Dienstag, 28. August 2012

An so Tagen...

.. möchte man einfach im Boden versinken und sich am liebsten nicht mehr blicken lassen. Das Konzept einer einsamen Insel, mit genug Essen, Büchern und einer Fotovoltaik Anlage für Strom klingt dann gar nicht verkehrt. 
Es sind die unvorhergesehenen Dinge in unserer Zeit die uns besonders hart treffen. Ach was rede ich, eigentlich immer schon. In einer Zeit wo das Fernsehen und die Medien allgemein suggerieren, dass unsere Welt; die Erde, die Wirtschaft, einfach alles; am Abgrund steht und es nur eine Frage der Zeit ist, wann wir uns alle selbst zerstören.
Sehr negative Worte von dem sonst sehr positiven Uhltak. Nun seit gestern hat sich auch meine Weltsicht etwas verdunkelt. Zwar kann ich noch nicht darüber sprechen, da es noch nicht fix ist, doch es wird sich die Tage dann entscheiden was passieren wird. Bis dahin heißt es warten und dieses Gefühl ist so unbeschreiblich grausam und ich bin mir sicher dass jeder von euch es kennt. Diese Mischung aus Angst, die resultierende Existenzangst, ein Gefühl wo man an sich und an seinem Können auch mal zweifelt und Verzagen lässt.

Manchmal würde ich wirklich gerne meinen Träumen nach gehen. Meine Sehnsucht erfüllen und ausbrechen aus diesem Leben, also nicht dass Leben das ich führe, sondern das Leben das notwendig ist um mein Leben leben zu können. Klingt kompliziert, aber in dem Fall muss ich mich so ausdrücken.  
Wie so viele Menschen würde ich gerne mein Hobby zu meinem Hauptberuf machen. 
Klar kann man sich Träume erfüllen, nur Träume kosten Geld und niemand spendet oder gibt sein Geld einem Traumtänzer! Vielleicht sollte ich doch mal wieder Lotto spielen und wie Earl aufs Karma hoffen. 
Wenn das Karma mal mies zu dir ist, dann wird es dir irgendwann wieder eine Türe aufmachen und dich belohnen. Alles passiert ja aus einem Grund.
Und irgendwann muss ich ja auch mal Glück haben und vor allem Ruhe haben.

Ich bewundere zum Beispiel den Vater meiner bald Frau. Gelernt bei einer Firma, danach übernommen und dann bis zu seiner Rente nur in dem Bereich gearbeitet, bei der selben Firma, mit den selben Kollegen. 

Um ein Thema aus den Medien aufzugreifen:
Heutzutage hat man es einfach nicht mehr so gut und langsam aber sicher ziehen amerikanische Verhältnisse in unserem Land ein. Hire to Fire! Und auf der anderen Seite, redet man vom Fachkräfte Mangel. Sowas ist doch nur pervers!?!? Würde mal jemand aufwachen und erkennen was hier gerade läuft, so müssten wir niemand aus dem Ausland einkaufen, nur um den "Mangel" zu decken der künstlich geschaffen wurde. Leute für Stellen zu suchen, die man auch ausbilden könnte. Aber nein, man will Hochschulabsolventen, studierte, Ingenieure für Admin Stellen, Stellen die ein Fachinformatiker locker besetzen könnte! Aber alleine die Situation und er Druck verleitet Menschen zu einem falschen Entschluss und nun haben wir einen Mangel, aber auf der anderen Seite werden Leute verheizt!
Galeeren Methode, ist der Ruder tot, über Bord, den nächsten hinsetzen und den Takt erhöhen!

Meine wütenden 2 Cent zu diesem Allgemeinen Thema!

In diesem Sinne

Euer Uhltak