Dienstag, 9. Oktober 2012

Kuhn oder Turner

Sonntag war ja Wahltag bei uns hier in Stuttgart. Es geht um den Posten des neuen Oberbürgermeisters in Stuttgart. Herr Schuster tritt nicht mehr an und somit bricht und bröckelt die CDU Front weiter auf in BaWü. Ich persönlich begrüße es, denn das Schreckensduo Mappus und Schuster sind nun dann mehr als Geschichte! Mappus bekommt zurzeit dass was er verdient und Schuster, wird in die Geschichtsbücher eingehen als OB der Stuttgart zwar prägte aber mit S21 sich kräftig in die Nesseln gesetzt hat. Nun stehen neue Herausforderer im Raum, aber keiner konnte sich direkt beim ersten Wahlgang durchsetzen. Herr Kuhn und Herr Turner konnten sich klar absetzen, wobei Herr Kuhn etwas die Nase vorne hatte. Nun werden die Stuttgarter wieder an die Urnen gerufen. Nur wenn soll ich wählen. Der Kandidat, den ich unterstützt habe ist raus aus dem rennen (Harald Hermann von den Piraten, alleine schon da ich im Wahlkampf immer wieder Infos geliefert habe zu Themen und versucht habe zuzuarbeiten, sofern es die Zeit zuließ). Doch nun Kuhn oder Turner, so richtig mag ich mich nicht zwischen den beiden entscheiden.
Den Vor- Turner mag ich nicht haben, ich wähle niemanden von der CDU und schon gar nicht wenn jemand mit einer LSD Brezel Werbung macht! Eine Brezel mit Händen die sich selber diese schütteln? Man muss nicht auf Acid sein um das komisch zu finden. Dazu diese ganze Masche: "Ein Bürger als Bürgermeister...!" Damit kann man in Amerika vielleicht stimmen fangen, aber hier, bei einer Stadt die geteilter nicht sein kann. S21, immer noch ein Streitthema, Termin hat sich wieder verschoben und wird sich wieder verschieben. IC Entgleisung, heute wieder Störung im Betrieb, da kann doch was nicht stimmen, da ist doch was faul und das die Baustellen Rund und im Bahnhof nichts damit zu tun haben, NEIN, bestimmt nicht *zwinker, zwinker*.
Also CDU und die grauen Ansichten kann man den Hasen geben.
Alternative, Kuhn wählen, ich weiß nicht. Ich habe irgendwie Angst dass dann nur noch Tempo 30 in der Stadt ansteht, eine City- Maut kommen könnte und für den Wohnbau keine neuen Projekte vorangetrieben werden könnten.
Ich sehe das als schwierig an, vor allem da mir beide Kandidaten nicht zusagen, aber Kuhn hat leicht die Nase vorne, alleine wegen S21!



Bruno flippt aus und zurecht!

Nach dem 2:2 Ergebnis gegen Leverkusen rastete Bruno Labbadia bei der Pressekonferenz aus. "Am Arsch geleckt!", "Mülleimer", um ein paar Schlagworte zu zitieren aus der Wutrede und ich kann ihn verstehen! Die Mannschaft spielt nicht so wie man die kennt. Abstimmungsfehler, allgemein zuviele Fehler, viele Verletzte, Doppelbelastung (Europa Liga). Kaum Verstärkungen eingekauft, kein Spielraum für Investitionen. Die Jugend wird zwar eingebunden, aber noch nicht genug! Und hier kommt der Punkt, an dem man anfängt die Trainer zu beschuldigen Schuld an der Misere zu sein. Hätte hätte Fahrradkette! "Labbadia raus rufe" wenn ein angeschlagener Holzhauser raus möchte ist nicht die feine Art. Sportlich stimmt es nicht aktuell! Lieber zahlt man das Stadion ab, als in die sportliche Perspektive des Vereins zu investieren. Zuwenig Spieler werden verpflichtet um die Belastung zu stemmen! Was wird nun passieren, wenn Labbadia nicht hinschmeißt, wird er weiterhin seine Linie durchziehen, was bleibt ihm auch anderes übrig und im Winter werden Panikkäufe getätigt, hoffentlich ordentliche Leute und nicht was auf dem Grabbeltisch angeboten wird. Eine ordentliche Abwehr, vielleicht sogar einen neuen Regisseur der Ordnung in das Spiel bringt!
Dem Trainer einen Vorwurf zu machen, vor allem so früh, ist doch noch unnötig, vor allem wenn das Management des VFBs dringend etwas tun muss. Man beobachtet das immer wieder, auf Schalke war es so, auf Dortmund war es so, in Bremen. Immer wenn das Stadion ausgebaut wird, rutschen die sportlichen Interessen der Clubs ins Bodenlose und es wird nicht viel investiert, darauf hin sacken die Mannschaften ab und es werden munter Trainer entlassen. Sowas muss aufhören, Budget für Investitionen bereitstellen und nicht nur ins Stadion investieren! Also Kopf hoch Bruno, noch bist du nicht der Problembär von Stuttgart! Aber nach dem Winter sollten die Jungs performen und bereit sein!



In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak