Mittwoch, 19. Oktober 2011

Müde Menschen, bei dem Wetter

It is time... Der Herbst ist im vollen Gange, lange ist es dunkel, kurz hell, dann wieder dunkel. Das Wetter wird schlechter, Regen, Nebel und das bÄÄh Gefühl stellt sich ein.
Abends packt man sich auf die Couch und genießt es im warmen zu sein. Der Fernseher bringt die Dienstag Abend Unterhaltung, ein paar Nüsse zum schnacken eine kühle Pepsi Light und Dr. House, btw sehr verschickte und coole Folge war das gestern. Schade das Cuddy mit House Schluss gemacht hat...
Naja, es könnte alles so gemütlich sein, wenn da nicht so eine müde Stimmung in der Luft schwebt. Es ist immer interessant und, dass klingt vielleicht etwas Schovi-mässig nun, irgendwo täglich beobachtbar. Meine Freundin und die beiden Katzendamen schlafen Regelmässig vor dem Fernseher ein. Irgendwann isses dann halb 11, bald geht es wirklich in die Falle zum pennen. Weckt man die Dame des Hauses hat man ein ähnliches Verhalten als ob man die Katze weckt. Krallen raus und pissig schauen! Bisschen mautzen, was in meinem Beispiel auch mit motzen gleichzustellen ist. Darum die Frage, macht Östrogen müde? Also einen akuten Eisenmangel konnte bei der letzten Blutuntersuchung nicht festgestellt werden bei ihr. Darum verstärkt das meine These ungemein. Um den entgegenzuwirken, da hab ich schon eine Idee, werd ich in Zukunft mir einen normalen Kräutertee machen und ihr Guaranatee mit einem Schuss Red Bull servieren. Der Abend ist zum Spaß haben da, die Nacht zum schlafen!