Sonntag, 27. Mai 2012

Ein Hallo aus Tunesien

Ein Hallo aus dem sonnigen Tunesien. Habe gerade etwas Zeit und nutze diese um euch doch einen kleinen Blog Eintrag zu schreiben. Was bisher geschah, tadadamm...
Die Anreise war sehr lang und ein wenig stressig! Schon im ICE fing es an. Eine schwäbische Großfamilie macht gemeinsam Urlaub, dem Dialekt nach ganz tief aus der letzten Provinz! Auf jeden Fall, laut, sehr laut. Zwar durften wir in Frankfurt dann aussteigen, aber nach einer Stunde 100db und Themen die einem die Zehennägel hochrollen lässt, war es eine Wohltat auszusteigen. Das Leute nicht in einer normalen Lautstärke sich unterhalten können im Zug?
Naja in Frankfurt angekommen gaben wir unsere Koffer auf und passierten die Sicherheitskontrolle. Meine Freundin spazierte durch, ich wurde einer sehr gründlichen Leibeskontrolle unterzogen... Ehrlich der Herr vollzog eine fast Vergewaltigung an mir und der Witz ist, er wird niemal anrufen ... ;-) Späßle!
Nee war schon grenzwertig, warum ich so kontrolliert wurde. Selbst mein Laptop wurde extra durchleuchtet und ich musste auf die Auswertung warten.
Dann angekommen am Gate, nächste Nachricht, ihr Flug verspätet sich, die Maschine ist noch nicht da. EIne Stunde später konnten wir dann endlich los. Der Flug war sehr schön, ruhig und das Esen war ganz okay. Die Busfahrt vom Flughafen zum Hotel war dagegen schon erschreckend.
Über Holperstraßen, durch die tiefsten Provinzdörfer wurden wir zum Hotel gefahren. Sehr ärmlich, es sah schon fast nach dritte Welt Land aus. Etwas schockiert waren wir, aber man lernt sofort zu schätzen wo man her kommt! Im Hotel angekommen konnten wir uns dann frisch machen und zum Abendessen gehen. Das Essen ist bis jetzt ser gut, große Vielfalt und lecker zubereitet. Dazu eine Flasche Wein zum Essen, stattlich. Wir gingen nach dem Essen noch an den Strand und lauschten den Wellen. Danach ging es zurück aufs Zimmer, den Eurovision Song Contest schauen, doch wir schliefen bei der hälfte ein, zu Müde nach dem langen Tag.
Heute kommt der Reiseleiter vorbei zu einem Gespräch, so warten wir gerade in der Lobby und haben nun etwas Zeit und Internet. Darum auch der Blog Eintrag ;-).
In diesem Sinne euch eine schöne Woche, wir lassen es uns nun gut gehen.

Viele Grüße
der Uhltak der nun bald an den Strand geht.