Donnerstag, 3. November 2011

Geruchskontrolle im Bus

Moin zusammen,

wer kennt das nicht, außer denen die mit dem Auto in die Arbeit fahren. Nur bei mir lohnt das Auto nicht und meine Freundin benötigt es. Also fahre ich mit dem Bus, der heute wieder brechend voll war. Als ob die Leute 2 Tage frei genommen haben um Mo und Mi frei zu machen, Di war ja Feiertag bei uns. Stehe an der Bushaltestelle, höre mir einen Podcast an und denk nichts böses. Der Bus biegt um die Ecke und schon sehe ich, oha ganz schön voll.
Ich steige ein und kann einen Schritt hinter diese Klöppel tun, also diese Dinger die zurückschnappen und man gerne mal in die Leiste bekommt wenn diese zurückfedern. Nun gut ich kann nicht ganz nach hinten sehen, zu viele Menschen stehen im Gang und so stehe ich neben einem Mann im Anzug und schwarzen Lederschuhen und einer Dame mit lila Haaren. An der nächsten Station entleert sich der Bus merklich und ich kann nach hinten durchblicken. Die Leute stehen im Gang, aufgereiht wie ein Zick Zack Muster gehen aber nicht in die Mitte durch, da wo Platz ist und Stehplätze sind. Ab nach hinten denk ich mir, diese Kuschelsituation ist mir zu intim, ich wünsche etwas Platz, vor allem morgens! Ich schlage mich im Salome durch die Menschenmassen nach hinten durch und finde den Grund warum niemand in die Mitte stehen möchte. Ein älterer Herr mit seinen zwei Hunden steht dort. Die Hunde scheinen nicht das Problem zu sein, eher der Herr. Grundgütiger Herr im Himmel! Wie um alles in der Welt kann ein Mensch so abartig stinken und ich war schon auf Festivals wo Leute 4 Tage nicht duschen! Selbst dagegen war der Geruch ein Witz. Riechsalz, pff da lach ich drüber, ein Zug von dem Typ und du brauchst keinen Kaffee oder andere Koffein Extrakte mehr. Schnaps, Kotze, Urin, Giftmüll, Uran... keine Ahnung, alles war dabei und müffelte vor sich hin! Dieser Mensch verdient es eine Umweltplaktete zu tragen an der Jacke! Als ich endlich raus konnte aus dem Bus war ich glücklich und froh endlich wieder frische Luft Atmen zu können.
Darum wäre es wirklich ein guter Vorschlag, Geruchskontrolle im Bus! Wenn man gezwungen ist und angewiesen ist auf ein öffentliches Verkehrsmittel, dann sollten Leute auch nicht zur Belästigung werden, nur weil sie sich nicht waschen wollen. Und die "Penner" ausrede lasse ich nicht gelten, denn der Herr war kein Obdachloser oder Penner!

In diesem Sinne, immer eine Wäscheklammer dabei haben oder etwas japanisches Minzöl!