Dienstag, 30. August 2011

Der Fluch des Golfes

Wie viel Pech kann man eigentlich haben? Da geht man nichts ahnend einkaufen und auf einmal kommt eine Durchsage:" Der Fahrer des silbernen Golf amtliches Kennzeichen XYZ, bitte zur Kasse kommen. Meine Freundin meinte dann:" Das ist doch unser Auto..." Also zur Kasse gegangen, nachgefragt was los ist und Bingo: "Ihr Auto wurde von einer Dame beim ausparken gerammt."
Toll, also runtergegangen und den Schaden angesehen. Stoßstange verkratzt und verbeult.
Erfahren wie ich bin die Dame kurz beruhigt, nüchtern und verständnisvoll kurz mit ihr gesprochen, dann aber die Polizei verständigt.
Ich bin was Unfälle angeht lieber auf der sicheren Seite und rufe die Polizei einfach das der Fall sauber abläuft und das der Verursacher weiß was Sache ist, obwohl bei Bagatellschäden, wo der Fall klar ist, nicht wirklich die Polizei gebraucht wird. Wer wie ich aber schon mal einen Unfall mit Fahrerflucht miterlebt hat (vom LKW von der Straße gedrückt worden und dann isser abgehauen) der wird Vorsichtig. Die Polizei kam dann auch und hat dann den Austausch der Daten überwacht. Nun hab ich wieder Stress und Ärger mit Versicherung, Werkstatt und Co.
Einfach lästig und wieder kann ich nur sagen: "Warum immer mein Auto? Es hat niemandem was getan!"