zur Geschichte, es kam noch einer dazu, wieder Begrüßung mit Schmatz ohne Zunge ;-).
Und dann ging das Geschnatter los, laut und gebrochen als ob sie direkt vorgestern ein Visum beantragt haben. Ich wette, jeder einzelne von denen spricht Deutsch sehr gut, würde man einen ansprechen um nach den Weg zu fragen, man würde perfektes Deutsch hören, höflich, alles kein Thema. Aber in der Gruppe wird dieser Slang, Dialekt, was auch immer gesprochen.
Ist das nun positiv? Äfft man aus Spott seine Mitbürger nach die eventuell aus dem Ausland kommen?
Sind Vorbilder im Spiel, denen man nacheifert?
Ist es eine Form von umgekehrter Migration? Also wenn der Migrant nur so deutsch spricht, dann passe ich mich ihm an aber äffe ihn nicht nach.
Diese Fragen hätte ich gerne mal erklärt bekommen. Einfach, weil ich es nicht verstehe.
Auf jeden Fall, kurios und hat mich auch beschäftigt. Allgemein, das Phänomen habe ich auch beim Fußball bemerkt. Meine Spieler, in der Kabine oder vor dem Training, man hat die Kids kaum verstanden, nuscheln, Slang, gebrochenes Deutsch auch wenn die Jungs Mustermann hießen. Auf dem Feld, also direkte Kommunikation war alles in Ordnung und normal. Grenzt man sich ab von den Erwachsenen mit diesem Slang? Ist das Jugendkultur geworden? Ich bin mir nicht sicher, aber gab es das nicht früher auch schon, ich meine doch?
Alles wiederholt sich.

;-)

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 6. November 2012

Four more years

Tja, "So knapp wie noch nie!" ; "Es bleibt spannend im Wahlkampf"!
Oh Mann, was haben wir uns für viel BLA BLA anhören müssen in den letzten Tagen? Der US Wahlkampf war in aller Munde und das Thema Nr.1 in unseren Medien. Eigentlich kann es uns hier egal sein wie ein anderes Land wählt, doch wenn in den USA gewählt wird dann ist es spannend und aufregend. Zum einen, da der Wahlkampf in den USA mehr einem Schaulaufen aussieht und spektakulär und Pompös ist. Shows, Reden, Party und noch mehr Show! Bei uns, da hängt man die Wahlplakate auf und sendet hier und da einen langweiligen Werbespott und sieht die Politiker rum reisen und reden schwingen, aber da springt der Funke nicht über.
Der andere Aspekt ist, die Welt wird  nun (GANZ GROßE ANFÜHRUNGSZEICHEN) " friedlich " bleiben die nächsten vier Jahre. Mit einem demokratischen Präsidenten wahren die USA in der Vergangenheit meist friedlicher als mit einer republikanischen Administration. Also weniger Kriege, mehr Konzentration auf innere Themen. Obama hat nun gewonnen, sogar deutlich 303 Wahlmänner Stimmen hat er erhalten, 270 hätten gereicht. Also war es doch nicht so knapp ;-). Auffällig, vor allem die "Swing States" (was ein dämlicher Begriff) haben öfters für Obama abgestimmt.
Gleichzeitig zur Präsidentenwahl wurde auch der Senat und der Kongress (hoffe ich verwechsel das nun nicht oder setzte das aus versehen gleich), wurden gewählt. In einem der beiden haben wohl die Republikaner die Nase vorne, wieder rum die Demokraten in der anderen Hütte. Man kann nun schwarzmalen aber es sieht wieder nach Blockade aus. Der Präsident will nun sein Programm fortsetzen und etwas ändern, wird aber sicher wieder blockiert werden. Heißt weitere vier Jahre Stillstand. Die Erwartungen werden sicher groß sein, wie immer nach einer Wahl. Nun gilt es für die Amerikaner und Obama muss Jobs schaffen, die Konjunktur ankurbeln und die anderen Krisenherde bewältigen. Nicht so einfach, vor allem wenn die Republikaner voll auf Contra gehen und alles blockieren werden.

Nächstes Jahr sind wir dann dran. Nächstes Jahr wählen wir dann hier und ehrlich, ich hätte auch gerne einen Change! Schwarz Gelb ist schwer zu ertragen und ich fühle mich nicht ordentlich vertreten von meiner Regierung und auch nicht ordentlich regiert. Es wird nur noch reagiert, just am Sonntag als man sich im Kanzleramt eingeschlossen hat und angefangen hat zu verhandeln. Positiv, die Praxisgebühr fällt 2013 weg. Das ist mal ein Grund zur Freude, bis den Kassen wieder die Kohle ausgeht, verschreien wir es mal nicht.
Das die FDP wieder eine Rolle spielen wird wage ich zu bezweifeln. Die Umfragewerte sind im Keller, der dauernde Streit mit der CSU und CDU bestimmt die Medien und zerrt an den Menschen. Alles läuft also darauf hinaus, dass es wieder eine große Runde geben wird aus CDU und SPD und wir wieder vier Jahre Mutti bekommen... solange die Piraten mit einziehen ;-)
Mal kucken, die Themen die mich interessieren und in den nächsten vier Jahren interessieren werden könnten, sollten von ordentlichen Leuten beschlossen werden. Noch mal vier Jahre Tauziehen in der Krabbelgruppe muss echt nicht sein.

So heute wieder etwas politischer, auch wenn ich davon wenig Ahnung habe. Es belastet mich trotzdem und ich wollte mal darüber sprechen mit euch. Wenn ihr dazu eine Meinung habt, immer raus damit ;-)

Gruß euer Uhltak

Zu sehr freuen

Vielleicht ist es ein Fluch oder ich bilde es mir einfach nur ein. Folgendes, immer wenn ich mich auf etwas freue, also so richtig auf etwas freue, dann passiert immer etwas, dass mir die Laune verhagelt und das, auf was ich mich gefreut habe, vermist! Seit nun bald zwei Jahren habe ich keinen Fachkurs besucht, um mein Wissen für den Job aufzufrischen oder was neues zu lernen. So hatte ich mich richtig auf diesen Kurs und den damit verbunden Trip nach Hamburg gefreut. Und nun, Pustekuchen! Abgesagt und ich kann nun schauen wo ich nun hin kann. Gut ist, da ich diesen Lehrgang zwingend brauche muss ich mich nun nach alternativen umsehen. Wo und wann ich nun hin muss bleibt noch offen. Es ärgert mich trotzdem und spiegelt sich quer durch mein Leben! Jedes mal aufs neue, gespannt wartet man und freut sich und dann geht was schief. Ätzend! So sollte ich lieber mich auf gar nichts mehr freuen und lieber verhalten gespannt sein und mich dann wenn alles geklappt hat freuen. Wohl der bessere Weg.

Was völlig anderes. Am Wochenende habe ich einen guten Tipp von einem Kumpel bekommen. Es geht um das Thema Chillisalz selbst herstellen. Ich habe bereits eine Ladung verarbeitet, aber mein Salz wollte einfach nicht trocken werden. Nun habe ich es auf Backpapier fein aufgestrichen und in den Ofen zum trocknen gegeben, immer wenn ich etwas zuvor im Ofen hatte und der Ofen noch gut 100 - 50° C hatte. Nun ist es fast durchgetrocknet. Noch einmal wenden und dann kann ich es endlich abfüllen und zum würzen nehmen. Heißt, am Wochenende werde ich mit der Großproduktion anfangen. Habe ja noch ein paar Chillis geschenkt bekommen und meine eigene Ernte. Also, frisch ans Werk und 1KG Chillis hacken, pürieren und Salz hinzugeben. Verhältnis 1 Teil Chilli- Brei und 4 Teile grobes Meersalz. Einen Teil will ich für mich behalten, den Rest in kleine Säckchen füllen und zu Weihnachten verschenken, so ist der Plan bis jetzt.
Mal was anderes und Gewürze kann man immer brauchen, vor allem wenn die Chillis selbst aufgezogen wurden.

Mehr hab ich heute nicht.
In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Sonntag, 4. November 2012

Ferien vorbei

Oh wie war das schön die letzte Zeit. Man hatte fast jeden Morgen einen Sitzplatz in der Bahn. Man musste sich nicht sorgen um seine nicht mehr vorhandene Jungfräulichkeit machen, wenn man Öffentlich unterwegs war. Und alles, weil es Ferien gab für die Schülerinnen und Schüler. Heute endete die schöne Zeit und sofort hatte man wieder das Gefühl, muss dass denn sein? Alles voll, überall Menschenmassen und alle wollen sie da hin wo ich auch hin will. Okay, eine subjektive egoistische Einstellung, aber die darf man auch haben.
Morgens will ich eins, Ruhe, Platz und Frieden! Und im Bus, Bahn und U-Bahn, brauch ich das nicht.
Aber auch hier einen Cut, meine Zug- Storys sind sicher nicht ganz so interessant.

Eher, was gibt es neues vom Wochenende. Einiges, ich werde alt! Und nein damit meine ich nicht meine grauen Haare im Bart, die irgendwie auch ganz sexy aussehen ;-). Nein eher, dass ich jeden Tag irgendwie mal eingeschlafen bin. Freitag, nach dem ich die Wohnung geputzt und aufgeräumt hatte, hab ich mich eine Stunde hingelegt und tief und fest geschlafen, obwohl eine meiner Katzen lautstark versucht hat mich zu wecken und Rumba auf meiner Brust getanzt hat. Samstag ebenso, 2h durchgepennt am Nachmittag. Zwar konnte ich von Samstag auf Sonntag kaum schlafen. Schuld daran war aber das wir auf einer Geburtstagnachfeier waren und ich um 3Uhr morgens hab Heim fahren müssen und mir noch ein Red Bull reingeschüttet habe, um wach zu bleiben. Und ich blieb wach, oh ja. Früher hat mir das nicht viel ausgemacht, aber nun? Vielleicht liegt es daran, dass ich kaum noch Energy Drinks zu mir nehme und deshalb die Wirkung wieder spürbar ist. Auf jeden Fall schlief ich dann Sonntag Mittags wieder ein.
Ergo, ich werde alt, ich brauche mehr Schlaf, bei gleichzeitiger Senilen Bettflucht...

Am Freitag kam endlich die Bestätigung, vom 19.11.2012 - 23.11.2012 werde ich in Hamburg verweilen. Zwar habe ich dort einen Kurs zu besuchen, aber ich bin endlich in Hamburg. Die Deutsche Stadt die auf meiner Liste steht gesehen zu haben. Dann hab ich alle Städte komplett. Berlin, München, Köln, Stuttgart (ha ha wohne ja da ;-)  ) und Hamburg. Wenn mich die Stadt überzeugt, werde ich gerne wieder hinfahren und dann mehr sehen wollen. Bei so einem Kurs sieht man nie viel von der Stadt, auch da man unter der Woche da ist und Abends sich was anschauen kann.
Hat wer Tipps für mich, also wo man gut was essen kann? Was man so unternehmen kann, vor allem Abends, abgesehen von den einschlägigen Läden wo man aus dem Fernsehen kennt? Paar gute Tipps, dafür wäre ich dankbar.

In diesem Sinne, einen guten Start in die Woche

wünscht der Uhltak ;-)

Freitag, 2. November 2012

Listen, praktisch, chaotisch

Es geht ans planen, eigentlich sind wir schon die ganze Zeit am planen, rund um das Thema Hochzeit. Da meine Freundin nun ihr Kleid gefunden hat geht es mit Einladungen los und "Save the Date Cards". "Save the Date Cards", kennt ihr? Kennt ihr! Früher hat man alle angerufen und gesagt, ich heirate da und da, freihalten, Einladung kommt per Post. Heute gibt man "Save the Date Cards" aus, wo im Grunde das gleich wie auf einer Einladung steht nur in Postkarten form. Wie diese aussehen wissen wir bereits aber wer bekommt nun alles eine? Um dieser Frage nachzugehen, haben wir gestern uns eine lustige Liste geschrieben. Sprich die Gästeliste. Tja, es sollte eigentlich ganz einfach sein, aber so eine Gästeliste zu schreiben kann auch seine Tücken haben, wie uns gestern aufgefallen ist.
Nämlich, eigentlich kennt man seine Verwandtschaft und Freunde, nur sie alle abzurufen und aufzuschreiben ist doch manchmal schwierig. So saßen wir an diesem einfachen Task doch gute 45min und sinnierten darüber wer kommt, wer nur zur Kirche kommen darf und wer in Klammern steht und upgegraded  werden kann von unsicher auf gebucht.
Ebenso sprachen wir einen groben Zeitplan an, wie was laufen soll und ich musste nun aus unserem Hotelzimmer weichen und werde mich nun im Zimmer meines Trauzeugen umziehen müssen. Einfach da die ganze Entourage meiner bald Frau mehr Platz benötigt und die Stylisten und wer da sonst noch gebraucht wird um Braut, Brautmutter, meine Mutter, Trauzeugin von ihr und weiß der Kuckkuck noch wer gerichtet und verpackt sind. Dazu, ich dachte der Tag wird für mich gechillt mit ausschlafen und locker rüber fahren.
Nee nee nee, muss nun auch früh dann raus und zeitnah einchecken und noch ein paar Dinge vorbereiten.
Aber wieder zurück zu der Liste. Bis jetzt sind wir bei knapp 100 Gästen insgesamt angekommen, davon 77 für das Fest danach, Tendenz eher steigend. Irgend wenn vergisst man immer oder man bekommt noch gesagt, lad doch bitte den oder die noch ein.
Ich bin aber froh, dass wir nun schon mal eine grobe Liste haben, denn diese muss in ein paar Wochen fertig sein, müssen ja die Karten dann bestellen, bis Weihnachten müssen die dann fertig sein ;-)

Sonst gab es nichts spannendes an dem Feiertag. Außer bei der Verwandtschaft meiner bald Frau den Nachmittag und Abend zu verbringen und mit guten und sehr viel Essen vollgestopft zu werden. Ich war noch heute Morgen sehr satt. Aber es war auch gut. Zum ersten mal Bulgur probiert, war ganz lecker, obwohl ich auf die schwarzen Oliven hätte verzichten können.

Nun ist aber wieder Wochenende fast und ich hoffe sehr, dass meine EMP und AMAZON Pakete angekommen sind :-)

Mal kucken.

In diesem Sinne

euch allen ein schönes Wochenende

Gruß euer Uhltak