Dienstag, 31. Juli 2012

Was neues

Moin moin und Hallo,

nach dem es mir nun wieder besser geht, hab ich heute auch die Muse etwas zu schreiben.
Das Wochenende und was so los war, bieten auch genug Schreibstoff. Freitag war es ziemlich hektisch! Hatte einiges zu tun bevor ich in Batman gehen konnte. Das übliche, aufräumen, sauber machen, was kochen und das gekochte auch essen. Als ich gerade fertig war, fuhr ich meine Freundin schnell ins Musical. Rebecca schaute sie sich an mit einer Freundin, ihrer Tante und der Schwiegertochter ihrer Tante an. Zuhause konnte ich dann noch fix was essen und musste dann los, im Radio hörte ich schon, dass es einen Stau in Stuttgart gab, da wohl ein LKW umgekippt war und es deswegen einen Rückstau gab. Als ich runter fuhr war zwar nichts mehr zu sehen, Stau gab es trotzdem. 30min die Weinsteige runter.... ätzend. Trotzdem kam ich pünktlich an und konnte den Film genießen. Über Batman möchte ich gar nicht viel sagen oder spoilern! Nur, er hat mir gefallen und war ein guter Abschluss der Trilogie die Nolan verfilmt hat! Gerne würde ich nun  ausführlich berichten, nur darf ich das noch nicht, da meine Freundin den Film noch nicht gesehen hat und erst wenn sie ihn gesehen hat, dann darf ich ausführlich mehr berichten.
Samstag wurde ein eher nachdenklich - gemütlicher Tag. Eigentlich hatten wir unser Standardprogramm vor, Fitnessstudio und anschließend Einkaufen gehen. Da es aber der Großmutter meiner Freundin nicht so gut aktuell geht, machten wir einen Besuch bei der Mutter meiner Freundin und gingen danach Einkaufen. Den Besuch im Studio schoben wir noch mal und erledigten den Rest bevor es heim ging.
Verständlich, denn die Informationen waren schon sehr bedrückend und mussten verdaut werden. Abends ging nicht mehr sehr viel. Ich schaute mir auf einen Satz die gesamte achte Staffel von Family Guy an und begann dann noch die erste Staffel von My name is Earl zu kucken. Nebenbei bisschen zocken, ein sehr fauler Samstag! My name is Earl habe ich nur sporadisch und selten mal schauen können. So richtig Bezug konnte nie herstellen zu der Serie, zumindest wenn sie im TV lief. Auf DVD geht das schon besser, da man diese schön hintereinanderweg schauen kann und sich so ein Gesamtbild ergibt das die Ausstrahlung im TV eher schmälert. Kurz umrissen. Earl Hicky ist ein kleiner Ganove, der reichlich Dreck am Stecken hat. Als gelernter Dieb zockte er seine Mitmenschen ab und verhielt sich, seit seines Lebens, wie ein Arschloch! Ein Rubbel-Los verändert aber Earls Leben, 100.000$ hat er gewonnen, doch im Freudentaumel wird Earl von einer alten Frau angefahren, landet im Krankenhaus und dass beste: Er verliert das Los! In einer TV Show hört Earl vom Karma und wie es die Lebensweise beeinflusst. Er stellt einen Zusammenhang zwischen dem Karma und seinem beschissenen Leben her und warum es so beschissen ist. Denn solange er sich wie ein Gauner verhält so lange wird im das Karma in die Eier treten. Darum schreibt Earl sich eine Liste, eine Liste in der er alle seine Verbrechen und Fehltritte dokumentiert und abgelten möchte. Und siehe da, dass Karma zeigt sich erkenntlich, denn Earl findet das Los wieder. Nun nutzt Earl seinen Losgewinn um seine schlechten Taten ungeschehen zu machen, bzw. sich dafür zu entschuldigen. Sein Bruder Randy unterstütz ihn dabei. Es ist eine andere Art von Serie, das Konzept siedelt sich in der White Trash Kultur der USA an. Bisschen Hinterwäldler Kleinstadt. mitten im Nirgendwo. Ein bisschen dumm, ein bisschen einfältig, trotzdem die Gags funktionieren und alles baut auf dem Karma Konzept auf. Earls Taten sind witzig und  manchmal auch echt dämlich und wie er sie wieder gut machen will ebenso. Viele Hollywood Stars drücken sich die Klinke in die Hand, fast in jeder Folge sieht man ein bekanntes Gesicht aus Film und Fernsehen: Christian Slater zum Beispiel. Ich schaue es sehr gerne und bin nun bei der zweiten Staffel angekommen. Ich bin gespannt wie lange das Konzept gut geht und vor allem Witzig ist!
Sonntag wurde auch nur gechillt, ich hatte zwar noch etwas fürs Magazin zu tun, aber großenteils konnten wir uns ausruhen. Sonntag war auch mein letzter Tag an dem ich "normal" essen konnte. Auf der Selbstversuch Seite schreibe ich noch was nun begonnen hat.
Als ich am Montag flach lag, nutze ich die Zeit um die zweite Staffel von My name is Earl anzugehen und bisschen Olympiade zu schauen. Eigentlich interessiert es mich nicht die Bohne, schon schaute ich, wenn ich mal schaute, Schießen, Kampfsport (Boxen, Judo usw...). In den letzten Tagen zappte ich aber immer wieder rein und blieb hängen bei anderen Sportarten: Fechten, Beachvolleyball, Handball. Keine Ahnung, entweder es kommt gerade nur Müll im Fernsehen und Sport die die alternative oder ich weiß auch nicht.
Ist das auch so ein Alters Ding vielleicht? Wenn gar nichts kommt in der Glotze sich Sport anzuschauen? Ein bisschen frustrierend nicht?
Was solls, die Spiele gehen ja nicht so lange und manchmal ist es auch echt interessant. Das Halbfinale im Fechten z.B., dass war ja ein Drama um die eine Sekunde, also das Duell der Deutschen gegen die Süd Koreanerin. Krasse Sache und gestern auch das erste Edelmetall für Deutschland, Silber im Fechten der Damen. Bis jetzt ist die Ausbeute sehr Mau ja. Amerika und China ziehen wieder davon, aber noch kommen ein paar Disziplinen wo es Hoffnungen gibt auf Gold.
In diesem Sinne euch noch eine gute Woche.

Bis morgen dann

Gruß euer Uhltak