Mittwoch, 19. Dezember 2012

Da bleibt mir nur noch eins zu sagen

Das Jahr 2012 geht zu Ende. Es war ein schnelles Jahr. Ein Turbulentes Jahr das sehr viele Highlights hatte, aber auch tiefe Täler die man durchwandern musste. Bestes Beispiel die Sache mit dem Stellenwechsel innerhalb der Firma.
Nach wie schöne Erinnerungen:
Der Antrag an meine bald Frau im Februar, mein 30zigster Geburtstag, Urlaub zu machen in Tunesien, die Hochzeit zu feiern von unseren Freunden und so viele andere tolle Sachen.
Nun blicke ich zurück und schaue gespannt ins Jahr 2013.
In diesem Jahr werde ich Heiraten und endlich meinen ungeliebten Nachnamen ablegen können!
Ungewöhnlich als Mann das zu tun, aber ich erachte es für notwendig und für kluge Entscheidung. Dazu hat es meine bald Frau dann leichter, da sie nicht bei 100 Behörden ihren Namen ändern muss ;-).
Meine Vorsätze für 2013 habe ich bereits gemacht und sind auch sicherlich erreichbar. Ich bin auch schon gut motiviert am 02.01.2013 damit anzufangen :-)

Wie war für euch das Jahr 2012?
Was erwartet ihr vom Jahr 2013?

Viel bleibt dann nicht mehr zu sagen, außer:

Fröhliche Weihnachten euch allen.
                 Und einen guten rutsch ins neue Jahr!

Der Uhltak macht nun erstmal Urlaub und man liest sich dann am dem 07.01.2013 wieder.

Bis dahin, anständig bleiben ;-)

Gruß euer
Uhltak

Dienstag, 18. Dezember 2012

Ui da kuckt der Alte

Normalerweise ist es recht langweilig morgens in der Bahn. Viele Menschen, vor allen Schüler, stapeln sich in den Wagen. Langsam aber sicher bekomme ich echt das kalte Kotzen, vor allen bei diesen unerzogenen Drecksblagen die keinen Anstand haben und sich immer versuchen irgendwie durchzudrücken, vorzudrängeln oder nur in der Gegend herum stehen und den Menschen die Luft wegatmen!
Auch heute morgen wieder, ich stehe an der Bushaltestelle, ich hatte meine Laptop Tasche dabei (das ist so ein Trolli extra für Laptops) welche ich hinter mir her zog. Der Bus kam und zwischen Bus und meiner Tasche waren noch 30cm frei. Dieses komische, sonderbare blonde Kerlchen, wollte so dringend in den Bus, dass er fast über meine Tasche fiel und mich dabei anrempelte. Ich meinte nur: "Ey aufpassen!" Dank der riesen BEAT'S Kopfhörer war ich aber sicherlich nicht zu hören. Eins weiß ich, noch mal so eine Aktion und ich lass mal den Fuß stehen oder zieh zufällig mal den Ellenbogen nach oben und bring diesen Rücksichtslosen Teen zu Fall!
Aber der wirklich witzige Aspekt des heutigen Tages war, als ich in der U-Bahn saß. Neben mir saß ein Schüler, gegenüber von mir ein alter Mann mit Hut. Man kann sagen "Alter Mann mit Hut" ist die Bezeichnung für einen schlimmen Autofahrer bei uns. Der hatte wohl ein einsehen und fährt mit der Bahn. Eine Haltestelle weiter stieg eine junge Frau ein. Besonders, sie hatte eine dieser gemusterten Strumpfhosen und darüber nur eine Hotpant an. Stimmig, aber ich glaube der ältere Herr gegenüber von mir hatte diese "gewagte" Kombination noch nicht aus der Nähe gesehen. Was passierte, der ältere Herr stierte wie gebannt auf die Schenkel und Hose der jungen Frau. Diese versuchte zwar den Mann zu ignorieren, mit wilden auf dem Handy tippen, doch nichts half. Auch ein gelegentlicher böser Blick von ihr konnte das gaffen nicht beenden. Übertrieben war der Mann zur Seite gedreht und der Kopf war sehr tief gebeugt, Fixierung / Ausrichtung Schritt der Dame... Was ging im Kopf des Alten vor: " Jetzt ne Viagra" , oder : "Früher hat es das nicht gegeben ..., aber das ist nun toll!" ... ? Vor allem so plump.
Aber auf der anderen Seite, warum hat die junge Frau nichts gesagt? Zu schüchtern? Ich denke nicht, das Outfit schreit ja: "Seht mich an!"
Vielleicht war es ihr einfach peinlich, dass so ein alter Mann sie so penetrant anstarrt.
Der Gesichtsausdruck des Mannes war schon zum schießen komisch, aber das ganze auf kosten der jungen Frau.

Sag ja Öffentlich fahren und jeden Tag eine gratis Freakshow!

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Montag, 17. Dezember 2012

Der Hobbit : Genialer Streifen!!!

Nach dem ich die halbe Woche beim Kunden auswärts war, so habe ich heute wieder die Möglichkeit kurz meinen neuesten Erguss zum besten zu pasten :-)

Nämlich, am Samstag war ich nun im "Kleinen Hobbit - Eine unerwartete Reise". In 3D, versteht sich. 
Wir waren im Cinemaxx, oben im SI- Centrum Möhringen, dass massiv seine Kinos verbessert. Zum einen an Projektor Technik und Sound, zum anderen sind nun alle Sitze neu und endlich mit Becherhaltern ausgestattet. Das durfte man niemanden sagen, dass dieses Kino keine Becherhalter besitzt. Wie oft kam es vor das jemand im Dunkeln meinen Becher weg gekickt hat...
Egal, nun ist das Kino besser und ich freute mich sehr auf den Film. Ich bin sehr großer Fan der ersten Herr der Ringe Filme und ich habe das Buch (Der kleine Hobbit) mit Begeisterung gelesen. Damals im Urlaub in der Dom-Rep, zwar schon etwas her, aber mit dem Film kam immer mehr aus der Erinnerung zurück.


Zwar nervte die Werbung, wie immer, doch die Vorfreude und Spannung wuchsen von Spot zu Spot. Als es endlich losging und die ersten Bilder auf meine Netzhaut trafen wurde mir erst bewusst was hier gerade passierte. 46 Bilder pro Sekunde trafen mein Auge und ich will nie wieder ein anderes Format sehen. Dafür ist Kino gemacht. Ein Bild, riesig und so gestochen Scharf als würde man mitten drin sein. Das letzte Mal hatte ich das Gefühl in einem 3D Film so eingetauscht zu sein war Avatar. Aber hier war es etwas völlig neues. Alles war so weich, so so mitten drin. Man fühlte sich einfach wohl und, ich wiederhole mich zwar, aber als Teil des Geschehens.  
Das Kino Jahr 2012, dass wirklich sehr sehr gut war, hat mit dem Hobbit ein tollen Ausklang gefunden. Zwar heißt es jetzt wieder ein Jahr warten auf den nächsten Teil, aber dafür warte ich gerne. Totale Begeisterung meinerseits!!! Also wer ihn noch nicht gesehen hat, reingehen!!! Spoilern werde ich nichts, die soll jeder selber kennenlernen ;-)

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 11. Dezember 2012

Doomsday gelabber....

... , wie geht es mir auf den Sack!!!
Jeden tag aufs neue muss ich lesen, am 21.12 geht die Welt unter. Langsam nervt es. Ob nun im ironischen Sinne oder doch aus einem ernst gemeinten Hintergrund, ich kann es nicht mehr sehen und hören!
Was soll denn das? Gibt es keine anderen Themen?
Und diese dämlichen Fragen:
"Was machen Sie am Tag X?"
"Was wollen Sie noch machen bis zum TagX"?
--> Das Auto waschen und noch 2 Maschinen Wäsche waschen, soll ja ordentlich sein!
Anleitungen für den jüngsten Tag, hat die Bildzeitung vorgestellt, mit wertvollen Tipps. Richtung in der Apokalypse umkommen. Oh Mann....
Wo war denn das, diese Menschen wo sich schon versammeln um Orgien zu feiern bis und am Tag X? Wie blöd werden die aus der Wäsche schauen, wenn am 21.12 es nicht puff macht, wenn wir alle immer noch da sind. Die Welt überflutet wurde und die Arche Ulli die überlebenden einsammelt ;-)

Was will ich damit sagen. Diese gelabber ist mehr als absurd und man geilt sich daran auf. Ob nun ironisch oder ernst. Leider gibt es zu viele die das glauben, nicht unbedingt hier, aber wo anders. Menschen die ihr ganzes Hab und Gut versetzten, noch mal richtig feiern und dann bereit sind am 21.12 zu sterben. Und dann, alles futsch, was bleibt: Wieder von vorne Anfangen, ins Kloster gehen oder einer Sekte sich anschließen? Schwer zusagen. Die Zukunft immer in Bewegung ist...
Wann war es noch gleich, man hat noch ein paar andere Maya Kalender gefunden, die das Ende erst weit nach 2100 voraussehen, was sich auch mit Nostradamus wieder deckt.
Das sich die Menschheit irgendwann selber richtet ist wahrscheinlich sicher. Außer wir schaffen es doch noch das All richtig zu entdecken und zu erobern. Neue Planeten, neue Rohstoffe. Nur nachhaltig ist das auch wieder nicht.
Wenn sich unsere Gesellschaft nicht positiv entwickelt, der Klimaschutz ernst genommen wird, dann müssen wir keinen Maya Kalender fürchten. Dazu Maya waren auch nur Menschen und so arbeiten haben Zeit gekostet. Was hatten die denn um das zu machen. Kraft hat es gebraucht  um sowas zu schnitzen!
Von daher, wenn der Maya am Werk war und gerade in diesem Moment die Spanier ins Dorf einfielen, wie sollte er seinen Kalender fertig machen?
Also ruhig durch die Hose atmen. Weihnachten wird schön werden. Am nächsten Freitag hab ich meinen letzten Arbeitstag für dieses Jahr und dann Urlaub. Heißt da wird gesoffen, junge! Vor allem da eine Tante von mir einen runden Geburtstag feiert!
Und wenn ich mich irren sollte, tjo dumm gelaufen. Hauptsache es ist noch Rente über ;-)

Gruß euer Uhltak

Montag, 10. Dezember 2012

Viel passiert

Moin moin und Hallo,

eine Woche ohne mich ist vorbei. Eine lange zeit, doch Urlaub war es nicht. Letzte Woche war ich ja auf Schulung in Berlin und habe einiges an neuem Wissen mitgenommen. Leider hat es für die Kür nicht gereicht, obwohl ich mir sehr sicher war bestanden zu haben :(
Aber eher von vorne. Ich hatte ein ganz gutes Hotel beim Alexanderplatz. 7min zu Fuß zum Schulungsort. Eigentlich alles perfekt. Genug Läden zum einkaufen und Essen gehen. Alles gut. Der Kurs war sehr interessant und inhaltlich ebenfalls gut gewesen. Am Freitag bei der Prüfung war eigentlich gut. Ich war entspannt und ruhig. Kam auch gut durch die Prüfung durch. Erst kurz vor Start war ich nervös geworden, dies legte sich aber nachdem ich die ersten drei Aufgaben gelöst hatte.Gerade mal zwei Aufgaben konnte ich nicht lösen, totaler Blackout. Nun irgendwo muss ich noch Fehler gemacht haben, muss nun die Detailauswertung abwarten um mir das anschauen. Ich bin deswegen gerade sehr frustriert!!! Ich hasse es so sehr zu versagen! Vor allem wenn man meint man hat sich gut drauf vorbereitet. Jeden Abend lernte ich den Kram im Hotelzimmer. Machte die Aufgaben aus dem Buch durch und las im Internet noch mal Sachen nach die ich bis dahin noch nicht verstanden hatte. Auch wenn man die ganze Zeit fit im Unterricht war und viel wusste, Übungen weit vor den anderen beendet hatte. Ich kann es doch, warum hat dann diese SCHEIßE nicht geklappt.
Da möchte ich schwere Gegenstände durch die Fenster werfen.... warum ist das nun so wie es ist?
Warum hab ich mir den Arsch aufgerissen und dann klappt es nicht. Wollte ich wieder zuviel? Bin ich doch überarbeitet und habe einfach keine Kraft mehr? Warum versuche ich nun das zu erklären, kann es aber nicht, da es einfach nicht gepasst hat! ich weiß ich habe etwas gelernt, ich weiß ich habe versagt, ich weiß ich kann es wiederholen. Trotzdem ärgert es mich so unendlich.
Nun muss ich damit leben, es abhacken und mir das Ziel für 2013 stecken es zu schaffen. Der Urlaub und der Abstand + die Chance alles noch mal anzusehen und aufzuarbeiten, noch mal das alles nutzen und besser zu werden. Niederlagen tun weh, man muss aber aus ihnen lernen um stärker zu werden. Zwar weiß ich noch nicht was mir das Genick gebrochen hat, wenn ich es aber dann weiß, dann werde ich es abstellen! Mein Ehrgeiz ist nun geweckt!
Guter Vorsatz zwei fürs neue Jahr ist geschrieben!
- RHCSA und RHCE erfolgreich abschließen.
- Mein Gewicht unter die 90KG zu bringen, nach Weihnachten ist das sicher angebracht, da nimmt man automatisch zu....

Also anpacken, heute und morgen noch kräftig sich über sich selbst und die eigene Unfähigkeit ärgern und dann abhacken und voraus schauen.

In diesem Sinne,

Gruß der Uhltak

Donnerstag, 29. November 2012

WoW Patch 5.1 erster Eindruck

Tjo, gestern ging der erste Patch seit dem Release von MoP Live. Arg viel hat sich nicht geändert. Ein paar neue Features haben aber nun ihren Weg ins Spiel gefunden.
Neue Szenarien, neue Fraktionen --> neue Dailys.... darauf hab ich gewartet... NICHT!
Auch die "Terrasse des endlosen Frühlings" wurde released.

Zu der neuen Arena Fraktion: Nette Idee, ich mochte schon beim Panda hochspielen diese Quest wo man sich in der Arena beweisen muss. Einzig negativ ist, dass man bis jetzt auf eine Einladung warten muss oder sich diese teuer im AH besorgen muss (wohl). Ansonsten, klingt nach Spaß und ich hoffe ich kann da bald mal rein und ein YT Video von machen.

Terrasse des endlosen Frühlings: Sehr flotte neue Raid - Instanz mit vier Bossen. Wir haben diese gestern im LFR gespielt und sind ohne Probleme durchgekommen. Kein Wipe, alles beim first try obwohl niemand die Bosse wirklich kannte. Bin schon gespannt diese im Normalmode zu spielen, doch bis das soweit ist, wirdes noch dauern, da wir noch im Gewölbe an Elegon hängen.
Allgemein gesprochen, es gibt irgendwie zuwenig Equip und Möglichkeiten an gutes Equip zu kommen. Die Loottables sind immer noch zu klein, vor allem bei den Craft- Berufen schwächelt es mit guten Items.
Von der Optik und den Kämpfen her, ist die Terrasse gut gemacht.

Allgemein: Die Ruf steigernde Marke für die Fraktionen war bitter nötig! Endlich geht es etwas schneller, da das Ruf- farmen mehr als nervt!!! Auch das die Twinks auf dem Account davon profitieren ist schon mal ein Anfang. Ein Wappenrock wäre mir aber trotzdem lieber!

Zu der neuen Fraktion kann ich noch nicht viel sagen, da ich nicht mehr dazu kam diese anzuschauen.
Die Tage werde ich die Dailys antesten und hoffe das diese mehr Spaß machen als die Millionen andere.

Also, arg viel kann ich noch nicht darüber sagen, die nächsten Tage werde ich es weiter ausprobieren.



Noch was in eigener Sache. Ich bin morgen auf einem zwei Tage Seminar und die nächste Woche in Berlin.
Was ich da tun werde, genau sowas:


Bin gespannt wie es wird.
Heißt die nächsten Tage wird es hier nur sporadisch zu gehen.

In diesem Sinne eine gute Zeit euch allen.

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 28. November 2012

Nach der Stille

Ein paar Tage war es leider stiller als gewollt hier. Leider nicht ganz unfreiwillig. Es war Sonntag Nachmittag und nach dem Nerven aufreibenden Rennen war irgendwas anders als immer. Aber erstmal GZ an Vettel der nun zum dritten Mal Weltmeister geworden ist. Weiter so Seb!

Aber zurück zu meinem Problem. Am Sonntag fing es an. Ich konnte meinen Kopf nicht mehr drehen... Steifer Hals, dachte ich. Eventuell verlegen oder blöd bewegt. Wärm und ne Nacht drüber schlafen und alles sollte dann wieder im Lot sein. Als ich am Montag noch noch um ein paar Grad meinen Kopf drehen konnte wusste ich, da stimmt etwas ganz gewaltig nicht. Zwar hatte ich mich zur Arbeit begeben, doch musste dann einsehen, so wird das nichts! Also ab zum Arzt und da wurde mir gesagt, dass ich ein HWS Trauma habe, auch als Schleudertrauma bekannt. Normalerweise bekommt man dies nach oder von einem Autounfall. Da ich keinen Unfall hatte und auch nicht in einem Wrestling Ring war, wollte ich es genauer wissen. Woher kommt das dann? Sport, ich mach zwar täglich etwas, aber nichts für den Hals / Nacken bereich. Verlegen, dass könnte es gewesen sein. Falsch geraten, Stress war wohl der Auslöser.
Die letzten Wochen war schon sehr anstrengend und stressig. Auch der letzte richtige Urlaub ist schon gefühlte 8 Monate her, obwohl es nur 5 sind. Was passiert da nun? Durch die Anspannung bei Stress und Druck ziehen wir unser Schulter bereiche nach oben und mit der Zeit verkrampft die Muskulatur zunehmend. Verhaart man länger in dieser Haltung, so bleibt es und führt zu schmerzhaften Muskelschmerzen. Doppelt blöd, wenn die Spannungen in Richtung Kopf strahlen und man noch Kopfschmerzen dazu bekommt. Aspirin hilft dann nicht mehr und man braucht stärkere Schmerzmittel. Habe nun wieder Schmerzmittel zu schlucken, die mich etwas müde machen, Krankengymnastik (Massage und Wärmetherapie) gab es auch wieder verschrieben. Schon interessant: Kaum bin ich 30 schon gehen immer mehr die Weh- Wehchen los und die typischen Bürokrankheiten. Stress führt zu Verspannungen, dass viele sitzen geht auf den Rücken. Der viele Menschenkontakt in den Öffentlichen sorgt für regelmäßigen Viren austausch. Alles in allem, mich kotzt das an. Gestern hatte ich von zu Hause aus gearbeitet. Das erste Mal in meinem Leben. Ich muss sagen, ich bin ein Fan davon geworden. Es ist ruhig, man ist zwar erreichbar aber keiner will von einem was. Ich konnte ruhig und konzentriert arbeiten und konnte auch ein Problem lösen,dass eventuell schon länger hier grassiert hat. Ich glaube ich muss nach meinem Berlin Trip mit meinem Boss sprechen ob ich nicht einen Tag immer Homeoffice machen darf. Ein ganz anderes Arbeiten, herrlich. Vor allem, da man viel schafft und sich noch mal einen Tick wohler fühlt, da man in seiner gewohnten Umgebung ist.

Jo, dass als kurzes Update meinerseits, ich hoffe sehr dass ich nun wieder regelmäßiger zu schreiben komme, versprechen kann ich aber nicht viel. Es ist einfach viel zu tun!

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 21. November 2012

Recommended Fun Zone?

Ich beobachte seit einer weile etwas was mich zu nehmend stört. Es geht um meine Abendgestaltung, diese sich unter der Woche als sehr anstrengend und monoton gestaltet. Ein natürlicher Tagesablauf, nach Hause kommen, essen kochen, bisschen in den Fernseher schauen, gelegentlich dabei einschlafen ;
Das ist auch völlig neu, so oft wie ich gerade müde bin. Ein Kollege meinte neulich, das mein Gehirn zur Zeit soviel neue Informationen aufnehmen muss, dass es diese Ruhe und den Schlaf brauch um die ganzen Informationen zu verarbeiten und darum so matt bin.
Alles schön und gut, aber ich kann mich gar nicht aufraffen noch nebenbei etwas zu tun. Fitnessstudio ist unter der Woche nicht machbar. Andere Sportarten musste ich wegen der Arbeit erst einmal auf Eis legen.
Auf der einen Seite juckt es mich etwas neues zu machen, also was Sport anbelangt. Auf der anderen Seite weiß ich nicht wann, wie und vor allem was... Ich möchte etwas tun, außer den Übungen die ich zuhause mache, weiß aber nicht was und vor allem nicht wann. Es ist schwer sich zu fokussieren. Liegt vielleicht auch daran, dass ich schon eine weile keinen Urlaub mehr hatte und meine Akkus langsam aber sicher zur neige gehen. Ich setzte mir nun ein Ziel für 2013, da 2012 es nicht mehr zu schaffen ist.
- Endlich die letzten paar Kilos abnehmen die mir auf unter 90KG zu kommen fehlen
- An mindesten einen Tag wieder Fußball Training geben zu können
- Eine Sportart zu finden, die Spaß macht, nicht ganz soviel kostet und auf meinem Heimweg liegt, so dass ich auf dem nach Hause Weg daran vorbei komme und mich auspowern kann.
- Regelmäßiger wieder ins Fitness zu gehen, wenn es sein muss Samstag morgens und dann erst meinen Haushalt zu machen
Mit meinem baldigen Zeitmanagement Kurs und der Möglichkeit Homeoffice zu machen kann ich sicher etwas finden das passt :-). Vielleicht kann ich auch meine bald Frau irgendwie da einspannen. Denn sie hängt auch nur noch auf dem Sofa rum. Klar Wetter und Jahreszeit verleiten dazu müde zu sein, aber ehrlich soviel schlafen muss nicht sein. Man verpasst doch alles und hat dann kaum noch Zeit für die Dinge die einem wichtig sind und teuer.

Falls ihr ein paar gute Tipps habt, ich bin offen für Vorschläge und einen Rat.

Gruß euer Uhltak

Trauer um den Dienstag

Nach einem sehr langen Arbeitstag, entspanne ich mich Abends bei meinen Lieblings- Serien, auch wenn ich diese aufnehmen muss und später ansehe. Nun da Two and a half man in der Pause ist, Staffel 6 von TBBT auf sich warten lässt und auch Dr.House langsam aber stetig dem Ende entgegen hinkt, lässt der Dienstag sehr stark nach. Nur noch zwei Folgen, dann ist die Staffel 8 von Dr. House zu Ende.
Kalter Entzug könnte man sagen. Bald kommt aber die nächste Staffel von Game of Thrones ins Fernsehen. Zwar werde ich diese wohl kaum anschauen können, meine die kommen auf TNT Serie an den Freitagen  und der Freitag ist meistens Hoffnungslos verplant.
Bis jetzt ist aber auch keine alternative in Aussicht oder eine Ankündigung wann es mit den noch laufenden Serien weiter gehen werden. Und für DVD Serien ist das Geld aktuell noch etwas knapp.
Wir haben zwar nun fast alle Geschenke zusammen für dieses Jahr, doch mit Geschenken und Geburtstagen die nun folgen, wird es kaum möglich sein ein paar Staffeln neues Material zu besorgen.
Okay, vielleicht finde ich bei rebuy die dritte und vierte Staffel "My name is Earl". Dann hätte ich über die Feiertage etwas zum ankucken. Californiacation hab ich auch noch die halbe Staffel zu kucken, also von der letzten, aber die hat mich bis jetzt noch gar nicht begeistert.

Wie man es dreht und wendet, das Jahresende endet auch die Serien und man kann nur hoffen, dass bald neues Futter erscheinen wird. Die letzte Folge House werde ich dann am 04.12.2012 in Berlin anschauen müssen. Da ich in der KW49 dann in Berlin sein werde geschäftlich.

Frage an euch alle? Auf welche Serie freut ihr euch nun im neuen Jahr, bzw. wenn diese nun generell erscheint?

Gruß euer Uhltak

Montag, 19. November 2012

Samstagabendshows noch Zeitgemäß ?

Die letzten Wochenenden waren mit Absicht sehr ruhig gehalten. So ruhig, dass man sogar mal wieder Fernsehen konnte am Abend. Ich habe nun seit langem wieder das "Supertalent" angeschaut. Letztes Jahr hatte ich es eigentlich ganz gerne gesehen, da man immer wieder überrascht wurde was die Leute so können da draußen. Von guten Gesangstalenten, bis hin zu Magiern und Artisten. Alles dabei und spektakulär. Auch die Jury, zwar mit Dieter Bohlen, Bruce und Silvi, waren gut besetzt und vor alle, Bruce war immer für einen Lacher gut. Nun mit Michell Hunziker und Thomas Gottschalk als Co- Jury Mitsabbler, neben Dieter, plätschert die Show so vor sich hin. Ich finde, das Format hat viel verloren und wirkt nun langsam aber sicher ausgelutscht. Allgemein, die Samstag Abendshows im konventionellen Sinne sind tot!
Schlag den Raab, was ich da gesehen hab am Samstag hat mich total angeödet. "Supertalent" oder "DSDS", alles Shows die über ihren Zenit sind. "Wetten dass", könnte auch so ein Kandidat sein der bald in der Versenkung verschwinden wird.
Hingegen, Shows wie "Joko gegen Klass um die Welt" sind frisch und bieten Innovationen, der Tatsache geschuldet, dass man sehr viele Möglichkeiten hat und sich über die beiden Ärgern kann oder sich darüber amüsieren kann.
Samstagabendshows haben zwar Tradition, aber man sollte auch mit Traditionen brechen können, wenn diese anfangen peinlich zu werden oder niemanden mehr interessieren. Aber so ist nun mal das Medium Fernseher, bestimmt das wiedergekäute immer und immer wieder zu zeigen, zu verdauen, hochzuwürgen und wieder zu zeigen, bis man es endlich ausscheiden darf...
So ist sicherlich "Bauer sucht Frau" entstanden ;-)
Scherz am Rande. Was ich sagen will, vielleicht dauert es nicht mehr lange und es passiert doch noch eine Revolution im TV Bereich und letztendlich werden die veralteten Strukturen aufgebrochen und ein modernes Fernsehen geboren werden.

In diesem Sinne, eine schöne Woche euch allen

Gruß euer Uhltak

Freitag, 16. November 2012

Seltsam. Schon mal aufgefallen...

.. dass irgendetwas ganz komisch ist im nahen Osten. Okay, okay, es wird wieder etwas politisch heute, obwohl ich keine Kompetenz in diesem Sektor habe. Möchte aber trotzdem darüber sprechen und meine Beobachtungen wieder geben und wissen ob ihr das ähnlich seht wie ich.

Syrien, Bürgerkrieg, Rebeln und Söldner kämpfen gegen den Machthaber Assad. Der Konflikt zieht sich hin, anders als in Tunesien oder Libyen konnte der Konflikt noch nicht beendet werden. Nun wird die Türkei in den Konflikt involviert und lässt an der Grenze aufmarschieren. Auch Israel wurde aus Syrien her beschossen und lässt an der Grenze Truppen aufmarschieren. Gleichzeitig rührt sich die Hamas und Israel bombardiert in Gaza Ziele, wodurch es wieder zu Anschlägen kommt und eine Boden-offensive bevor steht.
Und das alles nach dem Obama wiedergewählt wurde.
Wollte nicht Israel einen Militärschlag gegen den Iran durchführen und noch etwas warten bis die Machtverhältnisse in den USA klar sind? Nun, gegen den Iran anzugehen wenn ein potentieller Konflikt nun im Haus steht (Hamas) und mit Aufmerksamkeit an der Nordost Grenze (zu Syrien hin), ist nicht möglich. Der Zeitabstand der Ereignisse ist doch komisch. USA Wahl vorbei, Israel wird an zwei Fronten gebunden und kann keinen Militärschlag vorbereiten als Präventivmaßnahme gegen den Iran.
Der Syrien Konflikt dauert auch schon sehr lange, die Türkei hätte im Alleingang im Nachbarland aufräumen können, greift aber nicht ein. Auch die anderen Nachbarstaaten trauen sich nicht einzugreifen. Ebenso der Rest der Welt, da China und Russland weiterhin blockieren. Warum auch, Syrien kauft dort ein, warum also den besten Kunden absägen wollen. Aber das so nebenbei.
Die Türkei könnte, will aber noch nicht richtig, da sie bis jetzt in einer Verteidigungsstellung sitzt. Wenn Angriff, dann Arsch aufreißen! Da man aber nicht viel durch die Medien mitbekommt tut sich dort nichts. Wir würden es aber erfahren, sobald Antonia in die Gegend fährt, dann kracht es eigentlich immer!

Ich finde das schon sehr seltsam wie sich die Dinge da entwickeln und ob da nicht ein andere Plan zu erkennen ist. Spielen die USA ein Spiel da unten oder der Iran oder eine dritte Macht die sich noch nicht erkennen lässt? Fakt ist die Zeitabfolge ist auffällig und was passiert erweckt den Eindruck als das Israel auf andere weise von ihrem Militärschlag auf den Iran und den dadurch entstehenden Folgen für die Region, abgebracht werden soll.

Eure Meinung dazu?

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 14. November 2012

Hören, Nachdenken, Antworten

Eigentlich ein einfaches Prinzip, dem auch das EVA Verfahren zu Grunde liegt: Eingabe Verarbeitung Ausgabe! Es ist immer wieder faszinierend, vor allem im Internet wie dieses valide System per se ausgehebelt wird und:  Eingabe, Ausgabe, eventuell drüber Nachdenken ; gelebt wird.
Darum schreibe ich kaum noch etwas in Foren. Früher war ich sehr begeistert von diesem Medium und habe sehr viel Zeit in Diskussionsforen verbracht über alle möglichen Themen. Nur so nebenbei, ist das Medium Forum überholt?
Ich habe auch kein gefunden wo ich aktiv sein möchte. Da entweder gähnende leere herrscht oder kontroverse Diskussion ein Kunstwort ist das dort nicht zum tragen kommt.
Vielleicht sind auch meine Interessen zu verschieden oder zu breit um etwas passendes zu finden.
Ich erinnere mich gerne an die Anfangszeiten von WoW zurück, als das Blizzard Forum noch ein Hort des Wissens war, lang lang ist es her. Wo nicht ab Beitrag drei ein Flamewar begann sondern man sich noch austauschen konnte. Aber schwamm drüber.

Die House Folge gestern. Liebe Leser, was  habe ich gestern gelacht. Eine der besten Folgen, nach langer Zeit. Die letzte Staffel war bis jetzt ganz gut und hatte schon einige Highlight Folgen aber es plätscherte so vor sich hin und die Folge gestern war dann wieder ein burner. Aus Rücksicht an Leute die sich die Folgen aufzeichnen und heute oder morgen ansehen, spoilere ich noch nicht was passiert ist.

Frage, warum hat Caroline ihr Pferd wieder bei "2 broke girls" ? Das haben sie doch vor zwei Folgen weggegeben und gestern Stand es wieder im Hinterhof. Da war ich etwas überrascht. Hat man den Plott geändert, weil etwas fehlte? Würde mich mal interessieren.

Jo, TBBT hatte gestern sein Staffel Finale. Alle Folgen aufgenommen auf meinem DVD Recorder, nun warte ich auf Staffel 6 und das im Dezember Staffel 5 auf DVD rauskommt. Die Folge war ein schöner Abschluss. Sheldon wird langsam erwachsen, Howard ist nun verheiratet und Lennard und Penny hängen wie schon die ganze Staffel über weiterhin in der Luft. Wo wird es hingehen mit den beiden? Man darf gespannt sein.
Was schon bekannt ist, Stuart wird in Staffel 6 eine Hauptrolle haben, geschuldet der Abwesenheit von Howard, ist ja schließlich eine weile oben auf der ISS.
Ich hoffe das Pro7 schnell das Material ausstrahlt, kalter Entzug ist was widerliches.

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

PS: Nicht vergessen, www.bebloggt.de lesen ^^

Dienstag, 13. November 2012

Lieber spät als nie

Das passt ja wunderbar zum heutigen Blog. Lieber spät als nie, ein Sprichwort mit der Einleitung das Zuspät kommen eher toleriert wird als gar nicht zu kommen. Joar stimmt sogar. Und mein Blog kommt auch etwas später als gewohnt. Denn ich habe etwas viel um die Ohren diese Woche.
Das ist so typisch für den Winter und die bald nahende Feiertagszeit. Entweder sind alle lethargisch und es wird sehr ruhig oder man muss die letzten Arbeiten vor Weihnachten noch bewältigen und noch mal ordentlich zulegen. Bei mir ist nun letzteres. Da ich ja noch im Aufbau bin und noch keine direkten Kunden habe trifft es mich noch nicht so sehr. Kann sich aber bald und wird sich auch bald ändern!

Mal eine Frage an meine Leser:
Was schenkt man Leuten zum Geburtstag die vermeintlich und wirklich zurzeit alles haben?
Ein befreundetes Paar hat in kurzen Abstand Geburtstag und beide feiern dann zusammen. Da die beiden erst geheiratet haben ist von Geschenken her der Bedarf wohl eher kleiner. Darum wären nützliche Geschenke die kein Verfallsdatum haben sicher eine gute Idee. Aber nur was schenken? Was kann ein glückliches Paar, dass erst beschert wurde, noch brauchen? Über Ideen und Anregungen würde ich mich freuen :-)

Heute Abend ist Dienstag, also mein TV Tag, aber nicht nur, da ich heute Abend wohl noch etwas für die Arbeit machen muss. Da meine bessere hälfte Spätdienst schieben muss, gehört mir der Laptop und ich kann ein wenig basteln daheim und nebenbei Fernsehen.
Ich möchte ein Produkt installieren das FreeNX heißt. Sozusagen die kostenlose Variante von einem Tool das auf der Arbeit eingesetzt wird. Ich werde es mir auf einer VM installieren und dann mal kucken was dass so kann im Gegensatz zu der Software die wir einsetzen.
Also werde ich nach dem Abendessen, lecker Chilli Con Carne *lechz*, erstmal kucken und Computer- Gedönse machen bis meine bald Frau daheim aufschlagen wird und den Laptop dann für ihre Zwecke beanspruchen wird.

In diesem Sinne, euch einen schönen Seriendienstag

Gruß euer Uhltak

Sonntag, 11. November 2012

[WoW] - Zu interessiert an zuvielen

Bis jetzt lief alles sehr geregelt ab in WoW. Einloggen Dailies machen, mit meinen beiden 90ziger Chars. Aber nun ödet es mich zusehens an jeden Tag die selben Dailies machen zu müssen. Zu nehmen stellt sich Frust ein, da die Quests absolut eintönig sind, kaum Spaß bieten und der Fortschritt so langsam voran geht.
Schon lange wurde kein Timesink wie dieser eingebaut und wenn war es meist gegen Ende eines Addons so. Beispiel in BC die Insel nördlich von Silbermond oder der Aufbau der Arena in Nordend / Ansturm auf die Zitadelle des Lichkönigs. Nun wird man schon sehr früh im Addon mit Ruf farmen auf stumpfe weise konfrontiert und bald soll eine weitere Ruffraktion eingeführt werden mit noch mehr Dailies... Ich sehne mich langsam aber sicher nach den Wappenröcken zurück die Ruf geben beim killen von Monstern! Ehrlich, dass ist kein Spaß! Könnte ich nicht twinken und ab und zu raiden würde ich irgendwas anderes spielen, da Ruf farmen in meinen Augen das stumpfste ist dass man in ein MMO einbaut.
Ich hoffe das Blizzard noch etwas nachbessert, keine Ahnung:
- Wieder Wappenröcke einführt die Ruf generieren
- Mehr Ruf generieren beim Questen und bei der Abgabe
- Lustige Quest, nicht nur töte, sammle, zerstöre, nein: eher Bomber spiele, Fahrzeuge, irgendwas was schnell geht aber nicht so platt daher kommt und sich immer und immer wieder wiederholt. Vielleicht hab ich auch so gerne bei den Ackerbauern gequestet, da  dass ernten von Zeug auch schon Ruf gegeben hat und faktisch sich eingewoben hat, die Quests sehr schnell von der Hand gingen und man nebenbei Erz farmen konnte.
Aber zum hauptsächlichen Thema. In letzter Zeit möchte ich so viel gerade in WoW spielen. Mein Paladin, der nun 88 geworden ist gestern, macht mir gerade sehr viel Spaß. Einzig die neuen Gebiete öden mich etwas an gerade. Habe ja schon zwei 90ziger und habe nun alle Gebiete gesehen und eine grobe Route wie man effektiv levelt. Es hat sich eine gewisse Routine schon eingeschlichen und obwohl mir der Char Spaß macht, machen die Quests es nicht. Also durchbeißen und noch 2 Level durchhalten.
Eher machen mir gerade meinen kleinen Twinks sehr viel Spaß. Gestern an einem kleinen Twink weitergespielt, sogar meine Magierin hab ich gestern mal wieder ausgepackt und weiter gedaddelt. Schön wenn man etwas gefunden hat was einem Spaß macht, vor allem wenn die "Hauptbeschäftigung" (Dailies) einen nicht so wirklich Spaß bringen. Der kommende Patch wird leider noch nicht viel Verbesserung bringen, aber eventuell der nächste. Dieses Jahr wird nichts mehr passieren, aber nächstes Jahr ist dann lang und wird sicher die eine oder andere Überraschung bringen.

In diesem Sinne

Grüße euer Uhltak

Donnerstag, 8. November 2012

Was ist denn da passiert

Ich bin bei weiten nicht konservativ aber es gibt Sachen wo ich mich frage, was ist denn da passiert?
Die Szene, ich stehe wie jeden Morgen an der Bahnsteigkante und warte auf meinen Zug, der heute 10min Verspätung hatte, danke @Deutsche Bahn! Nichts besonderes, ich stehe so, schaue mir auf den Videowänden die Nachrichten aus aller Welt an, als sich eine ein paar junge Männer neben mir sammeln. Erst zwei, dann kommt einer hinzu und hier kommt nun das verwunderliche. Die Jungs, alter zwischen 16 -19 Jahren, alle Deutsch, begrüßen sich mit "Merhaba" (türkisch für Hallo) und Küsschen links, Küsschen rechts.
Seit wann ist das Mode, Verhalten so zu kopieren das es irgendwie komisch aussieht. Im südländischen Raum ist das Gang und gebe. Ich selber kenne das auch noch wenn ich früher Verwandte im Süden besucht habe das sich auch Männer so begrüßt haben. Wenn aber andere Deutsche, etwas steif ;-) , versuchen das zu kopieren wirkt das irgendwie befremdlich.
Zurück zur Geschichte, es kam noch einer dazu, wieder Begrüßung mit Schmatz ohne Zunge ;-).
Und dann ging das Geschnatter los, laut und gebrochen als ob sie direkt vorgestern ein Visum beantragt haben. Ich wette, jeder einzelne von denen spricht Deutsch sehr gut, würde man einen ansprechen um nach den Weg zu fragen, man würde perfektes Deutsch hören, höflich, alles kein Thema. Aber in der Gruppe wird dieser Slang, Dialekt, was auch immer gesprochen.
Ist das nun positiv? Äfft man aus Spott seine Mitbürger nach die eventuell aus dem Ausland kommen?
Sind Vorbilder im Spiel, denen man nacheifert?
Ist es eine Form von umgekehrter Migration? Also wenn der Migrant nur so deutsch spricht, dann passe ich mich ihm an aber äffe ihn nicht nach.
Diese Fragen hätte ich gerne mal erklärt bekommen. Einfach, weil ich es nicht verstehe.
Auf jeden Fall, kurios und hat mich auch beschäftigt. Allgemein, das Phänomen habe ich auch beim Fußball bemerkt. Meine Spieler, in der Kabine oder vor dem Training, man hat die Kids kaum verstanden, nuscheln, Slang, gebrochenes Deutsch auch wenn die Jungs Mustermann hießen. Auf dem Feld, also direkte Kommunikation war alles in Ordnung und normal. Grenzt man sich ab von den Erwachsenen mit diesem Slang? Ist das Jugendkultur geworden? Ich bin mir nicht sicher, aber gab es das nicht früher auch schon, ich meine doch?
Alles wiederholt sich.

;-)

In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 6. November 2012

Four more years

Tja, "So knapp wie noch nie!" ; "Es bleibt spannend im Wahlkampf"!
Oh Mann, was haben wir uns für viel BLA BLA anhören müssen in den letzten Tagen? Der US Wahlkampf war in aller Munde und das Thema Nr.1 in unseren Medien. Eigentlich kann es uns hier egal sein wie ein anderes Land wählt, doch wenn in den USA gewählt wird dann ist es spannend und aufregend. Zum einen, da der Wahlkampf in den USA mehr einem Schaulaufen aussieht und spektakulär und Pompös ist. Shows, Reden, Party und noch mehr Show! Bei uns, da hängt man die Wahlplakate auf und sendet hier und da einen langweiligen Werbespott und sieht die Politiker rum reisen und reden schwingen, aber da springt der Funke nicht über.
Der andere Aspekt ist, die Welt wird  nun (GANZ GROßE ANFÜHRUNGSZEICHEN) " friedlich " bleiben die nächsten vier Jahre. Mit einem demokratischen Präsidenten wahren die USA in der Vergangenheit meist friedlicher als mit einer republikanischen Administration. Also weniger Kriege, mehr Konzentration auf innere Themen. Obama hat nun gewonnen, sogar deutlich 303 Wahlmänner Stimmen hat er erhalten, 270 hätten gereicht. Also war es doch nicht so knapp ;-). Auffällig, vor allem die "Swing States" (was ein dämlicher Begriff) haben öfters für Obama abgestimmt.
Gleichzeitig zur Präsidentenwahl wurde auch der Senat und der Kongress (hoffe ich verwechsel das nun nicht oder setzte das aus versehen gleich), wurden gewählt. In einem der beiden haben wohl die Republikaner die Nase vorne, wieder rum die Demokraten in der anderen Hütte. Man kann nun schwarzmalen aber es sieht wieder nach Blockade aus. Der Präsident will nun sein Programm fortsetzen und etwas ändern, wird aber sicher wieder blockiert werden. Heißt weitere vier Jahre Stillstand. Die Erwartungen werden sicher groß sein, wie immer nach einer Wahl. Nun gilt es für die Amerikaner und Obama muss Jobs schaffen, die Konjunktur ankurbeln und die anderen Krisenherde bewältigen. Nicht so einfach, vor allem wenn die Republikaner voll auf Contra gehen und alles blockieren werden.

Nächstes Jahr sind wir dann dran. Nächstes Jahr wählen wir dann hier und ehrlich, ich hätte auch gerne einen Change! Schwarz Gelb ist schwer zu ertragen und ich fühle mich nicht ordentlich vertreten von meiner Regierung und auch nicht ordentlich regiert. Es wird nur noch reagiert, just am Sonntag als man sich im Kanzleramt eingeschlossen hat und angefangen hat zu verhandeln. Positiv, die Praxisgebühr fällt 2013 weg. Das ist mal ein Grund zur Freude, bis den Kassen wieder die Kohle ausgeht, verschreien wir es mal nicht.
Das die FDP wieder eine Rolle spielen wird wage ich zu bezweifeln. Die Umfragewerte sind im Keller, der dauernde Streit mit der CSU und CDU bestimmt die Medien und zerrt an den Menschen. Alles läuft also darauf hinaus, dass es wieder eine große Runde geben wird aus CDU und SPD und wir wieder vier Jahre Mutti bekommen... solange die Piraten mit einziehen ;-)
Mal kucken, die Themen die mich interessieren und in den nächsten vier Jahren interessieren werden könnten, sollten von ordentlichen Leuten beschlossen werden. Noch mal vier Jahre Tauziehen in der Krabbelgruppe muss echt nicht sein.

So heute wieder etwas politischer, auch wenn ich davon wenig Ahnung habe. Es belastet mich trotzdem und ich wollte mal darüber sprechen mit euch. Wenn ihr dazu eine Meinung habt, immer raus damit ;-)

Gruß euer Uhltak

Zu sehr freuen

Vielleicht ist es ein Fluch oder ich bilde es mir einfach nur ein. Folgendes, immer wenn ich mich auf etwas freue, also so richtig auf etwas freue, dann passiert immer etwas, dass mir die Laune verhagelt und das, auf was ich mich gefreut habe, vermist! Seit nun bald zwei Jahren habe ich keinen Fachkurs besucht, um mein Wissen für den Job aufzufrischen oder was neues zu lernen. So hatte ich mich richtig auf diesen Kurs und den damit verbunden Trip nach Hamburg gefreut. Und nun, Pustekuchen! Abgesagt und ich kann nun schauen wo ich nun hin kann. Gut ist, da ich diesen Lehrgang zwingend brauche muss ich mich nun nach alternativen umsehen. Wo und wann ich nun hin muss bleibt noch offen. Es ärgert mich trotzdem und spiegelt sich quer durch mein Leben! Jedes mal aufs neue, gespannt wartet man und freut sich und dann geht was schief. Ätzend! So sollte ich lieber mich auf gar nichts mehr freuen und lieber verhalten gespannt sein und mich dann wenn alles geklappt hat freuen. Wohl der bessere Weg.

Was völlig anderes. Am Wochenende habe ich einen guten Tipp von einem Kumpel bekommen. Es geht um das Thema Chillisalz selbst herstellen. Ich habe bereits eine Ladung verarbeitet, aber mein Salz wollte einfach nicht trocken werden. Nun habe ich es auf Backpapier fein aufgestrichen und in den Ofen zum trocknen gegeben, immer wenn ich etwas zuvor im Ofen hatte und der Ofen noch gut 100 - 50° C hatte. Nun ist es fast durchgetrocknet. Noch einmal wenden und dann kann ich es endlich abfüllen und zum würzen nehmen. Heißt, am Wochenende werde ich mit der Großproduktion anfangen. Habe ja noch ein paar Chillis geschenkt bekommen und meine eigene Ernte. Also, frisch ans Werk und 1KG Chillis hacken, pürieren und Salz hinzugeben. Verhältnis 1 Teil Chilli- Brei und 4 Teile grobes Meersalz. Einen Teil will ich für mich behalten, den Rest in kleine Säckchen füllen und zu Weihnachten verschenken, so ist der Plan bis jetzt.
Mal was anderes und Gewürze kann man immer brauchen, vor allem wenn die Chillis selbst aufgezogen wurden.

Mehr hab ich heute nicht.
In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Sonntag, 4. November 2012

Ferien vorbei

Oh wie war das schön die letzte Zeit. Man hatte fast jeden Morgen einen Sitzplatz in der Bahn. Man musste sich nicht sorgen um seine nicht mehr vorhandene Jungfräulichkeit machen, wenn man Öffentlich unterwegs war. Und alles, weil es Ferien gab für die Schülerinnen und Schüler. Heute endete die schöne Zeit und sofort hatte man wieder das Gefühl, muss dass denn sein? Alles voll, überall Menschenmassen und alle wollen sie da hin wo ich auch hin will. Okay, eine subjektive egoistische Einstellung, aber die darf man auch haben.
Morgens will ich eins, Ruhe, Platz und Frieden! Und im Bus, Bahn und U-Bahn, brauch ich das nicht.
Aber auch hier einen Cut, meine Zug- Storys sind sicher nicht ganz so interessant.

Eher, was gibt es neues vom Wochenende. Einiges, ich werde alt! Und nein damit meine ich nicht meine grauen Haare im Bart, die irgendwie auch ganz sexy aussehen ;-). Nein eher, dass ich jeden Tag irgendwie mal eingeschlafen bin. Freitag, nach dem ich die Wohnung geputzt und aufgeräumt hatte, hab ich mich eine Stunde hingelegt und tief und fest geschlafen, obwohl eine meiner Katzen lautstark versucht hat mich zu wecken und Rumba auf meiner Brust getanzt hat. Samstag ebenso, 2h durchgepennt am Nachmittag. Zwar konnte ich von Samstag auf Sonntag kaum schlafen. Schuld daran war aber das wir auf einer Geburtstagnachfeier waren und ich um 3Uhr morgens hab Heim fahren müssen und mir noch ein Red Bull reingeschüttet habe, um wach zu bleiben. Und ich blieb wach, oh ja. Früher hat mir das nicht viel ausgemacht, aber nun? Vielleicht liegt es daran, dass ich kaum noch Energy Drinks zu mir nehme und deshalb die Wirkung wieder spürbar ist. Auf jeden Fall schlief ich dann Sonntag Mittags wieder ein.
Ergo, ich werde alt, ich brauche mehr Schlaf, bei gleichzeitiger Senilen Bettflucht...

Am Freitag kam endlich die Bestätigung, vom 19.11.2012 - 23.11.2012 werde ich in Hamburg verweilen. Zwar habe ich dort einen Kurs zu besuchen, aber ich bin endlich in Hamburg. Die Deutsche Stadt die auf meiner Liste steht gesehen zu haben. Dann hab ich alle Städte komplett. Berlin, München, Köln, Stuttgart (ha ha wohne ja da ;-)  ) und Hamburg. Wenn mich die Stadt überzeugt, werde ich gerne wieder hinfahren und dann mehr sehen wollen. Bei so einem Kurs sieht man nie viel von der Stadt, auch da man unter der Woche da ist und Abends sich was anschauen kann.
Hat wer Tipps für mich, also wo man gut was essen kann? Was man so unternehmen kann, vor allem Abends, abgesehen von den einschlägigen Läden wo man aus dem Fernsehen kennt? Paar gute Tipps, dafür wäre ich dankbar.

In diesem Sinne, einen guten Start in die Woche

wünscht der Uhltak ;-)

Freitag, 2. November 2012

Listen, praktisch, chaotisch

Es geht ans planen, eigentlich sind wir schon die ganze Zeit am planen, rund um das Thema Hochzeit. Da meine Freundin nun ihr Kleid gefunden hat geht es mit Einladungen los und "Save the Date Cards". "Save the Date Cards", kennt ihr? Kennt ihr! Früher hat man alle angerufen und gesagt, ich heirate da und da, freihalten, Einladung kommt per Post. Heute gibt man "Save the Date Cards" aus, wo im Grunde das gleich wie auf einer Einladung steht nur in Postkarten form. Wie diese aussehen wissen wir bereits aber wer bekommt nun alles eine? Um dieser Frage nachzugehen, haben wir gestern uns eine lustige Liste geschrieben. Sprich die Gästeliste. Tja, es sollte eigentlich ganz einfach sein, aber so eine Gästeliste zu schreiben kann auch seine Tücken haben, wie uns gestern aufgefallen ist.
Nämlich, eigentlich kennt man seine Verwandtschaft und Freunde, nur sie alle abzurufen und aufzuschreiben ist doch manchmal schwierig. So saßen wir an diesem einfachen Task doch gute 45min und sinnierten darüber wer kommt, wer nur zur Kirche kommen darf und wer in Klammern steht und upgegraded  werden kann von unsicher auf gebucht.
Ebenso sprachen wir einen groben Zeitplan an, wie was laufen soll und ich musste nun aus unserem Hotelzimmer weichen und werde mich nun im Zimmer meines Trauzeugen umziehen müssen. Einfach da die ganze Entourage meiner bald Frau mehr Platz benötigt und die Stylisten und wer da sonst noch gebraucht wird um Braut, Brautmutter, meine Mutter, Trauzeugin von ihr und weiß der Kuckkuck noch wer gerichtet und verpackt sind. Dazu, ich dachte der Tag wird für mich gechillt mit ausschlafen und locker rüber fahren.
Nee nee nee, muss nun auch früh dann raus und zeitnah einchecken und noch ein paar Dinge vorbereiten.
Aber wieder zurück zu der Liste. Bis jetzt sind wir bei knapp 100 Gästen insgesamt angekommen, davon 77 für das Fest danach, Tendenz eher steigend. Irgend wenn vergisst man immer oder man bekommt noch gesagt, lad doch bitte den oder die noch ein.
Ich bin aber froh, dass wir nun schon mal eine grobe Liste haben, denn diese muss in ein paar Wochen fertig sein, müssen ja die Karten dann bestellen, bis Weihnachten müssen die dann fertig sein ;-)

Sonst gab es nichts spannendes an dem Feiertag. Außer bei der Verwandtschaft meiner bald Frau den Nachmittag und Abend zu verbringen und mit guten und sehr viel Essen vollgestopft zu werden. Ich war noch heute Morgen sehr satt. Aber es war auch gut. Zum ersten mal Bulgur probiert, war ganz lecker, obwohl ich auf die schwarzen Oliven hätte verzichten können.

Nun ist aber wieder Wochenende fast und ich hoffe sehr, dass meine EMP und AMAZON Pakete angekommen sind :-)

Mal kucken.

In diesem Sinne

euch allen ein schönes Wochenende

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Disney kauft Lucasfilms

Es ist das große Ding gerade im Internet. Überall wird diskutiert über die Meldung:

DISNEY KAUFT LUCASFILM FÜR 4 MILLIARDEN US- DOLLAR!

Es ist eine große Nachricht. Es war lange still geworden, Spekulationen um weitere Star Wars Teile gab es schon immer doch nun wird aus Spekulationen wohl Gewissheit. George Lucas, Gründer und Besitzer von Lucasfilm gibt das Szepter weiter und an Disney der nun einer der größten und mächtigsten Entertainment Konzerne auf der Welt ist. Erst Pixar, dann Marvel nun Lucasfilm.
Episode 7 wurde für 2015 angekündigt, Lucas soll hier als Berater fungieren, Drehbuch und Regie wird zum ersten Mal von externer Seite kommen, ob das was wird?
Als Fan bin ich sehr gespalten im Moment. Einerseits finde ich es gut, dass es weiter geht und die Skywalker Geschichte fortgeführt wird, das vielleicht doch Kotor verfilmt werden kann oder das aktuelle Szenario mit Darth Malgus, sprich SWToR oder die Kyle Katan Reihe. Auch die Chance das auch Indiana Jones and the fate of Atlantis verfilmt werden kann. Aber wird es ein Film sein der uns Fans begeistern wird? Merkt man das Herz und fühlt man die Dichte der Atmosphäre so wie man es bei den alten Indie Filmen hatte oder bei Star Wars Episode 4-6? Das ist die Frage, der Knackpunkt. Ehrlich, egal was gesagt wird, ich werde trotzdem ins Kino gehen und mir Episode 7-X ankucken und was da kommt, einfach da mich Star Wars und Indie mein ganzes Leben schon begleiten und ich was Star Wars angeht ein echter Fan bin. Auch wenn ich enttäuscht werden, Fan sein heißt nicht alles gut finden aber immer etwas finden was einen doch bewegt und anspricht. Darum, abwarten und gespannt sein ob Disney es schafft die Fans da abzuholen und die Erwartungen zu erfüllen, außerdem der Altmeister ist ja zum Händchen halten dabei.
Lucas war es wichtig, seine Nachfolge zu Lebzeiten noch zu Regeln und den Fans das zu geben was sie mögen. Lucas hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und es wäre echt schade gewesen, wäre er so von dieser Welt gegangen und hätte sein "Projekt" nicht in andere Hände gegeben. Marvel hat es bis jetzt auch ganz gut getan. Die letzten Filme, sofern Disney was bei den Filmen mitzureden hat, waren ja sehr gut! Iron Man, The Avengers, alles gut gemacht Filme gewesen. Pixar macht auch einen guten Job. Darum versuche ich nun erstmal positiv optimistisch zu sein und "freue" mich erstmal, außer der Todesstern wird zu Mickey Mouse seinen Kopf ;-).
Wird Mark Hamill dann eine Rolle bekommen? Man darf gespannt sein! Okay nun "nur" noch 3 Jahre warten und dann ab ins Kino ^^!!! Bis dahin muss ich mir noch dieses Lichtschwert kaufen aus dem Geekshop ;-).

In diesem Sinne

einen schönen Resttag, morgen gibt es keinen Blogeintrag, da Feiertag ist und wir unterwegs sind.

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 30. Oktober 2012

Neuer Blog am Start

So ihr lieben, es ist soweit. Vor ein paar Tagen hab ich berichtet, dass ein neuer Blog startet.
www.bebloggt.de 

Ja, ich weiß ich habe schon einen Blog, aber hier geht es um eine Blogger- Community die ich aufbauen möchte und Leute zum schreiben animieren möchte. Heißt das was ihr der Welt mitteilen wollte, könnt ihr bei bebloggt.de veröffentlichen. Um den kleinen Werbeblock abzuschließen, falls ihr Lust habt zu joinen, kurze Mail an mich (admin@uhltak.de) und ich richte euch gerne einen Login ein! Aber natürlich dürft ihr dort auch lesen was ich und die anderen Blogger so schreiben :-) (Kommentare erwünscht!). Wir bereiten nun die Contentfüllung vor, heißt in den nächsten Tagen werden die ersten Posts dann erscheinen. Wenn es soweit ist werde ich mich hier noch mal zu Wort melden!

Gut, dann noch ein Nachtrag zu WoW. Gestern Abend, so gegen 21:15Uhr hab ich die Kiste angemacht und wollte meine Dailys erledigen und ich merkte:" Oh Mann, schon wieder!"
Ich war noch nicht der große Daily Mensch, ernsthaft ich mag Dailys überhaupt nicht, da diese nur stupide Zeit fressen und den Content strecken. Gerade mal die Ackerbauern hab ich gemacht, aber auch nur so halb, denn dann war ich Ehrfürchtig und werde die Quests nun nie wieder machen, höchstens dass was der Bauer von mir angebaut haben will, da es kein Aufwand ist. Aber Goldener Lotus, die Schlangenzüchter und Shado Pan und blubb, nee, zuviele Quests, zu großer Timesink, ich komm nicht zum Instanzen machen oder normalen Questen da die Dailys zuviel Zeit in Anspruch nehmen und mit Patch 5.1 kommen noch mehr Dailys dazu!  Wer soll denn so viele Dailys machen? Also ich hab dafür nicht die Zeit! Ich spiele unter der Woche 8-10h wenn es die Zeit zulässt. Sonntags hab ich mehr Zeit, vielleicht sollte ich einfach die Dailys allesamt Sonntags erledigen und unter der Woche gar nicht mehr. Da sehen ich mich nach den Wappenröcken zurück oder sonstiges um Ruf zu bekommen bei den Fraktionen, aber Dailys, sind einfach nicht so meins.

Noch ein Thema. Ich war ja letzte Woche ein paar Tage Krank und kränkel noch immer so vor mich hin.
Hals ist immer noch zu, Nase läuft auch noch etwas. Das sich eine Erkältung so hält ist mehr als nervig.
Wenigstens hat man in der Ubahn meistens dann seine Ruhe, da niemand neben dem keuchenden und schniefenden Typ sitzen will. Außer heute morgen, wenn die S-Bahn wieder so voll ist, dass man japanische Bahnstopfer bestellen könnte um die letzten Winkel des Zuges mit Menschenfleisch zu füllen. Da hilft die Erkältung dann nicht weiter, wenn dicht auf dicht dann dicht auf dicht ohne Rücksicht.

Da nun fast November ist kann ich auch langsam aber sicher die Tage zählen bis ich mal wieder richtigen Urlaub habe. Also so mit ausruhen und spaßigen Sachen. Ohne Arbeiten, Termine und Zeug, oja da freue ich mich drauf!

In diesem Sinne, einen schönen Serien Dienstag euch allen.

Gruß euer Uhltak

Montag, 29. Oktober 2012

Im echten Leben

Am Freitag kam leider nichts neues von mir. Das hatte auch seinen Grund, denn ich war von der Arbeit aus unterwegs, was nun öfters vorkommen kann. Wir waren im schönen Ludwigsburg auf einer zwei Tage Tagung. Also Freitag und Samstag arbeiten müssen, was echt Spaß gemacht hat!
Samstag Abends waren wir mit Freunden aus.
Waren mexikanisch Essen, also nicht das Standardprogramm, denn dieser Mexikaner wirbt damit authentisch zu sein und so hat es auch geschmeckt. Es war nicht so hübsch wie in anderen Lokalitäten, wie zum Beispiel das Enchilada in Stuttgart oder Joe Penas. Eher rustikaler mit Hausmannskost, halt auf  mexikanisch. War auch echt lecker! Einzig die Größe des Ladens war ein kleiner Kritikpunkt. Es war sehr eng und man saß schon dicht an dicht auf seinen Nebenleuten. Was interessanter war:
Es hat geschneit! Im Oktober, Schnee, in Stuttgart und dieser liegt bis heute! Vor allem bei uns Stadtteil lagen gut 20cm Neuschnee, zum Glück haben wir die Winterreifen seit zwei Wochen drauf. Viele Autofahrer wurden regelrecht überrumpelt und es gab am Samstag einige Unfälle, Sommerreifen geschuldet. Heißt ja nicht umsonst von Oktober bis Ostern sollte man die Reifen drauf haben.
Es ist aber schon heftig, vor zwei Wochen waren wir noch Grillen und hatten 20° C draußen und Sonnenschein und nun ist es schon ziemlich frostig und es hat Schnee.
Ich hoffe nun aber, dass der Winter uns bis Ende November verschonen wird, da wir dann dran sind mit Kehrwoche.... ich mag nicht schippen....!

Was gibt es sonst so neues? WWE, in letzter Zeit verfolge ich es immer weniger, da ich an einen Punkt gekommen bin wo es mich nur wieder anödet und uninteressant ist. Nichts neues, keine Innovationen, immer die selbe Sch****! Diese interaktive Schiene die se immer wieder hatten war gut, aber nun lockt mich das Programm nicht wirklich hinterm Ofen vor. Gestern war ja wieder PPV (Hell in the Cell) und CM Punk ist immer noch Champ! Okay, heißt wohl er wird es bis zum Royal Rumble bleiben und dann an The Rock scheitern, dann darf Cena gegen Rock ran und die WWE hat wieder Cena als Champ. Auch die aktuellen Storylines finde ich mehr als naja. Darum, ich lese nun noch bisschen quer, wenn ich merke es kickt mich doch wieder, dann schaue ich mal rein, bis dahin aber ist erstmal Schluss mit WWE schauen!

Zu WoW noch was. MoP ist ja nun ein Monat alt. Bis jetzt war es ein gutes Addon. Ich habe zwei Chars auf 90 und raide aktiv mit meiner Gilde (www.dunkler-aufbruch.de) im aktuellen 25 Mann Content. Positiv hab ich die Meldung aufgenommen, dass in Zukunft die 10ner und 25iger ID wieder getrennt sein soll und wieder unterschiedlicher Loot fallen soll (Wie zu WotLK Zeiten). Das Leveln war mit den zwei Chars angenehm und ging auch einigermaßen gut von der Hand. Spiele nun meinen Mönch mit meiner Freundin hoch, aber auch der Paladin bekommt zurzeit etwas Aufmerksamkeit, da der Retri nun etwas interessanter zu spielen ist. Raidcontent bis jetzt auch gut gemacht, die Einstiegsini hat was, ist nur ziemlich kurz und lebt einzig von den Bossen. Denke in drei, vier Wochen werden wir dann auch durch sein und wohl dort alles abfarmen können, bis dahin wird dann auch sicher die nächste Ini freigeschaltet werden, also genug zu tun. In einem Monat werde ich sicher wieder so einen kleinen Check verfassen und davon berichten.
Ein Kritikpunkt muss ich aber noch äußern. Es wäre Wünschenswert, wenn [Geist der Harmonie] Accountgebunden wäre. Das farmen dieser "Zutat" ist so ermüdend, vor allem da man massen davon benötigt beim craften von Items. Wäre sinnvoll dies zu tun!

In diesem Sinne, euch eine schöne Woche

Gruß euer Uhltak

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Lebenszeichen

Moin moin und Hallo,

ein kurzes Zeichen von mir, denn ich war die letzten Tage leider Krank und konnte mich deshalb nicht aufraffen etwas zu schreiben. Oktober, mal warm, mal kalt, es nervt! Und wie jedes Jahr die Erkältung zum Jahresende. Es wird schon fast zur Tradition, das zum Jahresende die Nase tropft und der Hals kratzt.
Kommunikation ist relativ schwer da das Sprechen nur weh tut. Aber genug gejammert, dank Aspirin und Dobendan Lutschpastillen geht es mir nun wieder gut.
Wie nutzt man die Zeit, auf dem Sofa, eingemummelt und TBBT auf Englisch anschauen, während man immer wieder einschläft und von einer der Katzen geweckt wird.
Ein paar Dinge gibt es zu berichten. Am Dienstag waren mein Schwiegervater in Spee und mein Schwager in Spee da. Denn wir hatten Sperrmüll angemeldet und die beiden mussten ran, da ich keine Hilfe war. So mussten die beiden und meine Freundin alles schleppen. Alles wurde fein säuberlich hingestellt. Minuten später machten sich die Geier, die Diebe, die Schmarotzer über den Sperrmüll her. Es ist Diebstahl! Sperrmüll mitnehmen ist Diebstahl und dazu Hausfriedensbruch, da diese Leute auf Privatgrundstück eindringen und Zeug mitnehmen! Meine Freundin hat einen von diesen Menschen verseucht. Obwohl der Müll spät rausgestellt wurde, kamen die mit Stirnlampen und Taschenlampen und durchforsteten  den Müll auf der Suche nach wertvollen... Am morgen sah es aus wie sau, zum Glück nahm die Müllabfuhr alles, viel war ja nicht mehr da. Mich kotzt sowas an, denn wenn diese Leute etwas beschädigen ihrer Hatz nach "Schätzen" sind die über alle Berge und unsere Nachbarn machen uns dann einen Vorwurf. Es wäre toll, wenn die Polizei an Tagen wo Sperrmüll rausgestellt werden darf in den Straßen öfter durchfahren würde. Hey, da sind Diebe direkt vor ihrer Nase, stellen Einbahnstraßen zu, sind auf Privatgrundstücken unterwegs, die könnten richtig durchgreifen. Aber nein, da sieht man niemanden, man lässt die Leute gewähren die dreist und frech Zeug klauen! Irgendwann stelle ich mal ne WebCam auf, also wenn Sperrmüll steht, stell ein Schild auf, "Videoüberwacht, wer klaut wird angezeigt"! Und wenn dann Gesindel sich bedienen möchte, geht der Film an die Polizei und die dürfen sich dann mit denen auseinander setzen! Vor allem, was wollen die mit kaputten Schrott? Kupfer gewinnen und wieder verkaufen? Zusammenbauen und als intakt bei Ebay verhöckern? Einen hohen Erlös kann man damit sicher nicht erzielen!
Aber was weiß denn ich, ich bin der den es stört und wenn man was sagt, warten die bis man weg ist und schlagen dann zu. Ein Kampf gegen Windmühlen...

Meine 2 Cent zu diesem traurigen Thema.

Gruß euer Uhltak

Freitag, 19. Oktober 2012

Schönes Wochenende!


Heute leider keinen Blog, nicht soviel Zeit zum schreiben. Dafür ein kleines Bild und der fromme Wunsch das ihr alle ein schönes Wochenende habt.

Bis Montag dann.

Gruß euer Uhltak

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Fabelhaft

Wenn Fremde Menschen sich an dir reiben. Wenn Schweiß, Rauch und unbehagen dich begleiten. Dich müde Augen begaffen. Leute schlafend sabbern schnarchen. Dann bist du nicht krank und nicht allein, du musst wohl in Stuttgarts S-Bahnen sein! Verhaltensoriginelle Menschen pressen sich aneinander, sehr schwer seine innere Mitte zu finden wenn um dich herum die Massen ausdünsten.
Ich werde nicht müde über die unfreiwillige Kontaktbörse, die sich da öffentliche Verkehrsmittel schimpft, zu berichten! Ein paar mehr Bahnen anhängen und öfters diese fahren lassen wäre ein super Konzept und würde meine Nerven sparen und die anderer Menschen!

Dazu, wer hat es gelesen? Minister für Bau und Blubb, Ramsauer ermahnt die Länder ihre Verpflichtungen im Wohnungsbau nachzukommen! 581 Mio werden jedes Jahr bereitgestellt damit es hier mal weiter geht. Ich spreche von Wohnungen, nicht von Businesstowern, von hässlichen Bahnhöfen oder Prunkbauten. Eher davon, dass es nicht voran geht, das Wohnraum immer noch Knapp ist und man redet aber nichts unternimmt. Jüngst haben sich Herr Turner und Herr Kuhn getroffen und so kurz vor der Wahl versucht bei diesem Thema sich auszustechen. Der Tenor: Wir müssen bauen in Stuttgart! Wir brauchen Wohnraum in Stuttgart. - Das wissen wir schon lange und das dieser auch bezahlbar sein muss! Nur WANN wird man angefangen? Anstatt sich den Mund fusslig zu reden und Parolen zu schwingen von Tempo 30 in der Stadt und City Maut? Wann wird denn mal in Degerloch Bauland erschlossen oder Wohnungen gebaut werden die  ins Stadtbild passen und die man sich leisten kann. Warum muss die Bevölkerung raus aus der Stadt, um günstigen Wohnraum zu finden? Weil es auf dem Land noch bezahlbar ist, nur müssen wir länger fahren. Das Pendler aufkommen steigt, wir brauchen Autos und verschmutzen weiter die Luft, zahlen horrende Sprit Preise, weil  wir es müssen und nicht anders können.
Und das kann man der Bundesregierung vorwerfen, sozial ungerecht zu sein, denn dieser Teufelskreis muss endlich mal durchbrochen werden. Wohnen in der Stadt muss endlich mal bezahlbar sein!

--> Das sind Gedanken des älter Werdens. Früher war mir sowas ziemlich egal, aber nun, wenn man mal selber sucht und nichts findet, da:
A) Alles sehr teuer ist
B) Man nichts findet da es zu wenig gibt

Ich werde nicht müde über das Thema zu sprechen und werde es in meinem jugendlichen Leichtsinn und eventueller Ahnungslosigkeit weiterhin publizieren! Bis sich mal etwas ändert und ich etwas positives berichten kann.
Frage: Ist dies bei euch, also in euren Städten ähnlich gelagert mit dem Problem?



Zum Schluss noch ein schmackerl: Volker Pispers 2012, sehr interessantes politisches Kabarett. Viel Spaß.




In diesem Sinne.

Gruß euer Uhltak

Dienstag, 16. Oktober 2012

Deutschland - Schweden ...

Ei ei ei, was ist denn da gestern Abend passiert. Zwar hab ich das Spiel nicht live gesehen, es ist Dienstag und Dienstag kuck ich wie jeden Dienstag meine Serien! Aber in den Werbepausen wurde immer zum Fußball umgeschaltet und was ich in den Breaks sah war jedes Mal in Ordnung. 3:0 , 4:0, alles gut. 4:1, joar passiert, 4:2, joar aufbäumen der Schweden, noch nichts in Gefahr, dann 4:3, oh oh, die haben sie zweite Luft nun heißt es aufpassen. Dann auf Kicker.de die Ernüchterung 93min, 4:4 ...
Was ist passiert? Die Deutsche Mannschaft dominierte 60min lang das geschehen und schenkte dann in einer halben Stunde des "sicheren" Sieg her. Unkonzentriert, überheblich, verunsichert, schwach, ideenlos, Ordnungs los, um ein paar Schlagwörter zu bringen die dieses Katastrophe unterstreichen! Eine Mannschaft die so hoch führt und den Gegner im Griff hat muss schon kollektiv versagen wenn man sich in so kurzer Zeit so vorführen lässt! Auch Manuel Neuer, ein super Torhüter, sah bei drei der vier Treffer sehr unglücklich aus. Sonst eine Bank, gestern schwach. Als ob sich der Torwart seiner Hintermannschaft angepasst hat in seiner Leistung. Jeder hat mal einen schlechten Tag, passiert.
Gut, was haben wir gelernt? Löw muss nun dringend an seiner Abwehr arbeiten. Die Offensive passt soweit, aber hinten hackt und knirscht es wie verrückt. Vielleicht doch mehr mit Hummels, Bender und Schmelzer hinten absichern. Kroos arbeitet gut nach vorne, ist aber hinten nicht so der Bringer. Lahm und Boateng, mal links, dann rechts, klare Positionen, rotieren tut da selten gut.  Das nächste Spiel kommt bestimmt, mal sehen wie darauf reagiert wird! Die Enttäuschung bleibt trotzdem und die Spieler dürfen sich nun mit diesem Fauxpas auseinandersetzen.
Zum Glück hab ich das Spiel nicht geschaut, hätte mich zu sehr aufgeregt dann.

(Quelle - www.gmx.de)


Noch etwas neues. Bald startet mein neuer Blog, liegt so in den letzten Zügen der Fertigstellung. Oft hab ich bereits von www.bebloggt.de berichtet, in ein bis zwei Wochen wird dieser dann aber auch fertig sein. Das schöne, ich werde nicht alleine bloggen, sondern einige andere Blogger haben sich versammelt und werden euch ihre Gedanken mitteilen. Alltag, Gedanken, kurioses, einfach ein Fun Blog. Ich freue mich schon und auch meine angesammelten Ideen rauszulassen. Warum nicht hier die schreiben? Da hier mein privater Blog ist, möchte ich hier Themen beschreiben die mich interessieren, auf bebloggt.de möchte ich dann mehr künstlerisch agieren und andere Themen behandeln und diskutieren / analysieren.

Blöd gerade, vieles liegt einfach brach gerade und das ärgert mich! Podcasts aufnehmen scheitert an der Zeitknappheit die aktuell bei mir herrscht. Termine, Termine... argh zum Mäusemelken! Und die wenige freie Zeit die ich habe steckt in anderen Projekten. Meine Videoprojekte, dazu komme ich noch 1-2x in der Woche. Ich muss dringend mein Zeitmanagement überdenken und anders verteilen. Nur wie?
Bei meiner Ernährung konnte ich nun ein bisschen was verändern und ich merke nicht das ich zugenommen hätte. Ich stelle mich nicht mehr täglich auf die Waage, wieder 1x in der Woche und das Samstag morgen. Ich bin nun beim letzten Loch des Gürtels angekommen, ein gutes Zeichen. Morgens, wie immer Früchtück mit Yoghurt und wenn ich noch hunger haben sollte esse ich etwas Obst. Mittagsessen mit Kohlenhydraten, Abends versuche ich nun wieder Kohlenhydrate zu sparen, also auch Kartoffeln wieder zu meiden und wenn nur Reis zu essen. Also eher einen Simply Diet / Logi Mix zu fahren. Mal kucken wie das wirkt. Dankbar bin ich für die Jahreszeit, da man nun wieder Suppen und Eintopflastig kochen kann, was sehr meiner Ernährung zu gute kommt. Werde nun ein paar Eintopfe ausprobieren und da meine Chillis nun immer reifer werden, kann ich auch schön scharf kochen. Denn Chillis sind sehr gut beim Abnehmen, da sie den Stoffwechsel ankurbeln und die Verdauung fördern. Heute Abend kommt auf jeden Fall eine in meinen Topf ;-)

In diesem Sinne, euch einen schönen Tag.

Gruß euer Uhltak

Montag, 15. Oktober 2012

Er hat es getan!

Fangen wir mit etwas an, dass in die Geschichtsbücher gehen wird

Felix Baumgartner springt aus 39 km höhe

Wer sagte das noch gleich, war es der N24 Reporter: "Wenn ein Mensch davon spricht aus 39km Höhe zu springen, dann kommt er in die Irrenanstalt. Wenn ein Extremsportler wie Felix Baumgartner das sagt, dann steht die Welt Kopf!"
Nach hin und her, springt er oder nicht, kann er springen oder macht das Wetter ihm einen Strich durch die Rechnung, hat es gestern Abend gegen 20:06Uhr unserer Zeit geklappt.
Wir haben so gegen 19:30Uhr eingeschalten und dann zugesehen wie der Ballon weiter und weiter steig und wie die Checkliste abgearbeitet wurde, bis hin zum Sprung. Krasse Bilder, Minuten langer freier Fall, Schallmauer durchbrochen und heil und gesund gelandet. Damit hat sich der Österreicher Felix Baumgartner 3 von 4 angepeilten Rekorde geholt. Geschichtsträchtig und eine krasse Leistung. Man muss schon irgendwo ein wenig irre sein um das zu machen, aber es hat super geklappt und man kann nur sagen, gratz zu dieser Leistung!

Dann, am Wochenende hatten wir ein interessanten Termin zum Thema Finanzen, Versicherungen und ganz wichtig, wie es mit Immobilien ausschaut. Ihr wisst ja, ich schaue schon seit einer weile nach einer Wohnung oder Haus zum kaufen. Nur wussten wir nicht, was können wir uns leisten und kann man sich das in diesen Zeiten überhaupt leisten. So, nach dem Termin sind wir schlauer. Ja es geht und unser Limit haben wir nun auch! In diesem Rahmen werden wir nun intensiv suchen und auch, mit etwas Glück, etwas finden.
Auch wurde der Grundstein für die Hochzeit gelegt, heißt die Planung des Budgets besprochen. Bis jetzt sieht alles gut aus. Ich bin gespannt, in ein paar Wochen geht es dann weiter, bis jetzt ist noch alles fluffig!

Ansonsten, es war ruhig am Wochenende. Vettel hat den Korea GP gewonnen und ist nun wieder Platz 1 in der Weltrangliste. Heißt er kann es packen, dritter Titel in Folge, wenn alles gut geht!
Das Rennen haben wir zwar verpasst, haben die letzten 10 Runden gesehen, aber gewonnen ist gewonnen.

Soviel von mir, etwas kurz angebunden gerade ;-)

In diesem Sinne

Grüße euer Uhltak

Freitag, 12. Oktober 2012

Nicht mehr weit!

Wenn ihr das lest, dann wisst ihr, es ist nicht mehr weit. Also das Wochenende ist nicht mehr weit entfernt.Ein paar Stunden noch, dass ist alles! Ich für meinen Teil freue mich auf das Wochenende, da es einige interessante Erkenntnisse wohl bringen wird und ein paar spaßige Termine.

Heute Abend geht es ja in Madagascar 3. Nach dem Teil 2 eher so lala war, wünsche ich mir, dass Teil 3 wieder lustiger wird. Die Kritiken sind bis jetzt durchweg positiv und wohlgesonnen. Eigentlich will ich ja unvoreingenommen ins Kino gehen, aber da ich Teil 1 und 2 kenne und vor allem Teil 1 sehr mag, hab ich eine gewisse Erwartungshaltung eingenommen. Die Trailer haben ihr übriges getan:



Morgen geht es ja zum Essen mit den Eltern meiner bald Frau. Wo genau es hingeht, werden wir wohl morgen dann erst sehen, auf jeden Fall irgendwo oben auf der Alb soll es sein. Zwar ist der Samstag dann schon sehr verplant, aber der Sonntag nicht.

Sonntag möchte ich die Zeit nutzen um endlich meinen WoW Charakter (meinen Todesritter) vollends auszustatten. Da ich nun als "Tank" eingesetzt werden soll, muss ich mich für die kommenden Raids nach equippen. Das kostet Zeit und vor allem Geduld und Glück! Wie gesagt, am Sonntag habe ich dann Zeit dafür und schaffe dann die Voraussetzungen für nächste Woche, denn da werden die 25ziger Raids eröffnet werden und die Jagd nach den Server Firstkills in diesem Bereich! Oh, ich sollte dann die Zeit nutzen und mir die ersten Guides anschauen zu. Aus dem 10ner höhere ich ja schlimmes. Aber es ist immer das selbe, am Anfang ist alles schwer und warten wir noch ein paar Wochen, dann ist alles easy, zum einen da Gear vorhanden ist und Erfahrung, zum anderen da Blizzard die Inis nerven wird! Ein beliebtes Spiel dass man mittlerweile schon kennt und man mit rechnen kann. Die Pros schimpfen dann wieder, die "normalen Spieler" schimpfen, die Pros werfen den normalen Spieler vor Ego F***er zu sein, dass werfen aber die normalen Spieler den Pros vor und alles kreiselt vor sich hin... am Ende hört Blizzard auf die Masse und das sind nun mal die normalen Spieler. Es ist also ein Spiel im Spiel um Kommunikation und Einflussnahme. Denn die richtig guten sind eh schon durch, von daher, wayne!

Naja aber dann ist das Wochenende auch wieder vorbei und die nächste KW steht an!

In diesem Sinne, euch allen ein schönes Wochenende.

Gruß euer Uhltak


Donnerstag, 11. Oktober 2012

Meine Lieblingswebcomics

Regelmäßig lese ich ganz gerne noch Comics, vor allem hier im Internet. Anbei eine Auswahl an begabten Zeichnern die ihre Werke ins Netz stellen:


shakes and fidget
Sehr witziger Comic der ursprünglich und noch heute sehr viel mit WoW zu tun hat. Sehr hübsch und liebevoll gezeichnet und hammer lustig! Empfehlung!

Leben ist kein Ponyhof
Der Blog / Comic von Sarah Burrini. Sie macht sich selber zur Comicfigur und lebt in einer außergewöhnlichen WG, nämlich das Pony Butterblume, El Pilzo (der Pilz) und Ngumbes der Elefanten. Sehr unterhaltsam und mehrmals in der Woche erscheint ein neuer Strip.

suesses und saures
Etwas zynisch, dennoch sehr genial zum immer wieder lesen.

der-flix
Comics wo man öfters auch mal nachdenken muss, vor allem die Serie "Schöne Töchter".

nichtlustig
Ein Internetz klassiker. Immer wieder lustig zum reinschauen, ich muss mir unbedingt die Kochente als Tattoo stechen lassen!!!

ruthe
Ein Urgestein, eine Urgewalt, kurz um einer meiner Lieblingscomics.

totaberlustig
Etwas makaberer Humor, aber auch sehr treffend. Immer wieder gut!

So dass waren so meine persönlichen Lieblingswebcomics, also die wo ich regelmäßig verfolge.

Schaut mal rein, es lohnt sich.

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Abschalten

Wer kennt es nicht, die Tage wo es mal etwas hektischer ist, wo man auch mal Stress hat und nicht weiß wo einem der Kopf steht. Sogar wenn man Feierabend gemacht hat, also in der Bahn sitzt kreiseln die Gedanken noch um die Probleme des Tages und es dauert eine gewisse Zeit bis der Kopf wieder so leer ist um neues aufzunehmen. Die einen gehen Joggen, ich dagegen Koche oder stemme Hanteln. Irgendwie ein gutes Gefühl und egal wie vernagelt man war, im Sinne von nicht auf die Lösung kommen, einmal frei im Schädel und man hat wieder gute Ideen und löst die Probleme des Vortages auf. Erst jetzt wieder, gestern nicht weiter gekommen, einen Kopf gemacht (wie kann ich es lösen) heute morgen, badabumm, alles geht nun wieder! Darum ist es absolut wichtig seinen Kopf regelmäßig zu entrümpeln und zur Ruhe kommen zu lassen.
Ich, zum Beispiel, würde gerne Gedanken und Wissen so ablegen können wie in einer Bibliothek oder einer Baumstruktur eines Verzeichnisses. Denn ich habe das Gefühl, bei mir hängt das Wissen unaufgeräumt im Gehirn. Bisschen Struktur und Ordnung wäre toll. Vielleicht sollte ich eher mal mein Gehirn trainieren und versuchen das irgendwie hin zu kriegen. Gerade wenn ich viel Wissen in mich aufnehmen soll, merke ich wie ich zwar was behalten kann, aber einiges neben raus geht. "Buffer Overflow", "Package Lost", wie man es nennen will. Ist es vielleicht eine Alterserscheinung, dass man nicht mehr so Aufnahme fähig ist, oder ist eine Selbstausbildung mit viel Lesestoff und wenig Anleitung und Strukturierung zuviel auf einmal?
Eine gute Frage.Mir fehlt von Zeit zu Zeit der "Anker" zum Bezug. Vor allem wenn man mit viel Abstrakten zu tun hat. Werde mich wohl in den nächsten Tagen näher mit dieser Thematik befassen, denn ich möchte meine Kapazität erweitern, vor allem was Wissen angeht ;-).

Mal was anderes. Nun da der Herbst vor der Tür steht, merke ich wie sichtlich meine Motivation sinkt. Vor allem bei meinem Ernährungskonzept. Seit ich wieder bei mir in der Firma bin, hab ich es schwerer meine Linie durchzuziehen. Zwar kommt hier täglich ein Service vorbei der Brötchen und Salat liefert, dieser ist aber teuer und hat nicht immer das passende dabei. Ich behelfe mir gerade damit: Essen von zuhause mitzunehmen und aufzuwärmen, nur bleibt nicht immer etwas übrig. Auch habe ich ziemliche gelüste in letzter Zeit, die ich auch nur schwer abblocken kann. Auch ins Fitnessstudio komme ich kaum noch, da die Termine langsam aber sicher uns den Freiraum nehmen. Zwar mache ich täglich meine Übungen, nur so richtig geht es wieder nicht weiter. Ich brauche einen neuen Zeitplan, ein besseres Zeitmanagement und ein Konzept wie ich vorgehen kann um nun mein Ziel zu erreichen. 3 Wochen wären es noch, aber 6KG in 3 Wochen, wäre schon sehr ungesund oder ich müsste eine Diät machen was nur kurzfristig etwas bringen könnte. Vielleicht sollte ich mich einfach mit dem Gewicht zufrieden geben und zwischen 93-96KG verweilen. Diese ganze Geschichte mit dem Job Wechsel, Stress und was sonst so anliegt hindert mich. Zum Glück weiß ich an was es liegt. Ich werde mir nun was überlegen, vielleicht doch wieder ein paar Wochen auf LOGI wechseln und kucken was dann der Körper macht. Bis dahin werde ich wohl einfach ein Mensch sein. Weiterhin nach Simply Diet essen, auf mich achten und es nicht übertreiben aber ab und an was naschen.
Es ist manchmal einfach schwer, aber dann spricht man drüber und hofft auf Tipps. Denn über die würde ich mich freuen.

In diesem Sinne

Gruß euer
Uhltak

Dienstag, 9. Oktober 2012

Kuhn oder Turner

Sonntag war ja Wahltag bei uns hier in Stuttgart. Es geht um den Posten des neuen Oberbürgermeisters in Stuttgart. Herr Schuster tritt nicht mehr an und somit bricht und bröckelt die CDU Front weiter auf in BaWü. Ich persönlich begrüße es, denn das Schreckensduo Mappus und Schuster sind nun dann mehr als Geschichte! Mappus bekommt zurzeit dass was er verdient und Schuster, wird in die Geschichtsbücher eingehen als OB der Stuttgart zwar prägte aber mit S21 sich kräftig in die Nesseln gesetzt hat. Nun stehen neue Herausforderer im Raum, aber keiner konnte sich direkt beim ersten Wahlgang durchsetzen. Herr Kuhn und Herr Turner konnten sich klar absetzen, wobei Herr Kuhn etwas die Nase vorne hatte. Nun werden die Stuttgarter wieder an die Urnen gerufen. Nur wenn soll ich wählen. Der Kandidat, den ich unterstützt habe ist raus aus dem rennen (Harald Hermann von den Piraten, alleine schon da ich im Wahlkampf immer wieder Infos geliefert habe zu Themen und versucht habe zuzuarbeiten, sofern es die Zeit zuließ). Doch nun Kuhn oder Turner, so richtig mag ich mich nicht zwischen den beiden entscheiden.
Den Vor- Turner mag ich nicht haben, ich wähle niemanden von der CDU und schon gar nicht wenn jemand mit einer LSD Brezel Werbung macht! Eine Brezel mit Händen die sich selber diese schütteln? Man muss nicht auf Acid sein um das komisch zu finden. Dazu diese ganze Masche: "Ein Bürger als Bürgermeister...!" Damit kann man in Amerika vielleicht stimmen fangen, aber hier, bei einer Stadt die geteilter nicht sein kann. S21, immer noch ein Streitthema, Termin hat sich wieder verschoben und wird sich wieder verschieben. IC Entgleisung, heute wieder Störung im Betrieb, da kann doch was nicht stimmen, da ist doch was faul und das die Baustellen Rund und im Bahnhof nichts damit zu tun haben, NEIN, bestimmt nicht *zwinker, zwinker*.
Also CDU und die grauen Ansichten kann man den Hasen geben.
Alternative, Kuhn wählen, ich weiß nicht. Ich habe irgendwie Angst dass dann nur noch Tempo 30 in der Stadt ansteht, eine City- Maut kommen könnte und für den Wohnbau keine neuen Projekte vorangetrieben werden könnten.
Ich sehe das als schwierig an, vor allem da mir beide Kandidaten nicht zusagen, aber Kuhn hat leicht die Nase vorne, alleine wegen S21!



Bruno flippt aus und zurecht!

Nach dem 2:2 Ergebnis gegen Leverkusen rastete Bruno Labbadia bei der Pressekonferenz aus. "Am Arsch geleckt!", "Mülleimer", um ein paar Schlagworte zu zitieren aus der Wutrede und ich kann ihn verstehen! Die Mannschaft spielt nicht so wie man die kennt. Abstimmungsfehler, allgemein zuviele Fehler, viele Verletzte, Doppelbelastung (Europa Liga). Kaum Verstärkungen eingekauft, kein Spielraum für Investitionen. Die Jugend wird zwar eingebunden, aber noch nicht genug! Und hier kommt der Punkt, an dem man anfängt die Trainer zu beschuldigen Schuld an der Misere zu sein. Hätte hätte Fahrradkette! "Labbadia raus rufe" wenn ein angeschlagener Holzhauser raus möchte ist nicht die feine Art. Sportlich stimmt es nicht aktuell! Lieber zahlt man das Stadion ab, als in die sportliche Perspektive des Vereins zu investieren. Zuwenig Spieler werden verpflichtet um die Belastung zu stemmen! Was wird nun passieren, wenn Labbadia nicht hinschmeißt, wird er weiterhin seine Linie durchziehen, was bleibt ihm auch anderes übrig und im Winter werden Panikkäufe getätigt, hoffentlich ordentliche Leute und nicht was auf dem Grabbeltisch angeboten wird. Eine ordentliche Abwehr, vielleicht sogar einen neuen Regisseur der Ordnung in das Spiel bringt!
Dem Trainer einen Vorwurf zu machen, vor allem so früh, ist doch noch unnötig, vor allem wenn das Management des VFBs dringend etwas tun muss. Man beobachtet das immer wieder, auf Schalke war es so, auf Dortmund war es so, in Bremen. Immer wenn das Stadion ausgebaut wird, rutschen die sportlichen Interessen der Clubs ins Bodenlose und es wird nicht viel investiert, darauf hin sacken die Mannschaften ab und es werden munter Trainer entlassen. Sowas muss aufhören, Budget für Investitionen bereitstellen und nicht nur ins Stadion investieren! Also Kopf hoch Bruno, noch bist du nicht der Problembär von Stuttgart! Aber nach dem Winter sollten die Jungs performen und bereit sein!



In diesem Sinne

Gruß euer Uhltak

Montag, 8. Oktober 2012

Von Schweinen und Messen

Beschwerde! Hallo, jemand da? Ich habe ein wichtiges Anliegen und niemand interessiert sich dafür! Es geht um die Geschwindigkeit von Wochenenden. Sie ist viel zu hoch! Die Wochenenden sind viel zu schnell rum, vor allem bei der Termin- Dichte! Das kann nicht so weiter gehen! Gerade war es noch Freitag, man hat gemütlich zu Abend gegessen, einen Film gesehen, schwupp ist es Samstag und dann Sonntag und man sitzt wieder am Schreibtisch und denkt sich, wo ist die Zeit hin?

Aber zum Wochenende. Wie gesagt, Freitag, Essen, Film schauen und bissel daddeln. Samstag, puh das war ein harter Tag. Früh morgens raus um zu putzen. Danach Einkaufen gehen und einen Gutschein noch abholen für den Geburtstag, den wo wir am Abend waren. Danach ging es für ein paar Stunden auf den Wasen zum Volksfest.
Jedes Jahr wird es abartiger und noch voller! Es ist Samstag Mittag, eine gute Zeit um etwas zu essen, das Wetter ist naja (noch regnet es nicht). Eine Invasion von Trachtenträgern, ob Lederhose oder Dirndl, jeder zweite trägt Einheitslook! Als ob es zur Pflicht geworden ist so etwas zu tragen. Als Otto Normal Besucher fühlt man sich gleich in der Unterzahl, aber noch individuell, da man sich keinen Trend oder Dogma unterwirft. Alles ist enger, eventuell dem Aufbau geschuldet, da man dieses Jahr alles sehr verwinkelt aufgebaut hat, anstatt große und breite Laufwege anzulegen. So staut es sich, man hat viele Menschenaufläufe und kaum Platz. Stimmung, ja Mittags ist ja noch alles entspannt, die Zelte sind schon geschlossen, ohne Reservierung kommt man kaum rein. So liefen wir einmal hoch und wieder runter, aßen ein bisschen was und tranken noch was, denn Abends wartete etwas besonderes.

Am Abend waren wir zu einem runden Geburtstag eingeladen. Stilecht gab es ein Spanferkel vom Grill. Das Schweinchen wurde knusprig rundum gegrillt über 7 Stunden. Ich freute mich schon richtig und hatte auch ordentlich Appetit mitgebracht. Salat und Schwein, so muss das sein. Als es ans anschneiden ging, stürzten sich die anderen Gäste auf Schnauze und Ohren, dann Filet, Fleisch aus der Oberschale, Keule und vom Schinken. Ich wartete immer noch, ich wollte etwas bestimmtes, nämlich Ribs! Ich wollte Spareribs essen und ich bekam sie! Acht schöne Rippen, noch an der Wirbelsäule dran zum puhlen und knacken. Es ist einfach was anderes, vielleicht etwas animalisches, Feuer, gegrilltes Fleisch, automatisch nimmt man die Hände, bricht Knochen heraus, löst das Fleisch mit den Fingern vom Knochen, das btw clean of the bone runterkam. Meiner Freundin brauchte ich ebenfalls ein bisschen Fleisch vom Hintern mit, alles schaffte sie nicht, von dem Rest machte ich mir noch ein schönes "Pulled Pork Sandwich". Kulinarisch war es eine super Feier, nur kannte ich die Kolleginnen meiner Freundin und die eine Kollegin die Geburtstag hatte und ihren Freund. Ansonsten war ich nur Beiwerk und kannte niemanden. Da wird es einem schon mal Langweilig, vor allem wenn man Fahrer ist und nichts trinken kann... Aber es war trotzdem nett und an diesen Grill- Leckerbissen werde ich noch eine weile denken.

Sonntag ging es noch auf die Ludwigsburger Hochzeitsmesse. Eine sehr kleine Messe, aber unser Ziel haben wir erreicht. DJ's haben wir abgeklappert und zwei brauchbare gefunden. Hochzeitskarten haben wir gefunden zu einem guten Preis. Meine Freundin hat ein attraktives Angebot von einem Stylisten bekommen die ins Zimmer kommen und vor Ort Make Up und Haare machen, dazu hat sie ein paar Termine ausmachen können um nach einem Kleid zu schauen. Also hat es sich gelohnt und die paar Ocken waren gut angelegt. Ich lasse mir noch Zeit bis Januar, erst dann werde ich nach einem Anzug ausschau halten.
Da wir beide uns etwas verkühlt haben am Samstag, schnieften wir um die Wette und mussten den Frosch im Hals kratzen lassen. Heißt Tee wird wohl zum Hauptkonsummittel werden die nächsten Tage.

Tja und das war das Wochenende, so schnell wie es kam, so schnell war es vorbei. Die nächsten Wochenenden sind ähnlich verplant. Reaktion, wir werden uns ein Wochenende im November komplett frei halten. Alles Freitags erledigen und Samstag und Sonntag nichts machen! Nicht weggehen, keine Pflichten und Zeug, Essen bestellen, unrasiert in Jogginghose und gepflegt rum nerden. Zocken, Filme schauen! Oja, da muss bald ein Termin her dafür!

In diesem Sinne.

Viele Grüße euer
Uhltak

Freitag, 5. Oktober 2012

Hardcore WE inc!

Es war so eine schöne ruhige Woche. Zwar Arbeiten und Termine, aber mein Job macht Spaß, ich fühle mich wohl und habe Abends dann meine Freizeit. Diese Woche war ja mit einem Feiertag gesegnet, einen Tag in der Woche zum ausspannen sollte es jede Woche geben ;-), aber das als Off Topic Forderung an die Damen und Herren in Berlin. Gestern Abend waren wir mit unseren beiden Katzendamen beim Tierarzt. Wir haben es ja gerade mal 5min mit dem Auto zum Tierarzt. Nur Lucy heult bei jeder Autofahrt. Mausi ist dagegen viel entspannter und ergibt sich ihrem Schicksal. Das in die Körbchen locken ist auch mit viel Raffinesse vorbereitet. Mit Leckerchen in den Flur locken, dann alle Türen zu und dann die Körbe in die Wohnung rein. Am Blick der Mietzen sieht man dann: "Oh f***, jetzt heißt es Auto fahren! Oh f***, die Tante in weiß die uns wieder eklig anfasst und mit der Spritze ansticht. Dementsprechend muss man aufpassen beim in den Korb setzen, man will ja nicht gekratzt oder gebissen werden. Der Besuch an sich war unspektakulär. 5min Lucy, 5min Mausi, und wieder nach Hause und ich war 60€ los für 10min Aktion. Aber nun ist wieder für ein Jahr Ruhe und die beiden süßen sind auch nicht sonderlich nachtragend.

Nun Morgen geht es in die Stadt, meine Freundin muss noch ein paar Sachen besorgen. Eine Kollegin hatte Geburtstag und dafür gilt es noch etwas zu besorgen. Danach wollen wir noch über den Cannstatter Wasen laufen und das Volksfest auf uns wirken lassen, eine Kleinigkeit essen und so weiter. Dann zurück, einkaufen gehen und dann weiter zum Geburtstag. Boah, klingt nach Stress, aber hey von nichts kommt nichts.

Sonntag Mittag geht es dann nach Ludwigsburg auf die Hochzeitsmesse. Ich war noch nie dort, vielleicht ist diese auch nicht so groß und wir sind zeitnah fertig. Wieder dutzende Aussteller die einen ausquetschen und wieder lustig fragen: "Wann ist denn dann ihr schönster Tag im Leben?" Dieses Jahr kann ich die Frage sogar beantworten. Im Grunde sind wir aber nur für die Gutscheine da und meine Freundin um sich Ideen für ihr Kleid zu holen. Als Mann hab ich das leichter, ich muss nur in die einschlägigen Herrenbekleidungsgeschäfte gehen und sagen: "Machen Sie mich zu einem Prinzen!" -> Ergebnis: Anzug, Weste, Krawatte, Schuhe und Zeug und Mutter muss Zahlen ^^. Vielleicht findet sich auch noch ein weiteres Schnäppchen, ich will ja nach einem brauchbaren DJ kucken, für die Musik und die K- Frage, also die Karten Frage, können wir auch gleich klären und uns Angebote holen. Brauchen ja Einladungskarten, Tischkarten und Dankes- Karten. Zum Thema Ringe, da ich weiß was ich will und wie es aussehen soll, sind wir höchstens auf einen Gutschein von 123 Gold.de scharf, sofern die vor Ort sind.
Abends liegt dann noch ein Let's Play an, nämlich, LoL, also League of Legends. Gabz recht, ich stürzte mich in das gehypte Game und habe null Plan. Muss mir bei Gelegenheit das Tutorial anschauen, damit ich nicht ganz so rum eiere. Da verlasse ich mich aber voll und ganz auf meinen Kollegen, der schon einige Partien hinter sich gebracht hat.

Ihr seht, es wird uns nicht langweilig und mir bleibt nun nur noch übrig, euch allen ein schönes Wochenende zu wünschen. Bis Montag dann.

Gruß euer Uhltak

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Geschafft!

Es ist geschafft, mein erster WoW Char ist nun endlich 90. Neun Tage nach Release und mein Deathknight hat die 90zig geknackt. Okay, es ist keine Gehirn- OP gewesen und andere Kollegen haben ihren zweiten oder dritten Char auf 90zig. Für mich ist es trotzdem etwas besonderes, da ich in der wenigen Freizeit etwas zu Ende bringen konnte. Jeder Mensch hat sein Hobby und dieses möchte er gerne ausleben. Für mich sind es nach wie vor Computerspiele. Seit 24 Jahren fröne ich diesem Hobby und ich möchte es mir bewahren bis ich alt und grau bin.
Nun, nach der langen Levelphase, geht der normale Wahnsinn weiter.  Ausrüstung in Heros sammeln. Ruf farmen über Dailys. Zeug sammeln und craften für gutes Equip und dann ab IL 460 geht das raiden auch wieder los. Ich habe nun drei Gebiete komplett durchgequestet, dazu viele Inis gemacht, was sehr gut ist, denn ich hatte gleich das passende Item Level um Heros gehen zu können. War auch gestern Abend dann in drei Heros unterwegs, leider nur mit einem Erfolgreichen drop, einen Ring. Besser lief es bei Coren Düsterbräu, Eventboss des Braufestes, beide Tank Trinkets bekommen, brauch nun noch die DD Trinkets. Heute Abend dann wieder.

Wie hat mir nun die Levelphase gefallen. Ehrlich, das letzte level zieht sich sehr. 27 Millionen punkte können sehr lange sein. Vor allem im Kun Lai Gipfel. Man muss wirklich schneller die Gebiete wechseln, einfach aus dem Grund, da man mehr in den höheren Gebieten bekommt. Anfangs bekommt man echt tolle Quests, Abwechslungsreich, nette Sachen mit Fahrzeugen und so einem Kram, was die Atmosphäre lockert. Gegen Ende verkommt alles nur noch zu kill und sammel Quests, was schade ist. Ein bisschen mehr von diesen, ich nenne sie nun einfach mal Fahrzeug- Quests, wären toll gewesen. Aber, ich habe die anderen Gebiete noch nicht gesehen, werde diese mir mit dem Krieger dann anschauen. Primär möchte ich aber mit dem Krieger Instanzen machen und das ganze als Let's Play auf dem Spielemagazin.net Channel hoch laden.
Aber nun nehme ich mir erstmal eine Woche "Level frei". Möchte nun das Endgame genießen und mich an die neuen Systeme gewöhnen. Dailys machen, Mats farmen und Inis abgrasen.

Um noch etwas zum Feiertag zu sagen. Gestern Mittag waren wir zum Grillen eingeladen worden. Das Haus, wo die Eltern meiner Freundin wohnen, veranstaltet jedes Jahr ein Hausfest. Jeder bringt etwas mit und grillt zusammen. Ist immer sehr nett und auch lecker. Dieses Jahr war das Event in den Oktober gefallen. Zum Glück hat das Wetter gut gehoben und man konnte das aus- grillen richtig genießen. Fleisch und Salate, super lecker und am Ende noch einen Apfelkuchen. Eigentlich hätte ich nur Fleisch und Salat essen dürfen, aber wenn es mal so gut schmeckt, dann muss man auch mal ran und was essen. So gesehen war es dann auch okay, denn Abends war ich immer noch so satt dass ich nichts mehr gebraucht habe. Frühstück und Mittag, passt! Eigentlich wollte ich Abends noch Fisch zubereiten, aber zum Glück rennt der mir nicht weg (Kühlschrank). den gibt es dann heute Abend, nach dem wir mit den Katzen beim Tierarzt waren. Ein Jahr ist wieder vorbei und es ist Zeit für den jährlichen Check Up oder wie ich es nenne, den Katzen TÜV. Das wird wieder ein Theater werden, vor allem die Katzen in die Boxen verladen. Die werden sicher heute Abend ziemlich Sauer sein, zumindest Lucy. Mausi ist da weniger nachtragend. Mal schauen.

In diesem Sinne.

Viele Grüße
euer Uhltak

Dienstag, 2. Oktober 2012

RIP Mr. Bach

Gestern Abend kam die Meldung rein. Dirk Bach ist verstorben, im Alter von 51 Jahren. Bekannt wurde er durch TV und Bühne, vor allem die Dirk Bach Show war eines der Highlights. Sehr schade und 51 ist absolut kein Alter. Auch wenn ich kein Freund von "Ich bin ein Star holt mich hier raus!", bin, trotzdem war Dirk Bach immer lustig anzuschauen in seinen Rollen und in seinen Sketschen. Sehr schade und es bleibt nicht mehr viel zu sagen als, Ruhe in Frieden.


Nach so einer Meldung ist es schwer nun den Blog wieder auf andere Themen zu lenken. Vor allem wenn man aktuell nicht viel schreiben kann. Aber das was ich habe, das möchte ich heute wieder teilen.
Gestern wollte ich mir ja einen neuen Router kaufen, da ich so langsam glaube, dass mein D-Link Router den Geist aufgibt. Also ab zum Saturn und nach einem bestimmten Modell ausschau gehalten. Den Belkin n600 DB Router. Kann viel, ist für unter 50€ zu haben, laut Amazon. Also hin und geschaut, nichts da, Verkäufer gefragt und ein Hoffnungsschimmer:" Der kam heute erst frisch rein, ist wohl noch im Lager, ich hol ihnen einen!" Nach gut 10min warten kommt der Herr zurück, nur nicht mit dem passenden Gerät. "Muss ich bestellen, dauert 2-3 Tage und ich brauch eine Anzahlung von 10%." Ähm, wenn ich so lange warten soll, dann kann ich mir das Teil auch im Internet bestellen, bei Saturn.de oder Amazon. Dann brauch ich nicht extra wo hindackeln und es abholen. Manchmal erschließt sich mir die Logik nicht. Warum soll ich es da kaufen, wenn ich es im Portal genauso kaufen kann und nicht noch mal Extra wo hin muss?
Weiter, dann wollte er mir ein anderes Gerät raussuchen, fand aber nichts was an das Belkin hin kam, außer das n750 für 100€ ... nee soviel will ich dann auch nicht ausgeben. An dem Punkt konnte er dann nichts mehr tun. Schade für den Laden, gut für mich. Ich habe das Teil nun für 48€ bei Amazon gekauft, also 6€ billiger als beim Saturn. Muss sicher noch 3 Tage warten, aber es kommt frei Haus und ist billiger als bei Saturn. Auch wenn Saturn einen Online Shop hat, man sollte sich mehr ans Internet und den Top Sellern anpassen. Nicht umsonst setzt Amazon so einiges um jedes Jahr.

Schön das morgen Feiertag ist. Aufstehen, eingeladen sein zum essen bei den Eltern meiner bald Frau. Mal nicht kochen müssen, dass ist auch mal schön. Zwar mag ich es zu kochen, aber bekocht zu werden ist auch toll :-) . Vielleicht gehen wir morgen auch noch ins Fitnessstudio, anbieten würde es sich, falls nicht, will ich es morgen schaffen und endlich mit dem DK 90 werden! Das letzte Level zieht sich so ungemein. Gestern Abend gerade mal ein 1/4 Level geschafft, ätzend und es warten noch 2 Chars die auf jeden Fall 90 werden sollen, ein Panda Mönch und andere Twinks... Aber wie man Blizzard kennt, schraubt man sicher bald wieder an der EP Schraube.
An dieser Stelle denkt sich so mancher: "Boah, die EP sind doch genug, das geht schon so viel zu schnell."
Mag sein, dies ist nun keine Aussage von mir, aber die Erfahrung macht es aus, dass irgendwann hier etwas geändert wird und man auch wieder weniger EP braucht. Ich habe nun 3 Gebiete gesehen, zwei hab ich komplett gemacht, das dritte noch und ich hab die 90. Beim nächsten Jahr werde ich mehr durch die Gebiete springen und mir die anderen anschauen. Denn, Fakt ist, man kann nie alles sehen beim Levelvorgang. Und die wo wenig Zeit haben oder das Leveln an und für sich nicht mögen, werden sicher nach einer Vereinfachung fragen um mehr Zeit für Endcontent zu haben, der im Moment sehr mächtig aussieht. Ich hab noch nicht einen Pet Battle gemacht, Instanz und Questen, that's it.
Morgen, ich hoffe das es morgen soweit ist!

In diesem Sinne, Daumen drücken ^^

Gruß euer Uhltak