Mittwoch, 11. Januar 2012

Supermarktgespräche

Für Protokoll, das Thema Wulff, Kreditaffäre, Bildzeitung und was da alles mit dran hängt, ist langsam nervig! Überall verfolgt einen dieses eine Thema, als ob es nichts gibt, auf der Welt über das man berichten kann! Erst gestern im Supermarkt, zwei jugendliche stehen an dem Regal wo der Marktkauf seine spärliche Sammlung von überteuerten Computer- und Videospielen verkauft werden. Ich sag nur Avatar für Xbox360 45€;.... super Schnäppchen!
Auf jeden Fall zanken die etwas, welches Spiel sie mitnehmen wollen, als der Satz fällt:
"Ey, das Spiel ist vollscheiße, wirst du voll bereuen!"
-->"Ey alter Wulff mich nicht an..." <-- Bitte? "Wulff mich nicht an!" ???? Haben wir denn gar nichts mehr über was wir uns mal richtig aufregen müssen? Wo sind die guten alten Themen geblieben? Steuern, Banken, Geld und das wir zu wenig davon haben, Promis, die den Paparazzi ihre intimen Körperteile zeigen, Pornovideos von und mit Paris Hilton, Krieg, Terror, wer die Oscars dieses Jahr nicht verdient hat, warum Coco der Riesenpo noch Interviews geben darf, Micaela Schäfer, oder wie die Frau heißt, die im Dschungelcamp allen ihre Scheide zeigen will, Dschungelcamp allgemein, Kinofilm die zu teuer sind und nicht mehr so gut wie früher sind und so weiter. Es gibt also genug in Deutschland und auf der Welt über das man sich auslassen kann! Nein, wir müssen über den Bundespräsi reden, über Themen, was er früher mal gemacht hat. Über einen Anruf, bei der Bild Zeitung, einem Blatt das als Boulevardblatt sich einen Namen gemacht hat und nicht immer astrein berichtet (was echt nett ausgedrückt ist). Mit einem Chefredakteur, der sich nun als Opfer, Richter, Ankläger und Henker aufspielt und ein Staatsoberhaupt stürzten, möchte mit dem wie sie das Spiel spielen. Ich bin kein Fan der CDU und Christian Wulff ist mir in dem Sinn waayne, aber er ist nun mal der Bundespräsi, heißt, solange er im Amt ist, ist er das Staatsoberhaupt und man sollte dem Amt Respekt zollen und es nicht mit Dreck bewerfen. Wenn Wulff dem Wind standhält, bis das nächstbessere Thema kommt, auf das sich die Medien stürzten, können, kommt er mit einem blauen Auge davon, ansonsten soll er gehen und fertig. Zu sagen, er muss weg wegen dies und jenem Thema, ich glaube wer hat denn das Recht zu sagen, dass was er getan hat, ist falsch und so wie er es nun weiter macht ist auch falsch. Na und? Wir sind alle Menschen, sogar ein Präsident, unter Druck machen wir alle Fehler, in der Vergangenheit hat jeder schon ne Menge Fehler gemacht. Ob privat oder im Geschäftsleben, nur aus Fehlern lernt man doch? Vielleicht ist es Naive von mir, aber dieses Thema geht mir so richtig auf die Nerven gerade und ich hoffe nun wirklich dass bald Ruhe einkehrt, so oder so! Wie seht ihr dass? Gruß euer Uhltak