Donnerstag, 5. Juli 2012

WoW MoP wann soll es nun kommen

Seit ein paar Tagen hat unser Gildenleiter (Gilde) eine Abfrage gestartet wo wir raten dürfen wann denn nun MoP rauskommt. Einige spekulieren auf Ende September, da ja auf der Gamescom das Intro vorgestellt werden soll. Ich für meinen Teil denke das MoP im Oktober erscheinen wird. Warum gerade Oktober? Zwar war in der Vergangenheit ein Release immer sehr zeitnah nach der Intro- Vorstellung angesiedelt, doch ich glaube Blizzard kann es sich nicht leisten das Spiel zu früh auf den Markt zu werfen. Die Beta Tester, also die wo ich so gehört habe sagen, dass es schon sehr fertig aussieht ABER es noch einige Bugs und Sachen gibt die noch aufpoliert werden müssen bis zum Release. In unserer heutigen Zeit sind MMO ja kein neues und faszinierendes Genre mehr. Sehr viele MMOs, mit starken Lizenzen, sind gestartet und genau so stark wie sie begonnen haben, so schnell waren sie dann auch wieder weg. Warhammer Online, gefloppt, SWTOR, kämpft und taumelt, einige MMOs sind den Weg gegangen über F2P sich zu halten, was ja an und für sich gut klappt! Trotzdem, es ist alles inflationärer geworden. Das Angebot ist groß und alle bieten das selbe an in einer anderen Verpackung mit unterschieden aber läuft aufs gleich raus. Heißt bei so einem Überangebot muss man drastisch aus der Masse herausstechen und zeigen das man der Marktführer ist! Mercedes kann schlecht eine neue C- Klasse ankündigen und dann kommt ein Dreirad mit Schwimmflügeln bei raus, nein da muss ne Maschine hin die RUMMS hat, die zeigt: "Wer hat die größten Eier? Wir haben die größten Eier!"
Darum geht es und darum sollte Blizzard, trotz all der Schlagzeilen um Verkauf und Schwund der Spielerschaft, sich besinnen und ein Produkt auf den Markt bringen das wieder fesselt UND lange Zeit Spaß machen soll! Ich bin ehrlich, seit nun 3 Monaten spiele ich sehr sporadisch MMOs bis gar nicht. Skyrim macht mir Spaß zurzeit und seit Rome 2 The Total War angekündigt wurde spiele ich auch sehr viel die alten Total War Teile.
Ich habe auch diese Woche das Angebot von rebuy getestet und mir dort mal was bestellt.
Klar ist gebraucht, aber es war günstig. Habe mir nun die Staffel 1 und 2 von "My name is Earl" bestellt und für meine Xbox360 das Spiel WWE 12. Dazu noch zwei Sachen für meine bald Frau und habe gerade mal 50€ bezahlt. Bei Amazon hätte ich 75€ dafür bezahlt, zwar neu aber 25€ eingespart. Darum man kann da ganz gute Schnäppchen machen und hat nicht diesen Stress wie wenn man was bei Ebay ersteigert. Bei Ebay wird man förmlich mit Infos überflutet und speziell der "MeinEbay" Bereich ist sehr überladen und und vollgepackt mit unnützen Infos! Ich will mir nicht alle Produkte anschauen die ich bereits angeschaut und verworfen habe...
Wo wir beim Thema gebraucht sind. Dieses EuGH Urteil (Oracle gegen Usedsoft) (Link) hat ja für allerhand Diskussion im Netz geführt. Darum die Frage, ergibt sich nun irgendein Benefit für uns Gamer dafür? Beispiel Gamestop. Kauft seit Jahr und Tag Konsolen Spiele an aber kauft keine PC Spiele an, da diese ja Steam oder Origin etc benötigen. Könnte dieses Urteil nun ein Gesetzesentwurf werden und müssten Hersteller dann umdenken? Weiterverkauf ja, Raubkopie nein, wie soll das gehen? Spannendes Thema, mal sehen ob da eine Chance entsteht. Was meint ihr dazu liebe Leser?

In diesem Sinne einen schönen sonnigen Donnerstag euch allen
Gruß der Uhltak