Donnerstag, 8. November 2012

Was ist denn da passiert

Ich bin bei weiten nicht konservativ aber es gibt Sachen wo ich mich frage, was ist denn da passiert?
Die Szene, ich stehe wie jeden Morgen an der Bahnsteigkante und warte auf meinen Zug, der heute 10min Verspätung hatte, danke @Deutsche Bahn! Nichts besonderes, ich stehe so, schaue mir auf den Videowänden die Nachrichten aus aller Welt an, als sich eine ein paar junge Männer neben mir sammeln. Erst zwei, dann kommt einer hinzu und hier kommt nun das verwunderliche. Die Jungs, alter zwischen 16 -19 Jahren, alle Deutsch, begrüßen sich mit "Merhaba" (türkisch für Hallo) und Küsschen links, Küsschen rechts.
Seit wann ist das Mode, Verhalten so zu kopieren das es irgendwie komisch aussieht. Im südländischen Raum ist das Gang und gebe. Ich selber kenne das auch noch wenn ich früher Verwandte im Süden besucht habe das sich auch Männer so begrüßt haben. Wenn aber andere Deutsche, etwas steif ;-) , versuchen das zu kopieren wirkt das irgendwie befremdlich.
Zurück zur Geschichte, es kam noch einer dazu, wieder Begrüßung mit Schmatz ohne Zunge ;-).
Und dann ging das Geschnatter los, laut und gebrochen als ob sie direkt vorgestern ein Visum beantragt haben. Ich wette, jeder einzelne von denen spricht Deutsch sehr gut, würde man einen ansprechen um nach den Weg zu fragen, man würde perfektes Deutsch hören, höflich, alles kein Thema. Aber in der Gruppe wird dieser Slang, Dialekt, was auch immer gesprochen.
Ist das nun positiv? Äfft man aus Spott seine Mitbürger nach die eventuell aus dem Ausland kommen?
Sind Vorbilder im Spiel, denen man nacheifert?
Ist es eine Form von umgekehrter Migration? Also wenn der Migrant nur so deutsch spricht, dann passe ich mich ihm an aber äffe ihn nicht nach.
Diese Fragen hätte ich gerne mal erklärt bekommen. Einfach, weil ich es nicht verstehe.
Auf jeden Fall, kurios und hat mich auch beschäftigt. Allgemein, das Phänomen habe ich auch beim Fußball bemerkt. Meine Spieler, in der Kabine oder vor dem Training, man hat die Kids kaum verstanden, nuscheln, Slang, gebrochenes Deutsch auch wenn die Jungs Mustermann hießen. Auf dem Feld, also direkte Kommunikation war alles in Ordnung und normal. Grenzt man sich ab von den Erwachsenen mit diesem Slang? Ist das Jugendkultur geworden? Ich bin mir nicht sicher, aber gab es das nicht früher auch schon, ich meine doch?
Alles wiederholt sich.

;-)

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak