Freitag, 29. Juni 2012

Deutschland - Italien (Es hat nicht sollen sein)

Ich möchte diesen Blog Eintrag mit einem Zitat aus einem Song beginnen:

You can't turn back the clock you can't turn back the tide
Ain't that a shame

Eigentlich war es ein Tag wie jeder andere. Man ging zur Arbeit, man ging ins Training und freute sich dazwischen auf einen Fußball Abend. Rausgeputzt mit Trikot machten wir uns auf den Weg zu Freunden zum Fußball schauen. Deutschland - Italien, ein Klassiker den Deutschland noch nie für sich entscheiden konnte, wenn es um was ging. 
Halbfinale, der Rasen durch wie ein Bolz Platz Acker. Pünktlich zum Anpfiff trudelt auch die Pizza ein, noch kann man sich ohne schlechtes gewissen eine vom Italiener um die Ecke ordern. Seit heute muss man doch den Inder seines Vertrauens ansprechen um eine Pizza zu bekommen.

Was in den folgenden 90 Minuten geschah ging auf keine Kuh- , Ziege-, Waschbär-  oder Eselshaut! Löw würfelte die Startelf durcheinander und brachte Podolski, Gomez und Kroos von Anfang an. Warum der Bundestrainer sich hierfür entschied, im Interview  wies er auf gute Trainingsergebnisse hin und Kroos hatte eine Sonderrolle zu erfüllen. Leider ging diese Taktik nicht im geringsten auf! Deutschland begann gut, mehr Spielanteile, aber etwas nervös. Die ersten Chancen ebenfalls fürs Deutsche Team. Nach Ecke konnte Pirlo gerade so den Ball auf der Linie abwehren, dass er die Hand zur Hilfe nahm kratzte den Französischen Schiri nicht im geringsten, auch der Schiri an der Linie hätte es sehen müssen... wie gesagt für was hat man diese Typen eigentlich dahin gestellt?

20 Minute, Cassano setzt sich gegen 3 Deutsche Spieler durch und kann die Flanke schlagen. Balotelli kommt frei zum Kopfball, 0:1 Italien. Was ist passiert, drei Deutsche stehen bei Cassano, keiner traut sich an ihn ran, niemand stört oder versucht nachhaltig an den Ball zu kommen. In der Mitte ist Badstuber alleine und sogar vor Balotelli, normal hätte er zuerst am Ball sein müssen und die Pille rausköpfen, wird aber von Balotelli überrumpelt und so eine Einladung lässt sich der Italiener nicht nehmen!

Ab da große Unkonzentriertheit im Deutschen Spiel, noch nie musste die Mannschaft einen Rückstand in diesem Turnier aufholen. Italien besann sich auf ihre Stärken, machte hinten zu, spielte destruktiv und verlagerte sich aufs Kontern. Deutschland spielte zwar nach vorne, aber 20m vor Buffon's Kasten war Schluss. Keine Räume, keine Anspiel Station verfügbar.

36 Minute, ein langer Pass auf Balotelli leitet das 0:2 ein. Wieder ist die Deutsche Innenverteidigung nicht auf Augenhöhe und kann Balotelli nur noch nachlaufen. Ab dem 16ner zieht er ab und drischt unhaltbar an Neuer vorbei. 120 km/h in den oberen Winkel. Italien jubelt, Deutschland am Boden... gelbe Karte gab es noch für Balotelli da er sein Trikot ausgezogen hatte zum Jubeln.

Nun ging nicht mehr viel in hälfte eins, die Ordnung und Ruhe war weg, Deutschland hatte kein Mittel um dagegen anzukommen. In diesem Moment konnte man nur noch auf den Pausenpfiff hoffen.

Löw reagierte zur Pause und schickte Reus für Podolski und Klose für Gomez aufs Feld. Endlich Belebung im Deutschen Spiel und die Partie drehte etwas. Italien wechselte auch, Cassano und Balotelli wurden geschont, Italien nur noch mit einem Stürmer vertreten (Di Natale kam für Balotelli). Trotzdem Deutschland machte Druck und konnte sich nun mehr Chancen erspielen, leider nie wirklich zwingend oder gefährlich. 
Freistoß von Reus kann Buffon gerade so an die Latte lenken, dass war knapp. Boateng wird für Müller ausgewechselt. Löw wirft alles nach vorne, Räume entstehen für Italien die noch mal zwei gute Chancen dadurch erhalten, diese aber nicht nutzen konnten.
Das Spiel geprägt von vielen Fouls und für Italien typische Unverschämtheiten gegen die Gegenspieler, dazu der Schiri machte KEIN gutes Spiel. In einer Szene wird Kroos mit einem im Wrestling bekannten "Sideslam" aufs Kreuz gelegt und es wird auf Freistoß Italien entschieden. Viele kleine Fouls, selten geahndet, wenn aber dann mit gelb. Ich hab nicht mitgezählt aber ich meine es gab 4-5 gelbe Karten für die Italiener, was zeigt wie unfair diese Mannschaft spielt und doch damit durchkommt, meine Meinung!
Letzten Minuten laufen, vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Viele Verletzungspausen, Auswechslungen und Diskussionen haben das Zeitkonto für Deutschland etwas erhöht. 

92 Minute, Elfmeter nach Handspiel im Strafraum. Özil läuft an und versenkt den Ball, Buffon zwar in der richtigen Ecke, aber zu genau und platziert geschossen. 1:2 und Italien ist etwas aus der Puste. Italien versucht den Ball zu halten und weiterhin auf Zeit zu spielen. Neuer kommt immer öfters aus seinem Kasten und spielt Libero, bringt die Bälle nach vorne 93 Minute 40 Sekunden, Freistoß Deutschland alle deutschen Spieler haben sich im Strafraum versammelt, letzte Aktion im Spiel, die Flanke kommt und Schlusspfiff....
Hier hört die Logik auf! Normalerweise muss man diese Aktion noch durchlaufen lassen und nicht in der Luft bei Gong Schlag 90 +4 abpfeifen! 
Noch mal, sehr schwache Leistung des Schiris, ich hoffe sehr das Web das Finale pfeift, da er der bessere Schiri ist.

Deutschland ist draußen. Chancen nicht genutzt, zu nervös, zuviel Respekt vor einem machbaren Gegner. Italien Effektiv, 5x aufs Tor geschossen zwei Tore. Löw hatte sich leider mit dieser Aufstellung verzockt, obwohl er sonst alles richtig gemacht hat, konnte ich nicht verstehen warum er Kroos in die Elf berufen hat. Auch Podolski hatte nicht viele Szenen und Schürrle wäre die bessere Wahl gewesen. Genauso Reus, eine Belebung des Spiels trat mit ihm ein. Nun ist es vorbei, Deutschland fliegt heim und am Sonntag werden zwei Mannschaften auf einander treffen die sich schon in im Turnier begegnet sind. Ich werde keiner der beiden Mannschaften den Titel gönnen! Spanien, schon wieder, es wird langweilig! Italien, Skandale um manipulierte Spiele, Leute kamen in den Knast, Cassano diskriminiert homosexuelle Mannschaftsmitglieder bei einer Pressekonferenz, Balotelli ein unsportlicher Hans Dampf der sich auf dem Platz zusammenreisen muss, das er nicht irgendwann austickt und ne Schlägerei anfängt. Keine Mannschaft verdient es den Pott zu holen, leider wird eine Mannschaft diesen bekommen. Wenn ich mich positionieren müsste, dann würde ich sagen Spanien soll es machen. Noch mal was zum Skandal, war nicht vor dem WM 2006 ebenfalls so ein großer Wettskandal in Italien? Nicht das sowas ein Omen ist. Immer wenn sich italienische Profis schmieren lassen gewinnen die irgendeinen Titel. 

Abschließend kann man sagen. Deutschland hat ein gutes Turnier gespielt. Halbfinale war Schluss. Trotzdem hat es Spaß gemacht und nun geht das Leben weiter. Wir sind stolz auf euch Jungs und ihr habt uns würdig vertreten. Staub abklopfen und WM 2014 anpeilen!

Gruß der Uhltak

Donnerstag, 28. Juni 2012

EM Halbfinale : Spanien - Portugal

(Quelle: Welt.de)

20:45Uhr ZDF, Partie Spanien - Portugal, gerade waren wir mit dem Abendessen fertig, ein schwüler Abend, warm und drückend. Die Mannschaften stellen sich auf, der Anstoß wird erwartet und irgendwo ist man gespannt ob dieses Halbfinale zu einer Fußball Gala wird. Gleich vor ab, nein wurde es nicht, eher ein mäßiger Kick! Aber von Anfang an. Anders als sonst kam Spanien nicht wirklich ins Spiel. Unkonzentriert, fahrig das Aufbauspiel. Portugal destruktiv, wie schon gegen Deutschland, traten sie auf. Gestartet mit einer Vierer Abwehrkette baute Portugal bei Ballbesitz Spanien sofort auf eine 5er Kette um mit zwei defensiven Mittelfeldspielern davor. Dazu verschoben die Portugiesen sehr geschickt auf der Linie, machten die Räume eng und standen dem Ballführenden Spanier mit zwei Mann auf den Füßen. Sehr gutes Mittel, denn Spanien wusste nicht so recht wie sie dagegen ankommen sollten. Ähnlich wie Italien und Kroatien es in den Spielen davor machten. Anscheinend kann man so die Spanier und ihr Ticki Tacka ins straucheln bringen. Nachteil, es fordert sehr viel Kraft so zu spielen, unheimlich viel Laufarbeit ist hier zu bewältigen.
Zwar konnte Spanien die erste Chance für sich verzeichnen, doch Portugal spielte ebenfalls nach vorne. Aggressives Pressing, früh auf den Ballführenden Spieler gehen. Und so klappte es auch mit den Chancen.
Portugal wirbelte die Abwehr von Spanien des öfteren auseinander. Dazu war die Partie äußerst verbissen. Viele Fouls, viele Nicklichkeiten und auch sehr viele gelbe Karten!
Halbzeitstand 0:0.
Bis jetzt war keine Mannschaft zwingend genug, Chancen gab es aber keine so man sagen kann, das wäre es nun gewesen. Beide Mannschaften neutralisierten sich und boten ein mittelklassiges Spiel. Als neutraler Zuschauer war man sogar fast  stellenweise gelangweilt.
Nach der Pause kam Spanien etwas aus sich heraus, Navas konnte ein paar gute Akzente setzen und das Spiel nach vorne etwas beleben. Portugal wechselte sehr spät und gerade einmal aus. Der Trainer hatte wohl schon eine Vision, nämlich Verlängerung. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit hatte Iniesta Platz im Strafraum und kommt zum Schuss, Patricio kann aber im letzten Moment klären.
Verlängerung, Portugal mächtig am Pumpen, brachte noch zwei neue Spieler aufs Feld, Spanien mit der zweiten Luft kämpft und gibt auf dem Platz den Ton an! Portugal verteidigt nur noch und konnte nur durch Konter auffallen, welche aber nicht gefährlich waren. Wieder Szene im Strafraum der Portugiesen. Patricio kann wieder einen Schuss entschärfen und lässt den Ball prallen, vor die Füße von Pepe, der seinem Torwart den Ball bewusst zurückspielt. Streng genommen war das ein Rückpass! Denn Pepe spielt bewusst den Ball zurück, der Ball prallt nicht an ihm ab. In meinen Augen eine Fehlentscheidungen, aber okay. Portugal will ins  Elfmeterschießen, spielerisch können sie nicht mehr mithalte, die Kraft reicht einfach nicht mehr aus. Die Defensiv und Laufarbeit zollt ihren Tribut. Spaniern, die immer noch laufen, machen weiter Druck, können aber keine Entscheidung erzwingen.
Elfmeterschießen:
Erste Runde, Spanien und Portugal können den Ball nicht verwandeln, beide Torhüter halten!
Die folgenden Schützen treffen allesamt, bis Alves zum Punkt marschiert, anlauft nimmt und nur die Innenlatte trifft. Fabregas ist dran, letzter Schütze für Spanien, wenn er trifft ist Spanien weiter. Anlauf, Schuss und mit dem Innenpfosten ins Glück. Der Ball prallt am Innenpfosten rein und rollt ins andere Eck. Spanien gesiegt Portugal mit 4:2. Der erste Final -Teilnehmer steht fest.
An und für sich aber war das Spiel nicht schön anzusehen! Zum einen, da beide Mannschaften verbissen und aggressiv vorgegangen sind. Viele Fouls, viel Drama und wenig Glanz und Gloria. Wie geschrieben, beide Mannschaften haben sich über weite Strecken neutralisiert und sind sehr vorsichtig aufgetreten. Ein Spiel kann nur so schön werden wenn es die Mannschaften zulassen und so wurde eher destruktiv gespielt und so hart es klingt, dass ist das mittel gegen Spanien. Hinten zumachen, die Spanier müssen frustriert sein und dann schnell umschalten und nach vorne spielen, denn die Abwehr der Spanier ist wirklich löchrig und schlecht. Ramos ist leicht zu provozieren und neigt zu hart einzusteigen. Piq´ue ist ebenfalls ein Schwachpunkt der sich gegen schnelle wendige Leute nicht behaupten kann und öfters die Grätsche auspacken muss. Schön war es nicht, aber einer muss ja gewinnen und Spanien hatte das bisschen Glück mehr auf seiner Seite.

Heute wird der Gegner der Spanier ermittelt. Deutschland - Italien. Wird ein schweres Spiel werden, ich freue mich schon sehr auf den Klassiker und hoffe sehr dass der Fluch bricht und wir Italien schlagen werden. Ob es eine Gala werden wird, puh das wage ich nicht zu sagen, denn Italien spielt nicht mehr so wie früher und hat eine ganz gute Mannschaft dieses Jahr. Darum wird schwer werden, ist aber sicherlich machbar. 20:45Uhr werden wir es herausfinden.

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 27. Juni 2012

Tanzstunde, mal wieder

Man kennt diese Tage. Tage wo man eigentlich keine Lust mehr hat raus zu gehen. Wo man lieber auf dem Sofa liegen möchte, der Fernseher quakt vor sich hin und Jumbo testet Auto Gimmicks. Aber es ist Dienstag und so langsam fange ich an die letzten Stunden zu zählen für den Tanzkurs. Obwohl ich nun ein paar Schritte ganz passable kann, also ich verletzte niemanden in meiner indirekten Umgebung, bin ich gestern von Spaß soweit entfernt gewesen als der Mond von der Sonne.
Was bisher geschah:
Pünktlich kamen wir in der Tanzschule an, man merkte die Räume waren gut besucht an diesem Tag. Gegen die Hitze im Saal hatte ich extra eine kurze Hose angezogen. Als wir endlich in den Saal konnten, merkten wir schnell, irgendwie sind doch dezent mehr Leute hier und auch Leute die ich noch nie in dem Kurs gesehen habe. Aber es ist logisch, da waren einige vom Donnerstags Kurs da, da ja Deutschland am Donnerstag spielt und die Damen die Männer an dem Tag wohl kaum vor dem Fernseher weglocken können. Heißt, eng, enger, Tanzsaal! Der erste Teil der Stunde war ja noch ganz Spaßig. Bisschen Cha Cha Cha, bisschen Rumba, neue Boogie Figur und ein Wiener Walzer standen auf dem Plan. Nach der Pause sank die Motivation deutlich! Der Foxtrott stand an und eine neue Figur. Allgemein mag ich diesen Tanz nicht, dazu wenn es abartig voll im Saal ist. 
Die erste Runde, Grundschritt durch den Raum, ist ja machbar und einfach und ging auch locker. Als Mann hab ich die Aufgabe zu führen und gebe eigentlich den Ton an. Vor allem beim Foxtrott ist Umsicht gefragt. Entweder man rennt auf das Paar vor einem oder man bekommt vom den Verfolgern die Füße in die Hacken. Heißt der Abstand zwischen den Paaren muss variieren und demnach auch die Schrittfolge. Muss ich den Schritt zu Seite etwas größer machen oder kleiner. Dass ist hier die Frage. Als Herr führe ich dann und mache die Schritt mal größer oder kleiner, sofern es sein muss - > Ermessensfrage. Meine Freundin wollte die Seitenschritte immer kleiner Tanzen und machte demonstrativ kleine Schritte um ihren Willen durchzubekommen, riskierte aber das wir über den Haufen gerannt werden, ich hingegen machte den Seitenschritt ein bisschen länger um den Abstand zu halten und zog sie regelrecht über die Tanzfläche, was ihr gar nicht gefiel. Ermahnung meinerseits, ihren Job zu machen und das zu tun was ich will, ist ja Tanzen, beim Tanzen ist der MANN der Boss so Machohaft das klingt, es ist aber so!
Sogar als ich ein paar Schritte kleiner machte und das Paar hinter uns so nah war, dass ich den Atem der beiden im Nacken spüren konnte, merkte ich erneut an bisschen größer den Seiten Schritt zu machen. Der Tanzleher löste den Disput, eine neue Figur stand an, Rechtsdrehen im Foxtrott.... wer zur Hölle hat sich das ausgedacht? Gegen alle Logik und Bewegung muss man in einem abgeschlossen  Tanz / Bewegung nun etwas anderes Tanzen was sich für mich falsch anfühlt. Erstmal stand ich auf dem Schlauch, was soll ich nun hier tun? Meine Freundin meinte ich müsse nach vorne und dann nach hinten um dann drauf zu stehen und dann Seite ran. War aber falsch, die Assistentin konnte aber aufklären das ich nur nach hinten müsse mit dem Fuß und dann Seite weg. Macht die Sache auch nicht besser, ein dummer Tanz bleibt ein dummer Tanz! Ganz ehrlich, ich werde niemals Foxtrott tanzen, warum auch? Gibt Tänze die mehr Spaß machen und nicht aussehen als ob man einer Tanzveranstaltung im Veteranenheim durchführt!
Die Abstimmung zwischen Grundschritt und Rechtsdrehung klappte überhaupt nicht. Ich kam immer wieder raus und die Harmonie und Abstimmung untereinander war dann ziemlich dahin. Dieses aus dem Grundschritt in die Rechtsdrehung machte mich total kirre. Unter anderen da meine Freundin immer zu schnell war und wenn ich in die Drehung wollte und auf dem linken Fuß stand tanzte sie weiter ,wie im Autopilot und ich musste sie festhalten, dann war ich raus sie war raus und der Frust hoch. Ich holte den Tanzlehrer zu Hilfe, es klappte nicht und ich war äußerst frustriert! Bis jetzt hab ich alles irgendwie hinbekommen und auch so dass es mir Spaß macht. Aber nun artete es in Stress und Arbeit aus und Spaß war sehr inflationär geworden!
Ich schilderte das Problem und der Tanzlehrer tanzte ein paar Schritte mit meiner Freundin, er stoppte und ermahnte sie sehr laut und deutlich auf den Mann zu hören und darauf zu achten was der Mann macht und nicht im Autopilot ihre Schritte runterzuspielen. Danach war die Tanzstunde auch aus und ich war froh! Froh das es vorbei war, froh nach Hause zu dürfen und ein großes Fruststück Erdbeerkuchen essen zu können! Ob ich nun einen Nachfolge- Kurs machen möchte (F- Kurs) ich bin im Moment sehr weit weg, da es einfach ein paar Sachen gibt die mich frusten und mir die Motivation nehmen. Klar man muss die "Hass Tänze" nicht tanzen aber lernen muss man sie trotzdem. Es ist halt dann blöd dumm über die Fläche zu eiern und das man sich dann zankt über die Schrittfolge und was der Partner treibt. Alles nicht so leicht! Mal kucken noch 3x dann ist der Kurs vorbei und eventuell muss ich dann erst nächstes Jahr im Juli wieder ran und einen Auffrischungs- / Crashkurs machen. Im Moment wäre mir ein F- Kurs zuviel und auch nicht angebracht. Wie heißt es so schön, er war Bemüht, so würde ich meine Leistung beim Tanzen einordnen, im Moment.

Im diesen Sinne, am nächsten Dienstag gehts weiter, hoffentlich mit was vernünftigen und das der Spaß zurück kommt, denn wenn es mich frustet dann sinkt die Motivation.

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 26. Juni 2012

Trailer Show

Da es gestern nicht viel neues gab, hab ich heute ein paar Trailer zu nun bald startenden / bzw. angelaufenen Filmen, have fun:







Montag, 25. Juni 2012

Fußballspiele vom Wochenende

Freitag, die Straßen waren so gegen 20:15Uhr wie ausgestorben. Man hätte einen super Remake von "28 Days Later" drehen können, vor allem da wo wir Fußball am Freitag geschaut haben. Trotzdem ist es echt ein perfekter Abend gewesen. Man kommt an, läuft rein und schon steht eine dampfende Pizza auf dem Tisch und ein kühles Bier steht bereit. Timing ist alles ;-).
Hart war es für meine Freundin. Sie hat die ganze letzte Woche eine Abnehm- Maßnahme  durchgeführt die sich gewaschen hat. Eine Woche nur Yoghurt, Obst und Abends Brühe! Hart vor allem wenn man mit Freunden Fußball schaut und 3 Partypizzen auf dem Tisch stehen und alle um einen herum mampfen fröhlich und trinken Bier, während sie Wasser trinken muss. Respekt für diese Leistung! Dazu ertragreich, denn die Maßnahme hat 3,3kg in einer Woche sie abnehmen lassen und nun ist ihr Körper bereit für eine Ernährungsumstellung. Frühstück und Mittag bleiben hier gleich, ein Motivationstag Abends wenig Kalorien und Kohlenhydrate. Außer ihre Ärztin sagt was anderes zu ihr, dann wird dieses System für sie eingeführt, auch wenn ich doppelt kochen muss. Typisch Frau, immer sagen sie das sie sich zu dick fühlen.

Zum Spiel.
Erst einmal, ich bin froh das ich unrecht hatte. Am Freitag meinte ich noch, dass es ein hässliches Spiel werden wird. Phasenweise war es das auch, aber im großen und ganzen war es echt gut und ansehnlich.
Jogi Löw schickte Gomez, Müller und Podolski auf die Bank und brachte mit Schürrle, Reus und Klose gleich drei neue Leute. Griechenland zögerlich im Spiel nach vorne und trat kaum erwähnenswert in Halbzeit eins auf. Gelegentliche Einzelaktionen oder Fernschüsse die ohne weiteres entschärft werden konnten.
Wie erwartet stand aber der blaue Block in seiner Hälfte und mauerte sich ein. Die Deutschen machten Druck und zogen das Spiel auseinander. Vor allem Özil belebte das Spiel. In den ersten Spielen abgeschrieben, war er nun im Spiel und verteilte munter die Bälle unter, profitierte sehr von Khedira, Klose und Reus. Deutschland konnte sich mehr und mehr Chancen rausarbeiten, teilweise aber zu verspielt (noch einmal quer gelegt, wieder ein Pass, noch ein Dribbling - in Schönheit gestorben). Dann Situation im Strafraum, die Flanke kommt und Tor Deutschland, denkste, Abseits... knapp aber Abseits. Deutschland dreht weiter auf, Özil scheitert knapp am Keeper der Griechen. Die Abwehr bröckelt wie die Säulen der Akropolis. Griechenlands Keeper strahlt kaum Sicherheit aus. Alle Bälle die aufs Tor kamen ließ dieser prallen. Eigentlich, wenn ich merke, der Torwart lässt alle Bälle prallen, dann würde ich nur noch aus der zweiten Reihe schießen und vorne im lauern auf den Ball! So ähnlich dachte sich das Lahm, als er anläuft reinzieht und mit einem rechten Hammer die Pille ins Eck nagelt! 1:0 Deutschland. Griechenland muss nun eigentlich öffnen, mauert aber weiter und setzt auf Konter. Nach der Pause, Deutschland hat einen Gang raus genommen. Etwas Gedankenverloren werden Bälle verschwendet, Fehlpässe häufen sich. Dann nach Fehlpass im Mittelfeld leiten die Griechen den Konter ein, Flanke, Tor ... 1:1, total unnötig. Boateng nicht nah genug am Gegner, Ballverlust im Mittelfeld unnötig! Anstatt in Schock starre zu verfallen besinnen sich die Deutschen und machen wieder Druck. Boateng schlägt die Flanke, es ist die 61 Spielminute, Khedira frei im Strafraum, nimmt den Ball Volley und zimmert diesen ins Tor. 2:1 Deutschland. Doch die Gala ist noch nicht vorbei. Sieben Minuten später, Özil schlägt den Ball in den Fünf Meter Raum. Klose steigt hoch und köpft ein zum 3:1.  Sechs Minuten später versenkt Reus den Ball erneut im Netz. 4:1 Deutschland. Boateng nun der Pechvogel im Spiel, wird im Strafraum angeschossen. Beim wegdrehen erwischt es seinen Arm. Griechenland bekommt den Elfmeter. Salpingidis läuft an und trifft zum 4:2 Endstand. Deutschland gewinnt, dominiert und zeigt eine Lehrstunde wie man gegen eine defensive Mannschaft vorgeht. Nun folgt der Klassiker gegen Italien. Da war doch noch was. Eine offene Rechnung von 2006. Ich hoffe das diese nun beglichen wird. Offensiv hat Italien sehr viel gedreht und sich verbessert, defensiv stehen sie immer noch sehr gut, aber nicht mehr so tief wie früher einmal. Ich denke das ist eine machbare Aufgabe, trotzdem wird diese schwer werden. Vorteil, Deutschland hat nun 2 Tage mehr Erholung, Italien hat 120min plus Elfmeterkrimi hinter sich. Italien ist schwer auszumachen, taktisch sehr gut geschult und das System ist defensiv aber das Umschalten nach vorne funktioniert sehr schnell. Die Taktik mit Ball halten, ala Spanien, wird hier wenig funktionieren. Aber ich glaube das Jogi die richtige Taktik bzw. Aufstellung finden wird gegen diesen Gegner.
Spanien gegen Frankreich, tja Spanien siegt unspektakulär gegen mässige Franzosen. Einzig Ribery´konnte in dem Spiel für Wirbel sorgen, ansonsten immer noch eine Mannschaft mit vielen Stars aber Stars machen keine Mannschaft! 
Nun heißt es Portugal - Spanien und Deutschland - Italien.
Traumfinale wäre ja Deutschland - Spanien und dann Spanien nass machen. Seit langem warten wir auf einen Titel und diese Mannschaft ist nun überreif dafür. Verdient haben wir es, verdient hatten wir es bei den letzten WM's und EM's. Darum noch zwei Mal siegen Jungs :-)

In diesem Sinne, nutzt die Fußball freien Tage, Bier kaufen, Baldrian kaufen und was man sonst so brauch für einen angenehmen Fußball Abend. Zum Glück kucken wir am Donnerstag bei uns daheim :-) kann man mal was trinken ;-)

Viele Grüße
euer Uhltak

Freitag, 22. Juni 2012

Entdeckt dank Barlow



Sehr genial, danke an Barlow für diese Video. Richtig witzig!

Nerventonikum

Nach dem ganz netten Kick gestern Abend (Portugal - Tschechien) steht ja heute das nächste viertel Finale an. Deutschland gegen Griechenland. Über politisches soll man ja nicht reden, aber trotzdem passiert es.
Wenn Deutschland die Griechen besiegt, dann steht wahrscheinlich die Schlagzeile morgen in der Bild, zumindest traue ich es denen zu das so zu schreiben:
DEUTSCHLAND SCHMEIßT GRIECHENLAND aus dem, ähh der EURO.

Zum Spiel selber, Boateng ist zurück in die Startelf gerückt, Sturm ist noch nicht ganz klar ob Mario Gomez oder Miro Klose stürmen wird. Auf jeden Fall benötige ich ein starkes Nerventonikum heute Abend, denn der Kick wird Nerven kosten! Warum? Hallo, defensive Mannschaften die alleine auf Konter spielen und sonst sehr Körperbetont spielt, dazu destruktiv, sind nie schön anzusehen. Das wird kein schönes Spiel werden, dass ist eher purer Kampf. Klar ist Deutschland Favorit in dem Spiel, aber gegen solche Mannschaften zu spielen ist mehr als hässlich da man unzählige Male probieren muss. Ich hoffe sehr, dass die Mannschaft es oft aus der zweiten Reihe versuchen wird. Einmal da die Griechen ihren 16ner mit Mann und Maus verteidigen werden. Kombinationsfußball ist da sehr schwer und kaum zu stemmen, da sofort drei - vier Beine im Weg liegen und das Spiel zum F- Jugend Spiel wird. Alternativ, sehr schnelles Spiel, direktes Spiel über die Flügel, den Gegner laufen lassen und raus locken. Vor allem schnell 1 - 2 Tore erzielen und die Greichen aus ihrem Panzer rauslocken. Wer weiß eventuell überraschen die Griechen und kommen von Anfang an raus oder werden gezwungen das Spiel zu machen, da Deutschland dann sehr tief steht und versucht zu Kontern, aber das glaube ich nicht, ist nicht das System das Löw spielt. Ballbesitz, Kurzpassspiel und Druck über außen.
Ein Elfmeterschießen kann man leider auch nicht ausschließen. So zähe Betonbrocken setzen ja manchmal sogar drauf und hoffen auf einen Lucky Win. Verunsicherte Schützen gibt es leider zu Hauf bei den Deutschen. Schweinsteiger hat sicher noch ein Trauma, Müller ebenso, Lahm, alle Bayern könnte da den Mut verlieren. Zum Glück gibt es noch ein paar Dortmunder und Bayer Spieler die vor Selbstbewusstsein strotzen und wenn es hart auf hart kommt schießen können. Dazu Manuel Neuer, schießt und trifft seine Elfer, dazu hält er sehr viel. Stark auf der Linie, hat ja praktisch Madrid im Alleingang besiegt.
Aber soweit soll und darf es nicht kommen. Darum, stellt euch einen Kasten Bier kalt und schaut euch das Spiel an. Nicht ärgern, wir wissen alle das dieses Spiel keine Gala werden wird. Sollte es doch eine werden, tja dann können wir uns alle freuen ;-) aber eher nicht. Ein hässliches Spiel wartet welches gewonnen werden muss. Halbfinale wird dann wieder schöner anzuschauen.

In diesem Sinne, Deutsche Mannschaft viel Glück, wir sehen uns im Halbfinale !

Schönes Wochenende

Gruß der Uhltak

Donnerstag, 21. Juni 2012

WWE RAW vom Montag

Endlich, endlich hatten die Kreativen ein einsehen und endlich ist Mr. John Laurinaitis Geschichte. Besser gesagt, ich hoffe es sehr. Montag bei RAW trat der ehemalige GM von Smackdown und RAW ein letztes Mal auf. Ein Handicap Match hatte er angesetzt als letzte Amtshandlung. Big Show, er selbst und David Ortanga gegen John Cena als Mainevent.
Bevor wir aber näher auf die Matches eingehen, ganz ehrlich: Über ein Jahr lang musste man diese Scheiße mit ansehen. Seit sie diesen Fuzzi eingeführt haben, hatte sich die Quali deutlich verschlechtert! Ich hoffe nun sehr, dass mit neuen / alten GMs Ruhe reinkommt und sich die Drehbuchschreiber wieder aufs Wesentliche konzentrieren! Theodor Long wieder zu Smackdown und für RAW, da findet sich schon wer der hoffentlich sich raus hält und sich nicht so dermaßen profilieren muss. Klare Storylines, durchdachte Storylines. Nicht mehr so aufgewärmte Beefs die sich über mehrere PPVs ziehen. Es nervt immer die selben Typen um die Titel kämpfen zu sehen. Froh bin ich ja, dass Punk immer noch den Titel halten darf und das TTM gewonnen hat. Wahrscheinlich dann Summerslam, Punk hält den Titel ja bald 200 Tage obwohl ich mich freuen würde wenn er ihn noch ein bisschen weiter tragen dürfte.
Gespannt bin ich auch wie es nun mit Cena weiter gehen soll. Man hat ihn nun so viele verschiedene Beefs auferlegt. Hier ne Story, da ne Story. Der Mann ist nur noch mitten in der Soap, aber nicht mehr im Kampf um Titel oder mal einfach da um zu kämpfen. Alles was er macht hat ein Understatement! Wird langsam ein bisschen viel, oder?
Um zu Raw zurückzukehren. Erstes Match, Sheamus mit CM Punk gegen Daniel Bryan und Kane. An und für sich ein ganz gutes Match, aber hatte man so fast schon am Sonntag gesehen. Immer die selben Typen kurz hintereinander zu sehen ist nett aber wird auch langweilig!
Sheamus und Punk können das Match für sich entscheiden, als AJ mit Kane Maske und Aufzug um den Ring hüpft und Kane wie ein rattiger Bieber ihr nach läuft. Punk drückt Bryan einen GTS rein mit gefolgten Brogue Kick von Sheamus, 1.2.3 und das Match ist vorbei.
Ziggler vs. Swagger
Die beiden Schützlinge von Vicky zanken sich Backstage und Vicky kommt dazu. Die beiden sollen das im Ring klären und wer gewinnt bekommt ihre volle Aufmerksamkeit. Ziggler wird ja gerade etwas gepusht und bekommt ja gerade etwas mehr "liebe" von der WWE. Die letzten Matches hat er sehr gut dargestellt, vor allem gegen Sheamus konnte er überzeugen, obwohl er verloren hat bei No way out. Gegen Swagger, joar, man kennt Swagger, der Prügelknabe, eigentlich der Bully Looser, ungehobelt, denkt er ist es, dabei verliert er fast jedes Match. Sein Charakter ist ziemlich schlecht von den Schreibern ausgearbeitet, vor allem da er ja mal ziemlich Aufwind hatte, ist aber schon bisschen her. Auf jeden Fall macht Swagger das Match und kann Ziggler kontrollieren, bis aus dem nichts der Finisher von Ziggler kommt. Ziggler gewinnt und bekommt ein Küsschen von seiner Oma, äh Vicky ;-), auf den Mund. Reif wäre er ja für einen größeren Titel, nur wäre es nicht vielleicht klüger ihn endlich von Vicky los zu schreiben? Das er alleine weiter macht? Da wäre mehr potential drinnen.
Santino Marella gegen Alberto del Rio.
Genesen nach seiner Gehirnerschütterung durfte Alberto gegen Santino ran. Tja bekommt der Mexikaner ein kleines Trostpflaster beim Summerslam oder bei der 1000 Raw Folge? Es zeichnet sich etwas ab mit Marella. Vielleicht darf del Rio Santinos Gürtel gewinnen. Die Sache mit Sheamus ist rum und das wieder aufflammen zu lassen wäre irgendwo albern. So oft wie del Rio verletzt war kann man ihn keinen großen Titel gewinnen lassen. Hinterher fällt er vom Seil und ist Monate lang wieder weg. Nee nee, so ein kleiner Titel wäre doch mal was. Auf jeden Fall kurzes und Schmerzloses Match. Del Rio besiegt Marella mit dem X- Armbreaker!
Intermezzo mit Tripple H und Paul Heyman. Heyman bitched im Ring rum und verneint die Ansage von Tripple H die er bei No way out gemacht hat. Es geht um ein Match zwischen Tripple H und Lesnar beim Summerslam. Um die Sache aufzubauen das ganze Theater. Nach einem Wortgefecht der beiden schlägt Tripple H Heyman um und verspottet ihn ein bisschen. Ob es aber so sehenswert ist? Cena gegen Lesnar war ja eigentlich nicht schön anzusehen. Und Tripple H kämpft ja nur noch ein paar Mal im Jahr. Naja mal schauen, vielleicht hat man etwas aus dem Cena Kampf gelernt.
Primo und Epico gegen die Prime Time Player.
Auch ne kurze schnelle Kiste.Prime Time Player bekommen aufs Maul von Primo und Epico und flüchten aus dem Ring. Nichts dolles. Und so gewinnen Primo und Epico durch auszählen.... LANGWEILIG!
Wieder Drama und Galama mit Cyndi Lauper, Heath Slater, Roddy Piper und einer goldenen Schallplatte.
Gelabber und Beweihräucherung im Ring für Cyndi Lauper, Slater motzt und beleidigt im Ring umher. Lauper nimmt ihre erhaltene "goldene Schallplatte" und  hämmert die Slater übers Hirn.... wer es mag.
Main Event:
Laurinaitis  und Ortanga kommen zum Ring, Big Show kommt dazu und bedankt sich noch einmal bei Mr Laurinaitis für seinen Vertrag der ihm Narrenfreiheit zusichert in der WWE. Danach geht Big Show wieder und lässt Laurinaitis  und Ortange alleine stehen. Er muss ja nichts und darum auch nicht für Laurinaitis kämpfen. So stehen nun Ortanga und Laurinaitis  alleine Cena gegenüber. Cena hat auch keine großen Probleme gegen Ortanga. Kurz hat zwar Ortanga die Oberhand, in dem Moment will Laurinaitis  eingewechselt werden um Cena zu vermöbeln und zu pinnen. Davor wollte Laurinaitis  nie abklatschen mit seinem Partner, also so lange Cena noch fit war! Als er drinnen ist kommt Cena wieder zu kräften und Ortanga verlässt den Ring, tja John nun stehst du alleine gegen Cena. Und Cena geniest es. Drei mal legt Cena Laurinaitis  mit seinem AA auf die Matte bis ihn mit dem STF zur Aufgabe zwingt. 
So Laurinaitis ist weg und ich hoffe er bleibt weg!


Nun die Hoffnung, der fromme Wunsch, die WWE besinnt sich auf ihre Stärken. Heißt die Schreiber entwickeln wieder richtig gute Storylines, arbeiten tolle Kämpfe und Konzepte aus. Also das was in er letzter Zeit ein wenig gefehlt hat. Ich bin gespannt wie es weiter geht.


Viele grüße und viel Spaß beim Fußball schauen ;-)


euer Uhltak

Mittwoch, 20. Juni 2012

Tanzstunde: Zwischenball

Zwischenball, oder wie ich es nenne: "Die Nacht der blutigen Solen!"
Gestern war keine Reguläre Tanzstunde, sondern der Zwischenball. Wer sich darunter nichts vorstellen kann, hier die Erklärung:
Wenn man vier Stunden überstanden hat, bekommt man einen Gratis Gutschein für einen der Zwischenbälle an der Tanzschule. Einen Ball Dienstags zu veranstalten ist, nun ja gelinde gesagt Wahnsinn, denn es ist Sommer, es kommt Fußball und es ist Dienstag. Wer kann denn bitte bis 2 Uhr morgens durchtanzen wenn man am nächsten Tag früh raus muss? Na wer weiß es? Rentner!  Und so erspähte man einige ältere Leute unter den "Tanzschülern". Wir sind eigentlich nur hin wegen der Kostenlosen Übungsstunde die dabei war. Also 40min noch mal alle Tänze üben bevor die Veranstaltung los geht.
Persönlich hätte mir das gereicht, denn mir hat schon die Übungsstunde gereicht. Von Spaß war ich weit entfernt gestern. Zum einen, man pferche 40 Menschen auf 20m² zusammen, lässt die Klimaanlage auf Stufe 1 laufen und kuckt dann was passiert! Es war warm und nach Tanz 2 war mein T-Shirt bereits Schweiß getränkt. Dann überall Menschen auf engen Raum, kaum Platz mal voran zu kommen. Ständig boggelten Fremde uns an, dabei standen wir bereits am Rand, an der Wand und tanzten auf 50 cm² wenn es hoch kommt. Vor allem hab ich seit gestern eine neue Hass- Tante, zum Glück sind die nicht in unserem Kurs am Dienstag! Wie schon unsere Schicki Micki Tante, nur noch einen Tick nerviger! Diese "Dame" im weißen Kleidchen und Blümchen im Haar, hat sich wohl mit ihrem Liebesknecht in den Falschen Kurs verirrt. Immer schön in der Mitte getanzt brauchten diese Ego's die ganze Fläche für sich. Beide mussten schon ein paar Tanzstunden mehr drauf haben, da sie fortgeschrittene Figuren getanzt haben und dadurch Platz brauchten!
Nur mal so unter uns Pfarrerstöchtern, wenn 40 Personen auf 20m² bei gefühlten 50 ° sich bewegen, dann tanz ich das was der Tanzlehrer sagt, klein und die Figuren die vom Tanzlehrer gewünscht werden! Dirty Dancing können die im Wandschrank tanzen. Tanzen hat ja schließlich auch was mit Rücksicht und Umsicht zu tun. Aber diese zwei Vollpfosten merkten das nicht. Und so bekam ich regelmäßig die hohen Absätze dieser Dame an die Hacken. Beschwerde meinerseits wurde gekonnt ignoriert. Erst als die Tanz Assistentin mal etwas zu denen meinte, beherrschten sich die zwei! Endlich war die mal zu was nütze, schade nur das da die Stunde schon fast um war.
Nach der Einlage tranken wir einen Schluck und kuckten ein paar Minuten Fußball an. Danach noch ein bisschen auf der Tanzfläche geübt. Meine Freundin war wieder sehr komisch drauf und so machte es nicht so richtig Spaß. Tanzen macht mir irgendwo Spaß wenn beide Spaß haben und man was zu lachen hat. Wenn aber die Partnerin " wie eine Flasche leer" im Arm hängt und sich über die Tanzfläche schieben lässt, dann kann ich es auch bleiben lassen und die Stunde skippen. Keine Ahnung was da gerade los ist. Seit Wochen bitte ich sie mal zum Arzt zu gehen, ich glaub jetzt hab ich sie soweit das sie nächste Woche geht!
Denn es wird gerade irgendwie schlimmer. Sie war schon immer recht müde und konnte überall problemlos schlafen. Seit letzter Woche ist es aber extrem geworden. Nach Hause kommen, umfallen und auf der Couch schlafen, dann was essen -> danach sofort weiterschlafen. Dazu immer wieder Kopfschmerzen. Klingt nach Flüssigkeit- und oder Eisenmangel für mich. Darum sollte sie dringend mal zum Arzt und das checken lassen!!!
Oder vielleicht die Kaffeepads austauschen und Kaffee Crema gegen Espresso tauschen und nur noch eine ganze große Tasse Espresso ihr hinstellen, hallo wach sein, wie hast du mir gefehlt!
Nee nee, Arzt sollte reichen!

In diesem Sinne

Gruß Uhltak

Dienstag, 19. Juni 2012

Spanien vs. Kroatien

Ich wiederhole mich, aber Fußball Turniere sind einfach das größte! Bis jetzt habe ich jeden Abend was gutes im Fernseher gehabt. Ein Spiel hier, eins dort, schade das nun die Spiele langsam aber stetig weniger werden und das normale TV wieder Einzug in das Leben hält.
Nach dem ich eine halbe Stunde versucht habe meine Freundin vom Sofa zu bekommen, lies ich es bleiben und schaute Fußball am Rechner an. Frauchen hatte Kopfschmerzen und schlief auf der Couch, das Bett wäre sicher die bessere Variante gewesen und ich hätte den großen Fernseher gehabt. Aber was tut man nicht alles für den Frieden im Haus. Darum sie pennen lassen und ab auf die ZDF Seite. Hab schon einige Spiele im Stream gesehen und bis jetzt war ich ganz zufrieden.

Spanien startet unverändert, Torres bekommt den Vorzug und stürmt von beginn an. Kroatien, hier rückte der bald Ex Münchner Pranjic in die Startelf. Spanien etwas nervös, ähnliche Ausgangslage wie die Deutschen am Sonntag, ein Tor reicht und Spanien ist weg, sofern Italien die Iren schlägt. Spanien begann wie immer, Druck aufbauen, Kurzpassspiel, Überzahl im Mittelfeld bilden und Gegner laufen lassen. Nur nicht mit den Kroaten, die wirklich sehr gut und klever verteidigten und die Angriffe der Spanier unterbanden. Xavi und Iniesta bemüht, doch für den Abschluss reichte es nicht. Kroatien stark in der Verteidigung mit Schildenfeld. Gleichzeitig brachen die Kroaten immer wieder durch über Modric. Die Abwehr der Spanier ist nicht mehr die dichteste und so kamen regelmäßig die Kroaten vor das spanische Tor. Als Ramos, ich meine es war Srna, am Strafraum umgrätscht bricht Hektik aus. Schiri Stark konnte wohl nicht richtig sehen, entschied aber auf Ecke Kroatien. Elfmeter würdig, ein anderer Schiri hätte den Elfer gegeben, da es wirklich Grenz-wertig war. Ramos versucht den Ball zu spielen, trifft diesen auch, trifft aber auch den Kroaten am Fuß mit voller Wucht. Schwer zu sagen, ich hätte den Elfmeter gegeben. Spanien am Drücker, die Spiel bestimmende Mannschaft, aber Kroatien hält dagegen und arbeitet sich vor. Die Spanier wirken nervös und etwas überfragt. Spätestens als Italien in der 35min in Führung geht. Bis zur Pause tut sich aber nichts mehr.
Unverändert gehen die Mannschaften aufs Feld zurück. Spanien weiter am Start, Kroatien weiß ein Sieg und der Weltmeister muss nach Hause fahren.59min, Modric legt Meter zurück, Klasse Konter btw, und sticht in den Strafraum, Rakitic läuft an, Modric Weltklasse, bringt die Flanke zu seinem Mannschaftskollegen Rakitic.
(Quelle: Sportbild.de)

Dieser köpft und Casillas wehrt Weltklasse den Kopfball ab und rettet dann noch einmal vor dem Nachschuss (Kopfball). Navas kommt für Torres, Spanien stellt sein System um. Bilic reagiert und schickt weitere Offensiv- Kräfte aufs Feld mit Perisic und Jelavic. Die Räume öffnen sich für die Spanier, müssen aber auch öfters Kroaten vor ihrem 16 Meter Raum fürchten. Fabregas kommt für Silva aufs Feld, sechs Minuten später, Iniesta kann zu Navas passen, dieser netzt ein zum 1:0 für Spanien. Die Abwehr ausgehebelt und Navas knallt die Pille aus 2m ins Netz.
Bilic hatte hoch gepokert, die Defensive gelockert und prompt waren die Räume da, die Spanien so dringend braucht für ihr Spiel. Die Kroaten warfen nun nach Kräften alles nach vorne, bemüht doch noch etwas zu drehen. Doch vergebens, Spanien gewinnt und zieht zusammen mit Italien ins Viertelfinale ein. Gegner der beiden Mannschaften werden Dienstag Abend feststehen.
Zum Spiel selber, Hut ab vor den Kroaten, sie haben es geschafft wie Italien, im ersten Spiel, die Spanier zu stören und zu ärgern. Konnten sehr klever und gut das Spiel der Spanier unterbinden und gleichzeitig gut nach vorne spielen. Leider hat es nicht gereicht. Trotzdem, Spanien ist ebenfalls noch nicht so stark wie bei der WM 2010. Zu ungeduldig und nervös sieht es manchmal aus. Leichtigkeit ja, zu Arrogant und Spiel verliebt auf der anderen Seite. Zwar gewinnen sie die Spiele, sieht auch ganz schön aus, aber die Abschlüsse die daraus resultieren könnten sind zu wenig. Mal sehen, vielleicht passiert im Viertelfinale ein wunder, denn diese Spanier sind schlagbar, vor allem mit dieser löchrigen Abwehr!

In diesem Sinne, einen schönen Fußball Abend euch allen

Gruß Uhltak

Montag, 18. Juni 2012

Deutschland vs. Dänemark

Einzig und alleine hat man den Sonntag entgegen gefiebert. Deutschland gegen Dänemark. Seit, ich meine es waren 20 Jahren, hat Deutschland nicht mehr gegen die Dänen gewonnen. In der "Todesgruppe" B musste sich die Mannschaft nun Gegner stellen die für ein Viertelfinale / Halbfinale oder Finale gut gewesen wäre. Nun hat Deutschland 9 Punkte, heißt 3 Siege in dieser Gruppe, eine beachtliche Leistung! Aber diese muss nun getoppt werden, denn die KO Runde beginnt für Deutschland nun. Aber nun zum Sonntag:


Kleine Anekdote zur Einleitung. Am Sonntag waren wir zum Fußball kucken eingeladen. Angekommen hatte ich ein kleines Déjà-vu Erlebnis. Schon am Samstag hatte ich das beobachtet. Es geht um Folgendes:
Ich sah eine freie Parklücke an der Straße. Ich setzte den Blinker und fuhr so hin um Rückwärts in die Lücke einzuparken, Rückwärtsgang war drinnen und ich wollte vor fahren. Eine Autofahrerin, die auf der Gegenspur stand, keinen Blinker gesetzt hatte fuhr an mir vorbei und huschte in die Parklücke. Eigentlich war das mein Parkplatz gewesen! Ich hatte angezeigt und war dabei einzuparken. Die Dame hatte mich blockiert so dass ich nicht reinfahren konnte UND hat mir den Parkplatz einfach geklaut. Eine Frechheit wie ich finde! Wie hättet ihr darauf reagiert? Ich für meinen Teil war ziemlich geladen, denn wie schon erwähnt habe ich das bereits erlebt. Erst am Samstag, als so ein Proleten Arschloch in einem weißen 6er BMW meinte, dass für ihn keine Regeln gelten und er seine Penis Prothese in meiner Parklücke versenkte! Hat mein Auto ein Tarnschild? Heißt blinken ich möchte ne Pizza bestellen? Nein es heißt, meine Lücke, ich fahr da rein und du wo hinter mir bist musst die nächste Lücke nehmen. Manchmal da will man wirklich dann nur noch diesen ....... aus dem Auto ziehen und ....... genug davon zurück zum Fußball.



Deutschland mit einer Veränderung gestartet. Bender rückte in die Startelf für den gelb gesperrten Boateng. Ansonsten lief die elf unverändert auf. Dänemark äußerst Defensiv aufgelaufen. Vierer Abwehrkette und Kvist, vom VFB Stuttgart, der einzig und alleine für Özil abgestellt war als direkter Manndecker. Die Dänen wussten zu diesem Zeitpunkt, ein Unentschieden sollte nicht das Ziel sein, denn Holland und Portugal würde auf jeden Fall Druck machen und ihre Chancen wahren wollen auf ein weiterkommen. Deutschland machte das Spiel und ging sehr konzentriert vor. Gleich zu beginn richtige Großchancen, von Müller alleine vor dem Torwart, kommt an den Ball und kann aus 2m nicht einnetzen. Andersen stand richtig auf der Linie und hatte leichtes Spiel. Die deutsche elf mit mehr Zug zum Tor, einzig am Abschluss haperte es. Gleich vor Weg, so attraktiv die Deutschen spielen, dies geht nur gegen einen Gegner der es zu lässt. Alle Mannschaften, standen bis jetzt sehr sehr tief in den Spielen gegen Deutschland. Dies ist leider ein taktisches Mittel und es behindert total das Aufbauspiel und den so oft gesehenen HURRA Fußball. Klar sieht man Stellenweise diesen, aber gegen eine total Defensive Mannschaft die mit 9 Mann hinten mauert kann man nicht schön spielen! Man siehe Spanien gegen Italien, da genauso, Italien steht mit 9 Mann hinten, Spanien muss sehr oft anrennen um ein Tor zu machen. Weiter im Text, 19 Minute. Nach Einwurf behauptet Müller im 16ner den Ball und bringt den Pass zu Gomez, Gomez legt mit dem Außenriss nach hinten ab, Podolski nimmt diesen Ball ab und versenkt zum 0:1. Im hundertsten Spiel, für die DFB Auswahl, trifft Poldi, was ein schönes Geschenk! Dänemark muss nun mehr tun, da Holland ebenfalls in Führung gegangen ist. Die Dänen etwas frecher, öffnen zeitweise sogar ihren Panzer und können vor das Tor vordringen. 24 Minute, nach Ecke köpft Bendtner zu seinem Mannschaftskollegen Krohn-Dehli der mit dem Kopf zum 1:1 ausgleichen konnte.
Ab da gestaltete sich das Spiel sehr zäh. 28 Minute, Ronaldo hält Portugal im rennen, Dänemark muss zwingend mehr tun, kann oder will nicht, Deutschland überlegen, macht das Spiel kann aber nicht erhöhen, da das Abwehrbollwerk der Dänen zu dicht steht. Özil total abgemeldet bei Kvist, Müller steht etwas neben sich. Von Podolski wenig zu sehen auf der linken Seite. Khedira und Schweinsteiger treiben das Spiel an, verwertbares springt nicht dabei heraus. Nach der Pause, wirkt Deutschland etwas müder, Dänemark kommt ins Spiel und kann sich wieder Chancen erarbeiten, scheitern aber an einem Weltklasse Neuer, der wieder mal sehr gut hielt! Angespannt sitzt man vor dem Fernseher, Anspannung macht sich breit, nach dem in der 74min Ronaldo Portugal in Führung gebracht hat. 80zigste Spielminute, Konter Deutschland, Klose kommt nicht mehr an den Ball, Bender steht Goldrichtig und netzt ein zum 1:2. Lars Bender, linker Verteidiger besiegelt das aus der Dänen!




(Bild- Quelle dpa: Link- Quelle HNA.de)


Musterkonter, direkte Annahme und Tor. So muss das sein. Dänemark ab jetzt am Boden, zwei Tore müssten her um weiter zu kommen. Deutschland verteidigte, lies den Ball laufen. Und da war auch das Spiel aus. Deutschland besiegt Dänemark und übersteht die Todesgruppe B mit 3 siegen. Zwar wirkt das Spiel noch nicht so leicht wie in der Quali, aber ehrlich, die Gegner waren alle gut und schwer zu spielen. Wie schon Eingangs erwähnt, man kann nur so gut und schön spielen wie es der Gegner zu lässt. Nächstes Spiel ist dann gegen Griechenland, die überraschend weiter gekommen sind. 
Dies wird auch kein sonderlich schönes Spiel werden, denn Griechenland wird ebenfalls mauern und sehr tief stehen. Und ab da gilt es, KO Runde, eine Niederlage und es geht Heim!
Kritik zur Einzelleistung, nu ja Gomez hat die Note 4 von der Bild Zeitung bekommen. Es war nicht viel von ihm zu sehen, aber der Assist für das 0:1 war schon Weltklasse, eine drei wäre hier sicher fair! Müller, Phasenweise bemüht und gut, aber dann total Aussetzer und zu verkrampft. Das muss etwas leichter werden, Form der WM hat Müller noch nicht. Schweinsteiger wird immer besser, Hummels wieder sehr gutes Spiel. Bender, hat ein wichtiges Tor gemacht, hatte viel zu tun auf der Außenbahn, eine echte Alternative zu Boateng, wird schwer sein sich da zu entscheiden. Özil, total abgemeldet bei Kvist, wenig zu sehen, wenig Ideen, der Regisseur ohne Ideen für die nächste Szene. Mal sehen wie es gegen Griechenland aussieht. Wirklich schlechtes kann man kaum sagen, denn die Mannschaft hat funktioniert, hat gut gespielt und man ist weiter und das verdient! Ich freue mich nun auf, müsste Freitag sein, das nächste Spiel. Danzig wir kommen!


Unser Heimweg hat dann etwas länger gedauert. Wir haben das Spiel in Feuerbach angesehen, mussten dann nach Degerloch zurück. Möglichkeit eins, auf die Autobahn und so zurück oder durch Stuttgart durch. Wir fuhren durch Stuttgart durch, versucht den CItyring zu umfahren und der Korso Meile zu entfliehen. Tja denkste, wir waren mittendrin. Kein durchkommen Chaos auf den Straßen, ein schwarz rot goldenes Fahnenmeer, Autos Hupen, Fahnen. Menschen in Party Stimmung. Wir mussten dann drehen, da die Straße total dicht war, Menschen tanzten auf ihren Autos, Ausgelassenheit und die Polizei im Dauerstress. Wir wurden dann zurückgeleitet und konnte auf einem alternativen Weg dann auch nach Hause fahren. Meine Freundin war etwas entnervt und müde, sie mag es nicht so wenn die Hupe dröhnt und wenn es laut ist. Dies legte sich aber nach dem wir daheim waren. 
Alles im allen war es aber ein schönes Wochenende, Deutschland gewinnt, das Wetter war schön, zwar ein paar Abstriche im Bezug auf Assi Autofahrer, trotzdem alles gut ;-)


In diesem Sinne


euer Uhltak


*schland oh schland!!!*

Freitag, 15. Juni 2012

EM Spanien - Irland

Im Alltag gibt es gerade nicht viel zu erleben, geschuldet: ES IST EM UND ICH KUCK FUßBALL!
Meine Verlobte hat es auch verstanden. Immer öfters gehört der Fernseher Abends mir, mir ganz alleine! So konnte ich ohne Diskussion die zweite Halbzeit von Italien gegen Kroatien noch anschauen. Ein etwas lahmes Spiel, also die zweite Halbzeit. Italien war Phasenweise ganz gut unterwegs, Kroatien drückte, kam aber, bis auf das 1:1, nicht zwingend genug vor das Tor. Tatsache ist, die Defensive der Italiener steht sehr gut und schaltet gut um. Da ich die erste Halbzeit nicht gesehen habe, kann ich nur die zweite Hälfte beurteilen.
Hatte ja selbst Fußball Training zu geben für meine Torhüter. Da eine kurze Anekdote. Unserer noch Vorstand, hatte mich gestern gefragt ob ich nicht für die erste Mannschaft spielen möchte. Als Torwart versteht sich. Ich war etwas perplex. Zwar bin ich mit 30 noch nicht so alt, aber alleine das meine beiden Sprunggelenke durchs Fußball stark beschädigt wurden und ich mit der rechten Elle immer wieder Probleme habe ist mir das zu Gefährlich. Ich lehnte Dankbar ab. Nur so, falls ihr aus Stuttgart kommt, 18 Jahre alt seid und Torhüter, sprecht mich doch mal wegen einem Probetraining an, eventuell bekommt ihr dann ganz schnell einen Platz in unserer ersten Mannschaft :-).

Nun aber zum Hauptteil des Blogs, das Spiel Spanien gegen Irland. Dass die Iren keine filigranen Techniker sind, weiß jeder. Leidenschaft, Robustheit, lauf Wille und Kampf sind  die Tugenden. Spanien hingegen haben ihre Technik und Überlegenheit im Mittelfeld. Und so ging es dann auch los, Spanien dominierend ab Minute eins. Spielten die Iren schwindelig, die Kollegen kamen gar nicht hinterher. Vierte Minute, Torres schießt, 1:0 für Spanien. Given Chancenlos bei diesem Treffer. Spanien immer wieder am Ball, machte Druck. Irland nur durch wenige Einzelaktionen auffällig, ansonsten mit der Defensive beschäftigt. So ging das Spiel munter weiter,auf  ein Tor, dass der Iren, es war in dauer Bedrängnis. Zwar konnte Given den einen oder anderen Hammer abwenden, doch musste er sich gegen Silva, ein weiteres Mal gegen Torres und gegen Faberegas geschlagen geben. Gerade der Treffer von Faberegas war krass (Wortspiel schnack schnack). Frust und Wut entlud sich hier in einem Schuss und so zimmerte er die Pille mit 109 km/h ins Tor.
Die Iren konnten einem sehr Leid tun. Ich mag die Iren, tolle Fans und leidenschaftlich in dem was sie tun. Nur in diesem Spiel Chancenlos, als ob ein Mensch einen Fisch im Tauchen besiegen wollte. Die Spanien haben ein paar Probleme in der Defensive. Ramos ist nicht der sicherste, Casillas hat Probleme bei scharfen Schüssen aus der zweiten Reihe und Pique´ ist nicht ganz in Form. Dazu die Chancen Verwertung. Zu verspielt, sieht zwar alles toll aus, aber der Abschluss nach dem tollen Aufbau ist dann meistens nichts. Zwar zermürben sie die Gegner mit dem Ballbesitzer, nur das macht Deutschland auch, so spielen viele Top Clubs mittlerweile, sofern es der Gegner zu lässt. Gegen Spanien ist das Mittelfeld entscheidend und vor allem Xavi und Iniesta müssen ausgeschalten werden. Wen Torres spielt braucht er zwingend die Pässe die von den beiden kommen. Aber genug davon, wieder zum Spiel. Irland konnte froh sein mit 4:0 vom Platz zu gehen, es hätte locker 6 - 7:0 ausgehen können. Mann bei den Iren, ganz klar Keeper Given! Nach dem mäßigen Spiel gegen Italien hat Spanien mehr gezeigt, aber die Spanier von vor zwei Jahren sind das noch nicht. Durch ist Spanien noch nicht, gewinnt Italien und Spanien verliert, dann könnte die Sensation passieren. Zwar glaube ich es nicht, es ist aber denkbar, den Kroatien weiß, gegen Spanien zu Null zu spielen wird nicht möglich sein. Also defensiv stehen ist nicht, Angriff muss her und am besten ein Tor, auch wenn es schwer ist, es ist nicht unmöglich. Wo ich dem ARD Reporter recht geben muss, die irischen Fans waren Klasse, auch ist ihr Team 4:0 hinten, so singen sie weiter und tragen die Mannschaft auch wenn diese gerade am Boden ist. Sehr fair und nett, anders kann man das nicht beschreiben. Hauptsache Party!
Eine nette Demonstration von Modernen Fußball, aber es fehlt noch ein Tick bei den Spaniern. Persönlich finde ich das gut, denn wenn wir auf die Spanier treffen, dann will ich jubeln und mich freuen, zu lange ist der letzte Titel her! Verdient haben es unsere Jungs und Jogi Löw!

In diesem Sinne, ein schönes Fußball Wochenende euch allen und nicht vergessen, Sonntag Deutschland gegen Dänemark!

Grüße euer Uhltak

Donnerstag, 14. Juni 2012

Deutschland vs. Holland (Oh wie ist das schön)!

Meine Stimme ist nur noch peripher anwesend. Meine Mandeln sind sicher rot und ich höre mich an als ob ich ne Stange Kippen geraucht habe, an einem Abend. Alles der Tatsache geschuldet, gestern gegen Holland gewonnen zu haben. Jubel und Überschwänglichkeit in der ersten Halbzeit. Bibbern und Bangen und fluchend in der Zeiten Halbzeit. Aber lasst uns das gemeinsam analysieren.
Mit einer unveränderten Startaufstellung ging Jogi Löw in dieses wichtige Gruppenspiel. Gomez, der davor sehr in der Kritik stand, bekam den Zuspruch des Bundestrainers und durfte zu beginn ran. Die ersten Minuten kam Holland und konnte sogar die erste Chance des Spiels verbuchen. Bis auf einen Volleyschuss von Özil kam aber noch nicht ganz so viel Gefahr vor dem Tor der Holländer auf. Bis dahin ein ganz gut anzusehendes Spiel, sehr fair. Dann Zuckerpass von Schweinsteiger, Gomez nimmt den Ball aus der Drehung mit und versenkt die Pille im Tor!!! 1:0 Deutschland! Holland stand mit runtergelassenen Hosen in der Gefängnis Dusche und hat die Seife fallen lassen. Perplex und geschockt lief nicht mehr viel zusammen bei den Holländern und ein paar Minuten später, röömms bumms, 2:0 Deutschland. Wieder ein Pass von Schweinsteiger auf Gomez der den Ball ins obere Eck hämmert. Die Defensive der Holländer ein Kartenhaus und Schweini und Gomez der Ventilator. Seitenwechsel. Van der Vaart und Huntelaar sollen die Offensive verstärken. Löw reagiert noch nicht. Holland erhöht den Druck, Deutschland zieht sich immer weiter zurück. Bis auf eine Klasse Aktion von Mats Hummels (Hummels am 16m Raum der Holländer, sieht keine Anspielstation, läuft weiter und weiter und kommt frei zum Schuss, wird aber vom Oranje Türhüter geblockt, Ball kommt zurück und Hummels kann erneut unbedrängt schießen, scheitert aber wieder am Keeper).
(Bild Quelle dailymail.co.uk)
Danach etwas Unstimmigkeit unter den holländischen Spielern, während Hummels grinsend weggeht.

Deutschland stellt um, pure Defensive und lässt so den Holländern viele Räume offen zum Spielaufbau, was sehr gefährlich ist. Van Persie kommt an den Ball und kommt sogar frei zum Schuss. 2:1.... ein sehr unnötiges Tor, da niemand richtig van Persie angeht oder bedrängt. Deutschland kommt etwas aus der Umklammerung und kann vereinzelt nach  vorne Spielen. Löw bringt nach und nach Klose,Kroos und Bender ins Spiel. Die letzen Minuten vergehen, langsam und stetig. Puls ist gefühlt bei 145 angekommen. Schlusspfiff, das Tor zum Viertelfinale ist weit offen!

Holland hat nun nur noch eine theoretische Chance auf ein weiterkommen. Holland muss gegen Portugal gewinnen und muss auf einen Sieg der Deutschen gegen Dänemark hoffen. Portugal kann sich ein Unentschieden erlauben, aber nur wenn Deutschland Dänemark besiegt. Die Dänen müssen gewinnen um klar weiter zu kommen, unentschieden gegen Deutschland würde reichen aber nur wenn Holland gewinnen würde. Ziel von unserer Mannschaft sollte dennoch ein Sieg sein, Gruppensieg und dann geht es gegen den zweiten der Gruppe A -> da ist es ja auch noch spannend, könnte Polen werden oder Tschechien werden. Russland wird sich wohl den Gruppensieg in Gruppe A holen und dann gegen den Gruppen 2ten der Gruppe B antreten.


Zum Spiel selbst, die erste hälfte war eine deutliche Steigerung zum ersten Spiel. Abstimmung war besser, kreativer, mehr Laufarbeit. Ein Herr Gomez hat sich die Kritik wohl doch sehr zu Herzen genommen und hat nun mehr für die Mannschaft getan. Sehr viel gelaufen, sogar in der defensive mitgeholfen und sich Bälle aus dem Mittelfeld abgeholt. Mario kann also sehr zufrieden sein und auf dem Level weiter machen. Schweinsteiger, ebenfalls sehr gut gespielt, da fehlt nicht mehr viel zum alten Schweinsteiger wie man ihn kennt. Zwei Treffer vorbereitet und stets bemüht im Mittelfeld. Khedira hat mir sehr gut gefallen, sehr solide Partie ist viele Wege gegangen und hat das Spiel angetrieben mit Özil. Özil aber fand ich etwas blass in diesem Spiel, war gut ausgeschaltet von van Bommel und Mathijsen. Defensive, gut bis auf den Anschlusstreffer war die Defensive kompakt und dicht. Boateng ist nun leider gegen die Dänen gesperrt, Bender könnte eventuell in die Mannschaft rücken und seinen Part übernehmen. Leistung Neuer, wieder überragend! Klar bei dem 2:1 war er völlig machtlos, aber bereits davor entschärfte Neuer einige Bomben und hat super gehalten. Weiter so Manuel! Nun kann man mit einer gesunden Portion Ruhe in das letzte Spiel am Sonntag gehen. Ich freue mich auf jeden Fall :-)


Bis dahin viele Grüße und bis bald


euer Uhltak

Mittwoch, 13. Juni 2012

Tanzstunde Nr.4 Halbzeit

Nach zwei Wochen Ferienzeit, war am Dienstag Abend wieder Tanzen angesagt. Doch bevor wir an diesem sehr grauen Tag zur Tanzschule gingen hatten wir noch einiges zu erledigen. Meine Verlobte brauchte noch ein paar Sachen aus der Markthalle in Stuttgart.Nach dem Abendessen wollte sie dann noch nach einem Abendkleid schauen, für die baldige Hochzeit meines Kumpels. Also sie kuckte und ich machte es mir auf der Abstell Insel für Männer bequem. Wer es nicht kennt, diese Sitzgelegenheit steht in den Bereichen wo die Frauenkleider zu finden sind. Männer parken ihre vier Buchstaben dort bis die Frau etwas gefunden hat. Da saß ich nun, der Tüten- Träger, wartend, zwischen alten Muttis und jungen Göhren die nach einem Abendkleid ausschau hielten. Beschallt von dauer Geschnatter: " Ohhhh dass ist aber süß", hier und "Boah ist das hässlich", dort. Nach gefühlten zehn Minuten kam dann auch mein Tasmanischer Teufel zurück, ohne Beute. Wieder nichts dabei gewesen, also raus aus dem Laden und rüber zur Tanzschule.

Die Herde war sehr ausgedünnt. Urlaubszeit, EM und das schlechte Wetter haben wohl einige daheim verweilen lassen. Und so war mal richtig Platz auf dem Parkett. Überrascht war ich als ich wirklich noch die Schritte wusste und beim Cha Cha Cha und der Rumba wusste was ich tue. Nun kam auch noch ein Damensolo zu den beiden Tänzen dazu, nichts außergewöhnliches. So übten wir die erste halbe Stunde diese zwei Tänze mit der neuen Figur. Als wir dann alle einen großen Kreis bilden sollten und uns bei den Händen halten sollten war mein erster Gedanke: "Toll Kindergartengruppe!" Wir tanzen nun unseren Namen oder einer muss in die Mitte und der Rest singt: "Es tanzt ein Biba Butze Mann in unserem Kreis herum fidibumm!" Ich hatte als wirklich einen kurzen Flashback, zurück in die Kindheit. Aber nein, mit gefasten Händen schritten wir nach Rechts und dann nach Links, vor und zurück und das immer wieder. Wer nun erkannt hat auf was das hinausläuft hat recht. Es geht um den Wiener Walzer. Anders als der Walzer ist hier mehr Aktion geboten und auch mehr zu beachten. Ich habe es den Beinsalat Tanz getauft. Denn nun ist man gefordert. Mehr Schritte, vor und zurück, links rechts, drehen.
Gleich vor weg, an diesem Abend trat ich nun offiziell meiner Freundin auf die Füße! Die erste Runde, sehr langsam, totales Chaos auf der Tanzfläche. Man hörte aus allen Ecken des Raumes: "Aua, mein Zeh ; Aua mein Fuß!" Die Abfolge - Pendel (r), Pendel (l), Pendel (r), Pendel (l), rechts vor schritt schritt, hinten schritt schritt ; war erstmal sehr verwirrend. Aber mit etwas Übung ging es dann. Als wir dann drehen durften ging es wirklich ein bisschen leichter und ganz wichtig: Die Schrittfolge und Wiederholung sind eigentlich freestyle, heißt man muss nicht genau genau so und so viele Schritte machen, eher kann man selber festlegen, Pendel oder Drehen. Das zweite Lied war dann in voller Geschwindigkeit, also so wie der Wiener Walzer getanzt werden soll und junge es war schnell, ABER wir schaften es, was sogar einen Daumen des Tanzlehrers bedeutete, der auch etwas verblüfft war. Die schnelle Musik passte auch besser um darauf zu tanzen und mit etwas Übung ging es dann auch immer besser. Was mich aber stört ist der Übergang zwischen drehen und pendeln. Der Tanzlehrer sagte, wenn man aus dem Drehen dann pendeln möchte soll das passieren wenn die Frau nach hinten gehen muss. Dabei halte ich die Frau sehr fest, so das sie nicht weg kommt. Heißt der Impulse das ich die Hand fester auf dem Schulterblatt anpresse sollte doch dann das Signal sein: "Weib wir pendeln!" Nur sah es manchmal so aus als ob ich bei meiner Freundin die Notbremse gezogen habe. Ich pendelte und in Villa Bacho wurde noch geschrubbt, also meine Freundin musste nach pendeln, da ich sie in ihrer Bewegung gestoppt habe. Ich denke aber das es sich einspielen wird.
Nach der Pause dann, noch einmal der Wiener Walzer, auf voller Geschwindigkeit, sogar mit korrekter Tanzhaltung, Kopf nach Links und bitte. Oh Mann, wir standen auf einsamen Posten da und irgendwie kommt man sich da etwas dumm vor, wenn man selbst und die Gast(Tänzer) diese Haltung einnehmen.
Mitten im Lied passierte etwas, der Tanzlehrer mischte ein neues Lied unter und irgendwie war der Takt, der Flow, der Speed weg! Er hatte ein neues Lied eingelegt und als ich zu meiner Freundin meinte:" Du der Takt passt gar nicht auf den Tanz", stellten wir um auf Disco Fox. So tanzten wir sehr einsam Disco Fox, während der Rest stringent weiter den Wiener Walzer auf ein Lied tanzte wofür der Walzer gar nicht gemacht ist! Nach zwei Minuten meinte dann der Tanzlehrer: "Tjo, wollte mal sehen wer es alles merkt. Vor ein paar Wochen hatte er einen Kurs, der komplett das Lied so weiter getanzt hat", obwohl es ein Disco Fox ist. An dem Punkt war ich kurz Stolz, Stolz erkannt zu haben, der Song taugt für den Tanz nicht und das wir dann den richtigen Tanz angefangen haben wo andere noch im Walzer drin waren ^^.
Nun neues vom Disco Fox, wir lernten nun, nach dem wir bereits im Stand das bis jetzt getanzt haben (mit Drehungen) wie man vor und zurück Disco Fox tanzt. Also den Michael Mittermeier Gedächtnis Tanz. Hinweis vom Tanzlehrer:" Wenn ich jemand sehe der es so tanzt wie der Michl, dann gibt es Ärger!" Spektakulär war es nicht, einzig beim Disco Fox bekomme ich Regelmäßig einen Krampf im Rechten Oberschenkel. Keine Ahnung warum! Das Highlight war aber dann der Song auf den wir tanzen durften. I Anlehnung auf das Deutschland Spiel am Mittwoch gegen Holland, wurde "Mickey Krause: Orange trägt nur die Müllabfuhr", intoniert. So macht das Spaß, schnack schnack ;-).
Zum Schluss noch einen kurzen normalen Walzer, dann war auch Stunde 4 vorbei. Nächste Woche dann Zwischenball, ich bin gespannt. Gut finde ich bis jetzt, ich konnte mir alles halbwegs behalten, alleine die Übung fehlt mir. Aufgefallen war mir, dass wir dieses mal keine Tanzpartner wechseln mussten. Wahrscheinlich wegen dem Wiener Walzer. Seinem Partner auf die Füße steigen ist eine Sache, einem fremden Partner auf die Hachsen zu treten ist wohl etwas zu viel verlangt am Anfang. Kann aber noch passieren, nichts ist unmöglich.

In diesem Sinne, immer schön in der Mitte tanzen, sonst werdet ihr von den Goldstar + Tänzern von hinten umgemäht!

Mit dieser Weisheit schließe ich diesen Blogeintrag und bereite mich Mental auf das Spiel heute Abend vor. Meine Nerven, zum Glück ist genug Bier im Haus!

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 12. Juni 2012

Leben kann so schön sein

Ich denke gestern Abend war mal wieder so ein Moment wo man denk: " Das Leben ist schön!"
Nach einem langen Tag auf der Arbeit, kam ich nach Hause, das Essen war fertig und stand auf dem Tisch. Schuhe aus, Jacke aus und an den Tisch gesetzt, fertig zum mümmeln. Dazu war es sehr lecker und von meiner Verlobten gekocht, die oft nicht zum kochen kommt, da ich sonst immer koche. Es ging auch so weiter, im Fernsehen lief noch das Spiel Frankreich gegen England. Gegen 20Uhr begab ich mich zur Gildensitzung. Nach wie vor bin ich bei meiner Gilde tätig, zwar ist die SWTOR Fraktion inaktiv, doch mit dem neuen WoW Addon werde ich wieder aktiv einsteigen. Jetzt bleibt nur die Qual der Wahl, was werde ich spielen? Krieger, Todesritter oder doch Paladin? Ich bin noch etwas unentschlossen, da Todesritter schon sehr gut besetzt sind in den Raids. Krieger könnten es auch genug sein und Paladin, hmm dann wäre ich nur noch Heiler und so toll es ist Heiler zu spielen, so schnell wird es auch langweilig. Dazu ist Heilung harte Arbeit und ich wollte eigentlich Spaß haben und nicht Arbeiten. Darum, mal schauen zu was ich mich durchringen kann und was mir am meisten Spaß machen wird beim leveln.
Danach musste ich noch einen Podcast schneiden und dann ging auch schon Fußball los. Mit Ukraine - Schweden auf dem einem Monitor und Skyrim auf dem anderen Monitor hatte ich die volle Bandbreite an Unterhaltung! So lässt es sich leben und obwohl die EM erst angefangen hat, so werde ich ein großes Turnier vermissen. Klar in zwei Jahren ist schon wieder WM aber bis dahin sind es wieder 2 Jahre. Heißt es bleibt die Liga, aber da SKY nun alle Rechte am Fußball hat und die Telekom nicht mehr das Streaming recht inne hat, so ist mein Plan, also nächstes Jahr zurück zur Telekom zu wechseln, hinfällig. Denn das Argument für T-Home wäre Liga Total gewesen. Da das wegfallen wird, kann ich gleich bei meinem Kabel Anbieter bleiben, obwohl der Service nicht so doll ist und ich letztes Jahr massive Probleme hatte um die sich niemand kümmern wollte.
SKY abschließen sehe ich nicht ein, soviel Fern sehe ich nicht mehr.
Warum kann man die Streamingrechte nicht öfters vergeben? Das wäre doch mal eine echte Innovation! Sollen doch SKY und die Telekom streamen, dass wäre doch mal was. Wird aber nicht kommen, ein frommer Wunsch ein herber Anspruch!

Naja trotzdem war der Tag gestern sehr schön und Dienstag Abend wird es auch wieder witzig werden. Tanzkurz Nummer 4 (Halbzeit) und Zwischenball. Nach zwei Wochen wieder aufs Parkett, ob ich die Schritte noch zusammenbekomme? Mal sehen ^^

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Montag, 11. Juni 2012

EM - Endlich

Was für ein Wochenende. MIB3 am Freitag, sag ich aber gleich was dazu. Doch am wichtigsten, die EM hat begonnen und die ersten Spiele wurden nun gespielt. Am Samstag spielte Deutschland gegen Portugal, davor war Dänemark gegen Holland dran. Die Dänen äußerst passiv und defensiv machten es den Holländer sehr schwer. Auch Holland fand nicht ins Spiel und konnte nur durch wenige Aktionen glänzen. Zu wenige Aktionen, denn Holland verlor 1:0 gegen die Dänen. Vor allem ist Hollands Abwehr nicht sehr fest, dies wurde vor allem beim 1:0 Treffer offenbart und wiederholte sich noch ein paar Mal. Die Ordnung stimmte nicht und die Dänen verteidigten mit Mann und Maus.

Zum Deutschland Spiel.
Nun, man erwartete ein Fußball Feuerwerk. Vor allen wenn zwei technisch gute Mannschaften sich gegenüber stehen. Deutschland mit Hummels und Gomez in der Startformation, was als Überraschung gehandelt wurde.
Seichter Start der Partie. Portugal nicht wirklich gefährlich, eher sehr defensiv aufgestellt, mauerten zeitweise und stellten mit 9 Mann alles zu. Kombinationsfußball kommt bei so einer destruktiven Spielweise eher schleppend in Gang. Trotzdem erarbeiten sich die Deutschen ein paar Chancen. Portugal verlies sich wieder auf Ronaldo und seinen Sturmkollegen, welcher aber mehr durch unfaires Spiel sich auszeichnete, als er Manuel Neuer um- senste, was eigentlich hätte ROT sein müssen. Gestrecktes Bein gegen Torhüter nach dem die Aktion vorbei war. Aber der Schiri hatte ein Herz für Portugal. Auch in etlichen anderen Situationen, als ein Portugiese, Müller immer wieder den Ellenbogen ins Gesicht rammte, eine klare Vorteil Situation abgepfiffen wurde und, ich meine es war Badstuber, die Faust eines Portugiesen schmecken musste, obwohl der Tor-Offizielle daneben stand! Bis jetzt schlechteste Schirileistung in einem Spiel. Kritische wurde es kurz nach Ecke Portugal, als Pepe die Innenseite der Latte traf. Nun ja, man hatte kaum was von Gomez gesehen, als in der zweiten Halbzeit dann eine abgefälschte Flanke von Müller auf Gomez Kopf landete und dieser zum 1:0 Endstand einköpfte. Ab da musste Portugal kommen, was sie auch taten ab Minute 80 konnte Deutschland sich einmal mehr freuen einen Manuel Neuer zu haben der stark hielt, sowie eine Verteidigung die sich in die Schüsse warf und immer wieder ihren Fuß zwischen Gegen und Ball brachte. Gut gefallen hat mir Hummels, der sehr stark in der Verteidigung spielte. Badstuber hatte zwar wieder ein paar Aussetzer, aber machte diese alle wieder gut als er in letzter Sekunde einen Schuss blockte. Lahm eher harmlos und farblos, wenig zu sehen vom Kapitän der Mannschaft. Ebenso Schweinsteiger der immer noch nicht ganz er selbst ist. Eher brachte Khedira das Spiel ins Rollen, zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Özil. Ebenso Podi der viele Möglichkeiten vertendelte und nicht überzeugte, auf dem Flügel. Im nächsten Spiel würde ich hoffen Schürrle zu sehen auf Links, eventuell als Einwechslung. Einig kann man sich sein, dass war noch nicht 100%, da ist noch viel Luft nach oben. Die Deutsche Mannschaft muss sich noch steigern, den die Gegner werden nicht leichter. Zu gute kommt uns nun, dass die Holländer nun sehr unter Druck stehen. Für die ist nämlich das Spiel am Mittwoch schon ein Endspiel. Verlieren sie gegen Deutschland so können die Wohnwägen beladen werden. Heißt Holland muss kommen und das Spiel machen. Zwar hat Holland ein kreatives Mittelfeld, aber eine desolate Abwehr die wenn es schnell wird oft versagt. Ein De Jong ist nicht der schnellste auch ein van Bommel kann nicht mithalten und muss oft seinen Körper einsetzen (Foul) um Gegner zu stoppen. Heißt, Robben und Sneijder ausschalten, van Persie = Antifußballer, der trifft nur wenn man ihn anschießt. Huntelaar ist da schon ein anderes Kaliber, auf den muss man auch acht geben. Darum Flügel ausschalten und schnelles Kombinationsspiel nach vorne. So wie vor ein paar Jahren in dem Freundschaftsspiel.
Wir werden das Spiel zuhause anschauen mit Freunden. In Gesellschaft macht das doch auch gleich mehr Spaß :-).

Noch etwas zu MIB3, wir haben in uns am Freitag angesehen. Zwar war das Kino eher schlicht, der Traumpalast in Esslingen ist leider noch nicht so schön ausgebaut wie der in Waiblingen und in Schorndorf. Trotzdem war der Film ganz gut und eine ordentliche Fortsetzung. Effekte waren wieder sehr genial, Story, Schauspiel alles top. Einzig sie Sound- Probleme des Kinosaals nervten total und dämpften den Kino Genuss. Auch ist der Film, Erwachsener, ernster fast, als die Teile davor. Aber man erfährt einiges aus K's und J's Vergangenheit, okay wir wir aus den Trailern wissen spielt der Film zum Großteil in der Vergangenheit. Wer also Teil 1 und 2 mochte, denen wird in Teil 3 solides und bewährtes geboten was man sich anschauen kann. MIB3 ist super geworden und kann man sich bedenkenlos ansehen.

In diesem Sinne bis morgen dann

Gruß der Uhltak

Freitag, 8. Juni 2012

Der Diktator - Super Film!

2012, ein Arbeitnehmer freundliches Jahr. Viele Feiertage unter der Woche. So wie gestern, denn bei uns war Fronleichnam. Der Tag wurde auch gut genutzt, bisschen daddeln, Diablo 3, auf normal bin ich seit Mittwoch Abend auch durch und spiele nun den Alptraum Modus aktuell weiter. Dazu war der Film, "Der Diktator" mit Sascha Baron Cohen in der Hauptrolle.


Ich bin ja mit wenig Erwartungen in den Film gegangen. Nach dem Brüno ja eher mäßig war, hoffte ich doch das "Der Diktator" wieder mehr an Borat ranreichen würde. Diese Erwartung wurde aber um einiges übertroffen!!! Borat, kote auf Borat, Aladeen ist in the house!!!  ----> SPOLER: Ab hier <------

Sascha Baron Cohen spielt einen nordafrikanischen Diktator namens Aladeen, der sich für sein Atom Programm vor der Uno verantworten muss und dafür nach Amerika reißt. Sein eigenen Onkel versucht aber insgeheim Aladeen zu stürzten. Als Aladeen entführt und in einem Lagerhaus liquidiert werden soll, kann er sich befreien und irrt einsam und alleine durch New York. Einzig die Bio Laden Besitzerin / Aktivistin / Feministen / Zoe ist auf seiner Seite, weiß aber nicht das Aladeen, Aladeen ist, da man ihm den Bart abgeschnitten hat. Nun versucht Aladeen mit allen Mitteln wieder seinen Platz einzunehmen und weiterhin als Diktator regieren zu können.
Neben einer Portion polit- Kritik und Satire, punktet der Film mit einer Abfolge von Gags und krassen Sprüchen. Man kommt selten zum Luft holen, den jede Szene ist vollgepackt mit Lachern. Selten so lachen müssen im Kino und um Welten besser als Borat, Ali G und Brüno zusammen. Ich war alleine schon überrascht das so viele Leute im Kino waren, da der Film schon ein paar Wochen läuft. Der Film hat mich so überzeugt, dass ich mir den auf jeden Fall auf Blu- Ray kaufen werde! Absolute Empfehlung von meiner Seite aus, sofern man auf den Humor von Baron Cohen steht, der schon sehr derb und sehr oft politisch nicht korrekt ist!


Gestern haben mein Kumpel und ich noch über diesen Film gesprochen:


"Ralf reichts". Ein Videospiel Bösewicht, der nicht mehr länger böse sein will und anfängt durch die verschiedenen Videospiele zu hüpfen um endlich auch mal ein Held sein zu dürfen. Trailer sieht ganz interessant aus und könnte ein lustiger Film sein. Herbst / Winter soll dieser erscheinen. Man darf gespannt sein ob dieser was taugt.

Heute Abend geht es dann in MIB3. Ich bin ebenfalls schon sehr gespannt ob der Film an 1 und 2 anknüpfen kann. Bis jetzt habe ich nichts schlechtes gehört. Also abwarten und freuen.

Nun bleibt mir nur noch eins zu sagen. Ein schönes Wochenende euch allen, viel Spaß beim Fußball kucken und einen (hoffentlich) hohen Sieg unserer deutschen Nationalelf am Samstag :-) OLE OLE OLE!!!

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 6. Juni 2012

Wohin WWE wohin?

Seit einer weile verfolge ich die WWE ja wieder und langsam aber sicher beschleicht mich das Gefühl, dass die Konzepte nicht mehr so richtig greifen. Bevor ich aber auf die Storylines und die aktuellen Darsteller zu sprechen komme, erstmal eine Meldung von gestern. Randy Orton wurde suspendiert. Ganz recht, Randy Ortons Drogentest war positiv, erneut. Nun ist Orton gesperrt und es könnte sogar sein, das er seinen Job bei der WWE verlieren wird, Aufgrund der NO DRUG Politik. Es ist sehr schade, da Orton einer der ganz großen Superstars ist und Frau und Kinder zu Hause hat. Warum sich der Superstar mit Marihuana und Steroiden eingelassen hat, kann keiner sagen. Erst Jericho, der ja einen deutlichen Fauxpas jüngst beging und nun ebenfalls um seinen Job zittern muss.
Nun zu den aktuellen Storylines. Alles um John Laurinaitis nervt. Die Stroyline rund um ihn und seine Ideen, der Beef mit John Cena, Nebenkriegsschauplätze mit CM Punk und und und. Der Typ nervt nur noch und gehört nicht in die Show. Warum zur Hölle lässt man nicht mehr die Wrestler ihren Job machen und überlässt die Show ihnen? Man hatte es vor Jahren gelernt. Wenn man versucht das Management einzubinden in die Show wird es langweilig da die Stereotypisierung des Drehbuches immer den Manager als Depp aussehen lässt. Warum nicht mal 1 - 2 Jahre back to business? Typen kommen raus, tun so als ob sie sich aufs Maul hauen und gehen wieder. Einer kommt raus, mault alle voll und geht wieder oder ein weiterer kommt raus und beef bricht aus. Nun muss man Verschwörungen einbauen, Manager deren Job am Faden hängen, nette Superstars die zum Arschloch werden und wieder zurück zu gut. Als ob man sich Dallas ansieht nur mit der Andeutung von Gewalt.
Dann, die ganze Sache mit Big Show. Erst ist er gut, dann hat er Pech ist aber immer noch ein netter, dann wird er zum Heel und fedet mit Cena. Warum immer Cena? Mag den Jungen niemand? Alls müssen se immer Beef mit Cena anfangen, dem Lila Laune Bär der WWE. Der Typ hatte mehr Feinde in den paar Jahren als ein Schiedsrichter in einem Oberliga-spiel zwischen zwei verfeindeten Stadtmannschaften in Liverpool! Die ganze Kreativität ist total im Arsch. Ich kann darauf verzichten das bei 90min Show, gefühlte 15 Leute in den Ring steigen und über dies und jenes sprechen, Fans beleidigen oder ihrem Gegner Hasstiraden anwünschen und wie sehr sie in bei No Way Out verprügeln werden. Nicht nur labbern, machen! Und nun Mr. YES YES YES, Daniel Bryan. Den haben se auch in eine beschissene Richtung hin entwickelt. Vor allem, warum darf so einer um die großen Titel mitkämpfen? Man baut gerade Leute auf, die nie zu solchen Superstars werden können wie aktuell CM Punk oder auch ein John Cena. Klar der Typ ist ein Talent aber nicht viel mehr Wert als ein Zack Ryder. Typen wie Daniel Bryan sollte lieber um den Intercontinental Titel oder Tag Team Titel kämpfen. Schwergewicht, da müssen Typen ran! Typen wie einst The Rock, Tripple H und so weiter. Echte Typen halt, die interessante Shows bieten und gut unterhalten können. Der Unterhaltungswert von Daniel Bryan liegt bei 5 von 10.
Insgesamt, die WWE muss sich etwas steigern bei ihren Veranstaltungen und ein bisschen mehr wagen. Die Leute schauen es nicht wegen der Werbung und wegen der dummen Sprüche / Trash Talk. Eher weil es Aktion gibt. Darum war ich auch so gut unterhalten bei der Deutschland Tour. Kaum Gelabber, Aktion und am Ende ein Danke schön für die Aufmerksamkeit.
Was ich mir wünschen würde, endlich diese Laurinaitis Nummer skippen und diesen Typ zu den Akten legen. mehr Tagesgeschäft, mehr Unterhaltung bei weniger Gelabber. Storylines die einen begeistern und ihr potential ausschöpfen. Wie jetzt zum Beispiel, AJ himmelt Punk an, doch ihr "Ex" Daniel Bryan kommt immer wieder zum Ring und sieht sie dort. Wäre er der Arsch für den man ihn halten soll würde er sich um seine Ex Freundin kümmern und sie vom Ring wegscheuchen. Eher glaube ich die Arbeiten immer noch zusammen und bei No Way Out wird Bryan den Titel gewinnen weil AJ Punk ablenkt und dann brav an Byrans Seite steht wenn er jubelt nach dem Titel Gewinn. Dazu allgemein sind die Beefs immer so lange und man kann nicht mehr kurze knappe Beefs schreiben. Und warum zur Hölle bekommen Leute noch und noch und noch eine Titel Chance? Da sollten se wirklich eher so ein "künstliches" Ranking einführen. Liste für die Titel, wer so oft gewinnt oder verliert ist dann Herausforderer Nr.1. Diese, du bist dran dann du, dann du, weil du ja gerade eh Beef mit dem hast, ist so inflationär. Die Titel sind nichts besonderes mehr, nur das man bisschen Gold um den Bauch trägt. Früher war es was besonderes ein Titel Match zu sehen, nun in jeder Raw oder Smackdown Folge sind Champs am verteidigen. Früher war das nicht so. Und ehrlich mir würde es reichen wenn alle sechs Wochen ein Champ seinen Titel riskiert und nur mal hier und da kämpft. Man fixiert sich sonst so auf diese Story zu sehr. Schwierig das zu beschreiben.
Alles in allem, klar werde ich es am Rande weiter verfolgen, aber ich hoffe doch sehr das man sich besinnt und bald etwas ändert an den Konzepten.

Gruß der Uhltak

Dienstag, 5. Juni 2012

Von kotzenden Katzen und kleinen Welpen

Relativ schnell gewöhnt man sich an den Alltag nach dem Urlaub. Seit gestern heißt es auch wieder ARBEIT ARBEIT. Aber ich möchte lieber von gestern erzählen. Ich weiß gar nicht was gerade los ist. Vorgestern hat sich Lucy mit Wonne über den Sessel übergeben und gestern hat Mausi einen schwall aus erbrochenen über das Laminat verteilt. Beide Male durfte ich es dann weg putzen, da meine bessere Hälfte bei erbrochenen das Weite sucht. Also mit Küchenrolle und Reiniger bewaffnet habe ich mich um die Kotz- Lachen gekümmert. Die Damen haben zur Zeit dieses Whiskas Bio Futter, was sie immer gemocht und vertragen haben. Als Trockenfutter Beigabe bekommen sie Perfect Fit (In Home). Bei Lucy passiert es häufig das sie sich am Trockenfutter über frisst und dann sehr trocken würgt. Mausi hat glaub ich erst ein- zwei Mal gebrochen. Mausi ist ne schwäbische Katze, die würgt nichts aus was teuer war! Aber dann gestern *WÜRG* und wie... Wir wechseln heute das Futter und beobachten dann, wenn das nun wieder passiert müssen wir doch zum Tierarzt.

Zum Thema Hundewelpen noch etwas. Als ich gestern nach Hause lief, sah ich von weiten einen älteren Herrn und einen  kleinen Welpen. Vielleicht 5 Monate, war das Hündchen alt. Der kleine Hund schnüffelte an der Zaunecke und Herrchen wartete auf den kleinen Kerl. Als ich an dem kleinen vorbei ging merkte ich 5m später etwas an meinem Bein zwicken. Der kleine Hund ist mir nachgelaufen und hat mich in die Wade gezwickt. Ich drehte mich etwas perplex um und da war er, klein, knuddelig, mit Schlappohren, große Hundeaugen, Schwanz wedelte wie wild. Ich begrüßte den kleinen und streichelte ihn etwas, da kam auch Herrchen angerannt, der gemerkt hatte das der kleine mich "gebissen" hatte. Er entschuldigte sich grob 1000x für den "übergriff" seines Hundes. Ich nahm es mit Humor, da der kleine nur spielen wollte und mit den Milchzähnen nicht mal Plastik durch beißen könnte! Wichtig ist halt das der Besitzer den kleinen Hund dann erzieht, nicht das der wenn der größer ist so ein verhalten sich zulegt. Da es ein Jagdhund ist und der nach Rasse locker 40-50cm hoch werden kann, bei 30-40 kg. Also schon ein Tier das dann Masse in Schwung mitbringen kann.
Zum Glück kam der kleine Hund zu einem Tierfreund, wäre es wer anders gewesen, so hätte die Aktion vielleicht anders geendet.

Noch etwas zu D3. Ich lese sehr viel darüber und ich spiele es zurzeit aktiv. Ich bin aber sehr langsam, alleine schon, da ich ein RL besitze und ja im Urlaub war. Aktuell bin ich Level 32 und im Akt4 angekommen. Also nicht Inferno oder Hölle. Die ganze Berichterstattung über die Schwierigkeit der anderen Modi kümmern mich also noch nicht. Bis jetzt fühle ich mich gut unterhalten und bin mit D3 noch sehr zufrieden. Dazu, wie sollte ich unzufrieden sein. Das Spiel ist kein MMO, ich habe es ein Mal bezahlt und muss monatlich nichts zahlen. Ich spiele wann immer ich Lust drauf habe und kann dem Jagd- und Sammeltrieb nachgehen. Ich war von der Diablo Reihe immer nur Phasenweise angefixt. Immer mal wieder, wenn ich Lust drauf hatte, habe ich Diablo X gespielt, nie durchgehend. Und das ist nun wieder so. Bisschen spielen, Pause, bisschen spielen und so macht es mir persönlich Spaß. Dieser Hardcore, ich muss das Item XYZ finden war noch nie was für mich bei Diablo.
So ist Diablo immer noch ein Highlight des Jahres für mich und macht mir sehr viel Spaß. Den Inferno Modus werde ich mir auch anschauen, sollte der aber keinen Spaß machen, so skippe ich diesen und spiel mir einen neuen Char hoch. Geht ja, Spaß ist was ihr draus macht :-)

In diesem Sinne

Viele Grüße euer Uhltak