Freitag, 8. Juni 2012

Der Diktator - Super Film!

2012, ein Arbeitnehmer freundliches Jahr. Viele Feiertage unter der Woche. So wie gestern, denn bei uns war Fronleichnam. Der Tag wurde auch gut genutzt, bisschen daddeln, Diablo 3, auf normal bin ich seit Mittwoch Abend auch durch und spiele nun den Alptraum Modus aktuell weiter. Dazu war der Film, "Der Diktator" mit Sascha Baron Cohen in der Hauptrolle.


Ich bin ja mit wenig Erwartungen in den Film gegangen. Nach dem Brüno ja eher mäßig war, hoffte ich doch das "Der Diktator" wieder mehr an Borat ranreichen würde. Diese Erwartung wurde aber um einiges übertroffen!!! Borat, kote auf Borat, Aladeen ist in the house!!!  ----> SPOLER: Ab hier <------

Sascha Baron Cohen spielt einen nordafrikanischen Diktator namens Aladeen, der sich für sein Atom Programm vor der Uno verantworten muss und dafür nach Amerika reißt. Sein eigenen Onkel versucht aber insgeheim Aladeen zu stürzten. Als Aladeen entführt und in einem Lagerhaus liquidiert werden soll, kann er sich befreien und irrt einsam und alleine durch New York. Einzig die Bio Laden Besitzerin / Aktivistin / Feministen / Zoe ist auf seiner Seite, weiß aber nicht das Aladeen, Aladeen ist, da man ihm den Bart abgeschnitten hat. Nun versucht Aladeen mit allen Mitteln wieder seinen Platz einzunehmen und weiterhin als Diktator regieren zu können.
Neben einer Portion polit- Kritik und Satire, punktet der Film mit einer Abfolge von Gags und krassen Sprüchen. Man kommt selten zum Luft holen, den jede Szene ist vollgepackt mit Lachern. Selten so lachen müssen im Kino und um Welten besser als Borat, Ali G und Brüno zusammen. Ich war alleine schon überrascht das so viele Leute im Kino waren, da der Film schon ein paar Wochen läuft. Der Film hat mich so überzeugt, dass ich mir den auf jeden Fall auf Blu- Ray kaufen werde! Absolute Empfehlung von meiner Seite aus, sofern man auf den Humor von Baron Cohen steht, der schon sehr derb und sehr oft politisch nicht korrekt ist!


Gestern haben mein Kumpel und ich noch über diesen Film gesprochen:


"Ralf reichts". Ein Videospiel Bösewicht, der nicht mehr länger böse sein will und anfängt durch die verschiedenen Videospiele zu hüpfen um endlich auch mal ein Held sein zu dürfen. Trailer sieht ganz interessant aus und könnte ein lustiger Film sein. Herbst / Winter soll dieser erscheinen. Man darf gespannt sein ob dieser was taugt.

Heute Abend geht es dann in MIB3. Ich bin ebenfalls schon sehr gespannt ob der Film an 1 und 2 anknüpfen kann. Bis jetzt habe ich nichts schlechtes gehört. Also abwarten und freuen.

Nun bleibt mir nur noch eins zu sagen. Ein schönes Wochenende euch allen, viel Spaß beim Fußball kucken und einen (hoffentlich) hohen Sieg unserer deutschen Nationalelf am Samstag :-) OLE OLE OLE!!!

Gruß euer Uhltak