Donnerstag, 11. August 2011

Langsame Umstellung

Hallo zusammen,

da es ja am Montag mit Projekt UHU losgeht, habe ich schon jetzt beschlossen langsam aber sicher die Kohlenhydrate zu verbannen. Am Wochenende möchte ich dann die letzten Lebensmittel, die ich nicht mehr essen soll, zu verarbeiten um sie im Wochen- Einkauf nicht mehr nachzukaufen.
Was nicht da ist, kann nicht gegessen werden.

Irgendwie freue ich mich schon darauf, ich bin sehr gespannt wie es laufen wird. Die Motivation ist hoch, höher als bei den Versuchen davor. Vielleicht ist das auch der Schlüssel die Einstellung.

z.B. gestern gab es gefüllte Paprika mit Kartoffelpüree. So gesehen ein passendes Gericht für meine Pläne, viel Gemüse, Tomatensoße, Hackfleisch -> Eiweiß, und Kartoffeln + Milch = Püree.
Gute Sache, man ist sehr schnell, sehr lange satt und nach dem ich Mittags nur Salat und bisschen Kräuter Kartoffel gegessen habe, eine gute warme Mahlzeit.

Heute sollte auch das Buch, (siehe letzter Blog)


auch da sein. Aus den ganzen guten Lebensmitteln werde ich mir dann am Sonntag ein - zwei Dutzend Gerichte ausdenken. Der Vespertag wird wohl zum Suppentag werden und Sonntags wird der einzige Tag wo ich Kohlenhydrate essen werde. So könnte es funktionieren, hoffe ich.
Ich denke so, dass man wenn man dauerhaft auf etwas verzichtet man heiß Hunger entwickelt darauf. Wenn man weiß, da und da kann / darf ich das essen, freut man sich drauf und hält auch seinen Kurs weiterhin.
Wie sieht ihr das liebe Leser?

Viele Grüße

Uhltak