Mittwoch, 2. November 2011

Was für ein Müll...

Kann man das glauben? Was ich die letzten Tage für einen Müll gesehen und gehört habe ist echt schlimm. Da ich in BaWü lebe, hatte ich das große Glück gestern einen Feiertag genießen zu dürfen. Ausspannen, leider hat das Fernsehprogramm den täglichen Wahnsinn nur bereitgestellt, da einige Bundesländer keinen Feiertag hatten. Sei es drum. Am Montag Abend hab ich mir schon wieder gedacht: "Ey geht's noch?!" 1 gegen 1 auf SAT1, Cybermobbing, brauchen wir einen Facebook Ausweis?..... Als hoch kompetente Gastrednerin war Natascha Ochsenknecht in der Runde dabei. Wer die Dame nicht kennt, Ex Frau von Uwe Ochsenknecht, die hier als die "Mutter" gelten möchte die aufpasst was ihre Kinder so treiben im Netz. Bestimmt, wenn ihre Söhne in der Bildzeitung Interviews geben mit wem und was sie alles GV haben. Und die Dame ist auch nicht besser dran, Medienwirksam ihren Bettspielgefährten zu präsentieren. Also in meinen Augen nicht die richtige um über das Thema zu debattieren! Dann geht es los, ein Beispiel von einem Mädchen, dass Online gemobbt wurde und dann der Einstieg. Spielerisch versucht Frau Ochsenknecht für ihre Idee zu werden, einen Ausweis für Facebook zu fordern:" Wenn der Karl Mist redet kann in der XY dann bei der Polizei melden usw und sofort...!" Die herrschende Fachkompetenz ist erschreckend... nicht!
Dann die restlichen Gäste, ein Piraten Partei Politiker, Medienwissenschaftler und ein Psychologe. Der Herr von der Piraten Partei betet indirekt den Hackerkodex runter: Informationen müssen frei sein .... (Nur Wau- Holland sagt: freie Informationen nützen, Private Daten schützen), Wissenschaftler und Psychologe liefern sich Wortgefechte und immer wieder Frau Ochsenknecht mit ihrem Fachwissen, was sie aus der Bunten oder Gala angelesen hat, in der Zeit wo man ihr die Haare macht. Alter ernsthaft! Die Diskussion plätschert vor sich hin, Ergebnis null, aber gut das man mal darüber gesprochen hat. Wenn man was ändern möchte, sollte man bei der Regierung ansetzten, bei der Bildung und bei der Erziehung. Man muss den Kids schon frühzeitig eintrichtern. Man kann euch dran kriegen! Das geht technisch schon, aber leider geht man dem nicht verstärkt nach! Darum, gäbe es ein Schulfach, was da hieße: INTERNET, in dem 4 Stunden die Woche die Funktionsweise des Internets erklärt wird, wie Kommunikation funktioniert, wo Cybermobbing ein Thema ist und wie man sich gegen Mobber und Trolle wehrt im Internet, was sind die Techniken, wie kann man so jemanden erwischen. Wie bewege ich mich im Internet? Dann sind Diskussionen perse unnötig. Meine 4 Cent zu dem Thema!

Weiterer Knaller, gestern Abend wieder in den Nachrichten: Euro Krisengipfel, diese Woche vor dem G20 Gipfel... hmm hieß es nicht letzte Woche, dass es der letzte Eurokrisengipfel war? Eigentlich ja, nur irgendwie dreht nun der griechische Staatschef völlig ab. Wir fassen mal zusammen. Die EU rettet Griechenland den Arsch, räumt auf mit Korruption und Vetterleswirtschaft, Griechenland soll sparen und ordentlich wirtschaften. Die Menschen hauen Athen zu klump, Demonstrationen am laufendem Band. Nach Monaten kommt der Typ nun auf die Idee, hmm lassen wir mal das Volk entscheiden ob wir dem Rettungspaket und den Reformen zustimmen.
60% der Griechen wollen keine Sparmaßnahmen, keine Reformen, ohne diese Reformen wird das Land pleite gehen und dann ist Griechenland draußen aus der Euro Zone. Erst erlässt man den Jungs die Schulden und nun wird die ganze Arbeit über den Haufen geworfen... nachvollziehen kann das keiner! Will er Wählerstimmen retten? Ich glaube nicht Tim!
Jetzt ätzt die Welt wieder, wieder Krisengipfel hier, Krise da.... es wird langweilig. Die letzten Tage waren so schön ruhig ohne dieses Thema und nun kommt es wieder hoch! Verstehe es wer will.

Ich sag ja, die letzten Tage waren interessant zum fernsehen und Kopf schütteln!

In diesem Sinne!