Freitag, 15. Juni 2012

EM Spanien - Irland

Im Alltag gibt es gerade nicht viel zu erleben, geschuldet: ES IST EM UND ICH KUCK FUßBALL!
Meine Verlobte hat es auch verstanden. Immer öfters gehört der Fernseher Abends mir, mir ganz alleine! So konnte ich ohne Diskussion die zweite Halbzeit von Italien gegen Kroatien noch anschauen. Ein etwas lahmes Spiel, also die zweite Halbzeit. Italien war Phasenweise ganz gut unterwegs, Kroatien drückte, kam aber, bis auf das 1:1, nicht zwingend genug vor das Tor. Tatsache ist, die Defensive der Italiener steht sehr gut und schaltet gut um. Da ich die erste Halbzeit nicht gesehen habe, kann ich nur die zweite Hälfte beurteilen.
Hatte ja selbst Fußball Training zu geben für meine Torhüter. Da eine kurze Anekdote. Unserer noch Vorstand, hatte mich gestern gefragt ob ich nicht für die erste Mannschaft spielen möchte. Als Torwart versteht sich. Ich war etwas perplex. Zwar bin ich mit 30 noch nicht so alt, aber alleine das meine beiden Sprunggelenke durchs Fußball stark beschädigt wurden und ich mit der rechten Elle immer wieder Probleme habe ist mir das zu Gefährlich. Ich lehnte Dankbar ab. Nur so, falls ihr aus Stuttgart kommt, 18 Jahre alt seid und Torhüter, sprecht mich doch mal wegen einem Probetraining an, eventuell bekommt ihr dann ganz schnell einen Platz in unserer ersten Mannschaft :-).

Nun aber zum Hauptteil des Blogs, das Spiel Spanien gegen Irland. Dass die Iren keine filigranen Techniker sind, weiß jeder. Leidenschaft, Robustheit, lauf Wille und Kampf sind  die Tugenden. Spanien hingegen haben ihre Technik und Überlegenheit im Mittelfeld. Und so ging es dann auch los, Spanien dominierend ab Minute eins. Spielten die Iren schwindelig, die Kollegen kamen gar nicht hinterher. Vierte Minute, Torres schießt, 1:0 für Spanien. Given Chancenlos bei diesem Treffer. Spanien immer wieder am Ball, machte Druck. Irland nur durch wenige Einzelaktionen auffällig, ansonsten mit der Defensive beschäftigt. So ging das Spiel munter weiter,auf  ein Tor, dass der Iren, es war in dauer Bedrängnis. Zwar konnte Given den einen oder anderen Hammer abwenden, doch musste er sich gegen Silva, ein weiteres Mal gegen Torres und gegen Faberegas geschlagen geben. Gerade der Treffer von Faberegas war krass (Wortspiel schnack schnack). Frust und Wut entlud sich hier in einem Schuss und so zimmerte er die Pille mit 109 km/h ins Tor.
Die Iren konnten einem sehr Leid tun. Ich mag die Iren, tolle Fans und leidenschaftlich in dem was sie tun. Nur in diesem Spiel Chancenlos, als ob ein Mensch einen Fisch im Tauchen besiegen wollte. Die Spanien haben ein paar Probleme in der Defensive. Ramos ist nicht der sicherste, Casillas hat Probleme bei scharfen Schüssen aus der zweiten Reihe und Pique´ ist nicht ganz in Form. Dazu die Chancen Verwertung. Zu verspielt, sieht zwar alles toll aus, aber der Abschluss nach dem tollen Aufbau ist dann meistens nichts. Zwar zermürben sie die Gegner mit dem Ballbesitzer, nur das macht Deutschland auch, so spielen viele Top Clubs mittlerweile, sofern es der Gegner zu lässt. Gegen Spanien ist das Mittelfeld entscheidend und vor allem Xavi und Iniesta müssen ausgeschalten werden. Wen Torres spielt braucht er zwingend die Pässe die von den beiden kommen. Aber genug davon, wieder zum Spiel. Irland konnte froh sein mit 4:0 vom Platz zu gehen, es hätte locker 6 - 7:0 ausgehen können. Mann bei den Iren, ganz klar Keeper Given! Nach dem mäßigen Spiel gegen Italien hat Spanien mehr gezeigt, aber die Spanier von vor zwei Jahren sind das noch nicht. Durch ist Spanien noch nicht, gewinnt Italien und Spanien verliert, dann könnte die Sensation passieren. Zwar glaube ich es nicht, es ist aber denkbar, den Kroatien weiß, gegen Spanien zu Null zu spielen wird nicht möglich sein. Also defensiv stehen ist nicht, Angriff muss her und am besten ein Tor, auch wenn es schwer ist, es ist nicht unmöglich. Wo ich dem ARD Reporter recht geben muss, die irischen Fans waren Klasse, auch ist ihr Team 4:0 hinten, so singen sie weiter und tragen die Mannschaft auch wenn diese gerade am Boden ist. Sehr fair und nett, anders kann man das nicht beschreiben. Hauptsache Party!
Eine nette Demonstration von Modernen Fußball, aber es fehlt noch ein Tick bei den Spaniern. Persönlich finde ich das gut, denn wenn wir auf die Spanier treffen, dann will ich jubeln und mich freuen, zu lange ist der letzte Titel her! Verdient haben es unsere Jungs und Jogi Löw!

In diesem Sinne, ein schönes Fußball Wochenende euch allen und nicht vergessen, Sonntag Deutschland gegen Dänemark!

Grüße euer Uhltak