Dienstag, 31. Januar 2012

Saboteur und Sith Hexer

Tja, während mein Sith Krieger schon eine weile 50zig ist und ich gerade darauf warte das die Raid Session beginnt, zocke ich gerade einen Agenten (Spezi Saboteur) und einen Inquisitor (Spezi Hexer DD) hoch. Der Saboteur spielt sich unheimlich geschmeidig. Auch ist der erste Begleiter ein echt guter Tank und dank der Spezialisierung hat man auch ein paar Heilsprüche auf der Leiste um hier auch mal meinen "Tank" heilen zu können wenn es knapp wird. Vor allem mag ich die Flexibilität bei dem Char. Diese Gegner Horden, die einem beim laufen begegnen, sind dank der Stealth Funktion ziemlich harmlos. Spart Zeit und es nervt auch nicht so alle 5m zu kämpfen. Dazu die Nah- Kampfattacken sind ziemlich Wirkungsvoll. Im PvP hab ich so schon einigen pösen pösen Jedis die Zähne gezogen! Aus dem Stealth raus und bÄÄm voll in die Fresse! Herrlich. Dazu ist der Schaden von der ferne auch sehr gut. Eine sehr schöne Abwechslung!
Der Hexer ist was ganz anderes. Mein "Tank" Gefährte ist richtig gut und hält Mörder viel aus, bei gutem Schaden! Aber was der Hexer an Schaden raushaut, heftig, einfach nur heftig! Ich steh hinten und blitze alles weg! Kommt mir was zu nahe segelt der Kollege übers Geländer, dank dem Sprungfaustaufbodendruckwellekommtundrocktdichweg Skill! Ich hab kaum Zeit aufgewendet, so ne Stunde oder 1 1/2 und bin schon 20. Die beiden gehören zu den spaßigen Twinks aktuell. Vor allem sind die Storylines sehr schick bis jetzt und bei beiden möchte ich wissen wie es ausgehen wird!

Viele Grüße euer Uhltak

Montag, 30. Januar 2012

Zeit ist kostenlos, trotzdem nie genug und begrenzt

Dieses Zitat habe ich mir ausgeborgt, zumindest das "Zeit ist kostenlos". Trifft es aber ziemlich gut, denn der Monat Februar naht und lässt meine Zeit auf ein Minimum schrumpfen.
In diesem Monat haben die meisten Leute Geburtstag und dies zu koordinieren ist ein richtiges Projekt. Bis jetzt hat es aber immer ganz gut geklappt, nur es sind ein wenig viele auf einmal.
Nur kommt man immer mehr ins Grübeln. Gerade mein bester Kumpel wird nun ein paar Tage vor mir 30. Hier entwickelt das Leben eine Gewisse Eigendynamik. Wir sind immer noch die selben, tun noch immer das selbe, nur kommen genau diese Gedanken nun bei mir auf, Gedanken über die ich mir noch früher keine Gedanken gemacht habe. Nach wie vor zocke ich gerne die Abende durch, gehe ins Kino und kann dabei über schlechte Witze lachen. Sinnlose Gewalt im Fernsehen und Kino, immer her damit. Gleichzeitig gehen mir Alltagsbanalitäten auf den Sack, die mir früher am A**** vorbeigegangen sind...
Was zur Hölle ist los? Will ich das überhaupt?
Guten Beispiel: Wenn mein Kumpel nun den Anfang macht in der 30ziger Parade 2012, werde ich einen früheren Kumpel wieder sehen. Durch eine Begebenheit in der Vergangenheit haben wir uns zerstritten. Ich habe danach kein Wort mehr mit dieser Person gesprochen, dass ist nun 8 Jahre her. Früher war er ein sehr impulsiver Menschen, speziell in dem Punkt der dann zum Streitpunkt wurde. Ich war in meinem Stolz verletzt und auch so verletzt von dem was er sagte und das nach all den Jahren der Freundschaft, dass was im Raum stand hatte ich nicht glauben können. Zu dieser Zeit war ich ebenfalls noch anders drauf. Manchmal zu stolz, zu gerade aus. Nicht fähig mich in andere Menschen hineinzuversetzen. Diese Lektion musste ich mit den Jahren lernen um zu sehen, dass ich nicht alle Mauern einreißen konnte, sondern auch Wege drum rum schaffen musste, oder auch mal nicht durch zu kommen. Jetzt weiß ich, dass der damalige Freund bald Vater wird, Heiraten wird und wohl auch anders drauf ist. Wir alle lernen unsere Lektionen im Leben. Wir werden irgendwo erwachsen. Ich weiß nun nicht wie ich reagieren soll. Nach acht Jahren kennt man sich auch nicht mehr, vor allem wenn man unabhängig verschiedene Erfahrungen gemacht hat, die einen prägen. Am besten wäre es und das wäre er mir am liebsten:
Einen Cut zu machen unter die Sache, dass was war ist vorbei. Man trifft sich auf neutralen Boden als Fremde, stellt sich vor und geht dann wieder seiner Wege. So wie das auf anderen Parties auch ist und man, zum Beispiel, einen Geschäftskollegen von dem Kumpel trifft, man quatscht ne Runde, sagt auf wiedersehen und dann ist der Mensch auch wieder abgelegt.
Ich möchte die Sache nun vergessen und nicht mehr weiter drauf rumreiten! Vor allem macht so allen anderen Leuten leichter die mit ihm und mir befreundet sind! Es ist viel Zeit vergangen...

Soviel dazu...

Gruß der Uhltak

Freitag, 27. Januar 2012

Keine Ahnung...

Seltsam war es gestern beim Zahnarzt. Ich hatte erwartet dass das Wehtun wird, aber ich habe mich geirrt! Bei meiner letzten Zahnreinigung hab ich schon des öfteren Mal gezuckt, nur gestern hat es kaum geschmerzt. Nun fühlt sich wieder alles sauber an, bereit für Schritt 2 am Mittwoch.
Mal was zum Thema Banken.
Ich wollte mir ein Zweitkonto einrichten und habe gedacht ich gebe einer Online Bank die Chance, welche das ist werde ich hier nicht sagen. Bin ich blöd und mach noch negativ Werbung für diesen Verein. Nee nee nee! Ein mega Aufriss, wo du zu einer konventionellen Bank gehst und ein Konto eröffnen willst musst du bei einer Online Bank ein riesen Aufwand betreiben. Online deine Daten weitergeben, in einer Maske wo das Feld (Upload des Lohnzettels) nicht vorkommt, dies wird später noch mal wichtig! Auf jeden Fall bekommst du dann Post nach Hause, dass muss man unterschreiben. Dann kommt der Postbote und muss dich für die Identifizieren mit deinem Ausweis. Danach bekommst du ein Paket von dieser Bank, wo nichts drin ist, außer ein Zettel wo drauf steht, nun sind wir dran... was das diese Bank bis jetzt gekostet hat an Aufwand. Vorgestern kam dann ein Brief rein mit der Ablehnung meines Antrags. Und nun kommt der Teil wo man sich an den Kopf fassen muss, denn ich rief dann bei der Bank an und fragte mal dumm nach: Warum?

" Ja guten Tag XXXXXX mein Name, ich hab hier ein Schreiben von Ihnen bekommen zu meinem Antrag der abgelehnt wurde. Ich möchte wissen, warum?"
"Öhm, dass kann ich ihnen so nicht sagen, wahrscheinlich haben sie einen negativen Schufa Eintrag!"
"So so und woran sehen sie das?"
"Das sehe ich nicht, dass ist eine Vermutung meinerseits!"
"Das wäre mir neu dass ich einen Eintrag da hätte, da wäre meine Hausbank sicher schon mit mir in Verbindung des wegen!"
"Ja nee, ich kann Ihnen das nicht sagen, ich habe ihre Daten ja nicht auf dem Schirm. Es geht um ein Girokonto?"
"Darum geht es und warum ich es nicht bekomme, obwohl Ihre Bank ja damit wirbt, dass dieses Konto kostenlos sei und jeder bekommen kann!"
"Das ist richtig, aber da müssen sie uns ihren Lohnzettel zukommen lassen, wir sind eine Online Bank und da sind die Auflagen strenger als bei ihrer Hausbank."
"Sie wissen schon das in ihrer Eingabemaske bzw. im Ablauf Ihres Prozesses die Lieferung eines Lohnzettels nicht vor sieht."
"Darum machen wir das jetzt, wie wollen Sie uns den zukommen lassen?"
"Gar nicht, da es nicht verlangt wird! Ich habe vor dem Antrag angerufen und gefragt: Was ist zu tun, wo ist der Hacken an der Sache wenn ich das Konto hier und dafür benutzten möchte. Ihr Kollege sagte es gibt keinen, ausfüllen, warten, fertig. Wollen Sie sagen dass der Kollege gelogen hat?"
"Nee, doch, nicht wirklich, die Auflagen sind hoch und wir brauchen ihren Lohnzettel! Wollen sie den uns nun zukommen lassen für eine Untersuchung des Falls?"
"Nein will ich nicht, ist ja nicht so dass ich auf Ihre Bank angewiesen bin, geh ich halt wo anders hin, da gibt es genug Banken die den Service anbieten ohne so einen Aufriss zu machen."
"Tut mir nun Leid."
"Noch was, bitte löschen Sie meine Daten bei Ihnen aus dem System, ich möchte keine Werbung oder eine Weitergabe meiner Daten!"
"Ich werde das Vermerken, ihren Namen und Anschrift...!"

Also ehrlich. Gibt es sowas? Ich frage mich echt, wie hat diese Bank überhaupt Kunden bekommen? Ich weiß es nicht? Hoffe ich konnte euch mit dieser Interessanten Geschichte über eine Online Bank und dem Wahnsinn dahinter näher bringen.

Gruß euer Uhltak

Donnerstag, 26. Januar 2012

Zahnarzt Besuch die erste

Tach allerseits,

Tja heute startet das Projekt Zähne! Jeder hat sie, die ersten, die zweiten und wenn es blöd läuft die dritten schneller als man denkt. Ich für meinen Teil hatte immer gute Zähne, gesunde und vital aber ein Zahn entstellt mein Gebiss ungemein. Um genau zu sein 22 Oben, dieser Zahn ist nur ein kleiner Zapfenzahn und nicht voll entwickelt, was ästhetisch gesehen eher unschön aussieht. Zu Weihnachten habe ich mir einen Aufbau dieses Zahnes gewünscht. Nun startet heute dieses unterfangen! Heute erhalte ich erstmal eine professionelle Zahnreinigung als Grundlage.
Das zwickt etwas und blutet wie sau, aber wer schön sein will muss leiden. Am Mittwoch dem 01.02.2012 wird dann der Zahn gerichtet werden und sich dann einreihen als volles Mitglied der Gebiss- Gang! Gespannt bin ich schon wie es danach aussehen wird. Der Zahnarzt soll wohl sehr gut auf dem Gebiet sein, wahrscheinlich ist es deshalb auch etwas teurer, aber wenn es hebt und toll aussieht zahle ich da gerne etwas mehr.

Was anderes noch, gestern habe ich etwas sehr süßes beobachtet. Meine eine Katze schläft für ihr Leben gerne auf der Heizung. Wir haben ein Handtuch über die Heizung gelegt, damit sie es schön warm und kuschelig hat auf dem Heizkörper. Beim zocken dann höre ich sehr fiepsige und mautzige Geräusche neben mir. Meine Katze liegt auf dem Rücken, absolut im Tiefschlaf und fiept und piept vor sich hin. Schnurrhaare zocken, Ohren wackeln, die Katze schläft aber tief und fest und träumt gerade vor sich hin. Auf einmal faucht sie los und wacht vom fauchen auf, kuckt ganz irritiert und läuft über den Schreibtisch zu mir und setzt sich auf meinen Schoss. Ich streichle sie und sie wird ruhiger und beginnt sich zu schlecken. Sie hat wohl irgendwas geträumt und war dann vom fauchen so erschrocken das sie gleich mal zum "Papa" musste um sich zu beruhigen. Richtig süßes Schauspiel!

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 25. Januar 2012

Lebensziele

Vorgestern habe ich beim Abendessen den Fernseher laufen lassen. Viele meinen ja, sowas soll man nicht machen, beim Essen soll der Fernseher nicht laufen, dies ist hinderlich das Satt Gefühl zu erkennen, da man sich auf den Fernseher konzentriert. Hmm also beim Essen von Suppe und Salat hab ich bis jetzt noch nie großartig auf mein "Satt Gefühl" hören müssen, des kam meist automatisch ;-).
Es ging um einen alten Bericht von Galileo über das IKEA Fertighaus. IKEA, kennen wir alle, günstige Holzmöbel zum selber bauen, im Grunde ganz einfach zusammenzubauen aber wehe ein Teil fehlt! Und von genau dieser Firma gibt es auch Konzepthäuser aus Holz. In Schweden wohl der Renner um günstig ins Eigenheim zu kommen, in Deutschland ist man noch vorsichtig und traut dem Traum vom Holzhaus nicht so.
Folgender Satz viel in dem Beitrag:
"Ein Lebensziel ist ganz klar einmal die eignen vier Wände zu besitzen!"
Jetzt die Frage, früher lebten in einem Haus, eine Familie über Generationen hinweg. Heute Leben wir mit vielen Familien in einem Haus, haben aber meistens mit den anderen Parteien nichts zu schaffen. Sozusagen, wäre ein Haus ein Land, wäre jede Wohnung ein Staat. Wann hat sich das mal geändert? Eigentlich ist es eine Begleiterscheinung der industriellen Revolution, als die Landbevölkerung in die Stadt zog um dort zu arbeiten, da brauchte man Wohnungen für die Arbeiter und dann größere Wohnung da der Arbeiter seine Familie nachorderte in die Stadt. Früher hatte jeder ein Haus und er konnte es sich leisten, dann änderte sich das schlagartig und nun sind Häuser Luxusanschaffung die man sich nur nach hartem Sparen und Abzahlen leisten kann.
Das selbe sieht man gerade in China, da zieht es die Landbevölkerung in die Städte und die Kinder bleiben im Haus auf dem Land zurück und werden von Oma und Opa großgezogen oder müssen alleine klar kommen.
Das zeigt irgendwo wieder wie wir unsere Wurzeln über den Haufen werfen und uns der Anpassung halber an etwas gewöhnt haben. Die Steinzeitmenschen haben mit ihrem Stamm in einer Höhle gelebt, in dem Fall Stamm = Familie, heute leben wir mit anderen Familien in einem Haus und konfrontieren uns mit der Tatsache das es mit anderen Stämmen immer Ärger geben kann. Hätte jeder seine eigene Höhle, wäre alles sicher einfacher.
Worauf will ich nun eigentlich hinaus?
A) Welche Lebensziele habt ihr so?
B) Findet ihr nicht auch, dass gerade Wohnungen und Wohnen billiger sein sollten? Das Konzepte wie dieses IKEA Haus vorangetrieben werden sollten, Fertighäuser für alle, ein Probates Mittel wäre um den Wunsch nach einem bezahlbaren Eigenheim zu decken?
C) Mieten ein Konzept ist wo längst überholt gehört?

Denkt mal drüber nach.

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 24. Januar 2012

Warum gerade jetzt?

Gestern Abend kamen so schleichend wieder ein paar Erkältungssympthome ihren Weg und kreuzten meinen. Seit meine Freundin ihre Mandelentzündung hatte, kommen immer wieder Husten, Kopfschmerzen und bisschen Nase dazu. Bis jetzt konnte ich die Angriffe gut abwehren. Vitamin C, Tee und Sport, doch nun wird es langsam lästig. Irgendein Erkältungsvirus ist seit November unterwegs. Ich hab selten so viele Menschen schniefend oder vor sich hin kränkeln sehen wie die letzten Tage und Wochen. Was ist das für ein komischer Infekt? Grippe ist es nicht, das fühlt sich anders an, aber ich will mal nichts verschreien. Dennoch, kann ich es mir im Moment nicht leisten Krank zu werden. Arbeit, Geburtstag vorbereiten, Selbstständigkeit vor ran treiben, dass sind viele Projekte. Dazu geht nächste Woche wieder das Fußballtraining los. Heißt, ich muss da fit sein!
Jetzt heißt es durchhalten und weiter machen, wenn diese Erkältung sich durchsetzt, dann ist es halt mal so, obwohl ich es hasse Krank zu sein! Vor allem jetzt wo man genug zu tun hätte!

Wie geht es euch da draußen, habt ihr das auch beobachtet?

Gruß euer Uhltak

Montag, 23. Januar 2012

Echos vom Wochenende

Manche Menschen sind einfach nur dreist! Es können Idioten sein, die meinen dass ein abgesenkter Bordstein bei einer Auswahrt auf eine Vorfahrtsstraße automatisch auch Vorfahrt für sie heißt, was es aber nicht tut. Oder wenn ein verschwitzter Mensch im Fitnessstudio seine Manieren vergisst, sofern er welche hat und aus seinen unhygienische Mundhöhle direkt an den Wasserhahn drückt und den Zapfhahn aufdreht:

Also wirklich, sowas muss nicht sein. In dem Fitnessstudio gibts für 50Cent ein Trinkgefäß! Einfach nur Ekelhaft! In dem Fall hält das Studio nicht wirklich ihre eigenen Regeln ein.
Man soll nicht übelriechend zum Training kommen, trotzdem trainieren dort manchmal grenzwertige Gestalten.
Trotzdem war es ein schönes Wochenende. Samstag hatte ich mal wieder Mittags Zeit um etwas zu zocken. Abends ging es erst ne Kleinigkeit essen und dann ins Musical "Rebecca", welches zur Zeit in Stuttgart gastiert. Wie ich am Freitag bereits vermutet habe: Die Stuttgarter Zeitung / Nachrichten hat wirklich absolut keine Ahnung und man möge den Theater und Kulturkritiker bitte mit einem großen Schuh beschlagen aus dem Redaktionsgebäude kicken! Ich kann es nicht verstehen, es war sein Geld Wert und ist weiter empfehlbar!
ACHTUNG SPOILERWAHRUNG:
Wer das Buch und den Film (von Alfred Hitchcock) nicht kennt und nicht Wissen möchte um was es geht und wie das Musical aufgemacht ist, der möge nun diese Zeilen überspringen!
Eine Kriminalstory, die einige Jahre nach dem ersten Weltkrieg spielt. Die junge Frau, die keinen richtigen Namen hat und nur ICH genannt wird, verliebt sich in den Witwer Maxim de Winter . Beide Heiraten, der schnellster Antrag der Welt, 15min nach dem sie sich kennengelernt haben.
Fliterwochen in Venedig, Rückkehr nach Mandalay, dem Herrenhaus von Mr. de Winter. Die neue Mrs. de Winter ist konfrontiert mit der neuen Welt und einem "Geist" aus vergangenen Tagen. Die alte Mrs. de Winter ist tragisch ums Leben gekommen und spuckt "metaphorisch" noch durchs Haus. Allen vorran treibt diesen Mythos die Hausdame Mrs. Danvers gespielt von Pia Douwes. Von der Story und Aufmachung war ich sehr überrascht, im positiven Sinne. Lucy Scherer als ICH war gut wie immer. Hatte sie schon in Wicked und Tanz der Vampire gehört. Pia Douwes hatte ich noch nicht Live gehört aber das war wirklich gut! Die gute Frau hätte kein Mikrophone gebraucht, abartig laut und Kraftvoll dieses Organ von Stimme! Der Tontechniker kann einem Leid tun, vor allem bei einem Duett mit Fräulein Scherer, man hörte kaum Fräulein Scherer, Frau Douwes war einfach lauter. Man nahm sie nur als kleines Störgeräusch am Horizont wahr. Alles in allem ein gelungener Abend und ein tolles Stück!
Einziger Aufreger waren die ungehobelten Menschen die wohl allesamt ihre Kinderstube an der Garderobe abgegeben haben, da muss ich sagen, die Garderobe hatte sich an dem Abend einen harten FAIL erlaubt und meine Mutter hätte fast nicht ihren Mantel bekommen aber naja passiert! Zurück zu Menschen die sich komisch benehmen, vor allem wenn es etwas gratis gibt. Die Getränke waren an dem Abend frei und in der Pause stürmten die Massen zur Bar. Schön wenn es was gratis gibt, schlecht wenn man 10min von der Pause in der Schlange steht und sich nicht tut, WEIL MAN ZU DOOF IST EINE GASSE ZU LASSEN UM DIE LEUTE RAUSZULASSEN DIE WAS HABEN! Ehrlich anstatt sich anzustellen und die Leute rauszulassen, so dass es schnell geht, nein, da strömten die Leute in die Lücken, niemand kaum raus, es ging nicht weiter, gedrücke und geschiebe.... ohne Worte! Tipp ans SI, ein paar "ANSTEHE LABYRINTHE" wie in den Vergnügungsparks wären hier echt super!

Das war mein Wochenende, Sonntag fehlt, aber da hing ich nur am Rechner rum ^^, wie war eures?

Gruß euer Uhltak

Freitag, 20. Januar 2012

Der Winter ist wieder da

Da hab ich heute morgen nicht schlecht gestaunt. Man geht ins Bett bei Regen und wacht auf 5cm Neuschnee. Zwar hat es etwas begonnen zu tauen, aber noch ist alles weiß. Dabei war es gestern morgen ziemlich warm, erst Abends, wo es geregnet hat, wurde es kalt und ungemütlich.
So ist es halt. Aber es ist immer interessant zu sehen, wie Menschen vergessen was sie in der Fahrschule gelernt haben, wenn es schneit. Ich sag es ja, die Polizei sollte sich Gedanken machen und Praktikanten einstellen, die auf einen Klappstuhl setzen und Nummernschilder aufschreiben. Denn alle 2-3 Minuten überfährt hier ein Autofahrer ein STOP Schild oder vorsätzlich eine bis zwei rote Ampeln! Liebe Polizei, liebe Stadt Stuttgart, hier entgeht euch viel Geld für die Staatskasse!
Es ist Freitag und da möchte ich nicht unnötig grollen. Zwar sind mein Freitag Abend und mein Samstag komplett verplant, aber nur mit angenehmen und schönen Sachen! Heute Abend ins Fitnessstudio, dann geht es zu dem Vereinsheim wo ich meinen Geburtstag feiern möchte. Nach einer Telefonaktion von gestern Abend habe ich nun auch die Zahlen um Bestuhlung und Tisch Anzahl zu bestimmen.
Samstag geht es dann ins Musical "Rebecca". Die Stuttgarter Nachrichten hat ja eine kritischen Eindruck gehabt von dem Musical. Aber die SN äußert sich über alles kritisch im Theater / Kultur bereich, bewertet aber "BLUTSBRÜDAZ" als Film der Woche... *FAIL!*... das sagt einiges über die Qualität der Kritiker aus. Darum werden wir morgen Abend unbelastet da rein gehen und uns selbst ein Bild machen. Ich kenne die Story nicht und hab noch keinen Song gehört.
Morgen bekommen wir auch eine neue Kaffeemaschine. Unsere Senseo mag nun nicht mehr. Das Entkalken hat der Maschine nicht sonderlich gut getan..., denn seit dem Tag spinnt die Maschine. Garantie ist nun vorbei und nach dem es die zweite Senseo war, wollen wir nun was anderes. Wir werden nun dieses Kapselsystem mal probieren. Ich bin gespannt wie der Kaffee schmeckt.
In diesem Sinne, euch allen ein schönes Wochenende.

Gruß der Uhltak

Mittwoch, 18. Januar 2012

Stromausfall in Stuttgart

Gestern Abend, es war so gegen 18:58Uhr, wir saßen gemütlich auf dem Sofa, schauten Pro7 und hatten gerade zu Abend gegessen. Ich surfte mit dem Tablet und meine Freundin checkte den Videotext als auf einmal ein merkwürdiges Schauspiel begann. *Fupp* *Fupp* *Fupp*, eine Autohupe, dann war stille. Alles dunkel, unser Haus, das Nachbarhaus, die ganze Straße, der ganze Stadtteil dunkel. Kurz um Stromausfall. Ich ging ins Büro und holte die Taschenlampe, während meine Freundin begann Kerzen anzuzünden. Als ich bei der Störung- Stelle von der ENBW anrief, war die Dame etwas perplex. "Uns ist nichts bekannt ich verbind sie aber mal weiter." Die Technik wusste schon, wäre ja total versagen wenn die IT und Überwachung des Netzes nichts taugen würde. Die Dame am Telefon meinte dann, es länge an einem Mittelverteiler, ich vermute mal dieses etwas größere Häuschen was am Anfang von Hoffeld steht, da wird es ein Bauteil zerschossen haben. Wie lange es dauert konnte man mir nicht sagen: "Sowas kann Stunden dauern..."
Nun gut, das beste aus der Situation machen, meine Cousine anrufen, Handy geht ja, und zu ihrem kleinen Baby gratulieren. Es wurde 19:30Uhr und meine Freundin wurde langsam hibbelig, ihre Lieblingsserie, die Hausfrauen die allesamt frustriert sind, kommt um 20:15Uhr. Ich surfte auf meinem Smartphone weiter. Um 19:40Uhr:" Ah die scheiße soll endlich funktionieren! Ich will jetzt nicht noch mal raus und zu meinen Eltern fahren um die Sendung zu sehen!!!" Eine Minute später war der Strom auch wieder da. Sie konnte Fernsehen und ich konnte daddeln gehen. Trotzdem es ist interessant, alles dunkel, nur Kerzenschein, wie im Mittelalter ^^. Es ist still, man hört nichts, außer Nachbarn die den anderen Nachbarn Fragen ob es bei ihm auch dunkel sei. Es ist aber ein guter Beweis dafür, dass unser Stromnetz echt nur marode ist, zwar nicht so marode wie in den USA, aber marode genug, dass es nun zu Engpässen kommen kann und Technik defekt geht, okay kann immer vorkommen, aber ich kann mich jetzt nicht erinnern, dass ich in den letzten 10 Jahren einen Stromausfall miterlebt habe.

Mal sehen, es war auf jeden Fall was anderes.

Gruß der Uhltak

Umstellungen laufen an

Wie vor ein paar Wochen erwähnt, bin ich gerade dabei mich Selbstständig zu machen mit meiner Schreiberei. Ob Blog oder Artikel, irgendwann muss man ja mal weitermachen und versuchen mit dem was man gerne macht auch ein bisschen was zu verdienen. Eigentlich muss man sich nicht großartig Selbstständig machen. Doch bei dem Portfolio muss man es doch.
Ich werde also nun meine Blogs langsam aber sich etwas synchronisieren und das Design anpassen.
Auf jeden Fall macht es gerade sehr viel Spaß. Man schreibt immer was neues und denkt sich kreative Sachen aus. Ich kann mich in meinem CMS Projekten austoben und lerne viel dazu.
Jetzt muss nur noch und FINAL, der Gewerbeschein kommen. Die Stadt lässt sich damit viel Zeit. Ich musste in der Beschreibung noch mal nachjustieren, da die Beamten bei der Stadt wohl nichts mit dem Begriff BLOG anfangen konnten. Es in diesem mini Feld zu erklären wäre wirklich vermessen gewesen. Ich habe der guten Dame dann eine ausführliche Erläuterung ihrer offenen Fragen gegeben. So an die 2 DINA4 Seiten, ob die das lesen oder sich denken:"zuviel Text, der muss Ahnung haben von dem was er tut...!"
Beim letzten Mal ging das schneller. Ich glaube, dass ist der Vorteil auf dem Dorf. In Adelberg, wo ich mein erstes Gewerbe eröffnet hatte, ging ich hin und ratsch bumm, 30min später hatte ich den Gewerbeschein. Und nun, seit 3 Wochen warte ich auf den Zettel.
Furchtbar!

Darum, warten warten warten...

Grüße euer Uhltak

Dienstag, 17. Januar 2012

Mir graut es schon...

Aber sowas von! Am Freitag eröffnete ein sehr guter Freund von mir, dass er im September Heiraten wird. Nach fünf Jahren macht er ernst und wagt den Schritt. Eine sehr tolle Nachricht und ich freu mich für die beiden. Des einen Freude, ist des anderen Leid, in dem Fall muss ich nun ein Versprechen einlösen. Dieses habe ich meiner Freundin gegeben, bis jetzt konnte ich mich immer gut darum drücken. Es geht um das Thema Tanzen. Als ich noch ein Teenager war, merkte man schon dass die Zeit der Tanzkurse vorbei war. Ich kannte niemanden der einen Tanzkurs machen wollte und ich selber empfand Tanzen immer als komisch oder peinlich. Vor allem wenn man noch jünger war und noch Horrorflashbacks im Kopf hatte. Wie zum Beispiel, als ich mit meiner Cousine auf einer Hochzeit tanzen musste und wir beide uns ansahen mit einem Blick der sagte:"warum müssen wir das machen? Ich weiß du wirst mir auf die Füße steigen!", also ich ihr und so war es dann auch. Meine Freundin tanzt gerne und ist total versessen drauf mit mir zu tanzen. Da ich versprochen habe, dass sobald wer heiratet werde ich es lernen. Also muss ich nun wohl oder übel da mitmachen. Heißt ab April oder Mai werde ich mich an etwas wagen, was ich 30 Jahre lang vermeiden konnte. Werde mir blöd vorkommen und hoffen müssen das ich niemanden verletzten werde.
Symbolisch werde ich wohl ein paar Hühneraugenpflaster und Wärmepflaster besorgen. Vielleicht kauf ich ihr auch ein paar Doc Martens damit es nicht ganz so schmerzhaft für sie wird.

Euer Uhltak der sich seinem Schicksal ergibt...


Montag, 16. Januar 2012

Wochenende und du

Moin moin und Hallo,

*heul* das Wochenende ist vorbei, ausnahmsweise kam es sehr schnell, die Woche verging sehr zügig und nun ist das Wochenende wieder vorbei? Aber viel hab ich geschafft, zum einen, wie gestern erwähnt, bin ich nun ein UHU (unter hundert Kilo)! Das war die Nachricht des Tages für mich persönlich und hat auf jeden Fall für ein positives Gefühl gesorgt das mich den Sonntag über zum strahlen gebracht hat. Zwar war ich Samstag nicht im Fitnessstudio, aber geschafft ist geschafft. Ich war am Samstag aber wo anders, ich war in der Baby Hölle!
Ich fange mal an zu erklären. Meine Cousine bekommt in den nächsten Tagen ihr Kind und um ein schönes Geschenk zu finden, haben wir die Baby Läden in Stuttgart unsicher gemacht. Baby Walz und wie sie alle heißen. Man geht in diesen Laden und sofort hat man, als unverheirateter ohne Kinder ganz komische Schwingungen. Es riecht nach voller Windel und Alete Biomörchenbrei. Man sieht müde Mütter und Väter, teils angespannt, teils aufgedreht vor Übermüdung. Im ersten Laden sind wir nicht fündig geworden, meine Freundin fand nur alles süß und toll. Pragmatisch wie ich bin schlug ich Geschenke vor die sinnvoll wären, diese wurden aber abgeschmettert! Andererseits war alles voll süß für sie, also direkter Milcheinschuss beim betrachten des Weidenhimmelkinderbettchens für 300€...
Im nächsten Laden, wo wir auch fündig wurden und btw ICH das Geschenk gefunden hatte, welches ich in langer Agrumentationsverkettungen ihr aufzeigen konnte, warum dieses Geschenk in vielerlei Hinsicht Sinn macht, durfte ich es kaufen. Ich glaub in dem Moment muss ich mich wie Sheldon angehört haben. Auf jeden Fall war dieser Laden nur surrealer als der erste Baby Laden. Alleine schon, da die Verkäuferinnen wohl, um hier arbeiten zu dürfen, nicht größer als 159cm sein dürfen. Zitat meiner Freundin:" Die wollen halt auf Augenhöhe mit ihren Kunden sein..." ^^ Auf dem Boden robbten kleine Kinder, aufpassen nicht drauf treten, zahlt keine Haftpflicht! Es gab eine Elternzone, also eine Chilllounge mit starken Kaffee und die Möglichkeit zu stillen, Brei warm zu machen in der Mikrowelle, oder einfach mal 5min die Augen zu zumachen während Justin und Tschakeline sich zu kleinen Löwen haben schminken lassen, beim Kinder schminken. An alles wurde gedacht. Also der Service war gut, aber trotzdem ich habe mich sichtlich unwohl gefühlt. Geht dieses Gefühl irgendwann weg? Vielleicht wenn man selber weiß das ein Kind kommt? Eventuell dann? Oder ist das nur ein Zeichen, zu Wissen dass man noch nicht soweit ist und lieber selber noch ein Kind sein möchte.

Grüße euer Uhltak


Sonntag, 15. Januar 2012

99,8KG Projekt UHU ist offiziell abgeschlossen

Ungewöhnlich, es ist Sonntag und ich schreibe einen Blog eintrag. Liebe Leser, es ist geschafft.
Heute Morgen um 10:08Uhr war es soweit, der Gang auf die Waage. Und die Waage war gnädig. Nach Weihnachten und Silvester, nach Genuss und Essen, war heute der Tag. 153 Tage, 16KG abgenommen. 99,8KG ist nun mein Gewicht! Jetzt gilt es weiter machen bis 95kg und ab dann werde ich mir 2 Motivationstage erlauben! Aber LOGI werde ich treu bleiben und die Einstellung beibehalten. Eine Lebenseinstellung ist geboren. Und ich sage es immer wieder gerne, mit dieser Methode abnehmen ist die leichteste die ich bis her probiert habe.

Viele Grüße und Mut

Gruß euer UHU Uhltak :-)

Freitag, 13. Januar 2012

Gedankenkreise 99/3-30

Die erste Arbeitswoche ist schon wieder vorbei. Irgendwie ging es schnell, aber doch war es anstrengend. In den Trott kommt man schnell wieder rein, aufstehen, sich richten, zur Arbeit gehen. All dass geht, trotzdem füllt man sich ganz tief drinnen noch müde und denkt zurück an die freie Zeit. Man schaut auf die Uhr, denkt sich im stillen:" jetzt würde ich eigentlich noch schlafen, oder im Fitnessstudio sein und trainieren...".
Nach wie vor bin ich dafür, dass 4 Tage Arbeiten und 3 Tage Wochenende geben sollte, bei gleichbleibender Bezahlung. Einfach mal nach denken, was die Wirtschaft davon hätte, ein Tag mehr zum shoppen und weggehen. Können ja froh sein, früher war nur der Sonntag frei und wer nicht in die Kirche gegangen ist wurde angezündet oder schlimmeres.
Lohnt sich eigentlich Maxdome? Die Werbung suggeriert: FERNSEHEN der ZUKUNFT. Vielleicht schaue ich mal auf die Homepage.
Hat jemand: "Unser Star für Baku", gesehen? Ich nicht! Warum? Jetzt casten se schon wieder Leute für den Grandprix und ich habe Angst das wieder so eine verzogene Lena raus kommt! Ich bin für jeden Tag dankbar diese Tante nicht irgendwo zu sehen.
Heute Abend schaue ich mir MI-4 an, hoffe sehr dass der Streifen was taugt! Sonst wird es ruhig am Wochenende. Und irgendwie bin ich auch froh, so hat man Zeit für die wichtigen Dinge: Freundin, Freizeit, Fitness und so weiter :-)

In diesem Sinne
Euch allen ein schönes Wochenende

Grüße euer Uhltak

Mittwoch, 11. Januar 2012

Supermarktgespräche

Für Protokoll, das Thema Wulff, Kreditaffäre, Bildzeitung und was da alles mit dran hängt, ist langsam nervig! Überall verfolgt einen dieses eine Thema, als ob es nichts gibt, auf der Welt über das man berichten kann! Erst gestern im Supermarkt, zwei jugendliche stehen an dem Regal wo der Marktkauf seine spärliche Sammlung von überteuerten Computer- und Videospielen verkauft werden. Ich sag nur Avatar für Xbox360 45€;.... super Schnäppchen!
Auf jeden Fall zanken die etwas, welches Spiel sie mitnehmen wollen, als der Satz fällt:
"Ey, das Spiel ist vollscheiße, wirst du voll bereuen!"
-->"Ey alter Wulff mich nicht an..." <-- Bitte? "Wulff mich nicht an!" ???? Haben wir denn gar nichts mehr über was wir uns mal richtig aufregen müssen? Wo sind die guten alten Themen geblieben? Steuern, Banken, Geld und das wir zu wenig davon haben, Promis, die den Paparazzi ihre intimen Körperteile zeigen, Pornovideos von und mit Paris Hilton, Krieg, Terror, wer die Oscars dieses Jahr nicht verdient hat, warum Coco der Riesenpo noch Interviews geben darf, Micaela Schäfer, oder wie die Frau heißt, die im Dschungelcamp allen ihre Scheide zeigen will, Dschungelcamp allgemein, Kinofilm die zu teuer sind und nicht mehr so gut wie früher sind und so weiter. Es gibt also genug in Deutschland und auf der Welt über das man sich auslassen kann! Nein, wir müssen über den Bundespräsi reden, über Themen, was er früher mal gemacht hat. Über einen Anruf, bei der Bild Zeitung, einem Blatt das als Boulevardblatt sich einen Namen gemacht hat und nicht immer astrein berichtet (was echt nett ausgedrückt ist). Mit einem Chefredakteur, der sich nun als Opfer, Richter, Ankläger und Henker aufspielt und ein Staatsoberhaupt stürzten, möchte mit dem wie sie das Spiel spielen. Ich bin kein Fan der CDU und Christian Wulff ist mir in dem Sinn waayne, aber er ist nun mal der Bundespräsi, heißt, solange er im Amt ist, ist er das Staatsoberhaupt und man sollte dem Amt Respekt zollen und es nicht mit Dreck bewerfen. Wenn Wulff dem Wind standhält, bis das nächstbessere Thema kommt, auf das sich die Medien stürzten, können, kommt er mit einem blauen Auge davon, ansonsten soll er gehen und fertig. Zu sagen, er muss weg wegen dies und jenem Thema, ich glaube wer hat denn das Recht zu sagen, dass was er getan hat, ist falsch und so wie er es nun weiter macht ist auch falsch. Na und? Wir sind alle Menschen, sogar ein Präsident, unter Druck machen wir alle Fehler, in der Vergangenheit hat jeder schon ne Menge Fehler gemacht. Ob privat oder im Geschäftsleben, nur aus Fehlern lernt man doch? Vielleicht ist es Naive von mir, aber dieses Thema geht mir so richtig auf die Nerven gerade und ich hoffe nun wirklich dass bald Ruhe einkehrt, so oder so! Wie seht ihr dass? Gruß euer Uhltak

Der neue ist gelandet

Moin moin und Hallo, (SPOILER / Review ACHTUNG wer es noch nicht gesehen hat!)

tja, Pro7 hat lange dafür geworben, gestern Abend war es dann soweit. Doppel- Folge "Two and a half man". Ashton Kutcher alias Walden Schmidt, ist angekommen. Letztes Jahr lief die Serie in den USA mit ihm weiter, nach dem Charlie rausgeschmissen wurde. Anstatt Charlie als Womanizer und Lebemann, tritt nun ein emotional zurückgebliebener Milliardär auf den Plan der, nach dem Tod von Charlie, das Standhaus in Malibu kauft. Walden dessen Frau sich von ihm getrennt hat, wollt sich im Meer ertränken, hat aber gemerkt dass es etwas zu kalt im Meer ist und schlägt dann bei Alan auf, um mal zu telefonieren und seiner noch Frau davon zu berichten.
Alan als Profi im Verlassen werden gibt ihm Tipps und so freunden sich die beiden an. Walden kauft das Haus, nach einer Nacht voll Appletini und Sex mit fremden Frauen und Alan muss zu seiner Mutter ziehen. Was Alan nicht so sehr gefällt. Als Walden ihn abholt, fahren die beiden zu Waldens Frau, Bridget, die erklärt, dass Walden unreif und voll in der Pubertät steckengeblieben ist. Walden will sich ändern und Erwachsen werden und dankt Alan für seine Hilfe, bietet ihm einen gefallen an. Welcher dass wohl ist... Natürlich möchte Alan und Jake wieder ins Standhaus ziehen dürfen, wobei Jake die ganze Zeit dort gewohnt hat, während sein Vater unterwegs war.
Persönlich habe ich es ganz gut gefunden. Es ist anders, zwar vertraut, aber anders. Die Gags sind gut, keine Frage, aber überall schwebt noch Charlie umher, bleibt irgendwo noch Thema und spielt immer noch eine Rolle. Vielleicht war es nur in den ersten Folgen so, vielleicht wird dies noch besser werden. Jetzt ist der neue eingeführt, aber so richtig kann ich mich nicht mit der Rolle anfreunden, denn Walden als Womanizer aufzubauen aber gleichzeitig will er seine Frau zurück, ich weiß nicht. Dazu wenn man alte Filme / Rollen gesehen hat und nun in als unerwachsener bisschen einfältig wirkender Milliardär. Ich sag nur, "Die wilden 70ziger", "Dude where is my car", Kutscher spielt wieder so etwas trottelig und stellt sich in eine Ecke. Aber hey, es war Folge 1 un 2, mal sehen wie sich der Charakter entwickelt und wie Alan auf ihn einwirkt.
Es hat mir gefallen und solange kein "Dr.House" kommt, werde ich es mir ansehen :-)

Wie hat es euch so gefallen?

Gruß euer Uhltak


Montag, 9. Januar 2012

Warum Huttenball manchmal so richtig nervt und andere Dinge

Moin moin und Hallo,

bestimmt kennen viele von euch folgende Situation. Man möchte eigentlich dringenderes erledigen. Jetzt mal nicht aufs Spiel bezogen, dass kann man ganz gut auch auf den Alltag reflektieren.
Man möchte etwas erledigen, hängt aber an der Tätigkeit fest und wird nicht fertig, da es mangels Teamplayer. Und genau so verhält es sich im Huttenball (SW:ToR). Da man leider noch nicht sein Schlachtfeld frei wählen kann, wird man sporadisch, wie mit einer Shuffel Funktions eines MP3 Players einem Schlachtfeld zugewiesen. Bei drei Wählbaren BGs ist das natürlich vorprogrammiert das man häufige Wiederholungen drin hat!
Huttenball würde ich ganz gerne mit Football, American Gladiators und Handball vergleichen.
Der Pass und das gut stehen / freilaufen ist wichtiger als das Gegner vermöbeln in der Mitte (in der Gamingsprache als "zergen" bekannt --> kommt von dem Spiel Starcraft und hat sich aus dem Zerg Rush (Zerg ist einer der Spielbaren Rassen in Starcraft, vergleichbar mit den Aliens aus Starship Troopers und Alien) gebildet, was ein überrennen mit vielen kleinen Einheiten in den frühen Minuten einer Partie ausmachte. Wurde dieser Rush abgewährt und der Zerg Spieler wollte nicht von seiner Taktik abrücken, entstand ein hin und her der Kräfte zwischen zwei Spieler.

So wie nun beim Huttenball, man neutralisiert praktisch dringend benötigte Mitspieler, die den Ballträger decken sollten, Hindernisse in Form von Spielern beseitigen sollen, oder anspielbar sein könnten. In einigen Partien sieht man vorbildliche Leute, die laufen brav in Position, man spielt diese an und rums bums führt man 3 oder 4 zu 0. Dann gibt es die Gruppen, da möchte man nur mit dem Kopf gegen die Wand bollern und eine n00b Liste schreiben, am besten mit Blut aus einer verschorften Wunde auf eine alte Bildzeitung, die schon vergilbt ist wie ein Stück Papyrus!
Resistent gegen Anleitung sind diese Leute auch. Versucht man freundlich drauf hinzuweisen, verfallen einige gesittete SW:ToR Spieler in den WoW Alteractal BG Jargon und machen einem klar, dass man keinen Plan hat wie man den BG gewinnt.
Eigentlich schade, denn wenn man das Spiel richtig spielt ist es ein riesen Spaß. Vor allem wenn der Gegner auch so spielt, wenn man eine Taktik sieht und viel gepasst wird, Leute in Position laufen. Jupp dann ist man gefordert. Im Zerg sich um den Ball kloppen, als ob man den Fußball Bambinis zuschaut, ermüdet doch sehr mit der Zeit! Die einzigen die über dies erhaben sind, sind die Hexer. Also da sollten wir noch mal drüber reden liebe Entwickler. Einen unkontrollierbaren, dauer rennenden, alles wegstoßenden Hexer? Frisst keinen Schaden und spaziert mit einer Traube von Leuten von der Mitte bis ins Ziel? Bubba wäre stolz gewesen. Sogar Al Bundy hätte dem Respekt gezollt aber trotzdem etwas übertrieben, näh? Selbst ich als Def Tank, mit viel Leben und Rüstung, strecke ohne Heilung mit 5-6 Leuten auf mir nach kurzer Zeit die Waffen.

Ich hab mir heute Abend BG verbot verpasst, bevor die Kerben in der Tischkante noch tiefer werden! Eventuell auch, da ich heute Abend die neuen "Two and a half man" Folgen schauen möchte. Ich bin gespannt wie sich Mr. Kutscher anstellt!

In diesem Sinne, ein BG geschädigter Uhltak!


Der Mac Tak braucht Stimmen

Moin moin und Hallo noch mal,

ich habe mich entschlossen dieses Jahr bei der Mac Donalds My Burger Action teilzunehmen.

Der Mac Tak braucht Stimmen:

MAC_TAK

Darum würde ich mich über jeden Vote freuen.

Gruß euer Uhltak

Es war einiges los

Es war einiges los, darum war es auch hier so still. Was soll man sagen, wenn man lang genug wartet, so hat man auch wieder genug Stoff zu bloggen.
Da ich leider keine Leserbriefe habe, über keine Produkte blogge und oder anderes spannendes in meinem Urlaub passiert ist, so zerre ich von dem was sich aufstaut und so nach und nach passiert.
Zum Beispiel, letzte Woche Donnerstag war ich mit meinem Kumpel und zwei weiteren Kollegen unterwegs. Klassisch würde man das als Herrenabend bezeichnen, sich betrinken und quatschen.
War auch ein sehr heftiger Abend, obwohl ich mich ziemlich zurückgehalten habe, da ich am Donnerstag auf einem Geburtstag musste. Trotz aller guter Vorsetzte, es war schwer am Freitag aufzustehen, der Tag war lang, es war laut und ich war noch geschlaucht vom Vorabend. Alleine schon, dass ich wohl wieder etwas ausbrüte macht mir zu schaffen. Irgendwie hab ich mich verkühlt von Donnerstag auf Freitag. Ob es nun das war, oder die Tatsache, dass meine Freundin schon seit ein paar Wochen erkältet ist. Auf jeden Fall, ich fühl mich seit Samstag Abend irgendwie Krank und ich beobachte das nun und versuche schon dagegen zu wirken, denn seit heute muss ich wieder Arbeiten gehen.

Drei Wochen Urlaub, Spaß, Erholung und Zocken liegen nun hinter mir...
Es war schön, sogar sehr schön, SW:ToR hat sehr viel Spaß gemacht und macht mir nach wie vor ultra viel Spaß. Ich habe nun fast alle Flashpoints gesehen, Collicoiden Kriegsspiele fehlt mir noch, aber da komme ich sicher auch noch rein. Aber ich schweife ab.
Schwer war es nicht aufzustehen, nur die ersten Minuten kommt man sich, nach ein paar Wochen Urlaub, hilflos vor. Wie kommt man wieder in den Trott:" f*** was waren denn alles für Passwörter einzugeben um überhaupt los legen zu können?!" Das sind so die Fragen die einem durch den Kopf gehen. Und das lustige ist, man sehnt den nächsten Urlaub herbei!
Doch ich bin schon erholt und motiviert, alleine schon bei den ganzen Projekten die anstehen.

Zum Schluss hab ich noch einen DVD Tipp. Vor einiger Zeit hatte ich bei Facebook nach einer neuen Serie gesucht. "Two and a half man", Scrubs, Dr.House usw. alles hatten wir durch, schon ein paar mal hintereinander. Bei der Durchsicht der Empfehlungen, kam oft die Serie "californication" als Empfehlung. Nun haben wir die ersten Folgen der ersten Staffel uns angesehen und ich muss sagen: Ich habe dieser Serie wirklich unrecht getan. Vielleicht verliert die Serie einfach an Format im TV. Auf DVD großartig! Selten so gelacht, spricht meinen Humor an. Kurz angerissen, Hank (Alias David Duchovny) ist Schriftsteller, hatte ein richtig gutes Buch geschrieben, was sogar verfilmt wurde. Hat aber seit dem auch eine Schreibblockade, die wohl auch einhergeht mit der Trennung seiner Freundin, mit der er ein Kind hat. Nun versucht Hank sein Leben auf die Reihe zu bekommen, vergebens, denn er stolpert immer wieder in neue Schwierigkeiten, Fettnäpfchen und noch mehr Schwierigkeiten. Sex und viel nackte Haut sind enthalten, tragen aber zur Stimmung ungemein bei. Die Serie ist witzig, zynisch, ironisch, bisschen versaut und doch es ist super anzusehen. Selten so gelacht! Staffel 2 du wirst gekauft. Passiert mir selten, dass ich nach ein paar Folgen schon richtig angefixt bin wie es weiter geht und das ich die nächste Staffel haben möchte.

Anbei der Link:



In diesem Sinne, bis morgen!

Gruß euer Uhltak

PS: Eingangs erwähnte ich, Leserbriefe. Falls ihr also was Wissen wollt und ober etwas zu quatschen habt was ich thematisieren soll, schreibt mir eine Mail oder schreibt mir was in die Comments. (uhltak@googlemail.com) ist meine Email Adresse!


Mittwoch, 4. Januar 2012

Erster Hero Flashpoint in SWTOR Black Talon

Ein jeder der auf Imperiums Seite spielt kennt wahrscheinlich die erste Instanz in SW:ToR, die da heißt Black Talon. Eine Instanz, in der man auf einem Kreuzer des Imperiums nach Dromund Kass gebracht werden soll, aber die Mission ändert sich und man soll einen General des Imperiums, der aber zur Republik übergelaufen ist, finden und vernichten.
So schlägt man Truppen zurück die das eigene Schiff entern wollen und entert dann im Gegenzug das Republik Schiff.
Ich hatte 1,5h für diese Instanz mal angesetzt. Gruppe bestehend aus mir als Sith Krieger Tank, Sith Krieger DD, Agent als DD und Kopfgeldjäger als Heiler.
Im Vorfeld hatte ich schon gehört, dass die Hero FPs knackig sein sollen. In der ersten Stunde ist mir aber nicht viel aufgefallen. Erst bei den letzten drei Bossen wurde die Schwierigkeit etwas klarer, denn der Enrage Timer ist sehr kurz. Die Bosse können das selbe wie in der normalen Fassung, nur mehr Leben und mehr Schaden stehen ihnen zu Verfügung. Gerade beim letzten Boss sind wir etwas gehangen, da der Enrage Timer zugeschlagen hatte. Letztendlich haben wir es aber doch gepackt. Schön finde ich, dass es eine echte Herausforderung war, ich bin nun auf die anderen Instanzen gespannt im Hero Mode. Klar ist, dass man mit Outgearing ziemlich viel Schwierigkeit herausnehmen kann, aber je höher die Instanz desto raffinierter sind die Bosse designed und können auch trotz Gear knifflig werden.
Ich bin gespannt! Das einzige was mir gar mächtig auf den Keks gerade geht, dass ich mir meinen PvP Battleground nicht aussuchen kann! Ich muss immer das Spielen was dran kommt und das kann ganz schön nerven. So witzig Huttenball auch ist, 4x hintereinander will ich das nicht spielen!

In diesem Sinne.

Grüße euer Uhltak


Dienstag, 3. Januar 2012

SWTOR: Uhltak Level 50 Sith Krieger

Hallo zusammen,

gestern war es soweit, gestern konnte ich meinen ersten Char auf max. Level begrüßen. Am 14.12.2011 habe ich angefangen meinen Sith Krieger Uhltak zu leveln, am 02.01.2012 um 14:36Uhr war er Level 50. Ich muss sagen, die Level- Phase war super. Normalerweise war leveln immer ein notwendiges übel für mich in MMOs, doch hier war die Level- Phase Zucker mit Sahne. Klar die Standardquests die man so annimmt waren wie in jedem MMO zäh, aber da man in seinem Story Strang weiterkommen wollte hatte man immer diese tolle Film Atmosphäre wieder. Zu mal man auf jedem Planeten seine persönliche Story verfolgt und die Planeten Storyline spielt. Die Quests drum rum bauen sich dann im Gebiet auf, was wirklich innovativ ist!
Jetzt auf Level 50 beginnt die Findung und die Vorbereitung aufs Endgame. Ich bin schon sehr gespannt was so in den Raids passiert, auf jeden Fall werde ich nun Zeug farmen und Zeug bauen um mitmischen zu können, oder besser gesagt bereit zu sein, wenn wir im Februar mit dem Raiden beginnen wollen.
Bis jetzt bin ich sehr angetan und begeistert. Twinken werde ich aber erst mal nicht, ich möchte mich auf meinen Sith Krieger konzentrieren und vielleicht in 3-4 Monaten dann einen Agenten antwinken.
Ich kann aber bedenkenlos jedem das Spiel ans Herz legen, alleine das Leveln der 8 Klassen, die epische Story ist die Kohle Wert, da man 8x ein komplett anderes Spiel erlebt mit anderen Quests (bis auf die Standard Quests).

In diesem Sinne, frohes leveln an die die noch leveln!

Grüße euer Uhltak


Montag, 2. Januar 2012

2011 ade ; hello 2012

Willkommen in 2012 und allen Lesern und die es noch werden wollen:

Ein gutes neues Jahr!

Ja 2011 ist vorbei, Silvester war etwas ungewöhnlich dieses Jahr. Nach langer Zeit war ich an Silvester zuhause mit meiner Freundin. Ausgehen war nicht drin, da sie ja im November erkältet war, zwar ging es ihr etwas besser, aber nun hatte es sie über die Feiertage richtig erwischt. Mandelentzündung, Antibiotika und so haben wir Silvester ganz gemütlich verbracht. Draußen hat es geregnet, aber im warmen, mit Raclette und Herr der Ringe im DVD Player lässt es sich aushalten. Nebenbei bisschen Sekt trinken und um 23:50Uhr zum ZDF umgeschalten. Joko und Klaas durften die Silvesterparty am Brandenburger Tor moderieren. Wir schauten aus dem Fenster, Feuerwerk über dem Fernsehturm, soweit man etwas sehen konnte, war ja etwas nebelig!
Neujahr war dann etwas zum ausnüchtern da und zum entspannen, was mir schwer viel, in der Nacht wieder schön verlegen und an einer neuen Stelle mal Rückenschmerzen.... sowas nervt einfach nur! Heute aber, heute ist ein guter Tag, denn ich war soeben beim Rathaus um ein paar Projekte auf dem Weg zu bringen. Meine Gewerbeanmeldung (Nebenberuflich) und ein polizeiliches Führungszeugnis angefordert, um meinen Trainerschein zu machen fürs Fußball! Ja 2012 wird ein Jahr voller Projekten, ein Jahr in dem ich viel schaffen möchte! Viel habe ich mir vorgenommen, den Grundstein habe ich heute gelegt und jetzt geht es auch sogleich weiter.

Also liebe Leute, habt Spaß in 2012 und das ihr Gesund und Munter bleibt!

Gruß euer Uhltak