Montag, 3. September 2012

Mission accomplished!

Der regelmäßige Leser meines Blogs wird sich nun sicher schon gefragt haben, warum kommt der Blog heute so spät? Dafür gibt es einen Grund, welchen ich aber heute nicht nennen möchte, Erklärung folgt in den nächsten Tagen.
Lieber möchte ich auf den Titel des heutigen Blog Eintrags eingehen, denn man kann sich viel darunter vorstellen. Ob es nun die Flugzeugträger Rede von George W. Bush war, oder bei dem NES Spiel Top Gun nach Abschluss einer Mission. Mission erfüllt drückt einfach das aus, was an diesem letzten Wochenende geschah! Denn, die letzten Blog Einträge, über das Grillevent, dass hätte am Samstag steigen sollen, war alles nur Fake für zwei Freunde von mir, die BTW meinen Blog ab und zu lesen ;-)
Von langer Hand haben wir eine Überraschung vorbereitet um diesen beiden einen Junggesellen(innen) Abschied zu bereiten der sich gewaschen hat.
Ich denke diese Überraschung ist uns auch gelungen! Monate haben wir auf diesen Tag hingearbeitet, minuziös alles geplant. Pläne ausgearbeitet, dass wenn das passiert greift dieser Plan und so weiter.
Wir könnten locker beim BND nun anfangen oder ein Anstellung beim Staatstheater beginnen. Nämlich zwischen Geheimniskrämerei mussten wir ja weiterhin unseren Freunden vorspielen, dass wir Grillen gehen und nichts mit ihnen vor haben.
Was genau an diesem Abend geschah, dass wird auch hier ein Geheimnis bleiben, denn alles was in Stuttgart passiert, bleibt auch in Stuttgart!
Was ich aber sagen kann und auch erzählen möchte ist folgendes.

Es war geplant meinen Kumpel und seine zukünftige Frau abzuholen. Vor Ort wollten wir sie dann überraschen und dann sollte von dort aus der Ausflug starten. Leider sagte er uns in letzter Sekunde ab, also bei uns mitzufahren und selbst hin zu fahren, so dass wir diesen Plan verwerfen mussten und fix auf Plan C umsteigen mussten. Alles etwas vorverlegen und die wichtigste Überraschung umlotsen. Denn die Schwester von seiner zukünftigen Frau kam extra aus NRW angefahren, zusammen mit ihrem Mann der seinen Wanderurlaub unterbrochen hat für dieses Event.
Sie kamen rechtzeitig an und wir versteckten die beiden im Obergeschoss der Wohnung, bereit auf Stichwort runter zukommen. Als unsere beiden Ehrengäste dann eintrafen, schalteten wir unser Pokerface ein, nichts anmerken lassen, smalltalk, dann saßen die beiden, das Stichwort kam und die beiden liefen die Treppe runter. Keine Reaktion der beiden, man konnte beiden beim denken zu sehen. So muss es sein einen Unfall zu erleben, man erstarrt, realisiert nicht was gerade passiert und dann kommt der Moment der Klarheit und das Gehirn hat die Bildinformation verarbeitet, die Erkenntnis, "OH NEIN! WAS MACHT IHR DENN HIER??????"
Überraschung geglückt, das Brautpaar hinters Licht geführt und einen unvergesslichen Abend bereitet!

Ich bin stolz auf die Crew, auf uns alle die wir dies vorbereitet haben und durchführen konnten. Es hat Spaß gemacht und hatte Charme!

In diesem Sinne.

Viele Grüße und einen schönen Start in die Woche.
Ich bin immer noch müde und fertig!

Gruß euer Uhltak